neues von Willi Breidenbach

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 28.05.2020 23:45

Hallo Leute,

folgenden Text habe ich gerade auf der Seite von Willi Breidenbach gefunden https://bv-messen.com/

Zitat von Willi Breidenbach
An allen Ecken und Kanten wird gelockert – aber nicht bei Veranstaltungen! Dabei ist es doch absurd, eine Veranstaltung wie das Oktoberfest, ein Stadtfest oder ein Rockkonzert mit einem Modellbahnmarkt gleichzusetzten, zu dem im Sommer vielleicht 300 bis 500 Besucher – verteilt auf etwa 5 – 6 Stunden – zum Kaufen kommen werden. HIER BESTEHT DOCH WOHL SEITENS DER POLITIKER RIESIGER HANDLUNGSBEDARF! Fazit: Zur Zeit werden bei uns keine Spezialmärkte genehmigt. Warten wir also ab, ob sich bald irgendwas tut.



Ganz ehrlich ich kann ihn sehr gut verstehen, aber auf der anderen Seite ob er mit den Abstandsregeln glücklich würde ?? Ich weiß es nicht, aber wohl eher nicht. Ob er bei weniger Ausstellern aber den gleichen, wenn nicht sogar höheren Gebühren der Städte und Gemenden, noch seine Kosten rein bekommt wage ich zu bezweifeln und lange Zeit immer nur draufzahlen bedeutet den Ruin. Aber auch wenn er keine Veranstaltungen vorläufig machen darf ist es wohl auch nur eine Frage der Zeit wann ihm die Luft ausgeht und das wäre mehr als schade.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Neusser67 hat sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach

#2 von Blech , 29.05.2020 08:06

Nee, Chef -
das können wir als Messeveranstalter überhaupt nicht verstehen!
Und der gute Breitenbach sollte erst mal wegen der Haftung mit seiner Versicherung sprechen.
Wir haben das getan! Bei der Folgenaufzählung bleibt einem der Mund offen!
In Frankfurt haben in einer Kirche die Leute gesungen -200 sind jetzt vom Virus befallen...
Da stehen jetzt Zahlungen und folgend Prozesse beim Veranstalter an.
Also dann war das mal nix, was der Herr Breitenbach da schrieb.
Und! Ein Veranstalter sollte so in der Vergangenheit gewirtschaftet haben, dass er diese Zeitspanne überleben kann.
Denn im Sommer -darüber reden wir eben- hat er ja eh deutlich geringere Besucherzahlen bei gleich hohen(!) Kosten.
Es wird auch viel auf hohem Niveau gejammert -und man muss sich halt seinen Teil denken.
Bleib gesund -gilt für alle!
Botho

Nachtrag zu Gunters #3:
Ja, Gunter -genau!
Dieses sehr wichtige Argument hatte ich vergessen!
Die Genehmigungsbehörden kennen natürlich die Gegebenheiten auf Messen oder Börsen genau.
Daher wird das vorerst(!) mal nix -und es ist auch gut so.
bgw


Folgende Mitglieder finden das Top: Gleis3601, weichenschmierer, noppes, Djian und Charles
Gunter L, Bruno-und-Baby, klein.uhu, Physikus und koef2 haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach

#3 von Gunter L , 29.05.2020 08:16

... zumal das Anfassen der Sachen beim "Betrachten" nicht ausbleibt.
Sollen die guten Stücke denn alle 2 Minuten desinfiziert werden ?

Wäre aber mal was Neues : Lackschäden durch Sakrotan

Gruß
Gunter L


Folgende Mitglieder finden das Top: weichenschmierer, konstanz und KGBRUS
Blech, konstanz, noppes und koef2 haben sich bedankt!
 
Gunter L
Beiträge: 68
Registriert am: 21.08.2019


RE: neues von Willi Breidenbach

#4 von Bruno-und-Baby , 29.05.2020 10:19

@ Botho #2:
deinen Sätzen stimme ich zu.
Nach meinen Beobachtungen sind ältere Leute ja generell vernünftiger als jüngere Leute, wenn es z.B. um dass Masken tragen und die Abstandsregel geht.
Und unter Modelleisenbahnern gibt es nun mal deutlich mehr ältere als jüngere Leute.
Könnte also klappen auf einer MoBa-Börse, also das sich Alle genau an die Regeln halten. Vielleicht ... vielleicht aber auch nicht.....
Ich würde sagen: jede größere Veranstaltung ist nach wie vor ein Risiko, mal mehr und mal weniger.
Wie groß das Risiko genau ist - tja, das weiß man dann leider erst hinterher.....

Grüße von Jörg


Machen wir jetzt einen Ausflug?
The Green Mile
Ich bin ein ausgezeichneter Autofahrer!
Rain Man


 
Bruno-und-Baby
Beiträge: 234
Registriert am: 20.03.2019


RE: neues von Willi Breidenbach

#5 von telefonbahner , 29.05.2020 10:39

Hallo Jörg,
mit Ausnahmen !
Wenn die Herrschaften befürchten das ihnen jemand das Supermarktschnäppchen wegkauft dann gibts keine Coronaregeln!
Dann kommt der "Schnutendeckel" zum motzen und meckern runter und dann ist auch der Mindestabstand völlig egal, da wird gedrängelt und dann gibts wieder den Einkaufswagen in die Hacken...

Zitat von Bruno-und-Baby im Beitrag #4

Nach meinen Beobachtungen sind ältere Leute ja generell vernünftiger als jüngere Leute, wenn es z.B. um dass Masken tragen und die Abstandsregel geht.

Grüße von Jörg


Kann man heute und morgen wieder verstärkt beobachten, die Werbeblättel sind verteilt und die Rente (oder andere Bezüge) ist auf dem Konto und es wird eine furchtbare Hungersnot hereinbrechen denn am Montag sind die Läden geschlossen!!!

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: Es(s)bahner, Preussenhusar, mitropa, Bastelfritze, konstanz, metallmania, Doc1981, norbi26, Sammelwahn und Physikus
Blech, Bastelfritze, gs800, noppes, konstanz, norbi26 und koef2 haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.108
Registriert am: 20.02.2010


RE: neues von Willi Breidenbach

#6 von Bastelfritze , 29.05.2020 11:32

Hallo zusammen und Glück auf!

Da muss ich Gerd aber Recht geben. Zu Oft schon in den letzten Wochen verhielten sich gerade einige ältere Zeitgenossen in unseren Breiten hier wie die Axt im Walde. Einige, denn man kann und will ja nicht pauschalisieren. Krönung war, als ich mir zwei Pack Toilettenpapier nahm, wir sind ein 4 Personenhaushalt) eine ältere - eigtl nett aussehende Dame gehobenen Alters - fragte, ob ich mich nicht schämen würde, zu hamstern...So perplex hat mich wohl noch keiner stehen sehen....Aber das Karma schlug gnadenlos zurück, als man genau selbiger Dame Mehl und Zucker an der Kasse einkassiert hat. Halt blöd, wenn man 10x Mehl und Zucker bunkert, obwohl marktseitig nur zwei pro Person ausgegeben werden. Ein Lächeln konnte ich mir da nicht verkneifen. Tschuldigung.

Solange sich gewisse Leute nicht an Regeln halten können oder wollen, halte ich eine Übergabe an Verantwortung in des Bürgers Hand für nicht vertretbar. Ich würde auch vieles, u.a. nach CZ reisen, Modellbahnbörsen besuchen uvm, aber solange es nicht geht, geht es nicht und ich muss es akzeptieren.

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


norbi26 findet das Top
telefonbahner, Es(s)bahner, noppes, Blech, konstanz, Tysker, norbi26 und koef2 haben sich bedankt!
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.200
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach

#7 von Bruno-und-Baby , 29.05.2020 11:43

Hallo Gerd und Mirko,
tja - dann habe ich mich womöglich vertan mit meinen Beobachtungen.
Gucken reicht eben manchmal nicht - man muss auch RICHTIG gucken ...
Na, um so besser, wenn es zur Zeit nach wie vor auch keine MoB-Börsen gibt.

Grüße von Jörg


Machen wir jetzt einen Ausflug?
The Green Mile
Ich bin ein ausgezeichneter Autofahrer!
Rain Man


 
Bruno-und-Baby
Beiträge: 234
Registriert am: 20.03.2019


RE: neues von Willi Breidenbach

#8 von Heinz-Dieter Papenberg , 29.05.2020 11:55

Hallo Mirko,

Zitat
Solange sich gewisse Leute nicht an Regeln halten können oder wollen, halte ich eine Übergabe an Verantwortung in des Bürgers Hand für nicht vertretbar. Ich würde auch vieles, u.a. nach CZ reisen, Modellbahnbörsen besuchen uvm, aber solange es nicht geht, geht es nicht und ich muss es akzeptieren.



Volle Zustimmung. Dabei ist das Alter vollkommene Nebensache, denn Idioten, ich sage es so wie ich denke, gibt es in allen Altersgruppen und aus dem Grund muß es Regeln von "Oben" geben.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Folgende Mitglieder finden das Top: Bastelfritze, norbi26, Sammelwahn und koef2
Blech, konstanz, Bastelfritze und norbi26 haben sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach

#9 von Djian , 29.05.2020 12:17

Moin,

hinzu kommt auch noch, dass ich als Besucher gerne unbeschwert über eine Börse/ Messe gehen möchte. Das ist momentan nicht der Fall. Das fängt dabei an, dass ich mich auf den Weg mache und mitunter eine etwas weitere Anreise habe. Dann kann es mir passieren, dass ich sehr lange warten muss, bis ich die Veranstaltung betreten darf, denn Mindestabstand bedeutet eben auch, dass eine Mindestquadratmeterzahl pro Mensch vorgehalten werden muss; es kann also nicht wie früher "gestapelt" werden. Möglicherweise kann ich die Sachen (wie bereits beschrieben) nicht in Hand nehmen und zu guter Letzt (wie auch schon beschrieben) geht ein nicht zu unterschätzendes Risiko von der Veranstaltung aus.

So ambitioniert ich es von z.B. der Messe Dortmund auch finde, die Intermodellbau auf Biegen und Brechen um den 16.08. stattfinden zu lassen, bin ich doch nicht bereit sie zu besuchen

Alles in Allem für mich eher unattraktive Gesamtpakete. Da warte ich lieber ab, bis sich die Lage wieder normalisiert hat. 2020 habe ich abgehakt und wenn sich 2021 für mich auch noch so ungut anfühlt wie jetzt, dann eben erst 2022. So nötig und wichtig ist mir das wirklich nicht, dass ich die gesundheitlichen Risiken in Kauf nähme.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Folgende Mitglieder finden das Top: Heinz-Dieter Papenberg, konstanz und norbi26
Bruno-und-Baby, Heinz-Dieter Papenberg, klein.uhu, Blech, konstanz, norbi26 und FallerFan haben sich bedankt!
Djian  
Djian
Beiträge: 673
Registriert am: 12.07.2013

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach

#10 von klein.uhu , 29.05.2020 12:57

Moin,

Auch wenn Börsen jetzt möglich wären und stattfinden würden, ich werde da unter derzeitigen Bedingungen nicht hingehen.


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


Folgende Mitglieder finden das Top: Heinz-Dieter Papenberg, Märklin 3095, olyfan60, konstanz, Djian und norbi26
Heinz-Dieter Papenberg, Blech, telefonbahner, LDG, konstanz und norbi26 haben sich bedankt!
klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 1.404
Registriert am: 19.09.2009


RE: neues von Willi Breidenbach

#11 von Djian , 29.05.2020 19:18

Moin,

mich würde bei allen Diskussionen auch mal das (Hygiene)-Konzept interessieren und die Umsetzung in die Praxis, also einen fiktiven Ablaufplan für Händler und Besucher.
Mir gehen so Fragen durch den Kopf wie: wieviele Menschen dürfen zur selben Zeit in den Räumlichkeiten sein. Sind Laufrouten abgesteckt, auf denen man sich quasi wie in einer Einbahnstrasse nicht im Gegenverkehr begenen kann un Mindestabstände einzuhalten. Darf die Ware angefasst/ händisch begutachtet werden. Darf man eine zweite, dritte Runde drehen? Die erste zum Sondieren und die zweite zum Verhandeln und die Dritte zum Kaufen, oder muss man sehen und mitnehmen? Und dann sofort raus?
Die Händler wollen ja auch verkaufen und wenn sich von nur 250 Leuten immer 30 bei der Verköstigung aufhalten bringt denen das nichts. Würde man als Händler mit seinem kompletten Sortiment anrücken, oder nimmt man nur einen kleinen Teil mit, da a) die Fläche begrenzt ist und b) nur ein Bruchteil der sonst üblichen Besucher Zutritt erhalten.

Das alles interessiert mich einfach mal grundsätzlich. Und mich interessiert auch, ob sich Herr Breidenbach (und andere Veranstalter auch, doch er hat seinen Unmut personifiziert kund getan) jenseits der Erwartungen an die Regierung hierzu bereits eigene Gedanken gemacht hat und ein für alle schlüssiges Konzept vorliegen kann. Sonst, so sehe ich es besteht die Gefahr, dass die Veranstaltungen den eigenen Erwartungen zuwider laufen können und den einzigen Schnapper, den man macht, ist die Mitnahme einer Coronavirusinfektion.

So ein Konzept umzusetzen ist gar nicht so einfach. Das sehe ich in der Rehaklnik in der ich arbeite. Wir haben üblicherweise 312 belegbare Betten, die wir bei entsprechendem Konzept auch komplett belgen dürften. Wir können unter Umsetzung der Vorgaben max. 170 belegen. Der Flaschenhals ist die Verköstigung, sprich der Speisesaal. Um die Abstände einhalten zu können, dürfen max. 85 Personen (jeder an einem kleinen Einzeltisch) + das Küchenpersonal dort zeitgleich sein. Jeder benötigt seine Zeit zum Essen. Es wird in 2 Schichten von je 45 Min. gegessen. Dazwischen muss deinfiziert werden, was eine halbe Stunde dauert. Das bedeutet, dass das Mittagessen von 11:30 bis 13:30 dauert. Buffetinseln gibt es ebenfalls nicht mehr, sondern es wird am Platz serviert, auch das dauert. So viel Zeit zum Essen bleibt dann nicht mehr. Das ist eher so: hinsetzen - warten - Mund auf - rein - Platz räumen. Lässt sich aber nicht anders machen. Es muss ja vor und nachbereitet werden und wenn das Mittagessen durch st, laufen ja schon die Vorbereitung für das Abdensessen, das, weil ebenso gestaffelt auch schon früher beginnt und später endet. Das war jetzt nur mal ein Beispiel wie es in der Praxis tatsächlich aussieht und welchen Zwängen man da als Betreiber, aber auch welchen Zumutungen man als Besucher ausgesetzt ist. Gemütlich ist anders, zusammensitzen und klönen geht da nicht; nein das sieht wirklich trostlos aus, wie jeder vor sich hinstarrt und tonlos mümmelt.

So einfach mal hinfahren und gucken, was da so ist, das ist mir in diesen Zeiten zudem auch einfach zu riskant.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Folgende Mitglieder finden das Top: klein.uhu und Bastelfritze
Bruno-und-Baby, LDG und Bastelfritze haben sich bedankt!
Djian  
Djian
Beiträge: 673
Registriert am: 12.07.2013

zuletzt bearbeitet 29.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#12 von claus , 29.05.2020 21:19

Zitat von Blech im Beitrag #2


Die Genehmigungsbehörden kennen natürlich die Gegebenheiten auf Messen oder Börsen genau.
Daher wird das vorerst(!) mal nix -und es ist auch gut so.




Hallo Botho et al,

hab's in etwa schon in einem ganz anderen Thread, der mal wie nicht selten vom Thema abdriftete, beschrieben, aber da es sich hier in der Tat um noch nicht lt. Genehmigungsbehörden öffnungswürdige Börsen in kleinen Hallen dreht, mein Löwensenf auch dazu.

Wenn dann die Modellbahn-Börsen so um 2025/26 wieder nach wohlwollendem Zuspruch der vorausschauend mega klugen, politischen Entscheider in den o.a. Behörden öffnen dürfen, weil - man höre und staune - die wahnsinnigen Massenanstürme von Menschen seit 5/6 Jahren bei Ikea, Poco, Bau- u. Lebensmittelmärkten, Movieparks, Phantasialand und sonstige Bespassungsgeländen absolut keine neuen Infektionsherde hervorgebracht haben, der Mundschutz aber dauerhaft von Mutti befohlen bleibt ( wegen der mit Millionen von Subventionen neu aufgebauter Maskenindustrie ), kann man sich an schöne Foto- und Videoaufnahmen bekannter Börsen bis 2019 erfreuen, da die Veranstalter trotz der vermeintlichen Rücklagen entweder tot oder längst pleite sind.

Was soll's, ich bin eh kein Börsengänger, das war einmal in wesentlich besseren Zeiten der 80-er, als ein mega schlauer Leonberger nicht nur mir eine Cola Dose für 1,50 DM anbot, oben drauf das Topangebot 3 Dosen für nen Heiermann...und die Rechnung ist aufgegangen...Prost!

Alles wird gut!


Viele Grüsse,

Claus


Folgende Mitglieder finden das Top: traction-m, Power und norbi26
 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#13 von Djian , 30.05.2020 09:08

Moin,

mir ist, wenn ich meine Gesundheit gegen das wirtschaftliche Leben eines Veranstalters abwäge, der Veranstalter furzegal.
Wenn der Bedarf an Börsen vorhanden ist, wird sich auch wieder jemand finden der die ausrichtet und seinen Schnitt machen wird. Und wenn kein Bedarf vorhanden ist, dann haben sich Börsen mangels Nachfrage eben erledigt. So einfach und emotionslos sehe ich das.

Schöne Grüße aus Ostholstein
Matthias


Folgende Mitglieder finden das Top: 60903 und norbi26
Djian  
Djian
Beiträge: 673
Registriert am: 12.07.2013


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#14 von Blech , 30.05.2020 09:34

Matthias -richtig, so ist es!
Für den Veranstalter haben sich Börsen eigentlich schon lange finanziell erledigt
-wenn er kaufmännisch rechnet. Und das sollte er, wenn eine Person dahinter steht und kein Verein.
Nicht erst seit Corona ist das kein Thema mehr -das hat Ebay schon lange vorher erledigt.
Wir waren über Jahrzehnte hinweg Börsenveranstalter mit unseren GTM-Märkten in Mühlheim und Obertshausen.
Wir kennen das also. Wer da seinen Aufwand und die Kosten dem Ertrag gegenüber stellt und nicht zusperrt,
der muss entweder ein grenzenloser Idealist sein, der hier Geld verbrennt -oder er braucht das halt irgendwie.
Auch dafür gibts natürlich vielfältige Gründe.
Bleibt gesund -alle!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#15 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.05.2020 10:21

Hallo Botho,

wenn ich mich recht erinnere ging der große Niedergang der Börsen Mitte der 1990er Jahre so richtig los. Hatte ich vorher bei jeder Börse noch ca. 1.200 . 1.500 Besucher fielen die Besucherzahlen auf unter 1.000, Bei meiner letzten Börse im Dezember 2004 waren es noch genau 360 Besucher und mein Reingewinn waren genau 5 €. Hätte man mir diese 5 € auch weiterhin gerantieren können, hätte ich die Börse weiter gemacht. Aber die Kosten für die Halle, Genehmigung und Werbung stieg immer wieter an und da war im Dezember 2004 für mich schluss mit lustig.

Es hat damals auch die eine oder andere Börse gegeben wo ich draufgezahlt habe, aber diese Börse war für mich ein Hobby, ich mußte da nicht von leben. Ich hatte dafür nicht einmal mein Gewerbe angemeldet. Als ich noch meinen Laden hatte wurde das bei der Steuer damit verrechnet, bzw. gezahlt und nach dem ich meinen Laden nicht mehr hatte wurde das mit der Lohnsteuer abgerechnet. Mein damaliger Steuerberater sagte mir wenn ich pro Jahr nicht über einen bestimmten Satz an Einnahmen kpmmen würde wäre das möglich und so habe ich das auch gemacht.

Die Stadt Kamp-Lintfort hat auch nie nach einem Gewerbe gefragt obwohl die wußten das ich meinen Laden nicht mehr hatte, die haben mich sogar angerufen wenn ein anderer z.B. den Termin 1 WE im Dezember haben wollte, denn an dem WE war immer meine Dezemberbörse. Die Termine mußten damals immer 1 Jahr im voraus festliegen, aber wenn so ein Anruf kam, dann habe ich auch schon den Termin für das 2. Jahr gemacht.

Bei der ersten Börse im Jahr 1981 habe ich beim Ordnungsamt nachgefragt wie teuer die Genehmingung für den Verkauf am Sonntag wäre und da kam nur ein hä was willst Du denn dafür zahlen, dafür ist keine Genehmigung nötig !!!!! Ich aber wollte was zahlen,denn ich hatte die Befürchtung das mir ein anderer ans Bein pinkeln würde und das habe ich denen auch gesagt. Dann kam als Antwort "OK wenn Du unbedingt zahlen willst dann eben 50 DM. Aus diesen 50 DM sind im Jahr 2004 350 € geworden und in anderen Städten, z.B. Essen wollten die zu DM Zeiten schon 1.500 DM haben.

Wie gesagt die Kosten stiegen unaufhaltsam immer weiter an und da habe ich eben im Dezember 2004 aufgehört.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Blech hat sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#16 von Blech , 30.05.2020 10:34

Heinz-Dieter -
da unterschreibe ich dir jede Zeile, jedes Wort!
Wir haben über 200 Börsen im Lauf der Jahre veranstaltet, dann aber begriffen, dass uns die Zeit überholt hat.
Wer heute noch Spielzeugbörsen veranstaltet, muss wahrlich sehr dran hängen oder andere Gründe haben.
Ebay hat die Zeit der Börsen beendet -das muss man sehen!
Solche wirtschaftlichen Veränderungen gibt es immer wieder. Beispiele gibts genug! Nicht nur in unserem Sektor.
Man muss da nur mal an die Änderung der Kaufgewohnheiten denken, die durch Amazon total verändert wurden.
Ein alter Spruch -sicher kannte den auch deine Oma: "Man muss mit der Zeit gehen, sonst geht man mit der Zeit".
Passt haargenau zu unserem Thema.
Bleib gesund!
Botho


Charles hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#17 von claus , 30.05.2020 10:53

Zitat von Blech im Beitrag #16
Heinz-Dieter -
da unterschreibe ich dir jede Zeile, jedes Wort!
Wir haben über 200 Börsen im Lauf der Jahre veranstaltet, dann aber begriffen, dass uns die Zeit überholt hat.
Wer heute noch Spielzeugbörsen veranstaltet, muss wahrlich sehr dran hängen oder andere Gründe haben.



Moin Botho,

wie gesagt, ich bin kein Börsengänger, frage mich aber angesichts Heini's und eurer Erfahrungen, wieso Heini hier im FAM- zumindest bis zu dieser vermeintlichen Krise - monatlich ellenlange Listen von bundesweit veranstalteten Börsenterminen veröffentlicht. Wenn doch angeblich keiner mehr hingeht...
Börsentermine Januar 2020
Die haben demzufolge nichts begriffen oder werden ggf. staatlich unterstützt?


Viele Grüsse,

Claus


Gleis3601 findet das Top
 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#18 von Blech , 30.05.2020 11:06

Claus -
unser Boss ist ein lieber Mensch, wie du weißt.
In alter Freundschaft unterstützt er jetzt noch mit dieser Publikation seine ehemaligen Mitstreiter.
Und dann gibt es auch noch Sammler in würdigem Alter, die nix vom Computer halten und den braucht man ja für Ebay.
Da kommen also schon noch ein paar Leute als Aussteller und auch Besucher
-nur reicht das in den meisten Fällen eben nicht zur Finanzierung der Veranstaltung! Von Gewinn rede ich mal gar nicht.
Die letzten Börsen machen eh zu, wenn keiner mehr kommt.
Richtig ist aber auch das:
Börsen haben gegenüber Ebay den riesigen Vorteil, dass du das Ding deiner Begierde in deinen(!) Händen halten kannst.
Nur honoriert wird das nicht -sonst wären ja die Börsen besser besucht!
Machs gut -bleib gesund!
Botho


Märklin 3095 und Djian haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#19 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.05.2020 11:06

Hallo Botho,

Zitat
Wer heute noch Spielzeugbörsen veranstaltet,
muss wahrlich sehr dran hängen oder andere Gründe haben.



das allerdings glaube ich nicht, denn wie Du ja wohl weißt liste ich seit 1998 in jedem Monat die Börsentermine aus ganz Deutschland und dabei ist mir aufgefallen das nach dem großen Niedergang seit ca. 5 - 6 Jahren die Anzahl der Börsen und auch der Veranstalter wieder steigt. Es tauchen in der letzten Zeit verstärkt Namen von Veranstaltern auf von denen ich noch nie etwas gehört habe und das sind auch keine Eintagsfliegen, denn die Börsen wiederholen sich ständig.

Ein Grund dafür könnte sein das viele Börsenbeucher schon mal bei Ebay auf die , entschuldigung, Schnauze gefallen sind und jetzt lieber wieder zu einer Börse gehen um sich die Sachen die sie interessieren mit eigenen Augen zu sehen. Dazu hatte ich noch im letzten Jahr eine Umfrage bei der Börse in Kamp-Lintfort, Rheinberg und Duisburg-Homberg gemacht, die natürlich nicht aussagekräftig ist, aber da wurde mir das von vielen Besuchern so gesagt.

Auch kann ich nicht glauben das die neuen Veranstalter Börsen machen bei denen sie draufzahlen, denn das wäre ja reiner Irrsinn, also muß ja was übrigbleiben sonst würde das in der heutigen Zeit bestimmt keiner mehr machen.

Dazu muß ich auch noch sagen das in meiner monatlichen Aufstellung nicht alle Börsen die gemacht werden drin stehen weil es auch Veranstalter gibt die nur regional mit Kleinanzeigen werben und keine HP besitzen und diese Veranstaltungen kann ich leider nicht finden. Es gibt also weit aus mehr Börsen als Du denkst


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Folgende Mitglieder finden das Top: Jofan 800 und mitropa
Blech und Märklin 3095 haben sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#20 von Blech , 30.05.2020 11:11

Heinz-Dieter -
das mag ja sein, dass es jetzt eine Gegenbewegung gibt.
Wer bei Ebay mal auf die Schnauze gefallen ist, der fährt bestimmt lieber zu einer Börse.
Ja, wir haben uns in den letzten Jahren auch hin und wieder Börsen angesehen
-und waren durchweg erschrocken über leere Tische und weite Gänge.
Wir sind keine Gutmenschen und ohne Gewinn bei Börsenschluss ist bei mir Schluss mit Börsen.
Klare Ansage: Wir sind professionelle Messeveranstalter (www.kartmesse.de) und kein Sozialwerk.
Punkt!
Schöne Pfingstgrüße
-du hast ja hoffentlich Terrassenwetter!
Botho


Neusser67 hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#21 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.05.2020 11:29

Hallo Botho,

Zitat

In alter Freundschaft unterstützt er jetzt noch mit dieser Publikation seine ehemaligen Mitstreiter.



E I N S P R U C H !! aber ein ganz großer, denn von den , wie Du sagst Mittstreiten, sind nur noch 3 übriggeblieben und für die mache ich das ganz bestimmt nicht. Ich erstelle diese Liste für alle Modellbahner, damit sie wissen wo es in Ihrer Nähe eine Börse gibt.

Zitat
Wir sind keine Gutmenschen und ohne Gewinn bei Börsenschluss ist bei mir Schluss mit Börsen.



und genau das sehe ich und viele andere Börsenveranstalter aber ganz anders. Natürlich muß unter dem Strich was übrigbeliben, das ist klar,aber es müssen keine Reichttümer sein wie in Glanzzeiten der Börsen, denn auch das agte meine Oma immer "Auch Kleinvíeh macht Mist" und soviel ich rausbekommen konnte haben die neuen Veranstalter alle einen Beruf der sie ernährt und sind nicht auf den Verdienst einer Börse angewiesen und vor diesem Menschen ziehe ich meinen nicht vorhandenen Hut aber ganz tief.

Ich freue mich darüber das nicht alle Menschen nur dem Mammon haben wollen, denn auch ich bin so gestrickt, denn warum wohl setzte ich mich in jedem Monat mehrere Stunden und in der Winterzeit teilweise sogar einen ganzen Tag vor den Rechner und suche da nach Börsen und das alles für noppes, nichts, kostenlos ?? Ich möchte den Modellbahnern etwas bieten was es in der Ausführlichkeit sonst nicht gibt im Netz und ich freue mich darüber wenn ich da dem einen oder anderen Helfen kann und dafür will ich keinen Lohn haben.

Denke mal darüber nach ob es immer nur das große Geld sein muß, ob nicht auch ein kleiner Gewinn reicht wenn man sonst ein gutes Einkommen hat. Mir würde das reichen.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#22 von Blech , 30.05.2020 11:39

Okay, Heinz-Dieter -
ja, man soll sein Hobby unterstützen!
Das mache ich auch gerne im Rennsport oder bei Sammlertreffen.
Wie du aus deiner Erfahrung weißt, sind Börsen aber für den Veranstalter harte Arbeit -und ein Risiko!
Da ist die Vorbereitung, die Behördengänge, Werbekosten(!), Versicherungen(!), Steuern(!), Saalmiete(!),
Auf- und Abbau, Personal usw. -und unter diesen Aspekten sehe ich das als Unternehmer halt anders.
Aber gut, als Vereinsmitglied hätte ich da auch eine andere Sicht!
Und letztlich freut es mich, dass wir hier unsere unterschiedlichen Meinungen ohne Streit austauschen.
Frohe Pfingsten auf Balkonien -oder doch unterwegs?
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.05.2020 | Top

RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#23 von Lorbass , 30.05.2020 11:56

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg im Beitrag #21



in der Winterzeit teilweise sogar einen ganzen Tag vor den Rechner und suche da nach Börsen und das alles für noppes


Hallo Heinz-Dieter,

jetzt staune ich aber was Du alles für unseren noppes machst......


Okay,ich bin schon ganz weit weg......

Grüße und bleib gesund
Frank



Blech hat sich bedankt!
 
Lorbass
Beiträge: 3.051
Registriert am: 23.03.2009


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#24 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.05.2020 12:14

Hallo Botho,

Zitat
Wie du aus deiner Erfahrung weißt, sind Börsen aber für den Veranstalter harte Arbeit -und ein Risiko!
Da ist die Vorbereitung, die Behördengänge, Werbekosten(!), Versicherungen(!), Steuern(!), Saalmiete(!),
Auf- und Abbau, Personal usw. -und da sehe ich das halt anders.



wie es bei Dir war weiß ich nicht, aber die ganzen Vorbereitungen mit Genehmigung, Stadthalle mieten, Versicherung usw das war in wenigen Stunden erledigt. Die Briefe wurden am Anfang noch per Schreibmaschiene geschrieben und dann ging noch ca. 1/2 Tag drauf um Handzettel zu verteilen, aber das war ea auch an Vorbereitung. Der Auf - und Abbau wurde vom Hausmeister erledigt der einen Tischplan von mir bekam und am Tag der Veranstaltung hatte ich 2 Bekannte , das waren noch Schüler, die mit mir dann die Einteilung der Tische gemacht haben und dvon hat jeder 50 DM erhalten und die Jungs haben sich tierisch gefreut das sie bei den Börsen dabei sein durften. An der Kasse hat bei den ersten Börsen meine Mutter gesessen und später meine heutige Frau und das kostenlos.

Später wurden die Schriftsachen per Mail am Comrputer gemacht und auch da war das in wenigen Stunden erledigt. Die Handzettel wurden auf einem Kopierer eines guten Bekannten gemacht und das waren immer über 1.000 Stück und das Papier habe ich gekauft und ihm gegeben.

Du siehst also das man eine Börse auch sehr preiswert machen kann, wenn man es denn will und so werden wohl auch bei den neuen Veranstaltern die Helfer aus der Familie kommen was ich auch richtig finde. Die Kamp-Lintfiorter Börse wurde von den Besuchern und Ausstellen immer als ein Familientreffen angesehen und darauf war und bin ich stolz.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Folgende Mitglieder finden das Top: fliegender Hamburger und mitropa
Blech hat sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


RE: neues von Willi Breidenbach und anderen Börsen in spe

#25 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.05.2020 13:09

Hallo Botho und alle.

Hier noch ein kleiner Nachtrag in Erinnerung an meine Mutter die Jahrgang 1920 war.





ja das waren noch Zeiten, als die Zigarette noch nicht so verteufelt wurde wie heute. Damals war der Automat in der Kantine defekt, also habe ich aus meinem Laden für Nachschub gesorgt und nach der Börse waren bis auf wenige Schachteln auch alle verkauft





Mutter im Gespräch mit ihrer zukünftigen Schwiegertochter.



dieser junge Spund bin ich gemainsam mit meiner damaligen Freundin die heute meine Frau ist



Die Bilder stammen von verschiedenen Börsen und die sind jetzt ca. 35 - 38 Jahre alt


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner, norbi26, diesk800fans und Eisenbahner
Blech und Eisenbahner haben sich bedankt!
 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 24.534
Registriert am: 28.05.2007


   

IMA Dortmund verschoben
23.-24.11.2019 RAILHOBBY Bremen (vormals EuroModell)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz