Graubele: Hamburger Hafen

#1 von Flanders , 11.12.2023 08:18

Hallo Forum,

vor einiger Zeit konnte ich eine schöne Baumappe von Graubele erwerben. Es handelt sich um eine Mappe aus den 30'er Jahren. Sie wurde von Rudolf Wittwer im Maßstab 1:1000 gezeichnet und dient als Ergänzung für die damals sehr populären Wasserlinienmodelle von Schiffen. Es sind 21 Baubögen enthalten. Die Zeichnungen geben Vorbilder aus dem Hamburger Hafen wieder. Man erkennt direkt den von den Eisenbahngebäuden bekannten Zeichenstil von Rudolf Wittwer.

Es reizt mich schon sehr, einige dieser Gebäude zu vergrößern und im Maßstab 1:100 zu bauen. In diesem angenäherten H0-Maßstab würde eine Lagerhalle allerdings schnell mal 2 Meter lang. Vielleicht sollte ich doch noch mal nachdenken... In den nächsten Jahren ist an einen Nachbau jedoch nicht zu denken. Das Projekt muss bis zur Rente warten.

VG, Frank














ROKAL rockt !!!


 
Flanders
Beiträge: 2.509
Registriert am: 02.02.2010


RE: Graubele: Hamburger Hafen

#2 von Wikingjäger , 11.12.2023 09:06

Hallo Frank,

ein toller Fund, der nicht nur Häuserbauer interessiert, sondern vor allem auch die Sammler die Wiking-Schiffsmodelle in etwas Unruhe versetzen dürfte.

Frage: Hast Du nur das Heftchen und die Bauskizzen oder waren da auch die Holzteile dabei, aus denen der geneigte Sammler dann die Gebäude aussägen darf, wie ja von den Häuserbausätzen in ca HO bekannt.

Vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Beste Grüße

Wikingjäger


Wiking ? - Find ich gut !


longjohn und Minchen haben sich bedankt!
Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 341
Registriert am: 26.05.2011


RE: Graubele: Hamburger Hafen

#3 von Flanders , 11.12.2023 12:05

Hallo Ralf,

meiner Recherche nach gab es nur die Baumappe. Eine Werkstoffpackung ist mir nicht bekannt. Der Bau erfolgt mit dem damals üblichen Zigarrenkistenholz. Im Text der Bauanweisung stehen unter anderem so lustige Anweisungen wie: "Holzstücke irgendwelcher Art dienen als Schicht 2 für die Halle..." oder "...ergibt sich aus dem vorhandenen Material."

Einige Wiking-Schiffsammler sind schon durch den Graubele Hafen in Unruhe versetzt? Hoffentlich bricht dann keine Panik aus, denn es gab von Graubele auch zwei Baumappen für Schiffsmodelle im Maßstab 1:1000.

VG, Frank


ROKAL rockt !!!


Folgende Mitglieder finden das Top: Wikingjäger und Es(s)bahner
Wikingjäger hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 2.509
Registriert am: 02.02.2010


RE: Graubele: Hamburger Hafen

#4 von Wikingjäger , 11.12.2023 12:11

Hallo Frank,

herzlichen Dank für die zusätzlichen Infos. Naja, dann wäre das Ganze für mich als Nichtraucher sowieso nichts gewesen, weder damals noch heute. Aber trotzdem sehr schön zu wissen, wußte von diesen Hafenergänzungen noch gar nichts.

Viele Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 341
Registriert am: 26.05.2011


RE: Graubele: Hamburger Hafen

#5 von Flanders , 11.12.2023 20:26

Hallo Forum,

habe heute noch etwas recherchiert und ein paar genauere Infos ausgegraben. Es gibt insgesamt zwei Baumappen. Die eine Mappe ist der Hafen, die andere Mappe sind die Schiffe. Leider besitze ich die Mappe mit den Schiffen (noch) nicht. Kann ja noch kommen, man braucht ja noch Ziele und Wünsche... Nach Angaben von Graubele enthält die Schiffsmappe 14 Handelsschiffe. Die Schiffsmappe mit 7 Bögen kostete 1,20DM und die Hafenmappe mit 21 Bögen 3,00DM. Im Graubele Katalog von 1952 sind sowohl Hafenanlagen als auch die Schiffe abgebildet. Für die Schiffe gab es im Gegensatz zum Hafen eine Werkstoffpackung für 5DM.

Die Preise in DM und der 52'er Katalog erlauben eine zeitliche Eingrenzung in die Nachkriegszeit. Die Hafenmappe wurde mir vom Verkäufer als Vorkriegsmappe verkauft. Es gab in den 30'er und 40'er Jahren vielfältige Graubele Baupläne. Allerdings deutet das Fehlen jeglicher Hinweise auf die deutsche Kriegsflotte auch in die frühe Nachkriegszeit. Erst etwa Mitte der 50'er Jahre gab es dann wieder Kriegsschiffe im Programm. Das Graubele Sortiment der Vorkriegszeit ist noch relativ unerforscht. Da fehlen noch sehr viele Infos.

Wäre super, wenn hier noch weitere Infos gefunden werden.

VG, Frank


ROKAL rockt !!!


 
Flanders
Beiträge: 2.509
Registriert am: 02.02.2010


RE: Graubele: Hamburger Hafen

#6 von tug_baer , 15.03.2024 10:55

Moin Frank,
Das "Vorkriegsprogramm" von Graupner beginnt bei den Schiifsmodellen 1938 mit genau 4 verschiedenen Plänen und dazugehörigen Werkstoffpackungen.
Die Details dazu kann ich gerne mal in einem eigenen Faden darstellen.
Diese ersten Mappen und Kartons waren mehrfarbig gestaltet, im Verlauf der (kriegerischen) Zeit wurde dann auf einfarbige Drucke umgestellt und das blieb auch bis etwa 1952 / 53 so (also ist dort kaum eine Unterscheidung zwischen "Kriegsware" und "Nachkriegsfertigung" möglich).

In der Kriegszeit kommen dann einige Modelle dazu, wann genau die beiden 1:1000 er Mappen erstmals erschienen ist jedoch nicht sicher zu ermitteln ( wahrscheinlich erst ab 1950).

graupner_schiffsliste_auszug_oswald.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Liste der Graupner Schiffsmodelle (Auszug, eigene Aufstellung)

In der Zeitschrift Modellwerft habe ich 2008 etwas zur gesamten Schiffsgeschichte der Firma geschrieben.

So long
Gruß Gerrit


soweit nichts abweichendes angegeben ist, stammen alle Bilder in meinen Posts aus eigener Cam,
weitere Bilder gerne im DSO - HiFo unter gleichem Nick


Folgende Mitglieder finden das Top: Jofan 800, Barrycharly und fliegender Hamburger
Jofan 800 hat sich bedankt!
 
tug_baer
Beiträge: 622
Registriert am: 14.04.2021

zuletzt bearbeitet 15.03.2024 | Top

RE: Graubele: Hamburger Hafen

#7 von tug_baer , 15.03.2024 17:51

Nachtrag für alle Schiffsfans:

_gr_2030_handel_1000_2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Graupner / Graubele Planmappe 2030 / Werkstoffpackung 2031: Schiffsmodelle der Handelsflotte im Maßstab 1:1000
(Werksmodell für Messe, abgelichtet 2008 in Kirchheim)

Die Planmappe habe ich allerdings auch nicht.

Gruß Gerrit


soweit nichts abweichendes angegeben ist, stammen alle Bilder in meinen Posts aus eigener Cam,
weitere Bilder gerne im DSO - HiFo unter gleichem Nick


Folgende Mitglieder finden das Top: Patent-Spielzeug, Barrycharly, Igel und Gleis3601
aus_Kurhessen, Igel und Gleis3601 haben sich bedankt!
 
tug_baer
Beiträge: 622
Registriert am: 14.04.2021

zuletzt bearbeitet 17.03.2024 | Top

   

Graupner (Graubele) Eisenbahnbrücke München - Au (No. 3428 / 3429)
Eigenbauten von Barrycharly

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz