Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#1 von HanseWikinger , 08.12.2020 03:43

Hallo,

ich meine mich zu erinnern, dass es mal eine Spur-N Bahn gab, durch die man H0-Autos auf der Anlage fahren lassen konnte. Dazu wurde direkt unter der Straße ein N-Gleis verlegt. Durch Magneten an den Autos auf und den Wagen unter der Straße wurden die Autos so über die Anlage gezogen. Leider erinnere ich mich nicht mehr an den Hersteller oder die Bezeichnung, es müsste in den frühen 1980ern gewesen sein.

Kennt jemand das System und weiß wie es heißt? Hat evtl. sogar jemand Erfahrung damit?

Danke!

Gruß,
Carsten


 
HanseWikinger
Beiträge: 245
Registriert am: 31.07.2012


RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#2 von Hasi , 08.12.2020 05:34

Moin Carsten,
ist nicht viel,aber..."Auto-Rail" von Noch


Liebe Grüße aus der Heide, Ralph


HanseWikinger hat sich bedankt!
 
Hasi
Beiträge: 78
Registriert am: 11.06.2018


RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#3 von gs800 , 08.12.2020 07:31

Hallo,

es gab auch noch Arnold Minimobil.

Bei Brawa gab es Anfang der 70er eine OEG Strassenbahn für N, die auch auf einer Strasse mit Unterflurantrieb unterwegs war.

Brawa Strassensystem


Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
gs800
Beiträge: 3.540
Registriert am: 26.02.2012


RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#4 von HanseWikinger , 08.12.2020 11:10

Hallo,

danke für die Hinweise! Noch Auto-Rail hatte ich gesucht. Scheint ja ein ziemlicher Flop gewesen zu sein.

Gruß,
Carsten


 
HanseWikinger
Beiträge: 245
Registriert am: 31.07.2012


RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#5 von aus_Kurhessen , 08.12.2020 20:25

Hallo,

ein (etwas anderes System) System mit Unterflurmagneten bietet ja auch Magnorail an (das sind die mit den strampelnden Radfahrern), mit dem man fast jedes Modellfahrzeug (Baugröße H0 und kleiner), wenn es nur einigermaßen rollt, zum fahren bringen kann.
Arnold Minimobil enspricht übrigen Matchbox Motorway. S. diesen Beitrag: https://www.altemodellbahnen.de/t33754f47-Neue-Bastelei-Arnold-Minimobil-Matchbox-Motorway-fuer-HO.html


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.568
Registriert am: 10.01.2014


RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#6 von Charles , 08.12.2020 21:35

Zitat von HanseWikinger im Beitrag #4
danke für die Hinweise! Noch Auto-Rail hatte ich gesucht. Scheint ja ein ziemlicher Flop gewesen zu sein. Gruß, Carsten

Hallo,

was an dem System gefiel war, dass man fahrende Kolonnen nachbilden konnte, was gar nicht gefiel war, dass die Autos nicht dynamisch rollten sondern den Magneten unter der Fahrbahn hinterher hüpften und entsetzlich ruckelten. Hier habe ich im Beitrag #2 mehr dazu geschrieben :

"Auto-Rail" von Noch

Hier noch ein YouTube Clip mit einer Selbstbauvariante :

https://www.youtube.com/watch?v=gNFggFbABpk&feature=youtu.be


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.843
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 08.12.2020 | Top

RE: Fahrende H0-Autos durch N-Bahn

#7 von Siegstrecke , 08.12.2020 21:38

Hallo zusammen,

Zitat von HanseWikinger im Beitrag #4

Scheint ja ein ziemlicher Flop gewesen zu sein.

Das war wohl nicht der einzige in der Entwicklungsgeschichte im Modellbau. Das passiert halt, wenn Unternehmen Innovationen entwickeln wollen. Aber geguckt werden die Leute schon haben, als sich da plötzlich kleine Autos bewegt hatten.
Ich hatte das System zum ersten Mal in der TV-Sendung "Kleine Welt auf Rädern" gesehen. Das wurde in den 1980er Jahren im Rahmen des ZDF-Kinderferienprogramms gezeigt (oder wiederholt).

Es gab auch den Koffer-Truck der Firma Robbe am Ende der 1980er Jahre. Der hat sich auch nicht durchgesetzt.
Das war ein 1:87-Lkw, der ferngesteuert wurde. Den habe ich einige Jahre lang auf Messen gesehen. Dort hat das ganze System schon nicht funktioniert. Selbst durch geschultes Vorführpersonal, war der Lkw nicht gut auf der Straße zu halten, geschweige denn unfallfrei um eine Kurve zu bewegen. Zack (!) war die Vorderachse zu stark eingeschlagen (oder zu gering). Die Geschwindigkeit des Lastkraftwagens war viel zu schnell (Geschwindigkeit etwa wie beim Car-System von Faller). Da bleibt auf einer 1:87-Straße dann natürlich nicht mehr viel Platz, um einen Fahrfehler zu korrigieren.
Es wäre auch dann nur ein einziger Lkw auf der Anlage gelaufen (es sei denn, einer von Euch hätte es geschaft, mit rechter und linker Hand zwei Lkw synchron zu steuern).
Alleine die Vorstellung ist schon gewöhnungsbedürftig, dass man an seinem Eisenbahnstellpult sitzt und man hat auf seinem Schoß eine nicht gerade kleine Funkfernsteuerung der 1980er Jahre. Dabei noch die Straßenkurven auf der Anlage beherrschen. Na dann viel Spaß...


Gruß Martin


Nachtrag: Das Gerät heißt wohl "Koffer-Trucker". Aus Interesse habe ich es gerade mal gegoogelt.


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.238
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 08.12.2020 | Top

   

Lemiso Videoclips, Nm-Programm und Spur T
Rumänische Waldbahn ab 2020

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz