Frage zu Trix Express AC

#1 von BR E-69 , 19.12.2021 16:01

Hallo
Ich bin vor etwas Zeit zu Trix Express durch Zufall gekommen.
Diese wird mit AC betrieben und nun meine Frage an die Experten.
Wie oft muss man diese Lokomotiven bzw den Triebwagen Stromlos
schalten damit dieser die Fahrtrichtung wechselt.


Gruß Frank


BR E-69  
BR E-69
Beiträge: 79
Registriert am: 05.05.2013


RE: Frage zu Trix Express AC

#2 von Georg , 19.12.2021 16:40

Bei den Trix Wechselstromloks wird mit einer Stromunterbrechung (Druck auf den roten Knopf am speziellen Trix-Fahrregler) die Fahrtrichtung gewechselt. Nur die Modelle die eine Entkupplungseinrichtung haben, wie einige Modelle der BR 01, der BR 71 und der BR E94, haben eine Umschaltung, die mit vier Unterbrechungen arbeitet, damit die Lok wieder in die ursprüngliche Fahrtrichtung fährt.

Die Reihenfolge ist bei Loks ohne Entkupplung ist:
Vorwärts - erste Stromunterbrechung = rückwärts, zweite Stromunterbrechung = wieder vorwärts, usw.

Die Reihenfolge ist bei Loks MIT Entkupplungeinrichtung:
Vorwärts - dann erste Stromunterbrechung = vorwärts mit eingeschalteter Entkupplung - dann zweite Stromunterbrechung = rückwärts - dritte Stromunterbre
chung = rückwärts mit Entkupplung - vierte Stromunterbrechung = Lok fährt wieder vorwärts


Falls kein spezieller Trix Fahrregler für Wechselstrom zur Verfügung steht:
Die Loks fahren auch mit jedem Gleichstrom-Fahrpult.
Der Fahrtbereich ist dann von etwa 25 % bis 100 % des Regelbereiches. Jede Drehhung der Reglers auf "Null" bewirkt eine Stromunterbrechung und eine Umschaltung nach vorstehender Reihenfolge.

VG Georg


longjohn hat sich bedankt!
Georg  
Georg
Beiträge: 1.137
Registriert am: 08.08.2007


RE: Frage zu Trix Express AC

#3 von BR E-69 , 19.12.2021 18:36

Hallo Georg
Danke für die Info.
Bei mir muss ich egal welche Lok oder Triebwagen generell zwei mal die Maschine stromlos schalten mit den richtigen Regler.
Habe auch schon die Loks ohne Gehäuse auf die Schiene gestellt um den Umschaltvorgang beobachten zu können.
Eigentlich schalten sie alle völlig normal durch, aber um die Fahrtrichtung zu wechseln muss ich generell zweimal stromlos stellen.


Gruß Frank


BR E-69  
BR E-69
Beiträge: 79
Registriert am: 05.05.2013


RE: Frage zu Trix Express AC

#4 von longjohn , 19.12.2021 18:46

Hallo Namensvetter,

das Drucken des roten Knopfes am Trix-Fahrpult darf nicht ruckartig erfolgen, sondern langsam - zügig. So steht es auch im Manual (Bedienungsanleitung).

Gruß

Frank


 
longjohn
Beiträge: 1.085
Registriert am: 02.03.2009


RE: Frage zu Trix Express AC

#5 von Fliwatüt , 19.12.2021 20:01

Hallo zusammen,

die TE Klassiker AC) haben definitiv die Schaltfolge: vorwärts, halt, rückwärts, halt.
(solange sie nicht verbastelt sind)

Nur die Schaltfolge der Superautomatik-Loks weicht ab.

BR 71
20/56: 1 vorwärts, 2 vorwärts und entkuppeln, 3 rückwärts, 4 4rückwärts und entkuppeln. etc

BR 01
20/59 1 vorwärts, 2 vorwärts entkuppeln, 3 Halt(mit Licht9, 4 rückwärts, etc

BR E 94
20/60 1 vorwärts, 2 vorwärts entkuppeln hinten, 3 rückwärts, 4 rückwärts entkuppeln vorne, etc


PS. der Betrieb mit Gleichstrom hat den Nachteil, daß die Umschaltung gerne "kleben bleibt".
Durch den Gleichstrom entsteht ein geschlossener Magnetkreis, der einige sekunden zum Abbau braucht.

Den roten Knopf des Fahrreglers darf man ruhig flott runterdrücken, aber nur langsam hochkommen lassen, da das Umschaltrelais kurz mit der vollen Spannung versorgt wird.
Gibt aber keinen Bocksprung

Liebe Grüße aus dem echten Norden

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


longjohn, Eisenbahner und Gleis3601 haben sich bedankt!
Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 597
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 19.12.2021 | Top

   

Zinkpest bei Trix T13 / 92 692
Societa Veneta - Trix-Rivarossi mit Kohlen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz