Nürnberg, die Spielzeug-Metropole und die Eisenbahnfirmen

#1 von Dieter Weißbach , 07.02.2010 19:03

Hallo liebe Freunde alter Modelleisenbahnen,

zur Ergänzung unserer Jubiläumsausstellung 75 Jahre TRIX EXPRESS entstehen auf TRIXSTADT Seiten zur Entwicklung der Modelleisenbahn.

Heute ist ein neues Kapitel eingestellt worden:

1914 - Nürnberg, die Spielzeug-Metropole

Nürnberg war der weltweit größte Spielzeug-Standort und auch der größte Modelleisenbahn-Standort. Im Jahr 1914 hatten allein die Bing-Werke rund 5.000 Beschäftigte, viele andere Nürnberger Firmen wie Bub, Carette, Falk, Kraus Fandor und Planck kamen noch hinzu. Märklin hatte im selben Jahr 600 Beschäftigte.

1935 kam die Nürnberger Marke TRIX EXPRESS als Bing-Nachfolger hinzu.

Der Artikel versucht zu beschreiben, was diese Konzentration in Nürnberg begünstigte und welche Entwicklung die Firmen nahmen.

Der Blick auf die Gegenwart ist ernüchternd: heute existiert keine Modelleisenbahnfertigung mehr in Nürnberg. Für die Marke Arnold Rapido wurde bis zur Schließung 2001 im oberpfälzischen Mühlhausen gefertigt, heute im Ausland. Für die Marken Lehmann und TRIX wird seit 2009 in Göppingen und im Ausland produziert. Lediglich für die Marke Fleischmann wird im kleineren Unfang noch vor den Toren von Nürnberg in Heilsbronn (bei Ansbach) oder ebenfalls im Ausland produziert.

Viel Vergnügen bei der Lektüre kann man angesichts des Niedergangs der Branche am Standort Nürnberg nicht wünschen, wohl aber vielleicht manche neue Informationen.
http://trixstadt.de/?page_id=4798

Für Korrekturen, Ergänzungen und weitere Anregungen sind wir jederzeit dankbar.

Viele Grüße aus Berlin


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Nürnberg, die Spielzeug-Metropole und die Eisenbahnfirmen

#2 von Pete , 07.02.2010 19:45

Hallo Dieter,

du bist ja unglaublich fleissig auf deiner Seite!

Danke,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 12.141
Registriert am: 09.11.2007


RE: Nürnberg, die Spielzeug-Metropole und die Eisenbahnfirmen

#3 von Siegstrecke , 21.05.2020 20:37

Hallo,

das ist ein interessantes und spannendes Thema, da es Historie und Wirtschaftsentwicklung verbindet. Am Wegfall und der Veränderung der Unternehmen spürt man auch den gesellschaftlichen Wandel mit wechselnden Bedürfnissen.

Der Threadersteller spricht eine Vielzahl an Unternehmen an (was laut Threadtitel auch Sinn macht), jedoch gehört der Thread dadurch nicht ins Trix-Unterforum.

Nürnberg hat leider viele tolle Firmen verloren. Dennoch verbinde ich die Stadt (und die Region) noch immer mit schönem und qualitativ hochwertigem Spielzeug. Liliput hat noch einen Standort in Altdorf (leider bestimmt sehr klein). Als robust hat sich auch die Firma Big aus Fürth über die Jahrzehnte erwiesen. Herausragend war aber die Entwicklung der Firma Geobra Brandstätter (heute Brandstätter-Gruppe) aus Zirndorf. Dank der Marke Playmobil ist das Unternehmen heute ein Global Player mit einem Umsatz von mehreren einhundertmillionen Euro. Man kann das Unternehmen sogar als "Modellbahnhersteller mit riesigem Zubehörbereich" betiteln (Nenngröße 2, Maßstab 1:22,5). Es gab sogar verschiedene Epochen (z. B. Westernbahn, gegenwärtige Bahn).

Die Gesamtentwicklung der Branche in Nürnberg war nicht vorteilhaft. Doch aussichtslos ist sie nicht. Vielleicht gibt es ja heute einen fränkischen Tüftler, von dem wir morgen hören und dessen Produkte wir übermorgen zu Hause haben.


Gruß Martin


Bruno-und-Baby und Es(s)bahner haben sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.734
Registriert am: 23.07.2019

zuletzt bearbeitet 21.05.2020 | Top

RE: Nürnberg, die Spielzeug-Metropole und die Eisenbahnfirmen

#4 von Siegstrecke , 21.05.2020 21:55

Hallo allerseits,

hier habe ich noch zwei Firmen aus der Metropolregion Nürnberg, die in diesem Thread noch nicht benannt wurden. Es ist die Firma Conrad aus Röckenhof (später Kalchreuth) und die Firma Herkat direkt aus Nürnberg. Welche Entwicklung diese beiden Unternehmen in den letzten Jahrzehnten genommen haben, kann ich leider nicht beschreiben.


Gruß Martin


papa blech hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.734
Registriert am: 23.07.2019


RE: Nürnberg, die Spielzeug-Metropole und die Eisenbahnfirmen

#5 von papa blech , 21.05.2020 23:14

Hallo alle miteinander,

ich hätte auch noch 2 Unternehmen der Modellbahnbranche beizusteuern, die in der Metropolregion Nürnberg (1 davon bei mir in der Umgebung) noch ansässig sind:

als da wären: nme - Nürnberger Modell Eisenbahnen (gehört Herrn Fleischmann junior) - die haben aber ausschließlich Güterwagenmodelle im Programm (in H0 & N) & da arbeitet auch ein ehemaliger Kollege von mir, mit welchem ich bei Liliput/ Altdorf zusammen (in der gleichen Abteilung) beschäftigt war.

und npe in Wilhermsdorf (Landkreis Fürth) - der Gute hat sogar Lokomotiven (z. B. die V 45), Wagen und Automodelle im Programm.

Die Firmeneigentümer kenne ich übrigens persönlich - sowohl von meiner Zeit bei Eisenbahn Dörfler, als auch von Liliput her: man traf sich entweder im Laden und/ oder auf Messen & Ausstellungen...

Liliput hat NUR ein Auslieferungslager in Altdorf. Die Fertigung befindet sich bei Kader in China. Der Betrieb ist insgesamt wirklich nicht groß!

Viele Grüße aus Nürnberg

Stefan


Siegstrecke, frank bertram und koef2 haben sich bedankt!
papa blech  
papa blech
Beiträge: 330
Registriert am: 19.10.2017


   

Trix Express, automatische Steuerung, ein Versuch.
? Trix 3686/3687 ERZ IIId ?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz