Pocher´s letzte Amerikaner

#1 von noppes , 03.08.2021 19:30

Hallo zusammen,

Pocher brachte 1966 seine letzten amerikanischen Güterwagen auf dem Markt. Die Gemarkung unter den Fahrzeugen ist tatsächlich "Pocher", jedoch finden diese sich schon in einer OVP von Rivarossi wieder.
Auch wenn die Wagen in gänze aus Kunststoff gefertigt wurden, erkennt man doch eindeutig Pochers Detailverliebtheit.
Ich starte mal mit dem Pocher Box Wagon in Missouri Pacific Lackierung der unter der Nummer 250/2 / PO angeboten wurde. Ab 1975 fand dieser sich im Rivarossi Programm mit der Nummer 2310.












Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


papa blech findet das Top
Altbahnfan und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 10.293
Registriert am: 24.09.2011


RE: Pocher´s letzte Amerikaner

#2 von noppes , 04.08.2021 09:17

Hallo zusammen,

neben dem oben gezeigten Missouri Pacific Wagen gab es den selben Wagen als orangefarbenden California Fast Freight Line in Southern Pacific-Lackierung. Er lief bei Pocher ab 1966 unter der Nummer 251/2 / PO und ab 1975 bei Rivarossi unter den Nummern 2311 und 6242.
Interessant sind bei diesem und dem oben gezeigten auch die Gewichte in dem Wagen. Normalerweise liegen die Metallplatten flach auf den Fahrgestellen. Nicht so bei Pocher! Das Gewicht sollte punktgenau auf die Drehgestelle wirken und so hat man zwei hochkannt eingeschobene Metallplatten in den Aufbau eingebaut, welche dann über dem Drehzapfen der Drehgestell angeordnet sind. Wie bereits hier und auch in anderen Beiträgen beschrieben, hat man sich bei Pocher sehr viele Gedanken gemacht.....














Es gibt zu dieser Wagenserie noch einen grünen Kastenwagen in der Lackierung der Illinois River Packet Company der ab 1976 bei Rivarossi unter der Nummer 2347 lief. Dieser ist lediglich eine Farbvariante von Rivarossi und war so nie von Pocher hergestellt worden.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


papa blech findet das Top
Gleis3601, Altbahnfan, aus_Kurhessen und Skl haben sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 10.293
Registriert am: 24.09.2011


RE: Pocher´s letzte Amerikaner

#3 von noppes , 05.08.2021 15:09

Hallo zusammen,

in dieser kleinen Serie hätte ich noch einen weiteren Wagen vorzustellen, bevor es dann zumindest bei mir mangels Masse vorerst aufhört; Flachwagen mit Rungen in der Beschriftung "Virginia & Truckee" mit der Nummer 260/2 / Po. Bei Rivarossi verblieb auch dieser Wagen unter den Nummern 2312 und 6245 im Programm.

Das Fahrgestell der Wagen findet man auch viele Jahre später noch bei AHM wieder, was ebenfalls eine Auszeichnung für die schöne Ausführung ist. Wenn man einen solchen Wagen erwirbt, sollte man also schon genau bei der Gemarkung hinsehen, ob es einer aus Como - Pocher, Como - Rivarossi oder AHM Produktion ist.











Es gäbe da noch drei weitere Wagen von Pocher, die in dieser Serie zu zeigen wären:

Pocher 265/2 / Po "Tankcar" mit zwei offenen Fässern auf dem Flachwagen "Virginia & Truckee"
Pocher 270/2 / Po "Gondola" mit roten Seitenwänden "Virginia & Truckee"
Pocher 280/2 / Po "Caboose" in rot "Virginia & Truckee"

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech und herribert73
aus_Kurhessen hat sich bedankt!
 
noppes
Beiträge: 10.293
Registriert am: 24.09.2011


   

Aln772 von Rivarossi
Pocher 126 Bogenleuchten, 60er Jahre, H.13cm

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz