RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#26 von Eisenbahn-Manufaktur , 19.05.2020 12:46

Hallo Leute,

LGB ist teuer... wenn man sie neu kauft.

Wenn man sie aber wieder verkaufen möchte, kommen einem die Tränen.

Ich habe lange versucht, meine hochwertige, neuwertige, originalverpackte LGB-Sammlung (3 Loks, in Beitrag #3 zu sehen, 15 Waggons und ca. 100 Gleise, Weichen, Sondergleise, alles größtenteils unbenutzt) wieder zu einem akzeptablen Preis zu verkaufen, ohne Erfolg.

Als mir jemand dann für die schöne Rügen-Dampflok 99 4633, die neu ca. 650,- Euro kostet, sage und schreibe 80,- Euro bot, habe ich den Verkauf eingestellt. Jetzt schlummert die immer noch komplett vorhandene LGB im Keller und wartet auf bessere Zeiten.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.972
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 19.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#27 von Preussenhusar , 24.05.2020 09:45

Einen schönen Sonntag gewünscht !

Ich habe in letzter Zeit vir von sog. Schienenverbindern gelesen,
mit denen man die Schienen stromtechnisch verbinden soll:

Sowas z.B.:

https://www.ebay.de/itm/LGB-Schienenverb...m4383.l4275.c10

Die Schienen werden damit sicherer verbunden als mit den originalen Laschen.

Für den kleinen R1 Startkreis mit 4*300 mm Geraden als Oval würde es wohl ohne gehen, aber wenn ich das ausbauen will, wäre es wichtig, eine gute technische Verbindung herzustellen.
Noch ist das ganze innen geplant.

Ich nehme an, die Laschen sollen abgezogen und mit diesen Messing Schraubklemmen ersetzt werden.
Ist das so korrekt ?

Zwar würde die Strecke damit sehr fixiert, aber Teile kann man so doch als "Segmente" belassen und schneller wieder aufbauen.
Oder liege ich da falsch ?

Gruß
Stefan

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#28 von maeflex , 24.05.2020 10:04

Hallo Stefan,
richtig, die originalen Schienenlaschen muessen abgezogen werden und sind hinterher (zumindest bei mir ) meistens verbogen und
teilweise unbrauchbar.
Die angebotenen Schienenverbinder halten die Schienen durch die Schraubverbindung zusammen und ermoeglichen einen besseren Stromfluss. Allerdings ist der finanzielle Aufwand nicht zu unterschaetzen .Eine Packung reicht ja gerade mal fuer 5 Gleise.

Fuer den Anfang wuerde ich empfehlen, einige Stromeinspeisungen einzuplanen ( Bei meiner Anlage meine ich 1mm Litze verwendet zu haben ) und die Schienen mit Gleisklammern zu sichern.

ein schoenes Restwochenende


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
maeflex
Beiträge: 2.195
Registriert am: 13.05.2010

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#29 von Preussenhusar , 24.05.2020 10:06

Hallo Roland,

dann war meine Vermutung richtig:
Laschen ab und 2 Verbinder pro Gleis,
da lohnt eine 50-er Packung schnell.
Und lieber lange Geraden nehmen.
Nun, als Test zum Reinschnuppern wird es schon gehen, aber ich werde dann vom Junibudget
eher die Qualität als die Quantität engehen.

Eigentlich traurig, daß die angebrachten Laschen so - naja - minderwertig für den Betrieb anzusehen sind.

Ich lese immer etwas von "ML" - ist das qualitativ gut genug ?
Kabel und Stromanschlüsse werden von LGB weit teurer angeboten.
Ist das Preis/Leitsungsverhältnis hinreichend gegeben ?

Welchen Kabelquerschnitt sollte ich verwenden ?


Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#30 von ElwoodJayBlues , 24.05.2020 10:28

Ich weiß jetzt nicht, wie Du auf die Idee kommst, daß die originalen Laschen minderwertig sein sollen.

Ich habe meine LGB fast 30 Jahren betrieben, Sommer und Winter, drinnen und draußen.
Immer wieder auf und abgebaut.
Ich habe nicht einmal auch nur einen einzigen Schienenverbinder ersetzen müssen.
Ab und zu mit der Zange nachbiegen und fertig.

Ebenso habe ich auch meine Gartenanlagen immer mit einer Einspeisung zuverlässig betrieben.

Ich würde da erstmal Erfahrungswerte sammeln, bevor ich das Geld unnötig verblase.

H0 Kriterien funktionieren bei LGB größtenteils nicht.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Folgende Mitglieder finden das Top: hgb, Eisenbahn-Manufaktur und *3029*
maeflex und Eisenbahn-Manufaktur haben sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#31 von Preussenhusar , 24.05.2020 10:30

Hallo,

so schnell nimmt man etwas auf, was man nicht selbst geprüft hat.
Ich werde erstmal verwenden, was kommt.
Gekauft werden höchstens ein paar lange Geraden.

Und wenn EIN Anschluss da reicht, bleibt nur die Kabelqualität als erste Frage .
0,14 dürfte ja zu dünn sein.
0,5 Querschnitt habe ich noch da.

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#32 von maeflex , 24.05.2020 10:38

Zitat von Preussenhusar im Beitrag #29
Hallo Roland,



Eigentlich traurig, daß die angebrachten Laschen so - naja - minderwertig für den Betrieb anzusehen sind.


Gruß
Stefan


Hallo Stefan,
da habe ich mich wohl falsch ausgedrueckt. Die Gleise von LGB sind absolut freilandtauglich und robust.
Die Laschen sitzen so gut, dass sie teilweise nur mit "roher Gewalt entfernt werden koennen.
Mit einem Kabelquerschnitt von 1,5 mm2 bist du auf der sicheren Seite.


- Felix war schneller- danke


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
maeflex
Beiträge: 2.195
Registriert am: 13.05.2010

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#33 von Blechgleis , 24.05.2020 20:15

Hallo Stefan,
viel Spaß mit der Gartenbahn.

Gruß aus dem Nahetal, Wolfgang


http://ebenstrit.lima-city.de/moba/


*3029* findet das Top
Preussenhusar hat sich bedankt!
 
Blechgleis
Beiträge: 741
Registriert am: 09.04.2010


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#34 von weichenschmierer , 24.05.2020 21:15

Hallo Zusammen !

Bin mal wieder spät dran. LGB stimmt absolut, aber bei den Gleisen habe ich schon vor Jahren

alles auf Nirosta Edelstahl umgestellt, denn was an MESSING draussen ewig liegt wird SCHWARZ !!!

Ich weiß wovon ich rede, bin seit 1982 im Garten unterwegs. Ab 2000 alles Messing (viel Meterware)

abgebaut und die in Zitronensäure gereinigten Profile mit den (damals neuen, nicht UV Beständigkeit vertrauenerweckenden) Revalda

Schwellenrosten im Keller verbaut. Im Garten haben wir Revalda Edelstahlprofil mit LGB Schwellenbetten verbaut.

Gibts leider nicht mehr, aber Trainli in der Schweiz liefert ähnliches ! Entsprechend mehr Einspeisungen

(dem Stahl geschuldet) und man hat ausser etwas putzen keine Sorgen. Nur zwei Jahre kein Betrieb im Garten

und bei Messing geht nix mehr ! Auch sind die LGB Laschen zu schwach, reißen und werden auch schwarz, alles

schon durch.....Sinnvoll ist es auch die Gleislage hoch zu legen, 1. Spritzwasser und Dreck geschützt und 2. werden

wir nicht jünger und wer kriecht mit 60+ schon gerne wie ein 5 jähriger über den Boden !

Bei uns ist es dafür leider zu spät, aber die Bergstrecke wird bevorzugt zum Testen der Fahrzeuge benutzt......

aus diesem Grund !!

Weiterhin ganz,ganz wichtig, wenn man den Platz hat, nur Radius 3 oder größer !!! So kann man auch mal Spur 1 Fahren lassen,

oder eine Harzlok oder,oder...... Wer was konkretes wissen möchte, habe da für sehr ,sehr viel Fragen Antworten......

Ach so und wer es sich aussuchen kann, die Nürnberger Sachen sind durchweg solider und qualitativer als die aus Göppingen.....

Liebe Grüße

Wolfgang


hgb findet das Top
Preussenhusar hat sich bedankt!
 
weichenschmierer
Beiträge: 1.192
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 24.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#35 von Preussenhusar , 25.05.2020 08:37

Hallo Wolfgang,

das ist jetzt eher eine Verunsicherung.
Zwar plane ich (noch) keinen festen Aufbau im Freien,
aber andererseits möchte ich nicht an einem Startset LGB durch "Rumdoktern" Mängel beheben, die von Anfang an anders zu klären gewesen wären.

Messing vs Stahl. Schraubverbinder vs Laschen. Firma A vs Firma B.

Ich habe auch im Nachbarforum von langjährigen LGB Strecken gelesen, wie auch Spur 1 von Tante M.
Vollständig pflegefrei sind sicher keine Schienen, aber welche der Marken ist relativ konstengünstig und sowohl dauerthaft als auch im Fliegenden Aufbau gut zu verwenden ?
Piko stellt ja auch Spur G her.
Schließlich mag ich im Freien nicht den gleichen Kabelsalat haben wie in H0 .

Zu Pfingsten hoffe ich das bestellte Startset und die 4 Gleise zu bekommen.

Meine Dach-Terrasse hat 8*2,60 Meter Fläche, da "geht was".

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 25.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#36 von maeflex , 25.05.2020 08:58

Hallo Stefan,
ich wuensche dir viel Freude und Spass mit deiner neuen Startpackung.


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
maeflex
Beiträge: 2.195
Registriert am: 13.05.2010


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#37 von weichenschmierer , 25.05.2020 18:34

Grüß Dich Stefan !

Also günstig ist schon mal ein Wiederspruch zu optimal. Leider.

Von Piko halte ich nix, alleine schon der Maßstabsalat und die sehr einfache

Detaillierung...dann besser direkt in Spur 1 vernünftig oder 64mm Spur 2.

Zu den Gleisen kann ich nix sagen, aber die Messingprofile sind ja technisch

unproblematisch, spannend wäre der Kunststoff der Schwellen.

LGB alt verwendete Luran S und das ist sehr UV beständig und das ist sehr wichtig draussen !!

Wenn Piko das auch nimmt, warum nicht. Ich weiß es nicht.

Messing ist elektrisch schon sehr gut, nur mußt Du es regelmäßig pflegen

und Zeit ist schließlich auch Geld !

Die Laschen LGB Laschen würde ich direkt gegen Schraublaschen von Baumann tauschen.

man kann dann auch direkt die Dinger zur Stromeinspeisung nutzen.

Edelstahl ist leider teuer, benötigt mehr Einspeisungen und ist immer blank (auch Fuß und Steg,

braune Farbe hält nur kurzfristig und muß regelmäßig nachgepinselt werden).

Trotzdem ist es schon sehr pflegeleicht und ich will nix anderes mehr haben....

Übrigens hatte ich bei meiner Anfangspackung (mit Stainz,der Klassiker) direkt schon im Laden die R 1

Gleise gegen R3 getauscht. Heute haben wir im Fundus noch ein paar R1 Gleise von der fliegenden Kinder-

eisenbahn unserer Puten, mit denen kann man seriös absolut nix anfangen, außer Du fährst wirklich

nur mit Zweiachsern (Lok und Wagen). Also sei schlau und nimm direkt R3´, ich weiß von anderen,

die später umgestellt haben.. mehr Kosten und auch lästig.....

Viel Spaß mit der LGB

Gruß

Wolfgang


 
weichenschmierer
Beiträge: 1.192
Registriert am: 11.01.2008

zuletzt bearbeitet 25.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#38 von Preussenhusar , 25.05.2020 18:42

Hallo Wolfgang,

danke für Deinen Beitrag.
Ich möchte erstmal reinschnuppern.
Für eine echte Gartenbahn fehlt mir (noch) der Garten.

Die 8 * 2,60 Terrasse böte schonmal viel Platz und - klar, ich würde ernsthaft erst ab R3 und mit langen Geraden arbeiten ,
schon um die Anzahl der Schienenkontakte zu verringern.

Die R1 Teile könnte ich ja dann mal abstoßen.
Neue kaufe ich aber definitiv keine dazu. Die 12 aus dem Startset sind mir erstmal zum Schnuppern genug.

Darauf kommt es mir aber zunächst nicht an.
Was die Stahlschienen angeht, das würde ich erst bei einer echten Gartenbahn machen,
zur Pflege der Messing Schienen gibt es ja gute Tips, die wenig kosten.
Stichwort Jeans und Iso-Prop.

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 25.05.2020 | Top

RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#39 von Preussenhusar , 27.05.2020 09:03

Guten Tag,

eine Frage habe ich noch:
Wie steht es mit der Lebensdauer der Schienenschleifer/Kohlen/Haftreifen ?
Ist das in etwa wie H0 ?

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#40 von ElwoodJayBlues , 27.05.2020 10:16

Die sind quasi unsterblich.

Wie gesagt, LGB ist nicht unbedingt mit anderen Baugrößen vergleichbar....


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#41 von weichenschmierer , 27.05.2020 10:21

Moin Stefan !

Wie in H0 ! Wer viel fährt muß irgendwann tauschen, aber das dauert. Es sei denn Du machst morgens den Trafo an,

läßt den ganzen Tag laufen und abens wieder aus.... (Schaufensterbetrieb) dann gehts schneller.....

Aber die Schleifer wechseln ist alles auch kein Hexenwerk, war bisher nur bei den Fahrzeugen der KInder nötig,

die hatten die Laufleistung und bisher nur die.....

Gruß

Wolfgang


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
weichenschmierer
Beiträge: 1.192
Registriert am: 11.01.2008


RE: Anfrage zum Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#42 von Preussenhusar , 27.05.2020 10:37

Vielen Dank, fein fein !

Da kann ich nur hoffen, daß mein Händler das Paket noch rechtzeitig vor Pfingsten bekommt,
damit ich auf der Terrasse das erste mal "Großdampf" mit tuuut ♫ ♫ machen kann ^^

Gruß
Stefan

Edith sagt:
Das Paket ist beim Händler angekommen,
eben bekam ich den Anruf


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 27.05.2020 | Top

(Anfrage zum) Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#43 von Preussenhusar , 28.05.2020 18:25

Guten Abend,

heute konnte ich das Set und 4 Graden 600mm abholen.
Im Set sind ein beladener Gabelstapler auf einem Niederborder verladen und ein gelber Schüttgutwagen

Das Gleis macht soweit einen stabilen Eindruck,
es sind 28 Verbindungsklammern dabei, das reicht für noch ein paar Zusatzgleise.

Einzig das Anschlußkabel vom Steuergerät zum Gleis scheint mit 1,50m etwas kurz.

Es liegen Lokführer, Staplerfahrer und weitere 4 Bahnfiguren dabei.

Die Lok und Wagen sind im Gegensatz zum gewohnten H0 ein "Mordstrumm" ^^
8 weitere Gleise sind im 12-erPack noch im Laden - aber sicher nicht mehr lange ^^

Ich freu mich.

Wie ist das mit der geklappten 8 ?
Wenn ich die in R3 bauen will, was brauche ich ggf an Ausgleichsstücken ?
R3 Kreuzung - klar und 2 Kreise - und noch ?

Gruß
Stefan

Titel geändert, es kann starten


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 28.05.2020 | Top

Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#44 von Preussenhusar , 29.05.2020 11:09

Guten Tag nochmal,

in der Anleitung findet sich dieser Satz:

Zitat

Den Schornstein nur zur Hälfte mit der Flüssigkeit füllen. Wenn zu viel Flüssigkeit verwendet wird, kann diese nicht verdampfen.



Woher weiß ich, was die Hälfte ist ?
Ich habe eine Spritze mit ml Teilung und das Dampföl (SR24 von Weiss) und naürlich die Probepackung.

Einen R3 Kreis bekomme ich bei 2,60 Tiefe so mal grade drauf, aber eine geklappte 8 wird nicht drin sein.
Also erstmal das R1 Oval nehmen und verlängern..

Leider finde ich keine geeigneten Gleisbilder, aus denen ich die Symetrie ablesen kann, wie es beim M oder C Gleis war (ist)
Also Weiche X + Gegenbogen Y ergibt am geraden Strang Ausgleich Z z.B. 5202 + 5206 = 5106 am geraden Strang. 5137 + 5100 = 5106 etc. Geschweige denn Kreuzungsdaten.
LGB ist nin nicht gerade superbillig und ich möchte kein Geld in Kleingleise parken.
Selbstbau mache ich noch ungern.

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#45 von dabbelju , 29.05.2020 13:19

Hallo, meine Meinung zu den Radien:

Natürlich sind die Experten und die "echten" Modellbahner nur für die großen Radien zu haben. Für Spielbahner sieht's anders aus. Denn die großen Radien lassen den Platzbedarf rasant in die Höhe schnellen! Und wenn es dann eng wird im "Spielzimmer", ist das auch nicht schön. Das sehe ich auch für H0 so. Die Märklin-Metaller sind dankbar, dass es beim M-Gleis den "verpönten" Industrieradius gibt! Wirkliche Mini-Anlagen sind ohne den gar nicht machbar. Und was wir auf Balkon oder Terrasse realisieren, ist (umgerechnet) nichts anderes als eine klassische Mini-Anlage nach derArt, wie sie hier im FAM gern gepflegt wird.

Für LGB-Fahrer: Okay - der 60cm-Radius ist extrem, den vermeide ich (außer irgendwo ein 60 Grad-Bogen, um Platz zu sparen). Dieser Radius ist das 13,3-fache der Spurweite; zu wenig für ein ansprechendes Bild. Das wäre Radius 22 cm in H0, umgerechnet!
Bei H0 ist der kleine Radius 1 mit 36 cm das 21,8-fache derSpurweite - und das vermeidet man in H0 schon gern, weil für lange Loks und lange D-Zugwagen zu eng bzw. unschön. Aber wer fährt solche Fahrzeuge auf seinem Balkon ?! Ein in H0 bescheidener 4-Wagen D-Zug ist mit verkürzten Wagen 1,35 m lang - im Maßstab 1:32 hätte dieser Zug umgerechnat 3,70 m Länge!

Umgerechnet auf das 45mm Gleis der Gartenbahn ergibt sich aus dem R1 der H0-Bahn der Radius 98 cm; diesen Radius gibt es leider nicht bei LGB. Aber deswegen gleich R = 119,5 cm nehmen ?! Das wären immerhin großzügige 43 cm in H0.

Resultat: für mich sind im Garten, auf der Terrasse die Kurvengleise mit R2 mit 78 cm ideal. Und mit langen Fahrzeugen fahren wir da nicht. Auch dadurch entsteht eine gewisse Großzügigkeit im Gesamteindruck.

Uli


ALTE MODELLBAHN: alles, was veraltet ist
Spielen statt Nieten zählen.


Preussenhusar hat sich bedankt!
 
dabbelju
Beiträge: 1.058
Registriert am: 16.01.2013

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: Start einer analogen Garten/Terrassenbahn

#46 von Preussenhusar , 30.05.2020 09:00

Hallo zusammen !

Einen schönen Sonnabend wünsche ich.
Heute habe ich das Testoval aufgebaut
ca 1,20 * 2,40 große
Die Lok juckelt auf Fahrstufe etwas über 2 herum.
Bei 1 tut sie noch nichts, ich nehme an, da startet der Verdampfer ?

Sie soll ein wenig "eingefahren" werden, bevor es weitergeht.

Wie lange dauert es eigentlich bis der Verdampfer loslegt ?
Scheinbar arbeitet er erst bei Fahrstufe >3

Die Achsen der Wagen sind aus Kunststoff.
Ist es empfohlen, Metallachsen einzubauen ?
Es gibt deren 2 Nummern . *grübel*

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

Kleine Filme meines Testkreise

#47 von Preussenhusar , 30.05.2020 18:28

Hallo Freunde,

leider wurde mein VT Account aus mir nicht mitgeteilten Gründen gelöscht
und ich weiß noch nicht, wo ich meine Filme zum Anschauen hochladen könnte.
YT werde ich nicht mehr nutzen.

Wer möchte, dem darf ich 3 Download Links vorstellen.
Es handelt sich um 2 Mitfahrfilme und einen Übersichtsfilm mit etwas Erklärung.

Kommentare sind gerne willkommen.

https://filehorst.de/download.php?file=dJftfEpo
https://filehorst.de/download.php?file=dJhsrDjC
https://filehorst.de/download.php?file=dhoJjDgG

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: Kleine Filme meines Testkreise

#48 von Preussenhusar , 31.05.2020 16:11

Frohe Pfingsten, werte Bahnfreunde.

Leider ist heute ein so böiger Tag, daß es mir die plastikbeachsten Wagen von den Gleisen hebt .

Also habe ich mal versucht (!) mit dem Trackplanner vorauszudenken.
Leider komme ich damit überhaupt nicht klar.

Mein Ansinnen ist es, herauszufinden, wie sich die R1 bzw R2 Bögen und die Geraden in Bezug auf eine 30 Grad Kreuzung verhalten.

Bei vielen Herstellern finden sich Symetriebeispiele, aber zu LGB finde ich zu genau dieser Frage garnichts - oder ich suche falsch.

Kann mir evtl jemand helfen ?

Eine geklappte 8 aus R2 oder meinetwegen auch R1 mit einer 30 Grad Kreuzung ist die Aufgabe...
Für einen R3 Kreis reicht die Tiefe leider nicht mehr aus.

Danke für Hilfestellungen

Bleibt gesund !

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017

zuletzt bearbeitet 31.05.2020 | Top

RE: Kleine Filme meines Testkreise

#49 von hgb , 31.05.2020 20:37

Hallo Stefan,

wenn Du den anhängenden Planer meinst, ist Dein Problem nur so wie dort gezeigt zu lösen. Nämlich gerade Schienen an die Keuzung bis der größere Radius erreicht ist. Allerdings entsteht so keine symmetrische Figur.

MfG
Hans-Günther

PS: Eben sehe ich, daß das PDF nicht anhängt. Da versuche ich es anders.


Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
J W v G


hgb  
hgb
Beiträge: 548
Registriert am: 27.12.2016

zuletzt bearbeitet 31.05.2020 | Top

RE: Kleine Filme meines Testkreise

#50 von Preussenhusar , 31.05.2020 20:42

Hallo Hans-Günther.
Ich kommt mit dem Planer nicht zurecht.
Ich würde einfach gerne wissen, wie sich das verhält mit der Kreuzung und den Maßen der Gleise..
LGB ist ja nicht grade billig und ich muß alles bestellen.
Da ist Try & Error nicht sehr dienlich

Gruß
Stefan


Preussenhusar  
Preussenhusar
Beiträge: 1.377
Registriert am: 10.05.2017


   

Lastra-Bahn Spur Z0
Spur 0 - Te iii Eigenbau

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz