RE: 1340 rot/silber

#26 von Ochsenlok , 05.06.2020 18:07

Hallo Falk,
das ist nach meiner eigenen Erfahrung gängige Praxis in vielen Konstruktionsabteilungen auch anderer Branchen inclusive Automobilbau.
Man muss schließlich wissen, wie der Stand der Technik ist, und die eigenen Ideen beflügeln.

Viele Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.709
Registriert am: 03.04.2010


RE: 1340 rot/silber

#27 von Phil24 , 09.06.2020 16:28

Zurück zur "2207" Baldwin-Lok von Fleischmann, hier sind die 3 von mir bekannten HO-Versionen der 2207, ausser der im GFN-Katalog illustrierten, die Fleischmann wahrscheinlich inspiriert hatten:

1. Das Kawai Modell:

(Copyright sieh auch # 23)

2. Das Hallmark Modell:

(Copyright N. Norton, brasstrains.com)

3. Das Kemtron Modell:


4. Fleischmanns "Projekt" 2207:

(Fotos 3 & 4: Reklamen in Model Railroader)

Phil


Phil24  
Phil24
Beiträge: 580
Registriert am: 21.04.2014

zuletzt bearbeitet 09.06.2020 | Top

RE: 1340 rot/silber

#28 von Phil24 , 09.06.2020 16:51

Und zum Schluss nochmals meine modifizierte Lok vom "Leader in HO Model Railroading":



Phil24


papa blech findet das Top
Phil24  
Phil24
Beiträge: 580
Registriert am: 21.04.2014


1340 C&NW

#29 von Petz , 21.02.2021 19:29

Mir ist dieses WE ebenfalls noch eine C&NW 1340er "zugelaufen" der ich mich von der technischen Seite etwas angenommen habe. Nachdem ich "TGV - Verschubloks" so überhaupt nicht schätze und das Führerhaus etwas Platz bietet ist es mir gelungen eine zusätzliche erste Stirnradgetriebestufe unter Verwendung des Originalmotors mit anderem Ritzel einzubauen. Aufgrund der Getriebeänderung musste aber auchz die Motorlaufrichtung geändert und dazu die nicht gegenüber dem Motorgehäuse isolierte Kohlebürstenhalterung elektrisch vom Motor getrennt werden.
Verbessert die Fahreigenschaften im Langsamfahrbereich gewaltig und die Vmax passt jetzt auch zur Lok. Auch wurden die Antriebsräder umgepreßt sodaß jetzt auf jeder Antriebsdrehgestellseite ein Haftreifen sitzt und dort noch Radinnenschleifer zur Verbesserung der Stromabnahme angebracht.


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


 
Petz
Beiträge: 659
Registriert am: 08.01.2017

zuletzt bearbeitet 21.02.2021 | Top

RE: 1340 C&NW

#30 von vwlucas , 22.02.2021 09:02

Zitat von Petz im Beitrag #29
aber auchz die Motorlaufrichtung geändert



Hallo Petz,
Guten Morgen alle,

Wenn Sie Motor 53 haben, Sie können den Magneten einfach um 180 ° drehen.
(entlang der horizontalen Achse; Sie ändern das Magnetfeld um 180 °)


Für mich ist Fleischmann immer Recht!
Selbst wenn er falsch ist.


Petz hat sich bedankt!
 
vwlucas
Beiträge: 508
Registriert am: 05.01.2013


RE: 1340 C&NW

#31 von Petz , 22.02.2021 10:59

Danke für den Hinweis, allerdings ist mir die Methode bekannt denn nach demselben Prizip ändere ich die Drehrichtung bei älteren Kleinbahnloks bei denen die Radschleifer noch auf der Kohlebürstenhalterung mitgeschraubt sind.
Nachdem aber noch nicht sicher ist ob ich die Lok behalte oder sie an einen digital fahrenden Freund abgebe hab ich die massekontaktierende Kohlebürstenhalterung mal prophylaktisch isoliert...


Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


vwlucas findet das Top
 
Petz
Beiträge: 659
Registriert am: 08.01.2017


   

RE: Moderne E-Lok
Santa Fe has come

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz