Kleines Rätsel

#1 von Blechnullo , 01.05.2020 18:23

Hallo zusammen,

Was könnte das wohl sein?

Kleiner Tip, hat was mit Märklin in Spur 0 zu tun.



Entschuldigt die schlechte Bildqualität aber meine Kamera spinnt.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.12.2014


RE: Kleines Rätsel

#2 von Fahri01 , 01.05.2020 18:33

Achsen für einen Wagen?

Gruß
Karsten


 
Fahri01
Beiträge: 1.015
Registriert am: 29.08.2017

zuletzt bearbeitet 01.05.2020 | Top

RE: Kleines Rätsel

#3 von Blechnullo , 01.05.2020 18:46

Hallo Karsten,

Achsen, ja! Von einem Wagen, nein!

Habe nochmal ein Foto mit meiner Gurkenkamera gemacht.



Vielleicht erkennt man jetzt mehr.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.12.2014


RE: Kleines Rätsel

#4 von t.horstmann , 01.05.2020 19:38

Oha!

Das dürften ausgelaufene Stahlachsen einer Lok sein. Die Riefen sind durch die Fahrwerksplatinen entstanden. - So schlimm habe ich das noch nie gesehen! Wie haben da erst die Lager in den Messingplatinen ausgesehen? Wohl Ostereier? Aber Ostern war dieses Jahr doch schon.

Viele Grüße

Thomas


Blechnullo findet das Top
 
t.horstmann
Beiträge: 1.502
Registriert am: 27.10.2010


RE: Kleines Rätsel

#5 von Blechnullo , 01.05.2020 20:07

Hallo Thomas,

Du hast schon wieder gewonnen!


Ja, das sind Achsen aus einer R 12890, kaum zu glauben.

Dachte ich mir, das sowas noch nicht viele gesehen haben.


War wahrscheinlich ein Kriegskind, die Platinen waren aus Stahl, die Zahnräder aus Alu.

Die Lok war einem Forums- Mitglied und ich hatte die Ehre das Teil zu reparieren.

Alle Zahnräder neu, alle Räder neu, die Achsen neu, Achslager ausbuchsen, Kolektor abdrehen, Bürsten und Feder erneuert und noch alle Schrauben erneuert.


Eigentlich ein Totalschaden!

Sie läuft wieder wie am ersten Tag, auch wenn sie mit den alten Teilen schon mindestens eine Weltumrundung hinter sich hatte.

Gruß Rolf


t.horstmann hat sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.12.2014


RE: Kleines Rätsel

#6 von t.horstmann , 01.05.2020 20:31

Hallo Rolf,

mit der Information, dass es irgendwelche Achsen sein mussten, war das natürlich einfach, obwohl ich es in der Form - wie bereits gesagt - noch nie gesehen habe. Die Stahlplatinen erklären in dem Zusammenhang jedoch vieles!

Nach dem ersten Bild war es wirklich sehr schwierig, da jeglicher Größenvergleich fehlte. Ich hatte da zunächst an irgendein viel kleineres Teil gedacht. Im zweiten Bild war nicht nur die Schärfe besser. Auch half der z.T. auf dem Bild erkennbare Gürtel, die Größenverhältnisse besser abzuschätzen, wenn auch wiederum der durchgeschriebene Text auf der Zettelunterlage etwas zu groß erschien.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 1.502
Registriert am: 27.10.2010


RE: Kleines Rätsel

#7 von Blechnullo , 01.05.2020 20:52

Hallo Thomas,

habe schon sehr viele Stahlrösser wieder auf die Schienen gestellt, aber so etwas hatte ich auch noch nie gesehen.

Die Rillen sehen aus wie mit einer Drehmaschine gemacht.

Die Vermutung, auf den ersten Anblick, liegt nah, das hier irgendwie Seegeringe rein sollten. Natürlich nur wenn man nicht weiß was es ist.

Wahrscheinlich hatte man vergessen die Lok beim Überqueren des Äquator's mal abzuschmieren.

Schön, das Du wieder gewonnen hast. Darfst jetzt 2 Stunden Bagger-Fahren.

Gruß Rolf


t.horstmann hat sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 2.127
Registriert am: 25.12.2014

zuletzt bearbeitet 01.05.2020 | Top

   

Becker Modellgleis Weichen -Fehlersuche-
Cabo-Güterwagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz