Manuel´s Arnold Toporama 0140

#1 von volvospeed , 27.12.2020 15:05

Hallo zusammen,

schon länger liebäugelte ich mit einer Spur N-Anlage. Platzmässig, bin ich in meiner Wohnung schon bald ausgebucht, daher sollte es nicht all zu groß werden. Über ebay- Kleinanzeiger bin ich dann fündig geworden und entschied mich für die Arnold Toporama Anlage Nr.0140, welche ich für einen annehmbaren Preis erwerben konnte. Besonders interessant, vom Zustand her ist sie nicht allzu verbastelt und die Elektrik wurde sauber ausgeführt. Optisch möchte ich sie, wie im Arnold Katalog zu sehen zurückrüsten und durch die Drehscheibe werweitern. Die Elektrik ist zwar kein Arnold Original, dafür sehr sauber ausgeführt worden.

Aufgebaut wurde sie auf einer 6mm Buchenholz Platte, welche auf einem 50x20mm Leistenrahmen aufgeschraubt ist. Beim ehemaligen Besitzer war sie an der Rückseite an der Wand ( hoch klappbar ) angeschraubt und es gab nur auf der Vorderseite das einsteckbare Stellpult mit 4 schraubbaren Metallfüßen. Da nun aber die Baumärkte zu haben, mußte ich mir notbehelfen. Im Keller fand ich nur 4 alte Anlagenfüße aus vorhergehenden Projekten, welche ich mit Rollen versah und unter die Anlage schraubte. Die Metallfüße ließ ich unterm Stellpult. Sobald die Baumärkte wieder geöffnet haben, werde ich dem Stellpult neue Füße verpassen, so das ich selbiges bei Nichtbedarf unter die Anlage schieben kann.

Wie man auf dem Bild erkennen kann wurden hier einige Häuser verwendet, welche da eigentlich nicht drauf gehören, dafür wurde auf die Drehscheibe mit großem Lokschuppen verzichtet. Alle Häuser wurden beleuchtet und die Windmühle ist mit einem Motor und Drehzahlregulierung ausgestattet. Nun ja, auf lange Frist werde ich das wohl zurückrüsten und die Anlage Katalogmäßig wieder herrichten. Die Fehlteile, wie Drehscheibe, Lokschuppen und Entladebühne muß ich mir dazu jedoch noch besorgen. Gleistechnisch fehlt hinten noch ein Prellbock, andererseits ist noch ein Minitrix Prellbock verbaut, der dann bald auch ausgetauscht wird. Zum Glück hab ich ja noch einiges an Arnold Schienenmaterial da.



Der Bahnsteig, das Stellwerk, die Kirche und der kleine Güterschuppen links im Bild verschwinden, da diese Teile nicht von Arnold stammen, bzw. da nicht hingehören. Stattdessen werden hier die Rampe und der Bahnsteig von Arnold verbaut, sobald ich die Teile aufgetrieben habe



Ein paar Wiking Fahrzeuge habe ich aus meinem Bestand nur aufgestellt.



Besonders viel Mühe hatte sich der Vorbesitzer bei der Elektrik gemacht, statt Arnold Teile zu verwenden, baute er gleich ein komplettes Gleisbildstellpult selbst. Der gute Mann war bis zu seiner Rente in dem Bereich tätig. Da mir die Arbeit sehr gut gefällt, wird das auch so bleiben. Einzig den Minitrix Trafo werde ich gegen einen Arnold Trafo ersetzten.



Alle Kabel wurden Beschriftet und es gibt sogar einige Pläne dazu. Stellvertretend dazu im Bild zu sehen die Steckerbelegung. Elektrotechnisch ist nur wenig zu machen, so werde ich hier und da fehlende Isolierschienenverbinder ( auf dem linken Gleis zu sehen ) ergänzen und in der Abstellung die Gleisabschaltung nach meinen Vorstellungen anpassen. Z.B. ist das Gleis am Güterschuppen nicht abschaltbar. Sobald, ich die Drehscheibe aufgetrieben habe, werden auch in dem Bereich kleinere Anpassungen notwendig werden.



An den Gleisen wurden keine Anschlußklemmen verwendet, sondern alle Kabel wurden direkt verlötet. Plug and Play.



Hier mal noch zwei Nachtbilder. Typisch, für damalige Zeit, selbst die Wände der Häuser leuchten *grins





Gestern Abend hatte ich sie dann noch zu Hause aufgebaut und fahren lassen. Elektromäßig, gab es erwartungsgemäß keine größere Komplikationen, außer das hier und da die Isolierung, respektive Abschaltung div. Gleisabschnitte nicht so passte.

Eine Frage habe ich nun aber doch noch an die Arnold Spezialisten. Kann es sein, das die Gleisbögen nur für lange Fahrzeuge bis ca 125mm ausgelegt sind und 165mm lange Fahrzeuge in den Gleisbögen kollidieren ? Laut Toporama Vorlage sind die Gleise recht genau und in den Bögen eher weiter als zu eng verlegt. Trotzdem kollidieren 165mm lange Wagen in den Gleisbögen, wenn sich zwei Züge begegnen.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: peter schäfer, lutzdampf, aus_Kurhessen, Lucky Lutz, kilowatt und Knolle
*3029* und Bernti haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 19.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#2 von *3029* , 27.12.2020 15:44

Hallo Manuel,

jetzt bin ich aber total überrascht, allerdings im positiven Sinn.

Dies, weil bei dir vor noch nicht allzu langer Zeit zu lesen war,
dass du dich explizit auf die grosse HO-Anlage konzentrieren willst.

Aber, man soll ja nie nie sagen ...

Auf jeden Fall hast du mit der 0140, die ich angemessen OK finde, eine gute Grundlage
zum Restaurieren in den Originalzustand gemäss der Vorgaben und Katalogbilder.

Arnold Wagen durchfahren sämtliche Radien einwand- und störungsfrei.

Als Arnold als erster Hersteller überhaupt unverkürzte Schnellzugwagen herausbrachteelegt
waren diese ausgelegt alle Radien, angefangen beim Gleis 0131 (1310), zu befahren,
was ich aus eigener Erfahrung bestätigen kann.

Es ist aber durchaus möglich, dass beim parallelen Abstand sich mal die Wagen in den Kurven
berühren könnten, was durch sehr sorgfältige Gleisverlegung vermeidbar ist.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.506
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 27.12.2020 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#3 von volvospeed , 27.12.2020 17:06

Hallo Hermann,

ich hoffe es geht Dir gut. Ja mit der 0140 war mal wieder so ein Splin. Ausgelöst durch einen Kollegen, der sich ebenfalls eine größere gebrauchte Anlage ( allerdings Fleischmann Eigenbau ) gekauft hatte, welche ich jetzt verkabeln soll. Zudem hab ich ja noch ein paar Arnold Fahrzeuge, die ja nun auch Auslauf haben sollen.

Deine Antwort hilft mir deutlich weiter, heißt ich werde das noch mal nachschauen und die Gleislage korrigieren.
Ein weiteres Problem, der Arnold Schienenbus bleibt gerne an verschiedenen Weichenantrieben ( wahrscheinlich mit dem Indusi ) hängen, hast Du hier auch irgendwelche Erfahrung dazu. Kann es sein, das es die neueren flachen Antriebe, sowie sie bei den neueren Arnold Weichen verbaut sind auch in zwei Formen gab ? Ich habe das Gefühl, das ein paar höher gebaut sind ( Abdeckung Spule mittig )

lg Manu


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 27.12.2020 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#4 von volvospeed , 28.12.2020 11:52

Guten Morgen zusammen,

Ein bisschen was hat sich bereits getan, zuerst mal das Wichtigste, die technsichen Geschichten.

Zu den technischen Problemen, welche mir bisher auffielen...

1. Stopfunktion bei 2 Abstellgleise nicht automatisch funktionsfähig ( vergessene Isolierverbinder, bzw. zusätzliche Einspeisepunkte, welche die Stopfunktion überbrückten. Fehler behoben
An zwei Gleisen hätte ich gerne die Stopfunktion wieder reaktiviert, dies betrifft das Gleis vor dem Güterschuppen und das Gleis wo die Verladerampe für Schüttgutwagen montiert ist.
Inzwischen, habe ich den Bereich vor dem Güterschuppen links aber entsprechend abgeändert und die Stopfunktion wieder aktiviert. Bei dem anderen Gleis steht diese Arbeit noch an. Alle anderen Gleise funktionieren, wie gewünscht.


2. Kollision bei Begegnung 165mm Wagen in Gleisbögen. Fehler behoben

Die zu eng liegenden Bögen links und rechts, habe ich nun korrigiert, so das nun auch die 165mm langen Wagons kollisionsfrei aneinander vorbei fahren können. Weiterhin habe ich noch den fehlenden Prellböck ( hinten links ) und die Markenfremden Prellböcke ausgetauscht, bzw. ergänzt. Jetzt wird erst mal gefahren und durchgetestet. Danke für den Tip von Hermann , eigentlich hätte ich das ja selber wissen können, aber manchmal ist man halt doch auch betriebsblind*lach

Alle Bögen habe ich nun so korrigiert, das min. 2mm Luft vorhanden ist.

Vorher sah es es so aus....



...korrigiert nun wesentlich besser




3. Schienenbusse machen Probleme beim Überfahren der Weichen und bleiben an den Weichenantrieben hängen. Lösungssuche

Ein weiteres Problem gibt es mit dem Arnold Schienenbus, von dem ich zwei Exemplare habe und bei beiden taucht das Manko auf. Genauer gesagt an Weichen, wenn der VT im geraden Strang über eine Weiche fährt, hier bleibt die Radaufhängung, eventuell auch der Indusi an den Weichenantrieben hängen. ( im Bild eingekreist ).



Zur Optik

Optisch habe ich ebenso angefangen zurück zu bauen und zwar ist die Windmühle, der Bahnhof am Stumpfgleis hinten, der kleine Güterschuppen vorne, das Faller H0 Streckenhäuschen ( rechts hinten ) und das Stellwerk neben dem Arnold Lokschuppen entfernt, sowie die Beleuchtung ausgebaut und die Löcher verschlossen. Das hohe Backstein Fabrikgebäude wird ebenso verschwinden.









Der linke Bereich der Anlage werde ich zuerst in Angriff nehmen, da ich bereits die Verladebühne gekauft habe. Der rechte Bereich Drehscheibe mit Lokschuppen, wird etwas kostspieliger, zudem ist die Drehscheibe in technisch und optisch guten Zustand zu einem moderaten Preis nicht so leicht zu finden. Am schwierigsten jedoch ist es, den passenden Lokschuppen mit 15 Grad Teilung, passend zur Toporama Matte zu finden. Als Bausatz konnte ich ihn bis dato nicht entdecken und als gut gebautes Modell nur einmal zu einem happigen Preis von 80 Euro!! Da der scheinbar recht selten ist, habe ich hier mal in den sauren Apfel gebissen und das Geld investiert. Wenn ich die Teile für die rechte Seite komplett habe, wird auch der Bereich umgestaltet. Bäume und Büsche kommen dann ganz zum Schluß. Weiß jemand zufällig, woher Arnold seine Bäume bezogen hatte ?


Hier mal eine Auflistung der Fehlteile, welche ich mir noch besorgen muß, Arnold Artikelnummer:

6300 Wasserkran mit Bohlenteile *3
6350 Kohlebansen -
6490 Ladegut -

6435 Bahnsteig, 1 neuer Bausatz bereits gekauft *1
6331 Lokschuppen ( sehr selten ), fertig gebaut gekauft *1
6828 Verladerampe zum Entladen der Kipploren und der F-Wagen, fertig gebaut gekauft*1

6381 Drehscheibe ( neuwertig, noch unter Beobachtung ) *2

Status aktuell

- noch nicht gefunden
*1 bereits gekauft, sollte Anfang Januar geliefert werden
*2 noch nicht gekauft
*3 bereits vorhanden, aber Zustand nicht besonders


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Lucky Lutz findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 28.12.2020 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#5 von krkier , 28.12.2020 13:36

Hallo Manuel!

Tolle Anlage hast Du da geangelt. - Ich persönlich hätte die Anlage so gelassen wie sie ist. Warum muss die Anlage so aussehen wie im Katalog? - Ist aber nur meine Meinung.

Da ist eine DKW verbaut, so wie es aussieht die neuere Variante mit den vier Flügeln und symmetrischer Geometrie. Ich meine zu erkennen das da die speziellen Ausgleichsschienenverbinder nicht verbaut wurden. Die fehlen nämlich meistens wenn man die gebraucht kauft. Und dieser Verzug in der Geometrie erklärt dann vielleicht auch Dein Problem mit den 165 mm Wagen in den Kurven.

Hier die Anleitung:
[[File:Arnold_1720-1721_Kreuzungsweiche_Anleitung.pdf]]

-Kristian

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Arnold_1720-1721_Kreuzungsweiche_Anleitung.pdf

Lucky Lutz findet das Top
volvospeed hat sich bedankt!
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#6 von volvospeed , 28.12.2020 15:38

Hallo Kristian,

gutes Auge, das fehlt tatsächlich. Danke für das PDF. Nun ja, ich konnte das Problem auch ohne die 4,5mm regeln und werde mir das Gleisstückchen auch nicht suchen gehen ;-)

Naja, die Windmühle war völlig fehl am Platz in meinen Augen und manche andere Sachen haben oder stören mich optisch auch ein wenig. 100% genau, wie in einem Katalog wird das bei mir nicht werden, aber zumindest die groben Züge der Toporama sollte stimmen und natürlich sollte sie möglichst ihre Vollausstattung haben. Aus dem Grund werde ich auch das Gleisbildstellpult so lassen und nur den Minitrix Trafo gegen einen Arnold Trafo austauschen. Auch werde ich die Anlage mit Figuren beleben.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner und Lucky Lutz
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#7 von volvospeed , 29.12.2020 16:19

Hallo zusammen,

hab heut mal ein wenig Zeit gefunden, um einen kleinen Rundflug um die Anlage zu machen. Es sind jetzt schon einige hübsche Motive zu finden.

Vorab, das Rollmaterial ist halt das was ich bereits habe und nicht zwingend nur Arnold. Wobei ein paar Schätzchen hab ich ja da auch schon, die werde ich irgendwann mal separat vorstellen. Die Drehscheibe ist inzwischen auch gekauft, so das bald ein weiterer Umbau stattfinden kann.



Die Köf erstand ich beim Vorbesitzer der Anlage. Die kleine Lok schnurrt sehr schön.



Dampf und Diesel, links Arnold BR89 Serie 2



Rund um den Güterschuppen, habe ich ja bereits schon etwas zurückgebaut und aufgeräumt. Leider fehlt mir die Rampe zu dem Güterschuppen selbst.



In der Stadt, der Bus ist auch aus dem Arnold Sortiment, hier hab ich bereits mehrere



Am Hausbahnsteig. Die Figuren stammen noch vom Vorbesitzer und werden da auch bleiben



Parkplatz und Bushaltestelle



Fast der gesamte Bahnhof im Überblick. Warum der Entkuppler grau gestrichen wurde, weiß ich nicht. Die Bohlen zwischen den Gleisen wurden wohl mit Sekundenkleber geklebt, hier gibt es einige Stellen, wo man die weißen Ausdünstungen sehen kann. Sieht aber fast aus wie Patina.



BR 212 Minitrix, Umbauwagen Fleischmann



Stilleben



BR212 und Silberlinge von Fleischmann



Meine Sorgenkinder, Arnold Schienenbus, Beiwagen-, Steuerwagen und ein zweiter Motorwagen. Ansich laufen sie schön, wenn sie bloß nicht an den Weichenantrieben hängen bleiben würden.



Ein Blick vom Bahnsteig aus, in die Stadt



ein weiterer Blick auf den Bahnsteig



Der Bus wartet schon



Bahnhofsstrasse



Am Güterschuppen. Unterm Lkw sieht man derzeit noch ein Loch, welches von einer Häuserbeleuchtung stammt, welches da nicht hingehörte. Der Lkw verdeckt es ein wenig, wobei hier eben die Rampe fehlt. Selbige würde das Loch ganz verdecken. Das ist das einzigste ( kleinere ) Problem beim Rückbau, hier und da bleiben halt Löcher der Beleuchtung zurück. Von Fall zu Fall muß ich schauen, ob eines der noch fehlenden Bauteile das Loch verdeckt, oder ob ich vielleicht einen Baum oder Busch da hin setzen kann. Wenn es ganz arg kommt, werde ich das Loch verschliessen und mit Faser neu beschiessen. Von Noch gibt es die Faser 2,5mm Wiesengrün, welches den Fasern hier ziemlich ähnlich sehen. Auf Backpapier ein Punkt Weissleim, mit den Fasern beschiessen und das auf die Fehlstelle aufkleben sollte funktionieren.



Der Mann am am Schuppen beobachtet wohl interessiert den Zugverkehr. Die Aufkleberreste auf den Weichenantrieben muß ich noch entfernen, da kam ich auch noch nicht dazu



Stw



Neben dem Stw, war mal das H0 Streckenhäuschen ( Beleuchtet ) nun sitzt da ein Busch ( in dem Loch der Beleuchtung )



Zwar sind es bloß 3 Häuser, aber irgendwie kommt da für mich schon etwas Großstadtflair herüber.



Auch auf diesem Bild kommt der Flair herüber



Wellblechbude



Meine derzeitige Lieblingsszene



Insgesamt mag ich die kleine Anlage sehr und bin sehr Glücklich mit Ihr. Die Betriebssicherheit, der leitenden Herzstücke und dem speziellen Profil ( welches sich selbst reinigt ) fasziniert mich bei dem Arnold System immer wieder. Das Arnold Gleissystem ist meiner Meinung nach tatsächlich besser als das Fleischmann Piccolo System.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#8 von *3029* , 30.12.2020 00:36

Hallo Manuel,

die Toporama-Anlage ist wirklich ein sehr guter Griff gewesen,
freut mich für dich, dass du damit echt zufrieden bist.

Ich denke, dass noch einiges daran zu tun ist kommt dir als passionierter Bastler
auch entgegen, schliesslich möchte man die eigenen Vorstellungen auch mit hineinbringen.

Trotz der relativ überschaubaren Abmessungen lassen die Detailbilder eine grössere Anlage vermuten,
so z.B. die Szenen um den Bahnhof, wo wie du zutreffend von Grossstadtflair sprichst,
was ich ebenso empfinde.

Ein paar Strassenlampen bzw. am Bahnhof / Güterschuppen Leuchten würde ich vorschlagen.

Der Vorteil des bei N freizügigen Fahrzeugeinsatzes erlaubt auch Loks, die es von Arnold nicht gibt,
auf der Anlage zu fahren.
Bei mir sind das z.B. die E 44 (144), E 10/40 (Bügelfalte), BR 24 und 64 (Minitrix).

Betr. dem Arnold Schienenbus ist mir nicht erinnerlich, dass der an den WA anrempelt,
das wäre mir aufgefallen. Habe da jetzt auch keine Idee ...

Insgesamt war / ist Arnold ein sehr durchdachtes System, da stimme ich dir absolut zu,
deren Technik in vielem den anderen voraus war.
Es waren bei Arnold einfach fähige Leute mit Erfahrung.

Apropos deiner Frage nach Begrünung / Bäumen usw.
Das Toporama ® wurde von Busch für Arnold produziert.
Die Zusammenarbeit zwischen Arnold und Busch begann in den Anfangsjahren der Spur N.

Dann mal viel Freude und Zeit beim Weiterbauen ...

LG

Hermann



Folgende Mitglieder finden das Top: volvospeed und Lucky Lutz
volvospeed hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.506
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 30.12.2020 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#9 von volvospeed , 30.12.2020 04:03

Hallo Hermann,

vielen Dank für Dein Feedback und dem Tipp mit Busch. Erstmal möchte ich mal nach und nach auf den Serienstand, etwa Katalog Abbildung kommen. Ein wichtiger Schritt dazu ist, das ich die groben Teile, Drehscheibe, Lokschuppen und Verladerampe schon mal gekauft habe und hoffentlich auch bald erhalte. Es fehlt jetzt nur noch die Bekohlungsanlage und die Ladungsgüter, die ich bis dato noch nirgendwo entdecken konnte. An Straßenlampen hab ich auch schon gedacht, hier würden mir die alten Serien von Brawa recht gut zusagen. Mal sehen, was sich da noch alles so findet. Muß ja nicht alles auf einmal sein. Zudem, hab ich parallel ja auch noch eine Z-Bahn im Bau ( Eigenkreation und auf Lager liegt noch ein Noch Fertiggelände Cortina, Zustand 5 ) und verkabele einem guten Freund seine 2m² Fleischmann N-Bahn ( digital ) komplett neu. Alleine in dem Projekt war ich jetzt 4 ganze Arbeitstage ( je 9 + Std. ) zu Gange und es werden mindestens noch 3 weitere Arbeitstage werden.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#10 von krkier , 30.12.2020 14:50

Ja, was haben wir denn da?

Unbenannt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Ein "Zweier"? (Ein Gleisstück mit zwei Schwellen) - Das ist aber nicht Orischinaal!

Der Grund wird wohl der Antrieb des Entkupplers sein, der sehr hoch ist und zu weit in das Nachbargleis ragt.
Macht aber nix! Arnold hat selber ab und zu mal geschnippelt:

Unbenannt2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Bild mit dem "Sechser" kennt ja auch jeder aus den Katalogen der Siebziger.

-Kristian


volvospeed hat sich bedankt!
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#11 von krkier , 30.12.2020 15:07

Noch was zum Schienenbus: Ja, die Radaufhängung gleitet fast über den Antrieben, sollte aber trotzdem nicht hängen bleiben.

Schau doch mal bei dem Antrieb der Weiche wo der Schienenbus hängen bleibt ob der Deckel des Antriebes richtig auf dem Antriebskörper aufsitzt. Die Deckel werden auf der Kabelseite eingehängt und dann auf der anderen Seite verklipst. Manchmal sind die halt nicht richtig "zu".

-Kristian


volvospeed hat sich bedankt!
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#12 von *3029* , 30.12.2020 16:58

* Arnold rapido 6331 Lokschuppen 3-ständig Bausatz *

Hallo Manuel,
hallo zusammen,

zwei Bilder von meinem Lokschuppen 6331 aus einem Ankauf,
vor ca. 25 Jahren vom Vorbesitzer zusammemgebaut:





© Copyright 2020 by Hermann

Viele Grüsse

Hermann



volvospeed hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.506
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 30.12.2020 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#13 von volvospeed , 31.12.2020 06:14

Guten Morgen zusammen,

Zitat
Das Bild mit dem "Sechser" kennt ja auch jeder aus den Katalogen der Siebziger.

Hm, was meint der Kollege mit dem Sechser hier ? Bitte um Aufklärung.

Was die Antriebe angeht hab ich auch schon sowas in der Richtung vermutet. Interessanterweise hat der Vorbesitzer auch fast hinter jedem Antrieb auch eine Schraube montiert, um das Herausrutschen des Antriebs zu vermeiden. Die Dinger sitzen alle ungewöhnlich locker an der Weiche. Der Schienenbus ist übrigens nicht das Einzigste Fahrzeug das hängen bleibt, Fleischmanns kleine "Anna " bleibt ebenso hier und da hängen. Sobald ich etwas Zeit hab, werde ich der Sache genauer nachgehen, muss sowieso noch die Antriebsdeckel von Aufkleberresten befreien.

@Hermann

Ja genau der 6331 mit der 15 Grad Teilung. Sehr schön und offenbar auch recht selten zu finden. Naja, ich habe gefunden, bin schon sehr gespannt, wann er hier ankommen wird. Bei der Drehscheibe weiß ich das sie nicht vor dem 9.1. kommen wird, da der Verkäufer anscheinend Urlaub hat.

@all

Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr, vor allem aber Gesundheit.

Bin wie Weihnachten auch schon, natürlich auch heute abend im Dienst


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
hundewutz hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#14 von krkier , 31.12.2020 11:55

Hallo Manuel,

Wenn ein "Zweier" ein Gleisstück mit zwei Schwellen ist, dann ist ein "Sechser" ein Gleisstück mit sechs Schwellen. - Weder das Eine noch das Andere ist eine Standartschiene von Arnold, die es im Geschäft zu kaufen gab. Die kleinste Gerade im Programm war das gerade Gleis mit 57,5 mm Länge, das hat zwölf Schwellen.

Im Katalog ist also eine Abbildung einer Schiene, die es gar nicht gab.

Wenn die Antriebe der Weichen locker sind, dann hat der Vorbesitzer diese im eingebauten Zustand der Weiche abgezogen. Die dann hinterher wieder an die festgeschraubten Weichen zu pfriemeln ist Strafarbeit. Deswegen sind die nur unter die Weiche geschoben und mit einer Schraube gegen herausrutschen gesichert. Nimm einfach mal eine Weiche heraus und schau wie der Antrieb montiert werden muss.

-Kristian

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Arnold_1740-1745-1760-1765-1795_Weichen_Anleitung.pdf

volvospeed findet das Top
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#15 von volvospeed , 31.12.2020 19:04

Hallo Kristian,

ach so haste das gemeint, alles klar. Übrigens an dem hinterem Abstellgleis ist ebenso ein Zweier eingebaut worden. Die Änderungen werde ich aber so lassen, die Züge fahren inzwischen sehr gut. Bei den Weichenantrieben, die hab ich nun alle geprüft, die Deckel waren richtig drauf. Die beiden Laschen habe ich etwas nach unten gebogen und wieder eingesteckt. Jetzt flutschen sie nicht mehr selbstständig nach einigen Malen schalten heraus und der Schienenbus kommt nun auch drüber.

Der erste Bausatz 6435 Bahnsteige kam heute auch schon an *freu

@all

Hallo zusammen,

heute morgen habe ich mal ein kleines Video gemacht... damit wünsche ich allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und vor allem viel Gesundheit


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#16 von krkier , 01.01.2021 13:02

Zitat von volvospeed im Beitrag #15
Die beiden Laschen habe ich etwas nach unten gebogen und wieder eingesteckt. Jetzt flutschen sie nicht mehr selbstständig nach einigen Malen schalten heraus und der Schienenbus kommt nun auch drüber.


Für mich klingt das eher nach "eingeklemmt" als nach "eingesteckt". Die Antriebe fallen bei korrekter Montage nicht von selbst wieder ab. Die Laschen der Antriebe müssen aber von den Federblechen an den Weichen richtig gehalten werden.

Gleisverlegunng.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Dieser ganze Bereich ist irgendwie nicht in Ordnung. Auffallend sind die verschwundenen Kleineisenimitationen an den Stellen wo das Gleis verschraubt ist. Hier stand irgend etwas unter mechanischer Spannung. Ferner sieht man aus der Perspektive sehr schön die Welligkeit im Gleis. Im Video kann man das noch besser sehen.
Die einzige Stelle wo das erlaubt ist ist am Entkuppler, da dieser ein Blech unten drunter hat der das Gleis anhebt. Auch hier sieht man fehlende Kleineisen wegen der zu nah am Entkupplergleis erfolgten Verschraubung. Das Gleis muss sich hier nach oben biegen können.

Bei dem "Zweier" fehlen auf der Seite zu dem äußeren Gleis die Schienenverbinder. Ich nehme an der Erbauer wollte diesen Teil abschaltbar machen. Da sollte man Isolier-Schienenverbinder einsetzen.

Im Video noch besser zu sehen: Etliche Gleisverbinder sehen ziemlich krumm aus. Die sollte man auch ersetzen.

-Kristian


volvospeed findet das Top
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#17 von kilowatt , 01.01.2021 14:45

Hallo, Manuel,

hab' Dank für die eingehende Befassung mit der Anlage!

Thema Anschlussklemmen:

In Deinem Eingangsthread schreibst Du zum 6. Photo:

"An den Gleisen wurden keine Anschlußklemmen verwendet, sondern alle Kabel wurden direkt verlötet. Plug and Play."

Ich möchte nur die Vermutung äußern, dass es sich um die Gleisanschlusskupplung 7100 handeln könnte:

IMGA0098.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Löten ist ja bei Arnold-Schienen nicht ganz einfach.

Auch auf unserer Anlage haben wir diese Anschlussklemmen verwendet.

Thema "Zweier"- und "Sechser"-Gleise:

Hierzu sei hinzugefügt:

Arnold hatte ja das "Variable Gleis" im Angebot. Dies war ein Ausziehgleis, mit dem man Gleise von 99 mm bis 123 mm herstellen konnte. Hiervon gab es zwei Ausführungen. Die erste Ausführung hatte die Artikel-Nummer 0112. Das Ausziehen wurde mit zwei Gleisübergängen kaschiert. Bei Umstellung des Gleisdesigns Mitte der 1970er Jahre wurde eine andere Ausführung mit der Artikel-Nummer 1121 produziert. Auch diese Ausführung basierte auf der Auszieh-Funktion, allerdings erfolgte die Längenanpassung durch Herausnahme von Schwellen, so dass auf die beiden Gleisübergänge verzichtet werden konnte. Das war grundsätzlich von Vorteil, weil solche Übergänge nicht an jeder Stelle des Streckennetzes passend sind.

Hier die Ausführung 1121, Abschnitt mit der Ausziehfunktion (die benachbarten Gitterroste bitte ignorieren):

IMGA0101.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Das Design der Ausziehfunktion wirkt nur auf dem stark vergrößerten Photo auffällig, im Alltag jedoch überhaupt nicht. Selbst die Deutsche Bahn kennt solche Gleise, etwa im Bereich des Bahnhofs Horrem, wo diese Gleise tektonische Verwerfung in Folge des Braunkohleabbaus aufnehmen sollen.

Meine Erfahrung ist, dass die Ausziehbereiche nicht hinter bestimmten Kurven eingefügt werden sollten, weil kleine Loks dann gelegentlich entgleisen. War leider doch nicht alles perfekt bei Arnold ... Aber wenn man's weiß, konnte / kann man klar kommen damit: In der Regel reicht es dann, das Gleis zu drehen!

Die Ausgleisschienenverbinder für die Doppelkreuzungsweichen waren eigentlich ganz pfiffig, weil Arnold damit keine asymmetrischen DKWs mehr herstellen musste und also geringere Produktionskosten gehabt haben dürfte. Die symmetrischen DKWs mit den Ausgleichsverbindern wurden 1978/79 eingeführt, das heißt zwei Jahre nach der Umstellung des Gleisdesigns. Die Ausgleichsverbinder, die es im Set verschiedener Längen mit der Art.-Nr. 1800 gab, entsprachen, wenn ich das recht sehe, der Gleisübergangskupplung 6386. Damit konnten auch Arnold-Schienen an Schienen anderer Fabrikate angeschlossen werden:

IMGA0099.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ein bisschen schade, aber noch ok war, dass der Schwellenabstand damit ungleichmäßig wurde.

Jedenfalls sind solche Ausgleichsschienenverbinder in der Praxis sehr nützlich, weil sich gewisse geometrische Verschiebungen beim Anlagenbau nie ganz vermeiden lassen, allein schon durch Gefällestrecken, die gegenüber horizontal verlegten Strecken kürzer sind.


Viele Grüße

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


Folgende Mitglieder finden das Top: lutzdampf, volvospeed und Lucky Lutz
 
kilowatt
Beiträge: 152
Registriert am: 15.01.2018

zuletzt bearbeitet 03.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#18 von krkier , 01.01.2021 17:28

Hallo Klaus,

Bevor ich mir das mit dem variablen Gleis antue schnippel ich mir lieber ein passendes Gleis selber zusammen.
Und bei den kurzen Stücken wie "Zweier" oder "Sechser" funktionieren die auch nicht, da zu lang.

Die DKWs hatten zwei verschiedene Schienenverbinder für den Längenausgleich. Siehe meinen angefügten Waschzettel weiter oben.. Diese speziellen Schienenverbinder gab es unter der Artikelnummer 1800 auch als getrenntes Set zu kaufen, da man ja auch für z.B. diagonal eingebaute Weichen den Längenausgleich benötigt.

Schienenverbinder.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Wie man sieht gab es auch entsprechende Isolierschienenverbinder.

Diagonale Geraden müssen ja immer mit den 57,5 mm Geraden gebildet werden. Wenn man das nicht will (oder keine zur Hand hat) kann man auch 111 mm mit 4 mm Verbindern auf 115 mm längen. Bei Weichen geht das natürlich nicht...

-Kristian


volvospeed findet das Top
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#19 von volvospeed , 01.01.2021 18:55

Hallo zusammen,

na holla, jetzt werdet Ihr aber sehr akribisch
Also, mit den Kleineisen ist mir so noch gar nicht mal groß aufgefallen außer an der einen Stelle, die anderen hab ich jetzt auch erstmal auf dem Bild entdeckt. Ausgleichsstücke werde ich keine kaufen und von den Varioteilen halte ich persönlich auch nicht so viel, da schnibbele ich mir auch lieber ein Gleis zurecht.
Was mich mehr stört, der Vorgänger hatte offenbar zu wenig Isolierverbinder, stattdessen hat er die Gleise ohne Verbinder nur mit Schrauben so fixiert, das sie nicht aneinanderkommen. An den Stellen werde ich nacharbeiten und überall Isolierverbinder einsetzten. Auf dem Bild von Kristian sieht man es auch zwischen den beiden Weichen.

Die Anschlüsse, einige davon scheinen Original Arnold zu sein, an anderen Stellen sind es wohl selbstgelötete Verbinder. Bei meiner erste Anlage nach Gleisplan fertigte ich solche Anschlüsse mit Fleischmann Verbinder, denn die sind lötbar und passen ebenso.

Was die Weichenantriebe angeht, ja normal sollten sie gesteckt sein und selbstständig halten, so kenne ich das ja auch von meiner ersten Arnold nach Gleisplan und Fleischmann hat das selbe Prinzip. Deshalb wunderte es mich hier auch, warum die Dinger einfach nur locker da rumschlackerten. Mit dem leichten Buckel im Entkupplergleis ist mir ebenso bekannt. Konstruktionsbedingt geht es da nicht anders. Die anderen Stellen werde ich nach und nach, so wie es die Zeit erlaubt nachschauen und korrigieren. Im Moment bin ich halt beruflich sehr eingespannt, da bin ich froh wenn ich sie mal ein paar Minuten fahren lassen kann. Und das tut sie gar nicht so schlecht. Auf jedenfall bin ich von der Anlage sehr begeistert und ich mag das Arnold System sehr gerne. Wenn es das Gleissystem heute noch gäbe, würde ich definitiv lieber damit eine neue Anlage bauen, statt auf Fleischmann / Roco Gleis. Letztgenannte Gleissysteme haben meiner Ansicht nach, mehr Nachteile und Probleme als das Arnold System.

Fazit, ich werde wohl die ganze Gleislage nochmal genauer prüfen und ausbessern, stellenweise muß ich sowieso auch etwas neu ausrichten. Im Bahnhof liegen die Gleise auch etwas zu eng im Bahnsteigbereich. Der Vollmer Bahnsteig paßte da zwar rein, aber der neue Arnold Bahnsteig ist etwas breiter. Der Bausatz kam bereits. Die Platten habe ich natürlich schon mal ausgepackt und probegelegt.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 01.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#20 von kilowatt , 01.01.2021 18:59

Zitat
na holla, jetzt werdet Ihr aber sehr akribisch ;-)



Na KLAR, hier sind Sie bei Nerds!


Viel Spaß beim Fahren!

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


 
kilowatt
Beiträge: 152
Registriert am: 15.01.2018


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#21 von volvospeed , 01.01.2021 19:20

Hast Du den Lachsmiley nicht gesehen Klaus ?

Bin froh um jedes Feedback! Andererseits, ich habe die Anlage ja auch erst ein paar Tage und bin ja auch erst am Probefahren und Stück für Stück am nacharbeiten. Zudem ich hab zwar noch ein paar Arnold Schienen und Weichen, Kleinteile ist schon Mangelware aber leider auch nicht immer das passende gerade zur Hand. Hier und da muß ich natürlich etwas improvisieren. Ich bin ja froh das die Anlage überhaupt schon so gut läuft.

Meine Erfahrungen mit Arnold Gleis beschränkt sich ja auch nur auf meine kleine Burgbahn ( Testkreis aus Flex ) und der kleinen Anlage die ich mal nach Gleisplanbuch nachgebaut habe und das war sogar noch das alte Gleis mit den schwarzen Schwellen und alten Antrieben.


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011


RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#22 von kilowatt , 01.01.2021 19:23

Zitat von volvospeed im Beitrag #21
Hast Du den Lachsmiley nicht gesehen Klaus ?


.. na KLAR, Manuel, habe ihn ja eigens mitzitiert ...

Zähle mich ja durchaus selbst zu den Nerds ... da bin ich gerne selbstironisch ... :-)


Alles Gute

Klaus


Bilder vom Bau unserer Anlage seht ihr hier:

https://www.mobablog.info/bloglist.php?user=452


 
kilowatt
Beiträge: 152
Registriert am: 15.01.2018

zuletzt bearbeitet 01.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#23 von volvospeed , 01.01.2021 19:28

Geht mir auch so, ich hab zwar schon so manche Anlage verbrochen und jede Menge Erfahrung gesammelt, aber man lernt nie aus. Ich finde es immer spannend, wenn man dann mit einem neuen System anfängt, wie hier in dem Fall ist das braune Arnold Gleis für mich komplett neu. Das ältere System mit den schwarzen Schwellen ist zwar ähnlich, aber doch gibt es Unterschiede.

In erster Linie, soll meine erste Toporama Anlage gut laufen und zumindest im Groben der Katalog Abbildung entsprechen. Wenn da mal kleinere Schönheitsfehler, oder Fehlteile vorhanden sind, stört mich das im Moment noch nicht so sehr. In der hinteren Abstellung ist ja auch die Weichenverbindung an einer falschen Stelle eingebaut, laut Aufruck der Vorlage sollte die ja weiter rechts sein. Das macht aber nur Sinn, wenn man eine Anlage rechts andocken würde. So hat sie der Vorgänger sinnigerweise weiter links eingebaut, um die Gleise besser als Abstellgleise nutzen zu können. Das werde ich z.B. auch so lassen, auch wenn mich dafür Arnold Hardcorler steinigen werden


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


telefonbahner findet das Top
telefonbahner hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 01.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#24 von volvospeed , 02.01.2021 06:59

Guten Morgen zusammen,

Am Samstag kam bereits mein neuer Bahnsteig 6435, als nagelneuer Bausatz. Damit kann ich schon mal die erste Rückbau/ Umbauaktion starten.






Ich suche schon die ganze Zeit einen Gleisplan, in dem ich mal erkennen kann, wo welches Gleisstück verbaut werden sollte. Im Katalog, kann man es ja nur schematisch erkennen. Danke schon mal für die Hilfe


Mit freundlichen Grüßen von der oberen Nahe
Manuel

Forum : www.make-moba.xobor.de


Knolle findet das Top
 
volvospeed
Beiträge: 2.806
Registriert am: 10.01.2011

zuletzt bearbeitet 02.01.2021 | Top

RE: Arnold Toporama 0140, meine Erste

#25 von krkier , 02.01.2021 15:01

Hallo Manuel,

Du meinst diese Darstellung?

Toporama.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Eventuell stehen ja die Nummern der Schienen auf dem Toporama drauf.

-Kristian


volvospeed findet das Top
krkier  
krkier
Beiträge: 299
Registriert am: 11.08.2019


   

Manuel´s Fahrzeugsammlung, Arnold Spur N
Manuel´s kleine Arnold Anlage im Stil der 70iger ( neuer Bericht 2021 mit Bilder )

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz