Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#1 von volvospeed , 01.11.2020 21:41

Hallo zusammen,

leider ist es mir unmöglich den alten Bericht komplett wieder so herzustellen, wie er ursprünglich einmal war. Aus dem Grund habe ich mich nun dazu entschlossen, den Bericht nun komplett neu zu verfassen.

Am 25. Juli 2014 begann ich mit dem Bau meiner großen Rollbahn. Die Planungszeit betrug 3 Monate.

Grobe Eckdaten der Bahn:

- Das Vorbild: Bahnhof Uhlerborn, linke Rheinseite Streckennummer 3510, km 20,2
- Konzept: Vorbild ähnliche Rollbahn ( 100% maßstäbliche Darstellung aufgrund der Raummaße nicht möglich )
- Gleissystem: 2L, Piko A Gleis 2,5mm
- Steuerung: Digital, DCC, Software ( Windigipet 2012 Premium Edition ) unterstützt
- 3 Ebenen, davon eine sichtbare Ebene
- 2 Schattenbahnhöfe ( urpsrünglich 2x 10 Gleisig geplant ), Abstellgleise werden nur in einer Richtung befahren ( Ausnahme Stumpfgleise )
- maximal 3% Steigung
- min. Radius im sichtbaren Bereich r= 600 mm, im nicht sichtbaren Bereich r= 420 mm
- min. Eingriffshöhe 20 cm, max. Eingriffstiefe 60 cm
-Stellpult mittig in der Anlage

Hier zu sehen ist meine aktuelle Gleisplanung, sowie die Bahn nun auch tatsächlich umgesetzt wurde.
2019 baute ich in der mittleren Ebene noch ein weiteres Abstellgleis ( Gleis 211 ) und 2020 folgte dann noch eine weitere Weichenverbindung, die eine Umfahrung der Abstellgruppe Gleis 200 bis 205 ermöglicht. Beide Änderungen sind hier noch nicht eingearbeitet. In der 3D Übersicht heller dargestellten Gleise befinden sich im sichtbaren Bereich, alle dunkel dargestellten Gleise im Tunnelbereich. Entsprechende Weichenverbindungen im Tunnelbereich erlauben in beiden Richtungen Gegengleisfahren. Besonderes Augenmerk lag bei der Zugänglichkeit in allen Gleisbereichen. Während die einzelnen Eben von der Anlagen Vorderkante gut zugänglich sind, ist die Zugänglichkeit der Wendel, sowie im Bereich der Stumpfgleise von unten gegeben. Besonders kniffelig war dies durch mehrere Ebenen. In der Einzeldarstellung weiter unten kann man die Wartungsbereiche sehr gut erkennen.

Hier die gesamte Streckenführung aller Ebenen









Auf der ganzen Bahn wurde auf Sonderweichen verzichtet, nur in diesem Bereich waren Bogenweichen unumgänglich. Die Bogenweichen befinden sich noch im sichtbaren Bereich, während die selbe Verbindung nochmal im nicht sichtbaren Bereich liegt. Die Bogenweichen stellen die normale Überleitstelle vom Überholgleis ins Regelgleis dar. Wird aber auf dem Gegengleis weitergefahren, wird der Zug im nicht sichtbaren Bereich, also im Tunnel aufs Regelgleis zurückgeleitet. Dies ist notwendig, da ich aus Sicherheitsgründen meine Schattenbahnhöfe nur in einer Richtung befahre und Züge abstelle.













oberstere Ebene mit Wendelanschlüssen



mittlerste Ebene mit Wendelanschluß



unterste Ebene mit Wendelanschluß


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#2 von volvospeed , 01.11.2020 21:42

Nachdem ich den Rahmen geplant hatte, ließ ich mir die Platten und Latten im Baumarkt zuschneiden. Alle Rahmenteile bestehen aus allseits gehobelten 60x18mm Holzleisten, bei den Platten entschied ich mich für 1cm MDF. Diese Platten sind zwar sehr schwer, aber dafür günstig, haben wenig Eigenschwingung, durch hohe Dichte und verziehen sich nicht so schnell. Zur Geräuschdämmung verwendete ich 5mm Kork. Auch nach 8 Jahren Betrieb hat sich die Kombination so bewährt.

Nach dem Gleise Piko A System in der untersten Ebene gelegt und angeschlossen war, schloß ich den Kreis erst mal provisorisch, um den späteren Schattenbahnhof gründlich durchtesten zu können. Die Tests verliefen sehr vielversprechend, so das ich bald weiter bauen konnte.

Hier schön zu sehen, die beiden Wendelbereiche mit ihren Wartungsöffnungen





Die erste Etage ist betriebsbereit



Einfahrt



Ausfahrt



Die Wartungsöffnung neben den Stumpfgleisen ( hier rot markiert ) wurde erst später ausgeschnitten, nachdem ich 1:1 sah, wo die Gleise exakt liegen würden.



Hier die Abstellgleise, D = Durchfahrtsgleis, inzwischen heißen die Gleise 300 bis 310 ( 3 steht für die Ebene )



Die komplette Ebene rohbaufertig, aber noch ohne Wendel. Die Füße der Anlage bestehen ebenfalls aus den 60x18er Latten aufgedoppelt. Zwischen den Ebenen gibt es jeweils Abstandshölzer, welche die Montage der nächsten Ebene stark vereinfachen.



Als Kehrschleifenschaltung verwende ich die kurzschlußfreien Bausteine von Tams, leider arbeiten diese nicht immer zuverlässig, so das ich sie nicht weiter empfehlen würde. Sie sind zwar heute noch in Betrieb, jedoch funktionieren sie nur mit einer Zusatzsteuerung mittels WDP, in dem ich sie nach jeder Zugfahrt kurz Stromlos schalte, quasi resete. Irgendwann werde ich mir andere Komponenten dafür besorgen.



In der Nähe der Isolierstösse, drückte ich weiße Reißbrettstifte in den Kork ein und schrieb die Nr. des jeweiligen Rückmeldeabschnitts drauf. Gerade in der Bau- und Testphase ist das sehr hilfreich



Auch wenn meine 2L Anlage rein DCC gesteuert wird, entschied ich mich damals aus Kostengründen für die elektromagnetischen Antriebe für die Dekoder von Märklin, ebenso wie bei der Zentrale und Booster. Das Angebot war damals einfach günstiger als das von ESU. Beide Zentralen sind von der Ausstattung und Leistung vergleichbar. Insgesamt sind 15 solcher Dekoder, 1 Märklin CS2 und zwei Booster ( je Etage einer ) verbaut.



Bei den Rückmelder mit Stromfühler setzte ich auf die Viessmann 5233, welche sich sogar bei meiner Spur G Bahn bestens bewährt hatten. Auch wenn sie noch das alte S88 System besitzen, habe ich bis heute keine Probleme damit gehabt. Die anderen Bussysteme kamen erst später auf den Markt. Der Roco Trafo versorgt nur die beiden Kehrschleifenmodule. Das LDT Dico Modul hat sich leider nicht bewährt und flog später ersatzlos raus, statt drei Datenleitung werden nun alle Rückmelder (15 Module, 120 RM ) in einem Strang zur CS2 geführt. Sie schafft es reibungslos.



Sauber und sichtbar montiert mit ausreichend dimensionierten Kabelquerschnitten.



Den Kabelstrang von der Anlage zum Steuertisch wickelte ich in ein Spiralschlauch ein. Daneben das Kabel diente zu Testzwecken und wurde daher nicht eingebunden.



Unter der Anlage wurden die Kabel zu Kabelbäumen zusammengefasst. Die roten Kabel, von den Rückmelder zu den Gleisabschnitten. Die Kabel in Minitrixfarben gehören zu den Weichenantrieben.



Die Masse fasste ich auf einer Lüsterklemme zusammen. Von hier aus geht es dann nochmal an die einzelnen Gleisabschnitte. Jeder Gleisabschnitt verfügt über eine eigene Masse.

Bei den Weichenantrieben hatte ich anfangs die Kabel verlötet, inzwischen aber lasse ich die Kabel an den Antrieben auf Originallänge und verwende Lüsterklemmen. Damit lassen sich die Weichenantriebe besser und schneller Tauschen. In 8 Jahren Betrieb sinnd nur 2 Piko Antriebe kaputt gegangen. Schaltet mal ein Weichenantrieb ( Original Piko )nicht richtig liegt es zumeist an dem Endabschalter. Zum Reinigen ist es dann einfacher selbigen Auszubauen. Übrigens sind die Piko Antriebe sehr zuverlässig. In den 8 Jahren und ich betriebe meine Anlage sehr oft, hatte ich nur 2 Komplettausfälle zu verzeichnen.



Die Wartungsöffnungen neben den Stumpfgleisen ist eingearbeitet, sie wurde aber später nochmals um ca. 5 cm verbreitert.



Auch wenn die Anlage mit WDP gesteuert werden sollte, richtete ich parallel dazu alles komplett auf der CS2 ein.



Hier das Stellpult. Gebaut aus einer Küchenplatte, sowie Latten die Übrig waren. 2 Rollen an den hinteren Beinen macht die Sache beweglich. Der kleine Bildschirm wurde später gegen einen 27" als Überwachungs und einen 42" als Hauptbildschirm aufgerüstet.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: 1borna, hartmut1953, regalbahner und Fahri01
1borna hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#3 von volvospeed , 01.11.2020 21:42

ergänzend dazu, mal meine Handskizzen, die ich in der Planungsphase erstellt hatte

Planung der Segmente



Detail AB Fuß



Ermittlung der Latten



Querschnitte der Segmentteile mit Wendel



Detail Wendel





Detail Verbindung der Trassenteile in der Wendel


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


1borna hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#4 von volvospeed , 01.11.2020 21:43

Meine Wendel baute ich wie zuvor geplant. Hier Bilder der Bauphase, siehe dazu auch die Detailbilder



Aus einer Holzleiste baute ich mir einen entsprechenden Zirkel, um die späteren Trassenbretter aus den MDF Platten ausschneiden zu können, weiterhin konnte ich damit die Gleismitte anzeichnen.



Die neben den Wendel liegenden Segmente wurden gebaut und eingesetzt, um zu sehen, ob hier alles passen wird. Wie erwartet und geplant gab es aber keinerlei Probleme. Planung einer Anlage, vor allem bei solch komplexen Projekten ist das A und O. Der Bau ging daher sehr zügig von statten. Einzig der Materialnachschub konnte mich hier ausbremsen.





Hier schön zu sehen, das Verbindungsprofil



Auf jeder Seite des Gleises außen ließ ich 5cm Rand zur Sicherheit. Sollte ein Fahrzeug umkippen, fällt es nicht direkt runter. Der Kork bremst zusätzlich. In 8 Jahren sind bisher, ohne weitere Sicherungsmaßnahmen nur 2 Fahrzeuge abgestürzt. Eine Sicherungsmaßnahme ist wenn überhaupt außen notwendig, so meine Erfahrungswerte.













Nachdem die Wendel fertiggestellt war, konnte der Rahmen ergänzt werden



Während ich bei der kleinen Wendel den Kork später montierte, klebte ich ihn bei der großen Wendel bereits vor dem Bau auf die Trassenbretter auf. Dies ging wesentlich einfacher.









































Fazit: Auch nach 8 Jahren haben sich beide Wendeln bestens bewährt. Damals verbaute ich R=420mm / 484mm ( R2/3 Piko System ) entspricht einer Steigung von 3,1% innen, sowie 2,9% außen. Bei einer Zuglänge von durchschnittlich 2,50m vertretbar, meine Loks schaffen die Steigung mit ihren Zügen, ohne Probleme. Würde ich heute nochmal Wendeln bauen, würde ich trotzdem auf R3 und R4 gehen, um unter die 3% Marke, bei selber Zuglänge zu kommen.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: 1borna, hartmut1953 und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#5 von volvospeed , 01.11.2020 21:44

Schattenbahnhof 2, mittlere Ebene und die beiden Wendeln entstanden etwa im selben Zeitraum.

Hier kann man schön den Aufbau des Rahmens in Segment Bauweise erkennen.





Das mittlere Deck, mit aufgelegten Platten, um mal zu sehen, wie es später aussehen könnte.



Rahmenteil und Deckplatte nur mal provisorisch eingelegt aber noch nicht endgültig fixiert



Hier schön zu erkennen, die Wartungsöffnung. Schon bei der Planung legte ich besonderen Wert auf die Wartungsöffnungen. Vor allem da die Anlage insgesamt sehr komplex ist und über mehrere Etagen führt. Die 3D Ansichten und handgefertigte Detailskizzen waren hier Gold wert!











Hier noch mal zu sehen der bereits angesprochene und abgeänderte Bereich



Nun konnten die Platten aufgeschraubt werden...



Wendelteile im Rohbau



... Matierialnachschub



Platten mit Kork bekleben





Gleise verlegen und anschliessen





Im Bogenbereich habe ich die Gleisstösse versetzt, um Knicke zu vermeiden.



Hier wieder die Wartungsöffnungen auf der anderen Seite











Beide Schattenbahnhöfe fertig verkabelt und Betriebsbereit. Auch die mittlere Ebene wurde wie die untere Ebene ausgiebig getestet.






Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, Fahri01 und Skl
1borna und Skl haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#6 von volvospeed , 01.11.2020 21:45

weiter ging es mit der obersten und sichtbaren Ebene, ich fieberte schon dem Gleiszusammenschluß entgegen, um endlich auch mal Fahren zu können. Aber bis dahin war es noch ein wenig Arbeit.

Die letzten Rahmenteile wurden gebaut, Platten aufgeschraubt und mit Kork beklebt. Schienen verlegt und Elektrik angeschlossen, folgten schon die Programmierung, es ging Schlag auf Schlag.



































Das erste Mal waren in WDP alle Gleiselemente eingerichtet



Erste Videos konnten gedreht werden, die erste Rundfahrt, noch ohne Software


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und Fahri01
1borna hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#7 von volvospeed , 01.11.2020 21:46

Nachdem die Hardware soweit fertig war, sprich Gleise, Weichen verlegt, Weichenantriebe, Rückmelder und Schaltdekoder installiert waren wurde mit der Oberleitung begonnen. Die Signale wurden nach und nach installiert, da sie wie die Oberleitung selbst ein größerer Kostenfaktor darstellten.

Bei der Oberleitung, welches meine erste sein sollte, entschied ich mich für die Viessmann Variante. Dazu besorgte ich mir alle benötigten Masten, Querträger, Fahrdrähte, Y-Seile, Mast Schalter und Trafo, die spezielle Zange, OL-Lehre, sowie das sehr zu empfehlende Handbuch dazu.

















Im nicht sichtbaren Bereich verzichtete ich jedoch auf eine Oberleitung, da sie im Bereich der Schattenbahnhöfe und Wendeln eher hinderlich wären. An meinen Tunnelaus-/eingängen werden die Pantographen aus- bzw. eingeleitet und so unter den Fahrdraht geführt.

Ich nenne sie mal Pantographenfänger, baute ich mittels Resten Flexgleise und einer Streifenrasterplatine, wie auf den folgenden Bildern zu sehen.





Um in der Höhe begrenzen Passage der Wendel problemlos mit gehobenen Stromabnehmer fahren zu können, halbierte ich ein Flexgleis mittig und klebte die halbierten Schwellen exakt mittig über der Schiene als Halter an. Die Schiene selbst fädelte ich danach ein und verlötete sie an den Übergängen.

Die Fänger ( davon gibt es 4 Stück unter meiner Bahn ), sowie die OL in den Wendel funktioniert seit Anbeginn tadellos.





noch im Rohbau



So langsam konnte es auch mit der Bebauung los gehen. Es folgte der Bahnübergang. Hier entschied ich mich für die Viessmann Variante, ergänzt durch das passende Soundmodul. Im ersten Jahr funktionierte dieser Bestens, bis sich der erste Antrieb verabschiedete. Dieser wurde auf Ersatz bestellt und nach ca. 1,5 Jahren verabschiedete sich der nächste Antrieb. Da mein Bahnübergang an einer Hauptbahn liegt, wird er entsprechend oft betätigt, auf Dauer machten das die filigranen Antriebe leider nicht mit. Daher baute ich die Antriebe aus und auf Servo um, seither funktioniert der Bü sehr zufriedenstellend. Weiterer Vorteil, das ich die mit Original Antriebe zu schnelle Bewegung nun mittels Dekoder einstellen und anpassen konnte. Das Soundmodul wurde deinstalliert, stattdessen wird der Originalsound, welchen ich am Vorbild aufnahm, über WDP abgespielt.



Die Einfassung erstellte ich aus PS-Platten selbst. Mittels Skalpell gravierte ich mir die Platten und Riffel selbst.



Coloriert, sah das schon recht brauchbar aus







Ein sichtbarer Prellbock wurde noch benötigt. Hier entschied ich mich für ein Roco Modell, welches ich patinierte









Weil die Masten im Bahnsteig versenkt montiert werden müssen, war es notwendig die beiden Bahnsteige komplett zu fertigen. Die Bahnsteigkanten stammen aus dem Programm von Auhagen. Die Deckplatten sind einfache PS-Platten mit aufgetupfter Farbe. Tupfen deshalb, um eine für geteerte Fläche feine Struktur darstellen zu können.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: 1borna, hartmut1953 und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#8 von volvospeed , 01.11.2020 21:47

Für meine Bahn benötigte ich natürlich Gebäude, die dem Original entsprechen und nicht welches es im Handel als Bausatz zu kaufen gibt. Im in die Materie einzusteigen, beschloss ich mit dem Relaishaus des Bahnhofs Uhlerborn zu beginnen. Entstanden ist das Gebäude aus verschieden dicken Polysterolplatten kurz PS genannt.

Rohbau





fertig lackiert und am Gelände angepaßt, sowie mit weiteren Details ausgestattet.









neben dem Bahnhof auf der linken Seite befand sich eine kleine Halle, in dem sich ein Motorradspezialist niedergelassen hatte.
Die Dachplatten stammt aus dem Sortiment von Kibri. Die beiden seitlichen langen Fenster stammen aus der Restekiste.
Der Rest ist wieder im Eigenbau aus PS entstanden...





Um ewas mehr Stabilität zu bekommen, klebte ich innen 5x5mm Holzleisten ein



Die Tore wurden wieder von Hand mittels Teppichmesser aus 1mm PS ausgeschnitten.







Um die Struktur der Fasade darzstellen tupte ich Abdeckfarbe weiss auf. Um das Gebäude realistisch aussehen zu lassen, folgten weitere Details und eine dezente Patina

















Hier soll der spätere Standort des Gebäudes sein.



Das das Gelände umzäumt ist, erstellte ich als nächstes den Zaun, bestehend aus Fliegengaze fein, Stecknadeln, sowie dünnen Draht. Letzteren schnitt ich erst mal auf ca 2 cm Länge ab und bog selbigen in U-Form, das erleichtert die Montage.



Die Stecknadeln wurden mit einem leichten Hieb in der Platte eingeschlagen. Die Köpfe werden zum Schluß einfach abgezwickt. Mittels den vorgefertigten U-Bügel rödelte ich die Fliegengaze an den Posten an. Hier und da fixierte ich den Zaun auch mit einem kleinen Tropfen Sekundenkleber.











Nun wurde es Zeit das Gelände so langsam zu gestalten. Die Abstellgleise vor diesem Gebäude sind schon lange nicht mehr im Betrieb und zum Teil schon stark verwuchtert. Genau, das versuchte ich auch im Modell darzustellen. Die Anlage wird übrigens im Hochsommer dargestellt. Es wird also einige vertrocknete Grasstellen geben.















weitere Details folgten...



















Und hier mal ein Bild zum Vergleich Original



Detailaufnahmen









Nachdem der Bereich soweit fertig gestaltet war, bastelte ich zwei Wartehäuschen für die Bahnsteige, sowie ein Technikhäuschern für den Bahnübergang.





Probeaufstellung






Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Folkwang, Ralf-Michael, hundewutz, 1borna, hartmut1953, Bahnsteigschaffner und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#9 von volvospeed , 01.11.2020 22:16

Das wichtigste Gebäude ist natürlich der Bahnhof selbst, die Bauart ist identisch mit den anderen Gebäuden, daher gehe ich hier nicht mehr näher drauf ein.

Zuerst entstand der schwierigste Part, der Vorraum mit seinen großen Fenstern







Das Hauptgebäude entstand. Die Mauerplatte stammt von Brawa









Nachdem der Grundriss stand konnte es mit der Detailierung und Inneneinrichtung losgehen. Da ich den Bahnhof in und auswendig kenne, sollte es an keinem Detail fehlen.










































Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Ralf-Michael, hundewutz, Droge Dampf, 1borna, Siegstrecke, hartmut1953 und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#10 von volvospeed , 01.11.2020 22:16

Nun ging es weiter, mit der äußeren Gestaltung des Gebäudes

An der Verblendung des offenen Wartebereichs gibt es eine Holzvertäfelung, welche damals mit Holzdübel befestigt worden war. Um die Holzdübel darstellen zu können, stanzte ich mir mittels einem Punch & Die Set die Holzdübel aus 0,3mm PS aus.



Hier mal im Vergleich ein Reiskorn





und so fertig



Hier hatte ich bereits das Gebäude an dem zuvor gebauten Bahnsteig angepasst







Nach dem das Gebäude rohbaufertig gebaut war, wurde es farblich dem Original angepaßt und dezent patiniert.



















Natürlich waren meine damaligen Kollegen sehr gespannt, was aus dem Projekt wird und sah nahm ich das Modell mit zum Originalschauplatz. Hier wurde es ausgiebig begutachtet und zur weiteren Verwendung freigegeben





mein Kollege Torsten, war hellauf begeistert von all den Details.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: Ralf-Michael, telefonbahner, hundewutz, FallerFan, 459MG, Droge Dampf, 1borna, UKR, emelpe, hartmut1953, Fahri01 und boehmi59
telefonbahner, *3029*, tunnelposten und boehmi59 haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#11 von KGBRUS , 02.11.2020 09:16

Hallo Manuel,

vielen Dank, das Du dir die Mühe machst und den Fred nochmals einstellst!


Gruß

Kay


Märklin analog+ Arduino
Neue Anlage (Planung)


volvospeed hat sich bedankt!
 
KGBRUS
Beiträge: 1.573
Registriert am: 24.07.2014


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#12 von volvospeed , 02.11.2020 21:36

Danke Dir Kai. Es ist zwar ärgerlich, aber was hilft es. Nach und nach werde ich die Bilder hochladen und den Bericht ergänzen. Dabei werde ich auch bisher ungezeigtes Bildmaterial vorstellen.

Nabend zusammen,

nach dem die wichtigsten Gebäude erstmal fertiggestellt waren, wurde es Zeit langsam das direkte Umfeld zu gestalten. Der Unterbau in dem Fall Styrodur, vergipst, braun grundiert und mit gesiebter Erde vorbereitet.
















Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hundewutz, UKR und hartmut1953
Joannes hat sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#13 von volvospeed , 02.11.2020 21:37

Nun folgte wieder die Schrittweise Detailierung.

Am Bahnsteig 2 und im Bereich Bahnübergang / Zufahrt Bahnhof befindet sich am Orginal ein Sendemast, sowie ein Stahlzaun.

Den Stahlzaun fertigte ich aus abgelängten Schienenprofile, sowie etwas Messingdraht. Unten spitzte ich die Profile etwas an, somit kann man sie in die Platte hämmern und sie werden bombenfest halten.



An der oberen Seite schlitze ich das Profil ca. 0,5 mm tief auf. Hier wird später der MS-Draht eingelegt und verlötet.



Um die Pfosten in der Höhe ausrichten zu können, nahm ich ein Stück Vierkantholz 1cm,
Hier sind die Pfosten in einem Abstand von ca. 3cm in die Holzplatte eingeschlagen.



In dem Fall nahm ich mal einen Draht von der Rolle, da ich den Zaun in der gesamten Länge aus einem Stück machen möchte.



Zu Beginn legte ich eine Spitzpinzette auf den Draht, so das er schön in den Nuten der Pfosten aufliegt



Nach und nach wird nun der Draht an den Pfosten angelötet



So sieht es dann unverputzt fertig aus



Als Basis für den GSMR Mast, dient eine alte Lampe, dessen Mast benötigt wird.



Den oberen Teil abgetrennt, gesäubert und ein Loch für die spätere Antenne gebohrt.



Die Antenne besteht aus einem 1mm MS-Draht. Die Auftritte wurden ebenfalls gesäubert, für den Zweck angepaßt und wieder angelötet.



Weiter unten wurde noch eine Satelitenantenne, aus Resten angefertigt und angebracht.



Hier der Rohbaufertige GSMR Mast



Die Szenerie wurde mit weiteren Details ausgestattet.
























Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: 1borna, hundewutz, UKR, hartmut1953, Fahri01, boehmi59 und Bahnsteigschaffner
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#14 von volvospeed , 02.11.2020 21:38

Inzwischen wurde auch die gesamte Beleuchtung angeschlossen. Hiebei achtete ich auf die Farbtemperatur und Helligkeit









Leider hatte ich damals darauf verzichtet, den groben Sockel der Lampen unsichtbar einzubauen.














Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: 1borna, hundewutz, aus_Kurhessen, UKR, hartmut1953, Fahri01 und Mikka2013
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#15 von volvospeed , 02.11.2020 21:38

Neu, in diesem Bericht werde ich mal meine Bilder zum Original als Vergleich präsentieren. Bis dato hatte ich die noch gar nicht gezeigt.

Hier mal von Bahnsteig 2 in Richtung Empfangsgebäude geschaut. Meine Schnitt, sprich hintere Anlagenkante verläuft zwischen den Hecken und den dahinter liegenden Wohnhäuser. Die Hecken existieren noch im Modell, während ich die Häuser an der Wand gemalt andeutete.









Auf den nächsten 2 Bilder kann man die Amber-farbige Beleuchtung erkennen, welche ich im Modell versucht habe anzupassen.





Die Gebäuderückseite, leider auf meiner Anlage nur selten zu sehen, es sei denn man beugt sich über die Anlage. Aber wie man im Post davor schön sehen kann, hab ich auch hier versucht alle Details anzudeuten.









Hier das berühmt berüchtigte Ls W25, man beachte den Potentialausgleich an den Schienen, sowie die Straba Gummiübergänge.
Ein interessantes Detail ist auch die krumme Straßenlaterne, hier blieb irgendwann mal ein Sattelzug, beim Versuch zu wenden hängen. Im Modell habe ich sie jedoch ordnungsgemäß installiert. Die aktuellen Warnschilder habe ich im Modell nicht vergessen, , sondern bewußt nicht dargestellt. Der Hintergrund ist, ich fahre ja wechselweise Epoche III, IV, V und VI, ausdem Grund habe ich drauf verzichtet.



Details Relaishaus
Klimaanlagen und Schaltschränke. Noch gerade zu erkennen, das hinter dem Relaishaus ein verwachsenes Gleis liegt. Dieses führte zu der zurückgebauten, bzw. zugeschütteten ehemaligen Abstellgruppe, die vor der Motorrad Halle liegen.





Hier noch mal von Höhe Anfang Bahnsteig Gleis 1 Richtung Mainz geschaut. Im Modell leider der Kompromiss, das es nach dem Bahnübergang direkt in eine Kurve geht. Leider steht mir da eine Wand im Weg, die ich nicht entfernen darf. Links ist die große Halle, die Ihr bestimmt aus dem alten Bericht auch noch kennt zu erkennen.



So, nun wünsche ich viel Spaß beim Vergleichen ;-)


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: telefonbahner, 1borna, UKR, kk und hartmut1953
telefonbahner und tunnelposten haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#16 von volvospeed , 07.11.2020 23:06

Hallo zusammen,

nachdem alle Gleise auf 5mm Kork gelegt waren, wurde es Zeit die Oberleitung zu installieren. Hier entschied ich mich für die Oberleitung von Viessmann, da diese einfach zu montieren ist.

Im Übergang zum nichtsichtbaren Bereich baute ich mir Pantographenfänger, die zusätzlich mittels 2 Spiralfedern ausgestattet, um den Fahrdraht etwas mehr auf Zug zu halten.





Im nicht sichtbaren Bereich, da wo es mit der Durchfahrtshöhe knapper wurde, baute ich aus Schienenprofilen Pantographenfänger.









Nachdem die Oberleitung und Signale installiert, sowie alle Kleinteile wie Magnete, Grenzzeichen, Anschlussdosen Achszähler und Gleichstromkreise, Geschwindigkeitsmessanlage Gegengleis, Weichenantriebe und Kabelkanäle ihren Platz gefunden hatte, wurden die Schienen mit Schotter H0 von Tams in 2 Farben eingeschottert.

Hier Detailbilder











Mast mit Trenntrafo und Trennschalter



Die Fahrdrähte wurden mit Revell 67 in einem dunklem Grün mittels Pinsel gefärbt.



















weitere Details der Oberleitung wurden in Eigenregie nach Vorbild hinzugefügt. Hier z.B. Überwurfkabel.


















Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#17 von volvospeed , 07.11.2020 23:23

Auf Basis eines Fallerbausatzes entstand mein Edeka Zentrallager.



Die meisten Teile des Bausatzes wurden verwendet, allerdings in abgewandelter Form.



Hier der Bürobereich





Als Grundplatte, sowie für den Lagerboden ansich nahm ich eine 2mm PS-Platte



Die Fenster wurden neu eingaßt



Weiterhin kam eine Laderampe dazu



Aus 0,3mm PS Streifen entstand die Laderampenkante.



Nun konnte der Rohbau mal an seinem Platz aufgestellt werden.









Das Gebäude versteifte ich wieder mit 5mm Holzleisten, die später als Säulen und Unterzüge betongrau sichtbar werden.



Die Verblendung des Daches entstand ebenso aus dünnem PS- Streifen





Unter dem Dach, die Unterkonstruktion, her wird später noch die Beleuchtung eingebaut.



Hier mal ein Bild des Original Gebäudes. Die rote Linie ist meine Schnittkante, sprich Wand



Die Farbgebung passte ich wieder dem Original an






Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, telefonbahner, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#18 von volvospeed , 07.11.2020 23:39

Als nächstes brachte ich das Niveau der Grundplatte mittels 2 mm PS-Platten auf Oberkante Schwelle



Mittels einer weiteren Schicht 2 mm PS-Platte dann schließlich auf Oberkante Schienenprofile. D.h. genau genommen 0,5mm darunter, den die Schienenprofile des Piko-A Gleis beträgt ja 2,5 mm. Die 0,5 mm sind aber notwendig und empfehlenswert, um die Schienen noch gut reinigen zu können, ohne die Oberfläche des Hofes zu beschädigen.









Nun fehlt noch die große Halle, hier mal in etwa eingezeichnet.



In meiner bewährten Bauweise erstellte ich die große Halle wieder aus 2 mm PS Platten, innen mit 5mm Holzprofilen verstärkt. Die Struktur der Außenwände ( Blechverkleidung ) arbeitete ich mittels Geodreieick und Teppichmesser ein. Entgegen des Originals, wollte ich, das man auch mal einen Wagon in die Halle schieben kann, finde sowas immer sehr reizvoll. Normal befinden sich hier nur zwei weitere Rolltore mit Rampe für Lkw- Beladung.









Das Rolltor entstand wieder im Eigenbau. Um es beweglich zu gestalten sind die einzelnen Elemente mittels durchsichtigem Büchereinband versehen.



Hier mal kurz vorm Einbau. In der Halle gibt es dazu die passende Torführung und ein Servo mit dem das Tor bewegt werden kann.



Die Außenwände sind inzwischen schon farblich angepasst.



Auf der linken Seite ist auch schon der Hof der rückwärtig liegenden Lkw-Beladung entstanden und an der Wand angepasst




Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#19 von volvospeed , 07.11.2020 23:52

Natürlich wurde die gesamte Halle auch beleuchtet.
Aus dem Netz suchte ich mir passende Bilder um eine Tiefenwirkung auch im Gebäude zu erhalten, denn das Halbrelief ist ja nur kann 10 cm tief.





der hintere Ladebereich



es folgten weitere Details









Das Dach wurde mit melierten Schotter von Faller bedeckt



Für die große Halle gibt es inzwischen 2 verschiedene Dächer, je nachdem welche Epoche ich fahre, wird hier das Dach passend ausgetauscht.
Die Variante für Epoche III / IV : mit Teerpappe und alten Klimaanlagen
Die Variante für Epoche V/VI . mit Solarzellen und Funkmasten.

Die Solarzellen entstanden im Eigenbau, auch wenn es von Faller inzwischen recht ähnliche gibt.



























Ein alter Kibri Bockkran wurde umfunktioniert, der Innenraum der Halle wurde weiter ausgestattet.























Die grobe Lampe wurde gegen eine feinere ausgetauscht.




Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#20 von volvospeed , 08.11.2020 00:03

Auf der rechten Seite des Schenkels entstand die Straßenbaumeisterei. Die Gebäude stammen in dem Fall von Busch.

Die Spedition Kraft entstand wieder im Eigenbau.









Das Verwaltungsgebäude für das Edeka Zentrallager entstand aus einem alten Faller Häuschen.













Hier mal wieder Fotos des Originals.
Schön zu erkennen, das das Verwaltungsgebäude eigentlich viel weiter hinten stehen würde, was aber aufgrund meiner Platzverhältnisse nicht funktioniert hätte. Daher entschloß ich mich dazu es darzustellen, aber weiter nach vorne zu rücken. Das Gebäude dient gleichzeitig dazu, um die Ecke des Brettes Hintergrundkulisse des Fensters später zu verdecken.

Rechts im Bild, ist die Halle der Spedition Kraft zu sehen



Aus einer anderen Perspektive,, in etwa aus der Perspektive in der ich auch auf meine Bahn schaue, würde das so aussehen.



Im Vergleich, wie es nun auf meiner Anlage ausschaut






Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: WildWolfric, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#21 von volvospeed , 08.11.2020 00:06

Detailbilder aus dem Bereich rechter Längsschenkel.


















































Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: WildWolfric, hartmut1953, hundewutz und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#22 von volvospeed , 08.11.2020 00:09

Da ich nicht so der große Picasso bin, fertigte ich mir aus Papier einige Schablonen, um die Häuser die direkt hinterm Bahnhof zu sehen sind direkt auf die Wand zu malen. Die eigentliche Hintergrundkulisse dazu fertigte ich aber erst viel später












Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und hundewutz
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#23 von volvospeed , 08.11.2020 00:21

weiter ging es mit der Gestaltung der rechten Seite.

Hier sollte ein Teil der Autobahn A60, sowie ein Weinberg zu sehen sein.

Der Unterbau wurde klassisch mit Holz, Holzleisten und Styrodur gefertigt.



Hier mal so ungefähr eingezeichnet, wie ich mir das damals gedacht hatte. Die Ortschaft hab ich aber beim Bau verworfen, da sie später auf der anderen Seite der Anlage entstehen sollte.



Die Tunneleinfahrt wurde mit Mauerplatten ( Faller ? ) verkleidet







Im Original würde die Autobahn hier über eine Brücke geführt, im Modell nutzte ich dies aber quasi als Tunneleinfahrt, denn irgendwie muß ja die Wendel in dem Bereich verdeckt werden.
Links noch zu sehen, den ursprünglichen Aldi, welchen ich ursprünglich statt der Spedition Kraft mal aufgebaut hatte.





Mal aus dem Tunnel geschaut



Inzwischen wurde auch der Autobahndamm gegipst und in braun grundiert



Ein kleines Autobahnteilstück ist schon erkennbar



Nun überbaute ich die Wendel



genügend Platz nur für Landschaft












Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: hartmut1953 und Fahri01
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#24 von volvospeed , 08.11.2020 00:34

Bevor ich jedoch weiterbauen konnte, verkleidete ich die rückwärtig an der Wand angeschraubten Regalschienen mittels einer 5mm MDF Platte und strich diese in Himmelblau.



Darauf folgte das Grundieren des Dammes, sowie das Tupfen des Straßenbelages der Autobahn mit Heki Betongrau, sowie Revell 47



Um die Markierung der Autobahn sauber hin zu bekommen, klebte ich die Bereich sauber ab und tupfte weiße Abtönfarbe ( recht trocken ) auf die Fahrbahn auf











Der Bereich der Straßenbau Verwaltung wurde ausgestaltet















Hier mal ein Blick auf den Unterbau des späteren Weinberges



Den Unterbau des Weinberg selbst fertigte ich komplett aus 2 cm Styrodur.



Der Absatz der Autobahntrasse und des Weinbergs wurde mit einer Stützmauer verblendet.



Die Übergänge der Stützmauerplatten wurden sauber verspachtelt und die Mauer mit einer dezenten Patina versehen.



Die Kopfplatten wurden hierbei nicht vergessen. Inzwischen wuchs auch der Berg mehrere Schichten weiter in die Höhe



Das Plateau für das geplante Weingut wurde eingepaßt









Nachdem die Vorarbeiten erledigt waren konnte wieder vergipst werden.


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: WildWolfric, hartmut1953, hundewutz und boehmi59
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


RE: Manuels Rollbahn ( ab 2020, neuer Bericht )

#25 von volvospeed , 08.11.2020 00:42

Hier noch ein paar weitere Bilder aus dieser Bauphase



















Aus PS-Platten entstand noch ein kleines Relaishäuschen für die Signalbrücke



Der Untergrund dazu angepaßt und das Relaishaus bereits passen gefärbt.



Das Umfeld wird so langsam gestaltet











während auf der Autobahn schon ein paar mehr Szenen zu erkennen sind


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


Folgende Mitglieder finden das Top: WildWolfric, hartmut1953, telefonbahner, Siegstrecke, hundewutz, Fahri01, 60903 und boehmi59
telefonbahner, boehmi59, Physikus und longjohn haben sich bedankt!
 
volvospeed
Beiträge: 3.748
Registriert am: 10.01.2011


   

Modellbahn-Union KLV 20
Anlagenbau - Richtfest an der Lokremise

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz