Fragen zu alter Piko 24

#1 von DRG-ler , 06.01.2012 11:45

Hi Leute, ne kleine Frage...

Habe heute ne alte Piko 24 bekommen (Die mit Trommel-/Rundmotor.) und mal aufs Gleis gestellt. Ergo, nach ner gründlichen Reinigungsaktion schnurrt das Ding wieder wie ein Bienchen. Nun aber zur Frage.... der Tender....ist das richtig, das der kein Gewicht drin hat?

Weiterhin habe ich mich gefragt, ob ich mir diese Gelegenheit zu nutze mache, und den Tender mit Licht ausstatte?!?! Einseitig isolierte Radsätze dienen für den einen Pol, den anderen via Kabel direkt aus der Lok geholt...Gibts da ggf. schon Umbauten? Will natürlich "standesgemäß" dem Alter entsprechend ne Glühlampenbeleuchtung haben...

MFG Andy


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 06.01.2012 12:04

Hallo Andy ein Gewicht in der Gützold BR24 Plaste ist mir nicht bekannt,es gab gewichte im Tender aber nur in der alten Bakelit zumindest laut
explosionszeichnug .

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#3 von Thomas der PIKO-Fan , 06.01.2012 12:13

Hallo Andy,

meine alte Gützold 24er hat auch kein Gewicht im Tender. Darum entgleist der auch gerne mal. Aber Du bringst mich da gerade auf die Idee meine auch mal zu reinigen und bei der Gelegenheit gleich ein Gewicht in den Tender zu setzen - dann sollte sie besser laufen.

@Tino: Hast Du eventuell ein Bild von einer Bakelit-24? Ich habe bisher nur die Plaste-Loks gesehen. Da wäre die Bakelit mal interessant.

Gruß Thomas


H0-Zweileiter DR Epoche III+IV


 
Thomas der PIKO-Fan
Beiträge: 174
Registriert am: 04.05.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#4 von telefonbahner , 06.01.2012 12:17

Hallo Thomas, guggst du hier:

topic-threaded.php?board=525845&forum=29&threaded=1&id=3526&message=26189

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.495
Registriert am: 20.02.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#5 von Thomas der PIKO-Fan , 06.01.2012 12:47

Zitat von telefonbahner
Hallo Thomas, guggst du hier:

topic-threaded.php?board=525845&forum=29&threaded=1&id=3526&message=26189

Gruß Gerd aus Dresden


Hallo Gerd,

danke für den Link!

Gruß Thomas


H0-Zweileiter DR Epoche III+IV


 
Thomas der PIKO-Fan
Beiträge: 174
Registriert am: 04.05.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#6 von DRG-ler , 06.01.2012 13:33

Danke euch erstmal, aber den Link kannte ich schon. Ich hab allerdings das etwas neuere Nachfolgemodell.


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#7 von schabbi ( gelöscht ) , 06.01.2012 14:07

Andy das war den Kenner schon klar das du die neuere BR24 meintest,die alte hatte keinen Rundmotor.

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#8 von DRG-ler , 06.01.2012 21:52

Neues Update und ne neue Frage...

Hab eben mal n Testoval aufgebaut, und den Schnorpel schnorpeln lassen... Ergo: Bei 12 Achsen Last "verreckt" der Schnorpel mit schleudernden Rädern. Da man mit Gewicht an der Lok nicht mehr viel machen kann, wollt ich mal wissen, obs viell. aus nem anderen Modell nen Radsatz mit Haftreifen gibt, oder ob man sich da was eigenes einfallen lassen muss.

MFG Andy


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#9 von schabbi ( gelöscht ) , 07.01.2012 08:34

Ach das ist einfach du ziehst von der letzten Achsen die Räder ab und presst die Räder mit Nut(Haftreifen)von einer Gützold BR86 auf .
Noch ein kleiner Tip die BR86 Räder passen auch auf die BR50 so ausgestattet läuft die lok viel ruhiger .

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 07.01.2012 08:34 | Top

RE: Fragen zu alter Piko 24

#10 von DRG-ler , 07.01.2012 11:35

Das wäre Super! Sonen Radsatz sollte ich nächste Woche auf der Börse auch einzeln bekommen.

Wie siehts´n mit dem Gestänge aus? Das sieht mit dem Radsatz "vernietet" aus. Bekomm ich den "Niet" so einfach rausgezogen, bzw. passt der im neuen Radsatz wieder?


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#11 von schabbi ( gelöscht ) , 07.01.2012 13:28

Mit den Radsatz vernietet??wer macht den sowas??Der Gestängebolzen ist problemlos ausbaubar.

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#12 von Pico 62 ( gelöscht ) , 07.01.2012 13:53

Hallo liebe Leutz
also ich habe auch eine BR 50 umgestrickt
heisst einen Radsatz mit Haftreifen versehen
sie zieht dadurch einiges mehr .
Es ist natürlich das beste alle 5 Radsätze mit neuen Radscheiben zu versehen ,
weil es passieren kann, das bei den gebrauchten Achsen ein Gewinde
ausnuddelt und die Schraube als Radbolzen nicht mehr hällt .


Pico 62
zuletzt bearbeitet 07.01.2012 13:53 | Top

RE: Fragen zu alter Piko 24

#13 von DRG-ler , 07.01.2012 15:01

Zitat von schabbi
Mit den Radsatz vernietet??wer macht den sowas??Der Gestängebolzen ist problemlos ausbaubar.

gruss Tino



Naja, vernietet nicht direkt. Aber der Metallbolzen ist eben nur gesteckt, nicht geschraubt. Deshalb frag ich, ob die "Steckverbindung" im neuen Radsatz auch problemlos hällt?!?!


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#14 von Trixnachbau , 10.01.2012 23:40

Hallo Piko/Gützold Experten
Ich habe vor kurzem diesen Lokfriedhof(BR24) geschenkt bekommen und würde diese 2 gern wieder zum laufen bringen.
Da ich aber eigendlich Trix Wechselstromer bin und mit diesen herrlichen alten Bakelitloks noch nicht viel zu tun hatte,sind natürlich auch meine Ersatzteile begrenzt oder garnicht vorhanden. Ich weiß das die beiden eigendlich nichts besonderes sind,trotzdem möchte ich sie wieder reparieren.
Deshalb bitte ich um eure Hilfe.
1.Was sind das für Motoren(Hersteller)mit wieviel Volt sollten sie betrieben werden?(Hab nur so nen kleinen Piko Trafo,da zuckt der Anker nur)
2.Hat vieleicht einer noch paar Teile wie zB.die Schneckenwelle auf der Pertianxplatte?(Bild4)da hat das kleine Pertinaxrad Zahnausfall, auch das kleine Alu Zahnrad auf der Antriebsachse
3.Wie wird der Tender an der Lok befestigt??
4.Wie ist das mit der Verkabelung??








Ich danke euch im voraus für eure Auskünfte und Hilfe
Gruß Guido


Trixnachbau  
Trixnachbau
Beiträge: 507
Registriert am: 07.03.2011


RE: Fragen zu alter Piko 24

#15 von schabbi ( gelöscht ) , 11.01.2012 10:58

Sorry habe keine Zeit hier müßen dir mal die anderen helfen .Ersatzteile wie diese Pertinaxplatte mit Zhanrad habe ich .
Motoren laufen normal mit 12Volt ,der Permamagnet ist von Gützold der andere von Ehlcke .Tehma Verkabelung hatte wir hier
schon mal im Forum klicke mal auf Suche.

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#16 von DR`ler , 11.01.2012 16:10

Hallo, da ich so einen Typ leider nicht besitze (nur eine schrottreife 64) kann ich dir nur allgemein helfen.
Betriebsspannung 12V (wie Tino schon schrieb), kann aber auch kurzzeitig bis 16V erhöht werden. Es sollte aber der große 1,2A Trafo verwendet werden. Wenn der Motor immer noch nur zuckt mal reinigen und neu ölen, eventuell vorher prüfen ob er sich mit Hand drehen lässt oder irgendwo blockiert, ggf. das anlaufen mit Hand unterstützen. Der Tender müsste an das Gewinde unterhalb des Motorwellenlagers angeschraubt werden. Die Kabel sind wie es aussieht alle dran. Der Vorläufer links oben gehört zum Nachfolgemodell. Ich hoffe ich konnte ein bißchen helfen.
MfG Martin


[http://smilies-world.de/inc/module/smilie_generator/vorschau/13583.png" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Fragen zu alter Piko 24

#17 von schabbi ( gelöscht ) , 11.01.2012 17:26

Guido schick mir das teil mal rüber irgendwann werde ich mich mal drum kümmern.So auf den Bildern kann man nicht genau erkennen ob jemand die
kabel in der Lok falsch angeschlossen hat oder ob die Selenzelle breit ist.So ein Zahnrad mit Achse habe ich auch ,nur mit der Lok-Tenderkupplung siehts mau
aus ein Nachbau ist schwierig.

gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#18 von Trixnachbau , 11.01.2012 17:40

Hallo
Danke euch erstmal für die schnellen Antworten. Hab auch den anderen Fred gefunden "Gützold BR24"
Mal sehen ob ich irgend wo so nen Trafo finde in meinem Fundus von geschätzten 50 Trafos.
Wenn noch jemand paar Teie findet??

Tino
Was willst`n haben für die Pertinaxplatte mit Welle und Zahnrad?

Gruß Guido


Trixnachbau  
Trixnachbau
Beiträge: 507
Registriert am: 07.03.2011


RE: Fragen zu alter Piko 24

#19 von Trixnachbau , 11.01.2012 18:15

Hallo
Ich war gerade in meiner Werkstatt und da fand ich diese Zahnrad Rohlinge die könnten passen,müßte ich nur noch bohren und auf die richtige breite abstechen.Da ich stolzer Besitzer einer Drehbank bin,ist das kein Problem. Nur das kleine Zahnrad auf der Welle,das fehlt mir leider
Gruß Guido



Trixnachbau  
Trixnachbau
Beiträge: 507
Registriert am: 07.03.2011


RE: Fragen zu alter Piko 24

#20 von schabbi ( gelöscht ) , 11.01.2012 19:40

Du Glücklicher ,ich habe überhaubt keinen Maschienenpark und trotzdem kann man Loks bauen es dauert halt ne weile länger.


Gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#21 von Pikologe , 13.01.2012 21:19

-


 
Pikologe
Beiträge: 5.445
Registriert am: 26.06.2010

zuletzt bearbeitet 13.01.2012 | Top

RE: Fragen zu alter Piko 24

#22 von Pikologe , 13.01.2012 21:28

Nabend,

mit dem Steppenpferd habe ich nie Probleme.
Denkt auf jeden Fall dran, daß sie Tender voran nur Vmax 50 km/h fahren darf. Wenn man sich an diese Regel, die bei den meisten Schlepptenderloks üblich ist, hält, dann gibt es selten Probleme mit den Entgleisungen.

Die 24 habe ich schon immer gern. Man kann aus 3 Oberlichtwagen plus Packwagen einen schönen Eilzug, wie er früher durch die Lüneburger Heide gefahren ist, lange Personenzüge in Ostpreußen bis zum Gmp nach Jerichow nachstellen. Eine sehr dankbare Baureihe...

http://www.miba.de/miba/09/06/0609016m.jpg
http://www.bahnbilder.de/1024/zwei-24er-...mpf--549260.jpg
(hier hat die 24 083 noch keine Oberflächenvorwärmer wieder, da die PKP diese ausgebaut hatte, denn es waren 2 Strahlpumpen üblich)
http://www.marklin-users.net/pics/real/br24.jpg
http://www.bremsenbude.de/bilder/24_068k.jpg

Euer Pikologe


 
Pikologe
Beiträge: 5.445
Registriert am: 26.06.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#23 von schabbi ( gelöscht ) , 14.01.2012 14:33

Hier ein paar Reparaturtips,wenn zb.die Selenzelle im Tender fehlt oder kaputt ist nimmt man 2 Dioden beachtet die Richtung in welche sie den
Strom sperren beim anlöten verdrillt die beiden enden und lötet sie auf die Fahrwerksmasse des Tendes.Bei einen Motor mit einfachen
feldwicklung baut man sich eine Grätzschaltung aus 4 Dioden und lötet die in den Tender aber ich denke mal Gützold hat nur
Motoren mit doppelte Feldwicklung genommen später dann permagnetmotoren.
Eine Lok-tenderverbindung ist leicht nach zubauen entweder man nimmt was halbwegs passentes wie auf den Bild die Kupplung einer Piko
BR50 und passt das ganze an oder man nimmt ein Stück Metall 1mm Stärke 2mm gehen auch winkelt es entsprechend ab und bohrt 2 Löcher
rein für eine M2 und eine M3 Schraube geht fix kein großes Problem.




Gruss Tino


schabbi

RE: Fragen zu alter Piko 24

#24 von RAWler , 18.04.2012 20:39

Hallo Jörg,
will meiner alten Piko 50001 auch einem Radsatz mit Haftreifen gönnen. Von welcher Gützold 86-er (aktuelle oder ältere?) hast du den Radsatz genommen und wo hast du die Haftreifenachse platziert? Lassen sich die Radscheiben so einfach umstricken wegen Versatz der Kurbelbolzenaufnahme?
Gruß Arnulf


RAWler  
RAWler
Beiträge: 34
Registriert am: 31.08.2010


RE: Fragen zu alter Piko 24

#25 von DRG-ler , 18.04.2012 21:19

Ich bin zwar nicht Jörg, aber ich antworte trotzdem mal.

Für die Trommelmotor-24 hab ich den Radsatz der Vorwende-86 genommen. Das umsticken der Radscheiben ging Problemlos. Hatte allerdings auch nen Abzieher.
Hab die Haftreifen auf die letzte Achse gepackt, weil ich vermute, das beim ziehen eines Zuges durch die Last am Haken hier der größte Anpressdruck auf die Schiene zu erwarten ist.

Zugkraft wurde deutlich gesteigert. Allerdings gibts nen neues Problem. Durch den Umbau hab ich auf der Heizerseite nurnoch zwei Stromabnahmepunkte- (Achse 1+2) Für die Lokführerseite konnte ich die Tenderachsen noch zur Stromabnahme hinzuziehen. (Über die Deichsel)

Zwei Räder zur Stromabnahme sind aber definitiv zu wenig, um nen sauberen und ruhigen Lauf zu haben. Grad beim langsamen überfahren von Weichen/Herzstücken. Da muss noch ne andere Lösung her.


DRG-ler  
DRG-ler
Beiträge: 245
Registriert am: 30.06.2010


   

Piko 50001 mit Haftreifen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz