Arnold 0260 usw.

#1 von herbymhlsn , 26.10.2020 14:07

Grüß Gott zusammen,

einige Bilder von ARNOLD Baldwin Loks der ersten Generation (Blechhakenkupplung) auf der ersten Anlage aus 1960.

Viel Spaß beim Betrachten wünscht

Herbert

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC03420 (2).JPG   DSC03421.JPG   DSC03422 (2).JPG 

Folgende Mitglieder finden das Top: Altbahnfan, Lucky Lutz, lutzdampf und *3029*
aus_Kurhessen und Moba_Arni haben sich bedankt!
herbymhlsn  
herbymhlsn
Beiträge: 17
Registriert am: 23.04.2020


RE: Arnold 0260 usw.

#2 von Lucky Lutz , 26.10.2020 14:57

Hallo Herbert,

immer wieder sehr schön zu sehen und natürlich tolles Material, das Du da am Start hast.

Wie sieht das bei der Ur-Anlage eigentlich mit der Geräuschdämmung aus? Da gibt es ja allerlei Möglichkeiten und auch Verrenkungen, um einer Anlage ein möglichst geräuscharmen Betrieb zu bescheren. Da diese Anlage aber selbst komplett aus Styropor ist, müssten dort doch selbst die alten Loks eigentlich vergleichsweise (!) geräuscharm unterwegs sein, oder?

Viele grüße

Lutz


Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 181
Registriert am: 06.02.2018


RE: Arnold 0260 usw.

#3 von herbymhlsn , 26.10.2020 16:07

Hallo Lutz,
der Betrieb ist relativ laut und mit den jetzigen Modellen nicht zu vergleichen.... aber sie fahren noch immer!
Geräuschdämmung war beim Beginn des Hobbys noch kein Thema.
Gruß
Herbert

.


Lucky Lutz hat sich bedankt!
herbymhlsn  
herbymhlsn
Beiträge: 17
Registriert am: 23.04.2020


RE: Arnold 0260 usw.

#4 von Altbahnfan , 26.10.2020 18:11

Hallo Herbert,

ich bin überrascht, wie viele Farbvarianten es von der Baldwin gibt/gegeben hat. Ich kannte bisher nur Gelb (Union Pacific) und rot/schwarz (New Heaven).
Hier meine UP (von der NH habe ich noch kein Bild):


Aber es gab ja scheinbar auch Modelle nur für USA (Vertrieb über Revell?!)...z. B. in blau/schwarz...

Auf alle Fälle aber immer wieder spannend. Danke für's zeigen!

Gruß,
Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


*3029* hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 322
Registriert am: 13.06.2010


RE: Arnold 0260 usw.

#5 von rapido200 , 26.10.2020 23:50

Hallo Arnoldfreunde!
Von der Baldwin 0260 (Blechhakenkupplung) und der 0261 (Übergangskupplung) dürfte es einige Varianten mehr gegeben haben, als es die Kataloge zeigen. Ob Arnold selbst solche Varianten produziert hat, oder ob das irgendwo in den USA geschah, wird man kaum mehr herausfinden können.
Alle waren jedenfalls aus gelbem Kunststoff gespritzt. Und diese helle Farbe ließ sich leicht dunkler einfärben. Oft genug kommt das Gelb ja leidigerweise wieder durch, wenn die Farbe abblättert.
Eine von Herberts Loks ist auf dem Katalog 1962/63 zu sehen.


Die von Bernhard gezeigte Union Pacific (hier 0261) gab es auch schon mit Blechhakenkupplung.
Herberts New Haven hat deutlich sichtbar die Buchstaben NH in weiß. Es gab aber auch weißes N und rotes H.


Auch soll es schon 1961/62 Aufdrucke mit sehr breiter Schrift gegeben haben.
Wenn man Kruschkes Sammlerkatalog mit dem Arnold-Buch von Richter vergleicht und noch die spur-n-datenbank hinzunimmt, so werden einem einige Widersprüche auffallen. Der eine schreibt bestimmte Varianten gäbe es nur als 0260, ein anderer schreibt, es habe sie nur als 0261 gegeben. Die Lösung ist wahrscheinlich sehr einfach. Man kann innerhalb von zwei Minuten jede Variante mit jedem Untergestell austauschen. Und die Ergebnisse davon lagen dann wohl den Katalogmachern Jahrzehnte später vor.
Es gibt also alles, weils zusammenpasst.
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: Lucky Lutz, herbymhlsn und lutzdampf
Altbahnfan und herbymhlsn haben sich bedankt!
rapido200  
rapido200
Beiträge: 43
Registriert am: 24.09.2017


RE: Arnold 0260 usw.

#6 von Lucky Lutz , 27.10.2020 08:03

Hallo Christian,

vielen Dank für die Bilder und Infos!

Eine Frage habe ich zu dem Katalogbild von 1962: Da ist rechts oben kurz vor der Brücke eine Dampflok mit Schlepptender zu sehen, von denen es 1962 in Spur N aber noch gar keine gab. Ist zwar nur ganz schwer zu erkennen, aber sieht ein bisschen aus wie eine BR 24. Auch bei der Perspektive des Bildes zu klein für ein TT oder H0-Modell denke ich, insbesondere im Vergleich zur Brücke, die ja definitiv von Arnold ist. (Im Gegensatz zur Lok dürften die Passanten am Bahnhof H0 sein.)

Weißt Du etwas zu dieser (vermeintlichen) N-Dampflok?

Viele Grüße

Lutz


Altbahnfan hat sich bedankt!
Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 181
Registriert am: 06.02.2018

zuletzt bearbeitet 27.10.2020 | Top

RE: Arnold 0260 usw.

#7 von kilowatt , 27.10.2020 08:14

Hallo, Lutz,

Du hast ein aufmerksames Auge!

ich hoffe, ich darf einen Antwortversuch abgeben ...? ;-)

Bei der Dampflok dürfte es sich um einen Prototyp der BR 24 gehandelt haben. Er war im Katalog 1962/63 abgebildet mit dem Hinweis, dass die Lieferung im Herbst 1962 erfolgen soll:

IMGA0030.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
IMGA0031.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Die nächsten Kataloge, der Neuheitenkatalog 1964 und der Hauptkatalog 1964, zeigten dieses Modell nicht mehr.

Meines Wissens gelangte das Modell nicht in den Handel.


Viele Güße

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


Folgende Mitglieder finden das Top: Lucky Lutz und lutzdampf
Altbahnfan und herbymhlsn haben sich bedankt!
 
kilowatt
Beiträge: 157
Registriert am: 15.01.2018

zuletzt bearbeitet 27.10.2020 | Top

RE: Arnold 0260 usw.

#8 von Lucky Lutz , 27.10.2020 11:39

Hallo Klaus,

Zitat von kilowatt im Beitrag #7
ich hoffe, ich darf einen Antwortversuch abgeben ...? ;-)


Ja, ausnahmsweise! ;-)

Super, vielen Dank, auch für die entsprechenden Bilder dazu! Ich hatte da schonmal von gehört, aber es nicht mehr auf dem Schirm. Kurt hatte mal davon erzählt, meine ich.

Wäre natürlich interessant mehr zu dem Prototyp zu erfahren. Immerhin hat er es bis in den Katalog und dann ggf. auch auf das Bild geschafft. War das Teil dann wahrscheinlich unmotorisiert? Warum hat man das Modell wieder verworfen?

Wie so oft: Wenn eine Frage beantwortet wird, tauchen jede Menge neue auf. :-)

Viele Grüße

Lutz


Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 181
Registriert am: 06.02.2018


RE: Arnold 0260 usw.

#9 von rapido200 , 27.10.2020 16:44

Hallo,
der Katalogausschnitt von 62/63, den Klaus uns zeigt, hat mich überrascht. Bei ihm ist eine 0260 NH drin, wie wir sie kennen. In meinem 62/63-er ist an dieser Stelle ein Prototyp 0260 abgebildet, der genau der Lok entspricht, wie sie im Messeheft der MiBa April 1961 zu bewundern ist. Sie hat deutlich mehr Warnstreifen und hat vor allem vorne mehr Aufbauten, die bei den Serienloks nie auftauchten. Auf der Rückseite meines Kataloges ist als Druckauftragsnummer 262 vermerkt. Mich interessiert nun, welche Nummer etwa bei Klaus draufsteht. Außerdem bitte ich um Mitteilung, ob sonst noch wer einen Katalog 62/63 hat mit derselben Abbildung wie bei mir.




Hier noch einmal ein höher auflösendes Bild aus der vorderen Umschlagseite des Kataloges 62/63, wo die BR 24 besser zu sehen ist. Ich habe in Mühlhausen niemanden gefunden, der näheres über die BR 24 gewusst hätte. Auch über den Verbleib weiß niemand was. Genauso wenig weiß man, wo der Prototyp des Schienenbusses hingekommen ist, der auch auf dieser Seite zu sehen ist.



Ich werde die Vorderseite des Katalogs 62/63 sehr hochauflösend einscannen. Und wer dieses Bild dann haben möchte, müsste mir seine private mailadresse zukommen lassen. Denn an eine PM kann ich es nicht anhängen.
Es ist ein Genuss, sich in dieses Bild zu vertiefen – die Blechkirche, der ewige Prototyp des Schienenbusses, die BR 24 usw.
Christian


Folgende Mitglieder finden das Top: Altbahnfan, Lucky Lutz und lutzdampf
kilowatt hat sich bedankt!
rapido200  
rapido200
Beiträge: 43
Registriert am: 24.09.2017


RE: Arnold 0260 usw.

#10 von Altbahnfan , 27.10.2020 19:41

Hallo,

alles sehr spannend! Was mir auffällt, sind die D-Zugwagen wirklich so kurz gekuppelt, da passt ja fast kein Blatt Papier dazwischen..
Hier noch als Nachtrag meine Baldwin 261 mit rot durchgefärbten Gehäuse:







Gruß,
Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


lutzdampf findet das Top
Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 322
Registriert am: 13.06.2010


RE: Arnold 0260 usw.

#11 von Altbahnfan , 28.10.2020 11:34

Hallo,

noch ein kleiner Nachtrag.
Die Baldwin war doch m. W. die erste Arnold-Lok mit einem Kunststoff-Gehäuse. Mir gefällt das zwar weniger (ich liebe die Haptik dieser alten Arnold-"Gussklumpen" wie V200, SBB, EMD F9, etc.).
Die Baldwin dürfte auch die letzte Lok dieser Art gewesen sein (mit dem rustikalen Einheitsfahrwerk), welche bei Arnold noch im Katalog war.

Gruß,
Bernhard


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 322
Registriert am: 13.06.2010


RE: Arnold 0260 usw.

#12 von kilowatt , 28.10.2020 17:38

Zitat
Auf der Rückseite meines Kataloges ist als Druckauftragsnummer 262 vermerkt. Mich interessiert nun, welche Nummer etwa bei Klaus draufsteht.



Hallo Christian,

die Druckauftragsnummer bei meinem Katalog lautet "862".

Interessant auch: Dem Katalog 1962/63 ist eine Preisliste beigefügt mit "unverbindlichen, nicht kartellierten Endverkaufspreisen" für das Jahr 1963 - und zwar für Österreich! Darin befindet sich kein Artikel mit der Nummer 0260, jedoch die Modelle 0261 "New Heaven" und 0261 "Union Pacific", beide für 237 Schilling.


Viele Grüße

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


Lucky Lutz und rapido200 haben sich bedankt!
 
kilowatt
Beiträge: 157
Registriert am: 15.01.2018


RE: Arnold 0260 usw.

#13 von Kubuku , 28.10.2020 19:06

Hallo zusammen
Die Druckdaten auf den Katalogen der ersten, sagen wir mal 12 Jahre, sind oft unterschiedlich. Ich habe mehrere verschiedene Kataloge eines Jahrgangs. Damals wurden noch mehrere Auflagen der Kataloge und der Neuheitenprospekte erstellt. Ebenfalls gab es spezielle Kataloge für alle möglichen europäischen Länder. Mir liegen Infos und Originale aus Frankreich, Spanien, Holland, usw vor. Ebenfalls gab es 3 sprachige Kataloge in Deutsch, Englisch und Französisch. Ein spannendes Thema, genauso wie die Verpackungen und nicht zu vergessen, die Gleise. Auch hier gibt es eine Menge Unterschiede.
Und wie Christian schon sagte, die BR 24 und der Schienenbus sind momentan verschollen.Ob sie noch existieren weiss keiner, aber machmal gibt es ja noch Wunder. Das macht unsere gemeinsame Leidenschaft ja so spannend.
Liebe Grüsse
Kurt


rapido200 und kilowatt haben sich bedankt!
Kubuku  
Kubuku
Beiträge: 66
Registriert am: 11.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.10.2020 | Top

   

BR 01 Lok-Tender-Kupplung defekt
Zeitliche Zuordnung von Arnold Bausatz-Verpackungen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz