Fleischmann A1200?

#1 von WernerT3 , 04.03.2020 19:30

Hallo,
bei einer Börse ist mir ein Drehschemelwagen 1483 zugelaufen. Dieser war in einer Verpackung mit der Aufschrift A 1200 und dem Fleischmannsymbol. Der Wagen ist gestempelt mit 22/8. Es würde mich interessieren, was sich hinter A 1200 verbirgt. 1200 ist ja der bekannte Blechpersonenwagen. Hier ein Handybild des Wagens und seiner Verpackung:

20200304_191826[1].jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Gruß Werner


 
WernerT3
Beiträge: 317
Registriert am: 25.12.2013


RE: Fleischmann A1200?

#2 von Knolle , 04.03.2020 19:46

Hallo Werner T3,

wenn ich das jetzt richtig erinnere dann steht das "A" für Automatik Kupplung, die Wagen der Serie 12XX gab es teilweise auch mit einer einfachen Blechkupplung.
Habe gerade mal in meinem Bildarchive geschaut, aber leider kein passendes Bild gefunden.

Schönen Abend wünscht

Knolle


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

http://alte-modellbahnen.xobor.de/t34993...rleitfaden.html
http://alte-modellbahnen.xobor.de/t43445...hmann-Cabo.html


 
Knolle
Beiträge: 905
Registriert am: 05.01.2015

zuletzt bearbeitet 04.03.2020 | Top

RE: Fleischmann A1200?

#3 von Ochsenlok , 04.03.2020 21:16

Hallo Werner,

sieh mal auf der hervorragenden Fleischmann-Sammler-Seite von Peter Effert nach: Link zu effert.de

und zwar das letzte Bild auf der Kupplungen-Seite. Dort sieht man den Vergleich der einfachen Hakenkupplung an einem Güterwagen der Blechserie beim Kuppeln mit der gewohnten GFN-"Automatik"-Kupplung. Die Blechkupplungen untereinander mussten zum Kuppeln "eingehoben" werden.

Gruß
Dennis


Ralf-Michael hat sich bedankt!
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 04.03.2020 | Top

RE: Fleischmann A1200?

#4 von 01220 , 11.03.2020 13:37

Hallo Werner,

schau mal hier,

Uhrwerk-Loks und Wagen mit einfacher Hakenkupplung

da habe ich mal einen Beitrag über die Uhrwerklok mit ihren Wagen eingebracht. Die haben so einfache Blech oder Krallenkupplungen.

Grüße Wolfgang



Ralf-Michael hat sich bedankt!
 
01220
Beiträge: 110
Registriert am: 02.03.2014


RE: Fleischmann A1200?

#5 von longjohn , 15.03.2020 12:49

Hallo Werner,

der sieht - bis auf Kupplung und Radsätze - genauso aus wie der Wagen von Trix Express. Ist das wirklich ein Original Fleischmann???

Gruß

Frank


 
longjohn
Beiträge: 1.085
Registriert am: 02.03.2009


RE: Fleischmann A1200?

#6 von WernerT3 , 16.03.2020 22:01

Hallo,
habe heute mal nachgeschaut. Der Wagen ist aus Guss und unten steht "Fleischmann Made in western Germany" Ein Trix Express Kesselwagen aus meiner Sammlung hat ein Untergestell aus Blech, ist ein paar Millimeter länger und hat ein Scheibebild mit der Aufschrift Trix Express an der Unterseite.
Gruß Werner


 
WernerT3
Beiträge: 317
Registriert am: 25.12.2013


RE: Fleischmann A1200?

#7 von longjohn , 17.03.2020 20:08

Hallo Werner,

o.k., dann echt Fleischmann. Der Trix- Wagen hat übrigens ein Gußfahrgestell und ist insoweit identisch mit dem GFN- Wagen. Leider habe ich gerade kein Bild vom Trix - aber Heini hat ja die Kataloge eingestellt. Schau mal z.B. in den Trix von 1964.

Herzlich

Frank


 
longjohn
Beiträge: 1.085
Registriert am: 02.03.2009


RE: Fleischmann A1200?

#8 von BW-Werner , 19.03.2020 11:22

Hallo,

zu den Unterschieden zwischen Trix und GFN und den Katalogabbildungen hatten wir in diesem eher unerquicklichen Beitrag mehr als genug Informationen.
Gott sei dank gibt es Ähnlichkeiten, wenn man das gleiche Vorbild nachbaut.

Gruß Werner


regalbahner findet das Top
 
BW-Werner
Beiträge: 467
Registriert am: 11.07.2011


RE: Fleischmann A1200?

#9 von Ochsenlok , 19.03.2020 20:22

Zitat von BW-Werner im Beitrag #8
Hallo,

... Gott sei dank gibt es Ähnlichkeiten, wenn man das gleiche Vorbild nachbaut.

Gruß Werner


Hallo Werner,
da musste ich aber jetzt schallend lachen !!!
Aber gelegentlich (und ganz unabhängig vom gerade behandelten Beispiel) gibt es dennoch gelungene und weniger gelungene Interpretationen des Vorbilds, wobei das meines Erachtens nicht unbedingt mit der Detaillierung einhergeht, sondern mit den Proportionen und dem Gesamteindruck.

Viele Grüße und danke für den entspannenden Lacher (davon gibts momentan leider nicht so viele)
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 20.03.2020 | Top

RE: Fleischmann A1200?

#10 von *3029* , 19.03.2020 22:41

Hallo Dennis und Werner,

sehr zutreffend formuliert ...

Viele Grüsse und weiterhin alles Gute

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.123
Registriert am: 24.04.2012


RE: Fleischmann A1200?

#11 von Pidi , 31.05.2020 12:31

Zitat von Ochsenlok im Beitrag #9
Zitat von BW-Werner im Beitrag #8
Hallo,

... Gott sei dank gibt es Ähnlichkeiten, wenn man das gleiche Vorbild nachbaut.

Gruß Werner


Hallo Werner,
da musste ich aber jetzt schallend lachen !!!


Da bin ich ganz bei Dir. Interessant jedoch, dass - wie in dem verlinkten Thread steht - Märklin sich diese Binsenweisheit erst von einem Richter hat erklären lassen müssen.


Pidi  
Pidi
Beiträge: 129
Registriert am: 30.01.2017


RE: Fleischmann A1200?

#12 von Pidi , 31.05.2020 12:47

Zitat von Knolle im Beitrag #2
Hallo Werner T3,

wenn ich das jetzt richtig erinnere dann steht das "A" für Automatik Kupplung, die Wagen der Serie 12XX gab es teilweise auch mit einer einfachen Blechkupplung.
Habe gerade mal in meinem Bildarchive geschaut, aber leider kein passendes Bild gefunden.

Schönen Abend wünscht

Knolle


Ich bin nicht sicher, ob das "A" spezifisch für Automatikkupplung steht, denn es gibt einen weiteren wichtigen Unterschied, so dass ich es eher im Sinne "A"ufgewertet interpretiere: Auf die Blech-geprägten Achslager, wie sie die Wagen ohne "A" hatten, sind zusätzlich Zinkdruckguss-Achslager aufgenietet, die tatsächlich den Anblick erheblich aufwerteten.


Pidi  
Pidi
Beiträge: 129
Registriert am: 30.01.2017


RE: Fleischmann A1200?

#13 von Startset1000 , 05.06.2020 12:01

Zitat von Pidi im Beitrag #12
(...)
Ich bin nicht sicher, ob das "A" spezifisch für Automatikkupplung steht,
(...)


Nach dem Katalogtext würde ich eher zu Knolles Interpretation tendieren, aber letztendlich ist es nicht wichtig...

Quelle: Fleischmann-Katalog 1956, Seite 23. Im Katalog 1957 waren die Wagen mit Blechstreifenkupplung nicht mehr einzeln aufgeführt.

Gruß
Harald


 
Startset1000
Beiträge: 546
Registriert am: 26.03.2013


RE: Fleischmann A1200?

#14 von WernerT3 , 05.06.2020 23:49

Hallo,
Danke für Deine Meldung. Habe inzwischen im 1958/59 Katalog den Hinweis auf die "A"-Serie der einfachen Wagen 1200 - 1215 gefunden. Diese wurden im Katalog als A1200 bis A1215 angeboten, während alle anderen Wagen das A nicht vorangestellt haben. Vielleicht sollte das A dann als "Anfänger" dienen?
Gruß Werner


 
WernerT3
Beiträge: 317
Registriert am: 25.12.2013


   

Reparatur Fleischmann Originalverpackungen?
Komisches Teil

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz