RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#76 von lampenhans , 07.06.2021 08:18

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #74
HAG ist vermutlich eine höhere Preisklasse wie Märklin.

Hallo Droge Dampf

Generell kann man das nicht sagen. Was aber sicher ist, HAG-Fahrzeuge werden vorwiegend auf Schweizer Portalen und an Börsen gehandelt. Tendenziell sind die Occasionspreise dabei fallend. Ausnahmen gibt es natürlich, wie überall. Da der Euro während den letzten 20 Jahren im Wert ca. 60% abgesoffen ist, werden dadurch im Euroraum die Preise natürlich scheinbar teurer. Im Jahr 2000 war der Wechselkurs €/CHF = 1.65/1, heute ist er 1.1/1. Was mir in letzter Teit bei Preisdikussionen mit deutsceh MoBa-Kollegen extrem auffällt, ist, dass sie heute mit dem Euro genau so rechnen, wie noch 1999 mit der DM.

Mit MoBa-Grüssen
LampenHans


Folgende Mitglieder finden das Top: Droge Dampf und *3029*
Droge Dampf hat sich bedankt!
lampenhans  
lampenhans
Beiträge: 62
Registriert am: 28.07.2011


RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#77 von Droge Dampf , 07.06.2021 08:53

Moin Martin, moin Allerseits,

Zitat von 60903 im Beitrag #75
Die ein oder andere Lok habe ich doppelt. Sollte ich mal hier einstellen.


sei doch so gut und stelle Bilder von Deinen Modellen ein !!!
Interessant sind diese Modelle, sie begeistern mich, obwohl ich keinen Draht zur SBB und zur Schweiz habe !

Ich hatte für eine Re 4/4 ohne OVP 180,- Teuro geboten, wurde sofort überboten, das Modell ist dann für über 300,- Teuro verkauft worden.
Es gibt ja leider keinen HAG-Koll !

Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 1.860
Registriert am: 17.03.2020


RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#78 von lampenhans , 07.06.2021 09:39

Zitat von Droge Dampf im Beitrag #77
Es gibt ja leider keinen HAG-Koll !


Hallo Horst
Braucht es auch nicht. Man sollte solche "Werke" nicht überbewerten. Sie zeigen meist nur eine Momentaufnahme der Preissituation, und führen vielmals zu falschen Vorstellungen, sowohl auf Besitzer- (Verkäufer-), wie auf Käuferseite. Meist reicht ein wenig Geduld, um das gesuchte Modell im gewünschten Preis/Erhaltungszustands-Verhältnis zu finden.
Hinweise zu Handelpreisen erhält man am ehersten auf der Auktionsplattform ricardo.ch. Aber nicht die Einstellpreise sind massgebend, sondern die effektiv gehandelten Verkaufspreise (von gelegentlichen Ausreissern abgesehen). Es gibt leider sehr viele utopische Angebote mit Mondpreisen. Die bleiben monatelang im Angebot, weil gratis, werden aber nie verkauft, und verschwinden dann irgendwann wieder.

Trotzdem viel Erfolg bei der Suche nach HAG-Fahrzeugen
Gruss LH


Droge Dampf hat sich bedankt!
lampenhans  
lampenhans
Beiträge: 62
Registriert am: 28.07.2011

zuletzt bearbeitet 07.06.2021 | Top

RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#79 von Droge Dampf , 10.06.2021 09:26

Guten Tag Allerseits,

zur Zeit halte ich in der Bucht nach Reisezugwagen Ausschau.
Gefunden habe ich u.a. HAG 480.
Dazu hätte ich gern Info`s:
Ist dieser Waggon maßstäblich ?
wie sind die Fahreigenschaften auf M-Gleisen und Weichen?
Ist der Waggon auch aus Metall?


Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 1.860
Registriert am: 17.03.2020


RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#80 von ginne2 , 10.06.2021 12:23

Bitte löschen


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.437
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 10.06.2021 | Top

RE: Die Erste HAG, Hilfe erbeten

#81 von lampenhans , 10.06.2021 13:30

Hallo Horst

Der 480 ist ein Wagen der sog. neuen Generation, d. h., Metallfahrwerk von HAG, Plastik-Gehäuse-Spritzling von LIMA. Die Wagen sind massstabgetreu. Siehe auch hier in der HAG-Produktedatenbank: https://trains.wipertech.ch/Trains/Detai...llNummerAlt=480
Zu den Laufeigenschaften auf Wechselstromgleisen kann ich Nichts sagen, auf Gleichstromgleisen gibt es aber keine Probleme (wenigstens auf meiner Testanlage ).

Freundliche Grüsse
LampenHans


Droge Dampf und *3029* haben sich bedankt!
lampenhans  
lampenhans
Beiträge: 62
Registriert am: 28.07.2011

zuletzt bearbeitet 10.06.2021 | Top

HAG rollt an !!!

#82 von Droge Dampf , 11.06.2021 13:02

Guten Tag Allerseits,

Alle Guten Dinge sind Drei! und damit dies auch bei mir zutrifft, ist zweimal HAG im anrollen !!!

Zweimal konnte ich in der Bucht für mich sehr interessante HAG`s ersteigern

Ein Teil ist aus dem Jahr 1963 !, das andere ? Werde ich aber sicherlich auch noch herausfinden .

Bilder folgen sobald beides bei mir angekommen ist.

Viele Grüße
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 1.860
Registriert am: 17.03.2020


RE: HAG rollt an !!!

#83 von Droge Dampf , 12.06.2021 12:23

Guten Tag Allerseits,

Der Christian von der Post war da !

HAG Nr. 2 ist angekommen ! Ein Sahnestück





Der Waggon befindet sich in einem sehr guten Zustand und ist, daß war mir bisher leider nicht bekannt, aus Metall !!!!!!!!!!!!!!!!!

Herrrrrrrrrrrrrrrrrlich !

Viele Grüße und bleibt gesund
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: fliegender Hamburger, papa blech und hartmut1953
lampenhans, Limafan und UKR haben sich bedankt!
 
Droge Dampf
Beiträge: 1.860
Registriert am: 17.03.2020


Info zu Preisen erbeten

#84 von Droge Dampf , 08.07.2021 19:16

Guten Tag Allerseits,

heute habe ich endlich wieder etwas mehr Zeit um mich mit meinen Modellen zu beschäftigen.
Wie auch für meine Märklin_Modelle, so möchte ich auch für jedes meiner HAG-Modelle eine "Kartei-Karte" anlegen.
In dieser Kartei wird z.B. das Kaufdatum des Modells, Preis,usw aufgeführt so auch Angaben zu dem Modell selbst, Hersteller, Katalog-Nr. Baujahre usw.

Bisher habe ich den Triebwagen Nr. 150 und den Güterwgen 305 .
Dafür fehlen mir die damaligen Verkaufspreise! die ich auch immer gern mit eintrage.
Kennt einer von Euch die damaligen Preise ?


Viele Grüße und bleibt gesund
Horst


 
Droge Dampf
Beiträge: 1.860
Registriert am: 17.03.2020


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#85 von MAdam , 21.09.2021 22:08

[quote=ginne2|p602042]Hallo zusammen,
die von Rei erwähnte HAG-UNUM-Datenbahn erfasst in etwa nur die bis 2012 produzierten HAG-Modelle. Einen Überblick über die bisherige Gesamt-Produktion (also auch HAG Neu) bietet die von Roland Hausin betreute Datenbank:


Guten Tag Zusammen;
Und Dank an ginne2 für seinen Link.
Habe am Wochenende mein auf einer Auktion erstandenes HAG-Modell Nr. 200 aus dem roten Karton befreit. Da stand handschriftlich HAG 200 drauf. Und an der Lok fehlten denn auch die Loknummer, das Wappen und an der Schürze waren keine Beschriftungen, sondern graue Flächen. Vorne und hinten standen erhaben in grün 11107. Sieht aus wie zwei zersägte HAG Re 4/4, die professionell zu einer Re 6/6 zusammengeschraubt wurden. War das wirklich eine HAG Nr. 200?
Der Link brachte heute Abend die Aufklärung, es ist eine 200.01 von 1970.
Also schnell das M-Gleis auf dem Terrassentisch zusammengesteckt. Sie läuft verhalten, ein Tröpfchen Öl und die „Lokathrose“ ist geheilt.
Hoffentlich geht es auch gut über meine schlanke K-Gleis-DKW. Der Test steht noch aus. Meine erste HAG-Lok (Nr. 182), eine Re 4/4 der BLS– vor einiger Zeit gebraucht beim MIST47 erstanden – produziert da Kurzschlüsse. Bei den schlanken K-Weichen eher nicht. Dasselbe Problem hat der Triebwagen RBe 4/4. Die haben alle ein zu geringes Radsatzinnenmaß (knapp 13,9 mm). Und die Räder lassen sich auf der Achse nicht auseinander drücken. Beim Steuerwagen HAG Nr. 420 musste ich gar die Achsen gegen Märklin-Achsen tauschen. Während die Autoverladewagen der BLS (Nr. 370/375) wunderbar laufen.
Hier aber erst einmal zwei Fotos von der Vorserien Re 6/6.

Danke und beste Grüße
Manfred
HAG Nr 200_Re 6_6_IMG_20210918_142605.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
HAG Nr 200_Re 6_6_IMG_20210918_142649.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


papa blech findet das Top
ginne2, gs800 und longjohn haben sich bedankt!
MAdam  
MAdam
Beiträge: 3
Registriert am: 04.10.2020


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#86 von Limafan , 23.09.2021 21:23

Hallo Manfred

Deine Re 6/6 ist original, HAG zersägte zu dessen Herstellung zwei Re 4/4 11107, deshalb fehlt auch "FFS" auf einer Seite Die Lok (resp. die SBB Prototyplok) musste damals sehr schnell und möglichst kostengünstig auf den Markt gebracht werden.



Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


papa blech und MAdam haben sich bedankt!
 
Limafan
Beiträge: 1.158
Registriert am: 07.01.2010


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#87 von 60903 , 24.09.2021 08:16

Hag und kostengünstig- na ja, das sind Begriffe, die nicht ganz zusammenpassen. Aber solide Loks sind es. Heute relativ preiswert gebraucht zu bekommen.

Wer so etwas möchte:
https://www.ebay.de/itm/293689007949?has...5wAAOSw9qFdok45
Allerdings haut der Versand rein.


Grüße

Martin
Märklin Lehrschau neu interpretiert

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

MAdam hat sich bedankt!
60903  
60903
Beiträge: 1.806
Registriert am: 05.06.2007

zuletzt bearbeitet 24.09.2021 | Top

RE: Hilfe erbeten zu HAG

#88 von maeflex , 24.09.2021 08:59

Hallo Martin,
zu diesem Angebot eine kleine Kostenrechnung:

Lokomotive ( Warenwert) 195,59 €
Versandkosten 51,52 €
Einfuhr- USt. 55,17 €
Zoll-Gebuehren 43,24 €

Gesamtkosten 345,52 € *

Preiswert ?

*(Angaben ohne Gewaehr).

Derzeitiges Angebot aus Belgien:

https://www.ebay.de/itm/403160516205?has...uQAAOSwekRhMnuJ


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

*3029* findet das Top
MAdam hat sich bedankt!
 
maeflex
Beiträge: 2.049
Registriert am: 13.05.2010


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#89 von ginne2 , 24.09.2021 13:20

Hallo zusammen,
diese Loks werden bei ebay oder bei ricardo.ch immer mal wieder zu fairen Preisen angeboten. Käufe in USA/Übersee lohnen bei solchen Objekten m.E. wegen der hohen Versand- und Einfuhrkosten in der Regel nicht. Selbst aus Großbritannien sind die (Versand-)Kosten inzwischen so hoch, dass man sich einen Kauf dort drei mal überlegen sollte. Aber wer über genug "Kohle" verfügt oder bei wem das "Will-Haben-Gen" übermächtig wird, kann sich dort ja bedienen . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


maeflex und *3029* haben sich bedankt!
 
ginne2
Beiträge: 1.437
Registriert am: 19.05.2010


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#90 von 60903 , 24.09.2021 14:16

Das belgische Angebot ist aber arg runtergenudelt. Puffer fehlt. Natürlich ist die Lok aus den USA nicht wirklich billig.


Grüße

Martin
Märklin Lehrschau neu interpretiert


MAdam hat sich bedankt!
60903  
60903
Beiträge: 1.806
Registriert am: 05.06.2007


RE: Hilfe erbeten zu HAG

#91 von MAdam , Gestern 11:07

Hallo Zusammen,

das belgische Angebot ist eine 2-Leiter-Lok.
Ich habe meine (3-L) übrigens bei einem Auktionshaus mittels vorherige Angebotsabgabe ersteigert. Der Zuschlag erfogte bei 125,- €; mit Aufgeld, Losgebühr und MWSt. habe ich 155,94 € überweisen müssen.
Es lohnt sich, zuweilen dort mitzubieten.

Beste Grüße
Manfred


MAdam  
MAdam
Beiträge: 3
Registriert am: 04.10.2020


   

RhB Signale

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz