3 alte Piko Packwagen & Fragen?

#1 von Frank Dampf ( gelöscht ) , 11.01.2010 08:34

Hallo,
mein erster Beitrag hier in dieser Plattform soll meinen drei „neuen“ Packwagen gewidmet sein, die ich letzte Woche für 10 Euro in einem A & V erwerben konnte. Eigentlich hatte ein Uralt – Modell meine Neugier geweckt. Das kannte ich, im Gegensatz zum Pw4ü noch nicht.
Im Katalog von 1953 ist er als Schnellzug-Packwagen und Artikel Nr. 108/60 bezeichnet; 1955 als D-Zug-Packwagen ME 215. Es gibt ihn auch in Zugpackungen.


Das besagte Modell im Vordergrund. Quasi als Zugabe waren die beiden Iges-Automodelle




Ist die Beleuchtung original?


Stempelaufdruck an der Unterseite


Gravur am Pw4ü, weiß jemand die Bedeutung des Prüfzeichens IKA oder so? Findet sich auch in PIKO-Katalogen. EIO steht natürlich für Elektroinstallation Oberlind


Farblich recht unterschiedlich fallen die beiden Pw4ü aus


Bevor jemand fragt, was in dem Karton war. Ein unbespielter Dietzel - Kranwagen. Leider mußte jemand was auf die Verpackung schreiben, noch dazu das Eurozeichen.....
Den Kranwagen gab es für die 20 € wiederum mit abgebildetem & ebenfalls top erhaltenen Robur-Lastzug. Karton Beschriftung: Art.-Nr. 5260-452-14, EVP 8,80 M
Fahrt Frei Frank


Frank Dampf

RE: 3 alte Piko Packwagen & Fragen?

#2 von TWE 12930 , 11.01.2010 11:11

Hallo Frank,

..also diese "Beleuchtungslöcher" sind nachträglich reingebohrt.

Zum DIETZEL Kranwagen gehört eigentlich noch ein Kranschutzwagen.

Der ROBUR Lastzug von ESPEWE ist auch ein sehr schönes Teil.

..ach so; IKA ist eine Abkürzung für den Warenzeichenverband Installationen, Kabel, Apparate (IKA) der (DDR)
..gegründet am 1. Juli 1948

Grüße Steffen,



www.miniaturbahnmodelle.de


 
TWE 12930
Beiträge: 440
Registriert am: 12.12.2008


Danke

#3 von Frank Dampf ( gelöscht ) , 12.01.2010 09:17

Hallo,
danke für die Hinweise.
Fahrt Frei Frank


Frank Dampf

   

RE: Wieviel mal den noch?
? zu Güterwagen nach West-Vorbild von Piko

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz