Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#1 von Dampfopa , 21.03.2020 19:47

Nachdem ich mich vor einigen Tagen vorgestellt und versprochen habe, meine alten Dampfmaschinenschätzchen vorzustellen, möchte ich heute mit der Doll 344/1 beginnen. Die Maschine habe ich als relativ gut erhaltene Ruine für wenig Geld ersteigert.

Zunächst die Beschreibung:
Liegende Dampfmaschine mit oszilliernendem Zylinder und Zahnradübersetzung zum langsamen und schnellen Lauf für Antriebsmodelle, liegender stahlbau gebeizter Messingkessel, Sicherheitsventil, Dampfpfeife, Metallsockel mit Geländer und Treppe. Alle blanken Teile sind fein vernickelt. Kesseldurchmesser 38 mm, Kessellänge 103 mm, Zylindermanteldurchmesser 8 mm, Schwungraddurchmesser 60 mm. Die Fundamentmaße sind L 23 x B 19,5 cm. Höhe mit Kamin 31 cm.

Ich habe die Maschine zunächst zerlegt und alle Teile, bis auf das Kesselhaus, vorsichtig mit Ballistol gereinigt. Das Kesselhaus wies, vor allem im Inneren, einige oberflächliche Rostspuren auf. So habe ich mich entschlossen, den alten Lack durch ein Bad in Aceton zu entfernen. Anschließend wurde der Rost mit meinem Dremel, der mit einer sehr feinen Bürste bestückt war, entfernt. Zum Schluß habe ich das Kesselhaus mit feiner Stahlwolle polliert. Danach habe ich eine neue Lackierung mit schwarzem Auspuffrohrlack aufgebracht. Nachdem der Lack grifftrocken war, wurde der Lack bei 240 Grad im Backofen eingebrannt. Der fehlende Kamin ist zwischenzeitlich bei einem mir bekannten Händler gekauft worden.

Beim Kessel fehlten die Dampfpfeife, das Federsicherheitsventil und die Wasserstandsschraube. Zudem war die Gewindemutter für das Sicherheitsventil und der Kolben des Aggregats nicht mehr vorhanden. Die original Dampfpfeife, der Kolben und das Federsicherheitsventil waren in meinem Fundus vorhanden. Einen Einlötring mit passendem Gewinde und die Wasserstandsschraube mußte ich kaufen. Der Kessel ist in einem warmen Zitronensäurebad (ca. 1 Teelöffel Zitronensäure auf 1 Liter Wasser) gereinigt worden. Die Brünnierung war anschließend nicht mehr ganz so stahlblau. Das war der Kessel vorher aber auch nicht. Er war einfach nur dreckig. Der Einlötring ist, nach vorheriger penibler Entfernung alter Lötreste am Einführloch, schnell mit meinem kleinen CFH Lötgerät eingelötet worden. Zum Einlöten habe ich einen Lötring aus 1mm Lötdraht gefertigt. Nun konnte der Kessel wieder mit den Lötlaschen im Kesselhaus verlötet werden.

Der Zusammenbau der einzelnen Komponenten war dann kein Problem mehr. Einzig das Einlöten der Dampfleitung erforderte noch einmal besondere Sorgfalt.

Doll_344_1_1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_19.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_20.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_21.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_22.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_23.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_24.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_25.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)Doll_344_1_26.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüße aus dem Sauerland bei bester Gesundheit

Jürgen


Folgende Mitglieder finden das Top: koef2, Knolle, t.horstmann und Blechnullo
koef2, Steffen B. und Mikeestorf haben sich bedankt!
Dampfopa  
Dampfopa
Beiträge: 17
Registriert am: 15.03.2020

zuletzt bearbeitet 27.03.2020 | Top

RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#2 von koef2 , 22.03.2020 08:21

Hallo Jürgen,

toller Bricht und tolle Bilder. Vielen Dank

Viele Grüße und bleib gesund
Kai
Koef2


Viele Grüße
Kai
Koef2


- - - -

H0: Märklin und Trix Express (TRE), Spur 0: Fleischmann (GFN)


 
koef2
Beiträge: 1.968
Registriert am: 30.10.2010


RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#3 von fan1994 , 22.03.2020 09:07

Sehr schöne Maschine und sehr schöner Bericht :)
Dann auch mal noch von mir ein nachträgliches herzlich willkommen im Forum und under dem Dampffreunden :)
Ich bin gespannt was du uns als Nächstes hier präsentiert.
Gruß Mario :)


fan1994  
fan1994
Beiträge: 391
Registriert am: 21.06.2011


RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#4 von Dampfopa , 22.03.2020 12:30

Hallo Kai und Mario,

vielen Dank für die Blumen.

Jürgen


Dampfopa  
Dampfopa
Beiträge: 17
Registriert am: 15.03.2020


RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#5 von Jens1964 , 03.04.2020 20:44

Hallo Jürgen .
Habe gerade Deinen Bericht im Forum gesehen und wollte mich mal melden . Ich restauriere und sammle seit ca. 15 Jahren Doll Dampfmachinen .
Habe mitlerweile ca 60 Maschinen restauriert stehen alle bei mir zu Hause in Vitrinen . Kannst Dich ja mal bei mir melden . Anbei mal ein paar Bilder
eines meiner Projekte . Viele Grüße an alle Dampfmaschinenliebhaber . Jens



43630004.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)43630005.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)43630009.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)43630011.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Folgende Mitglieder finden das Top: t.horstmann, ginne2, Dampfopa, koef2 und Knolle
Dampfopa hat sich bedankt!
 
Jens1964
Beiträge: 33
Registriert am: 29.09.2018


RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#6 von koef2 , 04.04.2020 10:58

HAllo Jens,

tolle Instanmdsetzung.

Viele Grüße
Kai
Koef2


Viele Grüße
Kai
Koef2


- - - -

H0: Märklin und Trix Express (TRE), Spur 0: Fleischmann (GFN)


Jens1964 hat sich bedankt!
 
koef2
Beiträge: 1.968
Registriert am: 30.10.2010


RE: Vorstellung Doll 344/1 - Liegende Dampfmaschine

#7 von Dampfopa , 04.04.2020 18:53

Hallo Jens,

ganz tolle (Dolle) Arbeit. Ich kann mir vorstellen, wie viele Stunden Arbeit du allein in die Restauration der vorgestellten Maschine gesteckt hast. Hut ab.

Ich selbst habe mit der Restauration alter Spielzeugdampfmaschinen vor 3 Jahren angefangen. Durch Zufall bin ich bei Doll gelandet. Im Internet hat auf einer Auktionsseite eine kleine Doll 310/2 meine Aufmerksamkeit gewonnen. Ich konnte das Teil recht günstig ersteigern. An der Maschine gab es, bis auf eine gründliche Reinigung, nichts zu restaurieren. Ich habe mich in der Folge über die Geschichte der Fa. Doll informiert. Der Funke hatte gezündet. Da die"Großen 8" aus Nürnberg alle sehr schöne Maschinen hergestellt haben, bestand die Gefahr, sich zu verzetteln und den Rahmen des eigenen Portmonais zu sprengen. Daher habe ich mich entschlossen, nur Doll und in der Folge Fleischmann Dampfmaschinen zu sammeln. Ich habe in der Folge immer mal wieder im Internet und auf Dampfmaschinenveranstaltungen in der Nähe meines Heimatortes nach lohnenswerten Objekten Ausschau gehalten. Auf 60 Maschinen bin ich zwar noch nicht gekommen, aber 10 fertiggestellte sind es doch schon geworden. Drei Doll Maschinen und 8 Fleischmänner sind noch in Arbeit. Mehr in einer PN.

Viele Grüße bei hoffentlich bester Gesundheit

Jürgen


Dampfopa  
Dampfopa
Beiträge: 17
Registriert am: 15.03.2020

zuletzt bearbeitet 04.04.2020 | Top

   

Wilesco Sicherungskappe
Doll Dampfturbine

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz