Bahnhof von Bing

#1 von tischbahn , 12.01.2008 18:27

Hallo Leute,
wer kann mir weiterhelfen mit diesem Gebäude?? Ich habe absolut keinen Plan wer der Hersteller sein könnte. Massstäblich passts zu Spur 0. Das Blech ist nicht lithographiert sondern alles ist "handgemalt", auch die Werbung. Der Zaun ist verlascht so wie es bei Serienfertigung üblich ist, ich tippe daher auf ein Muster eines renomierten Herstellers.
Ich war damit schon beim Reinhard Schiffmann, der konnte mir aber auch nicht helfen !! Schon seltsam



Danke im Voraus für jeden brauchbren Tipp.

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 12.08.2019 | Top

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#2 von Nowhere Man , 12.01.2008 20:42

Anhand der angebrachten Werbungen und dem Zaun, der typisch für diese Bahnhöfe ist, dürfte es sich um ein Fabrikat von der Insel (UK) handeln.


Günter


Nowhere Man  
Nowhere Man
Beiträge: 51
Registriert am: 08.11.2007


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#3 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 12.01.2008 22:13

das vermute ich auch. denn oxo-rinderwahnsinns-brühwürfel dürfte es sonst vermutlich nirgendwo geben


Epoche IV UIC

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#4 von CCS , 12.01.2008 22:23

Hallo,

jetzt spekulier ich auch mal:

<Spekulation>
Das ist ein BING-Bahnhof. Für mich "schreien" die Proportionen und besonders die Gestaltung der Dächer "ich bin Bing". BING fertigte eine reiche Auswahl an Bahnhöfen für den britischen Markt, die meisten billig lithographiert. Diese Lithographierung neigt dazu großflächig abzublättern. Diesen Makel hat ein künstlerisch begabter Mensch dadurch behoben, das er den Bahnhof originalgetreu komplett neu angemalt hat.
</Spekulation>

Leider habe ich meine BING-Unterlagen gerade nicht zur Hand, ich werde aber noch nachsehen.

mfg

CCS


CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#5 von tischbahn , 13.01.2008 12:21

Hallo Günter und Caesar,

aaalso...., von der Insel schließe ich definitiv aus !!

CCS, deine Spekulation deckt sich noch am ehesten mit meiner!
Die Machart kommt typischerweise an die Bing Bahnhöfe für den englischen Markt.
Problem ist bloß, ich habe diesen Bahnhof oder wenigstens einen halbwegs ähnlichen noch nie gesehen. Dieses Teil war noch nie lithographiert, sondern wurde von Anfang an Handbemalt. Dadurch dass er hinten offen ist, deutet vielleicht darauf hin, dass man Material sparen wollte. Wichtig war ja, falls er wirklich nur fürs Musterzimmer gemacht wurde, dass die Vorderfront schön aussieht.
Ich bin ziemlich sicher dass es ein Nürnberger Hersteller sein müßte, nur wer??

Trotzdem, vielen Dank an alle

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#6 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 13.01.2008 12:25

ist das dach strukturiert oder ist es glattes blech? sieht glatt aus auf den bildern. irgendwie kann ich bei dem teil nicht so recht an bing glauben.


Epoche IV UIC

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#7 von tischbahn , 13.01.2008 12:56

... das Dach ist glatt, jeder Ziegel schön aufgemalt (erkennbar an den z.T. verschiedenen Dachziegelgrößen).

Über dem Eingang das ist eine Blech-Markise, die steht ca. 3 cm raus.
Irgendwie schaut das Ganze so aus, als ob der Sockel und der Zaun aus dem bestehenden Sortiment stammt, der Rest aber versuchsweise dazu "gebastelt" wurde. Für eine Bastelei am Wohnzimmertisch ist es aber alles einfach zu professionell gebogen. Merkwürdig ist, dass z.B. die Steinmauer oder die Zaunlatten erstmal kompl. gemalt wurden, und dann über die Mauer- oder Lattenfugen die Werbung und die Türen drüber gemalt wurden. Die Fenstergitter bestehen aus einzelnen schmalen Blechstreifchen die sauber von innen dagegen und zusammen gelötet sind.

Warum ist der Bahnhof überhaupt offen?? Ich habe nur die Erklärung wegen der Materialknappheit, Anfang der 30er Jahre, bzw. vielleicht wegen der "Geldknappheit" (z.B. Bing) so mancher Hersteller.

Hr. Schiffmann (der mit den Sammlerkatalogen) konnte mir nicht sagen welcher Hertseller, bot mir aber gleich an das Teil abzukaufen
Sehr merkwürdig...

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#8 von Dieter Weißbach , 01.03.2011 13:39

Hallo Horst,

hat der Bahnhof einen offenen Kamin?

Mein erster Gedanke war, dass man dort eine Glimmkerze (Räucherkerze) oder eine kleine Kerze reinstellen kann. Das würde die offene Rückwand erklären.

Eigentlich wäre er für eine offene Flamme zu klein, es gibt aber tatsächlich für die Erzgebirge-Räucherkerzen kleine Blechhäuschen (Dachfirst ca. 7 cm hoch).

Gegen die Räucherkerze spricht das Loch im Boden, allerdings könnte man dort eine Wachskerze reindrehen. Die darf aber nicht zu hoch sein.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#9 von tischbahn , 01.03.2011 18:19

Hallo Dieter,
der Kamin ist zu !! Und Achtung..., es handelt sich definitiv nicht um Abziehbilder oder Wasserschieber, sondern ist handbemalt.
Das ganze Blech, auch die Unterseite hat man scheinbar erstmal orange lackiert und anschließend den Pinsel geschwungen!

hab noch ein paar Bilder gemacht....

















Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 01.03.2011 | Top

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#10 von Dieter Weißbach , 01.03.2011 18:31

Hallo Horst,

danke für die neuen Nahaufnahmen. Wirklich ein beeindruckendes Stück. Die fein handgemalten Werbungen und Ziegelfugen müssen einen enormen Aufwand erzeugt haben. Dies kann man in der Serienproduktion kaum bezahlen.

Ich könnte mir vorstellen, dass dies ein Prototyp für ein geplantes Lithographie-Projekt gewesen ist.

Gruß, Dieter


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#11 von tischbahn , 01.03.2011 19:04

Zitat von Dieter Weißbach
Hallo Horst,

Dies kann man in der Serienproduktion kaum bezahlen.
Ich könnte mir vorstellen, dass dies ein Prototyp für ein geplantes Lithographie-Projekt gewesen ist.

Gruß, Dieter



Hallo Dieter,

der Überzeugung bin ich mittlerweile auch, vor allem deshalb, weil ich jetzt endlich in Freds Link http://www.vectis.co.uk/Page/ViewLot.asp...ion=66&Start=20
einen fast gleichen Bahnhof abgebildet sehe, ein Beweis dafür dass er in Serie gegangen sein könnte!

Gruß,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 01.03.2011 | Top

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#12 von klaus5487 , 01.03.2011 20:46

hallo, wenn du die beiden anliegenden Bahnhöfe in den Bildern anschaust, dann denke ich es ist schwer zu sagen. Kann Bing sein, aber die Zäune meiner beiden Bahnhöfe sehen ähnlich aus.
der erste " Central Station " mit Werbung ist gemarktet Germany " JDN " also Distler Nürnberg,
der zweite ohne Beschriftung hat das Zeichen von AS also Schuhmann Nürnberg
denke ist alles immer ausgetausch worden.
viele Grüße Klaus

allerdings sind die Werbungen auch bei Bing sehr oft vertreten (Spur 00)

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 S7306778.JPG   S7306779.JPG   S7306780.JPG 

klaus5487  
klaus5487
Beiträge: 220
Registriert am: 08.12.2010

zuletzt bearbeitet 01.03.2011 | Top

Bahnhof von Bing

#13 von Sammelwahn , 12.08.2019 00:26

Der Bahnhof ist wohl die Vorserie zu folgendem Bing Bahnhof. Eine Artikelnummer ist bisher noch unbekannt, da er in keinem Katalog zu finden ist. Auf meinem Orginalkarton fehlt leider die Nummer.







Die Bodenplatte ist identisch mit dem Bing Bahnhof 624 welcher nur 1926 im Katalog war.



mit bestem Gruß
Arne


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und tischbahn
Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.731
Registriert am: 30.03.2010

zuletzt bearbeitet 12.08.2019 | Top

RE: Unbekanntes Blech Gebäude

#14 von tischbahn , 16.08.2019 17:55

Hallo Arne,

diesen Serien-Bahnhof habe ich mittlerweile auch schon seit ein paar Jahren, leider in nicht mehr so gutem Zustand wie deiner und leider auch ohne Zaun.
Hab den mal am Flohmarkt für (ganz) kleines Geld erstanden, weil er mich mit ganz traurigen Augen angeschaut hat.
Aber,... jetzt habe ich zum Muster-Bahnhof auch das Serien-Teil. Somit kann der Hersteller Bing eindeutig zugeordnet werden.



Ciao,
Horst


 
tischbahn
Beiträge: 2.699
Registriert am: 23.11.2007


   

Brunnen von MMM
Identifikationshilfe erbeten - alte Telefonbude aus Holz

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz