? Lima RBe 4/4 ?

#1 von Martin Kayser , 09.12.2020 14:11

Hallo zusammen,

der Lima RBE 4/4 208031 LG ist hier: RBe 4/4 1435 sehr gut beschrieben.
Im Katalog 1973 ist er noch mit 8031 CL, siehe: Lima Sammlerseite Katalog 1973 verzeichnet.
Dieser Triebwagen war lt. bahnwahn von 1968 - 1989 im Katalog und ist dann durch eine überarbeitete Variante ersetzt worden.
Schon 1966 war eine Graphik im Gerlach - Modellbahn Triebfahrzeuge auf Seite 120 oben abgedruckt. Ist die Konstruktion doch älter, was wißt Ihr???

Lieben Gruß

Martin


Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 158
Registriert am: 11.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#2 von telefonbahner , 09.12.2020 14:25

Hallo zusammen
? Fragezeichen vorn und Fragezeichen hinten ?
Was will uns der Verfasser dieses Beitrags kundtun oder fragen ?

Gruß Gerd und die Edetruppe aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.563
Registriert am: 20.02.2010


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#3 von Martin Kayser , 09.12.2020 14:41

Hallo Gerd,

mein Anliegen ist es mehr über die Modellgeschichte zu erfahren. Das ist, ich gebe zu, etwas umständlich verfasst, geht aber aus der gestellten Frage hervor.

LG Martin


Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 158
Registriert am: 11.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#4 von Trainworld , 11.12.2020 01:35

Moin Martin,

dann hatte Gerlach entweder hellseherische Fähigkeiten oder sehr gute "Connections" zu Lima nach Italien *g*.

weder im Katalog 1965-66, noch 1966-67 ist der Triebwagen enthalten. Erstmalig im Katalog zu sehen ist er 1967-68 als "8031" und "8031 CL", letzterer mit Beleuchtung und Lichtwechsel...

Grüße
Roland


peter schäfer findet das Top
Martin Kayser hat sich bedankt!
 
Trainworld
Beiträge: 97
Registriert am: 29.09.2007


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#5 von tartaruga , 15.12.2020 22:21

Hallo Martin

Ich vermute mal das du was suchst wie unter folgendem Link der zum Lima Nachbarforum führt:
Lima - SBB RBe 4/4

Hier noch Details zu einer sehr exotischen Variante des RBe 4/4:
Südafrikanisches RBe 4/4 Fantasiemodell aus einem Startset.

Älter als 1968 ist der Triebwagen nicht, er war ab 1968 zum ersten mal in einem Lima Katalog und soweit mir bekannt ist wurde er erst 1969 ausgeliefert. Der RBe 4/4
war von Anfang an mit dem typischen G-Motor ausgestattet der im Lokomotiverahmen eingehängt wurde was auch ein Hinweis dazu ist, das er nicht schon früher produziert wurde.

Christoph



Skl findet das Top
Martin Kayser und Skl haben sich bedankt!
 
tartaruga
Beiträge: 353
Registriert am: 23.04.2012

zuletzt bearbeitet 15.12.2020 | Top

RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#6 von *3029* , 15.12.2020 22:31

Hallo Christoph,

der SAR RBe 4/4, " Fantasiemodell ", ist ein von mir seit langem gesuchtes Modell
meiner South African Railways Sammlung ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.305
Registriert am: 24.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#7 von tartaruga , 15.12.2020 22:35

Hallo Hermann

Da braucht es viel Geduld und Glück.


Christoph



*3029* hat sich bedankt!
 
tartaruga
Beiträge: 353
Registriert am: 23.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#8 von Charles , 16.12.2020 09:51

Hallo,

dass Herr Gerlach dies schon früher wusste halte ich für gut möglich. Sowohl über die Transpress/Alba Schiene als auch über den Vertriebspartner Richard Schreiber in Fürth hatte man gute Einblicke in den europäischen Modellbahnmarkt.

Das Fahrwerk des Triebwagens wurde auch für den DB Akkutriebwagen BR 515 und ohne die Antriebsteile für den zugehörigen Steuerwagen verwendet. Deshalb ist der DB Triebwagen auch zu kurz und zu breit. Erst die letzten roten Varianten erhielten ein korrekteres Fahrwerk für den Steuerwagen.

http://www.bahnwahn.de/limadb515/Geschichte/geschichte.html


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


Martin Kayser hat sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 4.730
Registriert am: 31.03.2009


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#9 von Django , 16.12.2020 11:58

Zitat
Deshalb ist der DB Triebwagen auch zu kurz und zu breit.


Ich müsste mal messen, aber ich meine, dass auch der SBB RBe 4/4 etwas zu breit ist. Schaut mir von vorne jedenfalls so aus. Oder er ist einfach zu niedrig


 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#10 von Longimanus , 18.12.2020 13:36

guten Tag zusammen,
ein paar Fotos von der alten Lima RBe 4/4 Version, 8031 CL. Um 1968 oder 1969 herum. Das "SBB-CFF" ist noch WEISS. Wobei, man sieht es schlecht auf dem Foto, dass SBB ist viel "dicker", als das "CFF". Woran sich die Freundin aus Neuenburg störte... Die Räder sind schwarz ausgelegt(!). Die Aufschriften noch nicht so deutlich, aber immerhin vorhanden. Die Motor/Drehgestell Abdeckung beidseitig aus Metall mit einer Mittelrinne. Inneneinrichtung noch nicht vorhanden. Kabel grau und "dick", statt schwarz und feiner.

Ab wann gab es im Originalkarton die Polystyrol-Einlagen (anstelle vom Karton)?
Obwohl es im Katalog 1968/69 schwarz auf weiss steht: die Bedeutung "CL" war mir unbekannt. Hat jemand einen originalen RBe 4/4 "8031" (also eben nicht: 8031 CL) sondern ohne Beleuchtung!? Einen Lima RBe 4/4 habe ich noch niemals ohne Beleuchtung gesehen, Andere Lima Loks schon. Möglicherweise war die Möglichkeit 8031 nur im Katalog gedruckt und nicht als reale Ausführung verkauft worden. Oder ggf. nur als Teil von preisbewussten Anfänger-Set?

Preise und Preis Vergleiche
Der Lima Katalog 1967/1968 fehlt mir. Im Katalog 1966/1967 ist der SBB RBe 4/4 noch nicht aufgeführt und im Katalog 1968/1969 ist bereits der RBe 4/4 mit gelber Schrift abgebildet. Im Katalog 1966/1967 fehlt zwar noch der 8031, dafür ist seine Preisliste noch vorhanden. Es erstaunt mich, in CHF ist Lima günstiger als die anderen Mitbewerber, aber nicht so viel wie erwartet. Die günstigste Lok 1004 kostet unschlagbare CHF 7.50. ansonsten kosteten die Lima Loks im Durchschnitt CHF 25.- Maximal CHF 38.- für die 1002 CL. ALS Vergleich die Märklin Lok 3035 FS E-424 kostete 1968 in D-Mark 36.- Die Billig-Diesellok 3080 D-Mark 21.-, das Flaggschiff das Krokodil 1968: 3015 D-Mark 102.- In D-Mark oder Franken war Lima eindeutig günstiger. Im Preis/Leistung waren aber die Göppinger mindestens ebenbürtig.

Egal ob Lima oder Märklin, die Schweizer mussten etwas mehr bezahlen, als die nördlichen oder südlichen Nachbaren, das war schon immer so. Und die Verhältnisse waren von Jahr zu Jahr unterschiedlich neu berechnet worden. So kostete das Märklin Krokodil 3015 nur 1 Jahr später 1969 in CHF: bereits 153.- was ca. 6 x mehr als die durchschnittlichen Lima Preise entsprach. 1969 kostete die Märklin FS E-424 3035 in Franken CHF 54.- Die Lima FS Lok E-424 Nr. 8022 CL = CHF 32.- komischerweise war diese braune FS Bo-Bo damit etwas teurer, als die 6-achsige FS Bo-Bo-Bo E-645 Lima 8028 CL = CHF 29.50. Vereinfacht über den Daumen gerechnet, musste man in der Schweiz 1969 für Lima die Hälfte gegenüber Märklin bezahlen.

Doch heute ist Lima schöne Kultur und Erinnerungen an die Jugendzeit.
Gruss (vom anderen) Hermann.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Lima 20 8031 CL SBB RBe.jpg   Lima RBe weisses SBB.jpg   Lima RBe schwarze Räder.jpg   Lima RBe Typ 1 Dach.jpg   Lima RBe 2 Klasse 1435.jpg   Lima 20 8031 CL Boden.jpg   Lima Karton & RBe weiss.jpg   Lima 8031 CL u Karton.jpg 

Folgende Mitglieder finden das Top: Django, papa blech, ginne2 und Skl
Skl hat sich bedankt!
Longimanus  
Longimanus
Beiträge: 44
Registriert am: 24.07.2016

zuletzt bearbeitet 18.12.2020 | Top

RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#11 von Django , 18.12.2020 15:48

Danke für die tollen Bilder. Richtig "archaisch". Wegen der Licht-Frage: Zumindest die Start-Set-Version war immer ohne Licht.

Und auch die "Preisanalyse" ist sehr spannend. Wobei man natürlich auch sagen muss, dass so ein Krokodil immer ein sehr aufwändiges Modell mit vielen "Details" und daher teurer ist als z.B. eine Diesellook, die grob gesagt nur aus einem eckigen Kasten auf 2 Achsen besteht.

Zitat von Longimanus im Beitrag #10
Egal ob Lima oder Märklin, die Schweizer mussten etwas mehr bezahlen

Allerdings war in den 1970er eine D-Mark im Vergleich zum Schweizer Franken deutlich mehr wert als in den 1980ern/1990ern: Für eine Mark gab's damals 1.20 Franken oder sogar noch mehr. Erst später "kehrte" dieses Verhältnis.


Martin Kayser hat sich bedankt!
 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#12 von Martin Kayser , 20.12.2020 13:47

Hallo und einen schönen vierten Advent zusammen,

vielen Dank für die Antworten, dass der RBe 4/4 und der 515 Verwandte sind, ist eine neue Erkenntnis für mich. Den 515 hab ich auch mal besessen,
hab ihn dann aber gegen das damals neuere Modell von Hobbytrain weggegeben.

Meine RBe 4/4 haben eine gelbe Schrift, auch hier ist das SBB etwas dicker und einer hat die silbern mit rot-weiss-schwarzem Rand Verpackung mit Schaumstoffeinsatz.

Können die einzelnen Serien bzw. Baujahre unterschieden werden und wodran (bei GFN gab es den berühmten Stempel)?

eine schöne Vorweihnachtszeit...

Martin


Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 158
Registriert am: 11.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#13 von tartaruga , 20.12.2020 21:17

Hallo Zusammen

Die Styroporeinlage gab es ungefähr ab 1968 mit dem Grau-Weissen Umkarton, eine 100% Angabe ab welchem Monat genau gibt es leider nicht. Der RBe 4/4 war aber definitiv nie erhältlich in der gelben Kartonverpackung. Dafür kam er zu spät auf den Markt. Man könnte darauf schliessen das es den RBe 4/4 schon in der gelben Kartonverpackung gab, da die SBB EW I Wagen aus der Anfangsproduktion noch in der gelben Kartonverpackung ausgeliefert wurden. Dies hat aber damit zu tun das diese schon viel früher erhältlich waren.

@Hermann Ostermayer:
Ja es befindet sich ein solcher ohne Licht in meinem Besitz, aus einem Startset von 1969, ohne Inneneinrichtung, gelber Beschriftung. In einer einzel Verpackung ohne Licht aus der Zeit habe ich ihn auch nie gesehen, aber es wird ihn sicher gegeben haben in einer kleineren Auflage.

@Martin Kayser:
Einen Stempel oder ähnliches gibt es leider nicht. Hinweise sind die Verpackungen, die leider nicht immer stimmen da viel vertauscht wurde über die Jahre. Weitere Hinweise sind kleine Produktionsmerkmale, wodurch es möglich ist das Modell ungefähr auf einen bestimmten Zeitraum einzugrenzen. Aber auch hier immer mit vorsicht zu geniessen. Modelle vor 1970 sind aus meiner Sicht einfacher einzuschätzen, da hier laufend Anpassungen, Verbesserungen an den Modellen vorgenommen wurden.

Christoph



Martin Kayser hat sich bedankt!
 
tartaruga
Beiträge: 353
Registriert am: 23.04.2012

zuletzt bearbeitet 20.12.2020 | Top

RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#14 von Martin Kayser , 21.12.2020 10:24

Guten Morgen,

Christoph, vielen Dank !

Einer meiner, vergleiche ich den mit den obigen Bildern, hat gelbe Schrift, cremefarbige Einrichtung, das Motordrehgestell hat eine beidseitig geschraubte Kunstoffbefestigung, das Laufdrehgestell eine einseitig geschraubte und blecherne Abdeckung. Die Drehgestelle sind hellgrau, die Räder helles Metall ohne die dunkle Radscheibe.
Der zweite, der im silbernen, mit rot-weiss-dunkelblauer Umrandung - Verpackung hat ebenfalls die cremefarbene Einrichtung und gelbe Schrift.
das Motordrehgestell hat eine beidseitig geschraubte Kunstoffbefestigung, das Laufdrehgestell eine einseitig geschraubte und blecherne Abdeckung. Die Drehgestelle sind dunkelgrau. Die Räder sind dunkel (=eloxiert (?)).

Lieben Gruß

Martin


Martin Kayser  
Martin Kayser
Beiträge: 158
Registriert am: 11.04.2012


RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#15 von Limafan , 19.02.2021 15:53

Hallo Forumsmitglieder

Vielleicht kann ich ein wenig Licht ins RBe 4/4 Dunkel bringen.

Nach der oben erwähnten ersten Version erschien die Lok mit gelber Beschriftung aber ohne Inneneinrichtung.

Bei meinem Modell handelt es sich um eine Startsetversion ohne Licht:











Im Startset waren zwei Wagen, zwar mit Kunststoffrädern aber noch mit den extra eingesetzten Metalltreppen, diese wurden später aus Spargründen weggelassen:









Danach erschien die 1435 mit Inneneinrichtung, meine kaufte ich 1975, noch in der grünen Verpackung für 25 Franken:









Die 1435 wurde stetig verbessert, mit dunklem Dach und Drehgestellen, dünnerem Draht wurde sie optisch aufgewertet:







Diese Lok gab es auch mit der Betriebsnummer 1410 (hier mit Sommerfeld Pantos ausgerüstet):







Als letzte Version erschien die Betriebsnummer 1461 mit dem neuen SBB Logo:







Hier noch ein Überblick der Drehgestellabdeckungen, die letzte geklipste Version ist sehr bruchanfällig und sollte nur im Notfall geöffnet werden!

Auch der Dachgarten wurde mit dünnem Draht verbessert.





Ansonsten wurde das Original sehr vielfältig eingestellt, zu Anfang auch in hochwertigen Schnellzügen mit Restaurantwagen:





Lima hatte auch die passenden Steuerwagen (altes und neues Logo) und Personenenwagen im Sortiment:









Hoffe ich konnte ein wenig Licht ins RBe 4/4 "Gstürm" bringen.

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


Folgende Mitglieder finden das Top: *3029*, hartmut1953, noppes, Martin Kayser, papa blech und Pikologe
*3029*, noppes, Martin Kayser und Django haben sich bedankt!
 
Limafan
Beiträge: 1.136
Registriert am: 07.01.2010

zuletzt bearbeitet 19.02.2021 | Top

RE: ? Lima RBe 4/4 ?

#16 von Django , 22.02.2021 11:41

Zitat
Lima hatte auch die passenden Steuerwagen (altes und neues Logo) und Personenenwagen im Sortiment:


Also der (übrigens mit Spitzenlicht ausgestattete!) Steuerwagen von Typ BDt "passt" hinten und vorne nicht zum hier gezeigten RBe 4/4, da er aus einer komplett anderen Generation stammt: Kam der RBe 4/4 Ende der 1960er raus, kam der Steuerwagen erst ca. 1982 auf dem Markt. Und das sieht man ihm auch an. Die Detaillierung ist viel besser/feiner, verfügt über bündig eingesetzte Seitenfenster. Diese beiden Modelle ergeben zusammen daher leider kein stimmiges Gesamtbild und aus diesem Grund hänge ich sie auch nicht in einen Zug. Die Personenwagen vom Typ Einheitswagen I, die LIMA ebenfalls Ende 1960er rausbrachte, passen einigermassen zum RBe 4/4, aber leider sind diese etwas höher(!) gebaut als der Triebwagen, was auch nicht gerade ein perfektes Gesamtbild ergibt.


Martin Kayser hat sich bedankt!
 
Django
Beiträge: 1.261
Registriert am: 13.03.2008


   

Lima 6achsige Bullaugenlok-wie öffnen ?
NL 1300 on Tour

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz