Espewe-Bausätze?

#1 von Frank Dampf ( gelöscht ) , 13.09.2010 07:10

Hallo,
zumindest vom Robur halten sich ja die Aussagen, dass es verschiedene Modelle als Bausatz in Kunststofftüten gegeben hat. Vor längerer Zeit erstand ich einen Pritsche-Robur, total als Einzelteile ohne jegliche Leimreste oder Ähnliches. Allerdings auch ohne OVP.
Jetzt habe ich einen Bus mit den gleichen Merkmalen bekommen.
Ich habe aber weder in den Espewe- noch den anderen DDR-Katalogen, auch nicht von Modellbahnhändlern (z.B. Schubert/Dresden), irgendeinen Hinweis darauf finden können. Kann jemand Beweise erbringen? Eventuell gab es diese Bausätze nur eine kurze Zeit und erschienen damit nicht in den ja auch nur in größeren Abständen erschienen Katalogen? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Auch hier wird diese Aussage bekräftigt: http://www.espewe.de/Verpackungen.htm
Fahrt Frei Frank


Frank Dampf

RE: Espewe-Bausätze?

#2 von Monsfelder , 13.09.2010 15:17

also mir sind die als Bausätze unbekannt. Ich kenne nur die Fertigmodelle.
Zumindest zu DDR-Zeiten. Danach ging ja eh alles drunter und drüber, da könnte natürlich .......


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007

zuletzt bearbeitet 13.09.2010 | Top

RE: Espewe-Bausätze?

#3 von telefonbahner , 13.09.2010 18:47

ESPEWE als Bausatz ??
Nie gesehen und auch noch nie gehört. Allerdings habe ich mir vor ein paar Jahren aus nem ses- Bastelbeutel einen LO mit neuem Grill (den 3000 er) zusammengebaut.
Aber wie schrieb Monsfelder vor mir: In und nach der "Wende" ging's drunter unter drüber. Wer weiß, was da noch so alles auftaucht.

Gruß Gerd


 
telefonbahner
Beiträge: 13.215
Registriert am: 20.02.2010


RE: Espewe-Bausätze?

#4 von Frank Dampf ( gelöscht ) , 14.09.2010 07:08

Hallo,
na ja - zumindest der Bus ist definitiv nicht mehr nach der Wende produziert wurden. Und bei der Pritsche handelte es sich auch um die erste Version mit Fischmaulgrill. Über den Verbleib der alten Formen gibt es ja genug Spekulationen. Aber mich interessieren halt nur Fakten...
Fahrt Frei Frank


Frank Dampf

RE: Espewe-Bausätze?

#5 von Autoandy , 14.09.2010 12:45

Hallo Frank !
Wie der Katalog es schon sag es soll sie gegeben haben ,Ich habe leider auch keinen und habe noch keinen gesehn . Aber ich weiss das ein mir bekannter Sammler laut seiner Aussage einen
Busbausatz hat .
Handfeste Fackten kann ich leider auch nicht beisteuern .
Da es meiner Meinung die Dinger nur kurz gegeben hat und die Leute die sie gekauft haben, warscheinlich zusammengebaut haben und die Verpackungen weggeschmissen haben, wird man kaum noch einen finden .
Ich habe nur den Gabelstapler und den Multikar als Bausatz mit Tüte
Gruss Andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE: Espewe-Bausätze?

#6 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 14.09.2010 19:34

Hallo espewe-Freunde,
es gab definitiv Robur - LKW und Robur - Omnibus als Bausatz! Diese sind in einem vom GHG Möbel und Kulturwaren, Branche Modelleisenbahnartikel im Jahre 1964 herausgegebenen Katalog "Modelleisenbahnen und Zubehör - Elektromechanische Spielwaren" auf Seite 54 aufgeführt, leider ohne Abbildung. Als Preis wurde ca. 1,50 DM (bis zum 31.07.1964 war die DDR-Währung DM, dann MDN und ab 01.01.1968 M) angegeben. Ich selbst kann mich noch erinnern, das ich als Kind solche Bausätze im Plastikbeutel kaufen konnte zu einem Preis von jeweils 1,60 M.
Von 1984 bis 1985 war ich selbst bei Plasticart, zwar im Werk 5 Zwickau als Leiter Materialwirtschaft beschäftigt und hatte viel im Stammbetrieb Annaberg-Buchholz zu tun. Dort hatte man im Lager u.a. noch einige Bausätze vom Robur-Bus vorrätig und es gelang mir gegen eine Tasse Kaffee solche zu bekommen. Ich konnte dadurch meine Sammlung dieser Modelle etwas vervollständigen, obwohl es nicht alle Farben als Bausatz gab. Bei den Bausätzen waren die Radkappen der Räder nicht silbern ausgelegt und auf dem Packzettel im Plastikbeutel stand sogar noch espewe. Wie ich mich erinnere, sagte die Kollegin im Lager, dass diese Bausätze aus diesem Grund nicht mehr in den Handel kommen durften und deren Existenz irgendwann mal vergessen wurde.
Im übrigen hatte man damals noch weitere Teile von Modellautos als Ersatzteile, allerdings nur für Betriebsangehörige vorrätig und ich konnte mir das eine oder andere Ersatzteil dabei beschaffen.
Nur für die S 4000-1 Drehleiter DL 25 und das Tanklöschfahrzeug gab keine Teile mehr.

Ich hoffe, mit meinen Ausführungen euch etwas weiter geholfen zu haben.
Sollten noch einige Fragen bestehen, die ich eventuell beantworten könnte besteht auch die Möglichkeit sich an meine eMail-Adresse erlerkatze@aol.com zu wenden.

Viele Grüße
Wolfram Erler


eisenbahnlok18201

RE: Espewe-Bausätze?

#7 von Frank Dampf ( gelöscht ) , 15.09.2010 08:33

Hallo,
vielen Dank für deine Ausführungen. Kannst du einen Scann der erwähnten Seite aus dem Katalog einstellen?
Fahrt Frei Frank


Frank Dampf

RE: Espewe-Bausätze?

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 15.09.2010 10:42

HAllo Wolfram endlich mal einer der in diesen DDR Betrieben gearbeitet hat,Werk 5 Zwickau war das nicht Gützold?Im Mikadokatalog zu den DDR Autos in 1:87 sind die Betriebsübersichten drin wer mit wem zusammenhang nur blickt da niemand durch.Diese Bausätze tauchen in diesen Mikatokalogen nicht auf ,auch habe ich so einen Bausatz noch nie auf Börsen oder Flohmärkten gesehen .Entweder es sind nur wenige ausgeliefert wurden oder die Leute haben sie gleich zusammenbgebaut wie es ja auch sein sollte.

Gruss Tino


schabbi

RE: Espewe-Bausätze?

#9 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 15.09.2010 11:07

Zitat von Frank Dampf
Hallo,
vielen Dank für deine Ausführungen. Kannst du einen Scann der erwähnten Seite aus dem Katalog einstellen?
Fahrt Frei Frank



Hallo Frank,
ich habe soeben die Seite eingescannt. Ich hoffe, es gelingt mir diese hier einzustellen, bin nicht unbedingt der größte Computer-Experte.
Falls es nicht klappen sollte sende ich gern auch an deine eMail-Adresse ein Bild dieser Seite.
Viele Grüße
Wolfram

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Katalog Seite 54.jpg 

eisenbahnlok18201

RE: Espewe-Bausätze?

#10 von Autoandy , 15.09.2010 11:24

Hallo Wolfram !
Sehr interessant deine Ausführungen ,Mich würde interessieren ob die Bausätze ansonsten farblich bemalt waren also Kühlergrill silbern und so .
Und waren die Fahrerfiguren blau oder grau ?
Und hast du so einen Bausatz noch ?
Ein Bild wäre schön .
Gruss andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE: Espewe-Bausätze?

#11 von schabbi ( gelöscht ) , 15.09.2010 11:33

Tatsache da steht es "Bausatz Robur Bus" ,ich hatte den Katalog nur das habe ich doch glatt überlesen.

Gruss Tino


schabbi

RE: Espewe-Bausätze?

#12 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 15.09.2010 11:42

Zitat von schabbi
HAllo Wolfram endlich mal einer der in diesen DDR Betrieben gearbeitet hat,Werk 5 Zwickau war das nicht Gützold?Im Mikadokatalog zu den DDR Autos in 1:87 sind die Betriebsübersichten drin wer mit wem zusammenhang nur blickt da niemand durch.Diese Bausätze tauchen in diesen Mikatokalogen nicht auf ,auch habe ich so einen Bausatz noch nie auf Börsen oder Flohmärkten gesehen .Entweder es sind nur wenige ausgeliefert wurden oder die Leute haben sie gleich zusammenbgebaut wie es ja auch sein sollte.

Gruss Tino



Hallo Frank,
es stimmt, das Werk 5 Zwickau war bis 1972 GÜTZOLD.
Es ist anzunehmen, dass die Käufer dieser Bausätze diese auch zusammengebaut haben. Ich selbst habe dies auch so gemacht.
Auf Märkten habe ich auch noch keine gesehen, nur die Modelle von SPM tauchen ab- und zu als Bausätze auf.
Im übrigen stammen diese Werkzeuge auch von Plasticart, produziert wurden die Modelle vom Leipziger Modellbahnbau. Die neuen Werkzeuge wurden nötig, da die alten verschlissen waren, wobei das Fahrgestell-Werkzeug nur aufgearbeitet wurde. Dabei wurde die Front des Fahrerhauses dem inzwischen weiterentwickelten LO 2501 angepasst. Deshalb war noch längere Zeit das espewe-Symbol auf der vorderen Stoßstange unten drauf. Erst nach Übernahme der Werkzeuge durch SPM wurde das espewe-Symbol durch SPM ersetzt, wobei die Modelle erst ab Mitte 1991 mit SPM-Schriftzug produziert wurden, bis dahin noch mit alten espewe-Symbol.
Sollten noch Fragen dazu oder zur DDR-Modellbahnindustrie bestehen bin ich gern bereit, natürlich nur soweit wie ich selbst Bescheid weiß, diese zu beantworten. Für diese Zwecke ist auch ein direkter Kontakt über meine eMail-Adresse erlerkatze@aol.com möglich. Ich bitte aber eventuell um etwas Geduld bei meiner Beantwortung.
Im übrigen freue ich mich sehr, dass es immer wieder Freunde gibt, die sich mit der DDR-Modellbahnindustrie beschäftigen!
Viele Grüße
Wolfram Erler


eisenbahnlok18201

RE: Espewe-Bausätze?

#13 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 15.09.2010 12:01

Zitat von Autoandy
Hallo Wolfram !
Sehr interessant deine Ausführungen ,Mich würde interessieren ob die Bausätze ansonsten farblich bemalt waren also Kühlergrill silbern und so .
Und waren die Fahrerfiguren blau oder grau ?
Und hast du so einen Bausatz noch ?
Ein Bild wäre schön .
Gruss andi



Hallo Andi,
ich kann nur von den Bausätzen sprechen, die ich 1984 aus Annaberg mitbrachte. Bei diesen waren die Karosserien farblich dekoriert, also Kühlergrill, Scheinwerfer und hintere Stoßstangenecken silbern, Blinker und Rückleuchten orange oder rot und hinteres Nummernschild weiß. Nicht farblich behandelt waren die Radkappen der Räder, die Nebelscheinwerfen in der vorderen Stoßstange und das vordere Nummernschild.
Bei den Modellen die ich als Kind als Bausatz kaufte müsste es ebenso gewesen sein, kann mich aber nicht mehr 100% daran erinnern, war damals zwischen 9-11 Jahre alt. Ich weiß nur, dass ich zusammen mit meiner Mutter daran herumgepinselt hatte. Leider existieren diese Modelle heute nicht mehr, da wir als Kinder damit auch spielten und damit diese irgendwann kaputtgingen.
Bausätze habe ich keine mehr, da ich die Modelle zusammenbaute.
Viele Grüße
Wolfram Erler


eisenbahnlok18201
zuletzt bearbeitet 15.09.2010 12:05 | Top

RE: Espewe-Bausätze?

#14 von Autoandy , 15.09.2010 12:15

Hallo Wolfram !
Danke für deine Antwort , Mich hatte es interessiert da ich zwei Busse habe die eventuell mal Bausätze gewesen sein könnten .
Anbei mal zwei Bilder .



Gruss Andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE: Espewe-Bausätze?

#15 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 15.09.2010 12:33

Hallo Andy,
den Rädern nach könnten es montierte Bausätze sein, zumindest bei dem blauen Modell ist würde ich dies mit 90%iger Sicherheit sagen. Bei dem orangen Bus habe eventuelle Zweifel, da die Karosseriedekoration fehlt.
Es gab verschiedene Händler auf Modellbahnmärkten, die in den 90er Jahren Einzelteile der ehemaligen espewe-Produktion, meistens undekoriert oder mit leichten Fertigungsmängeln anboten. Vielleicht ist dieser Bus ein Produkt solcher Einzelteile.
Ich selbst kaufte damals einige Teile - z.B. Bus-Rahmen, da bei mir z.T. Anhängerkupplungen abgebrochen waren - und Teile anderer Fahrzeuge, wie für Raupen, Traktor Famulus und Wartburg 353 )von Haufe.)
Zu den Figuren kann ich nur sagen, dass meine Robur-Busse ausnahmslos mittelblaue oder dunkelblaue Figuren haben. Jetzt kann ich aus dem Gedächtnis nicht sagen, ob espewe/PLASTICART auch graue Figuren einsetzte. Ich muss da mal bei Gelegenheit nachforschen.
Figuren in grauer(verschieden Grautöne), roter und schwarzer Farbgebung habe ich in Bastlerbeuteln von s.e.s gesehen, habe aber selbst keine.
Viele Grüße
Wolfram


eisenbahnlok18201
zuletzt bearbeitet 15.09.2010 12:38 | Top

RE: Espewe-Bausätze?

#16 von Autoandy , 15.09.2010 14:44

Hallo Wolfram !
bei dem orangen hab ich auch meine Zweifel, mir ist auch erst später eingefallen das die schwarzen Räder aus dem Ende der Produktionszeit sind was ja mit den Bausätzen zeitlich nicht mehr übereinstimmen kann . Aber was du sags mit den Börsenteilen wäre dann eher möglich . Da ja auch die Fahrerfigur grau ist, was eher untypisch für Roburmodelle ist
Gruss andi


 
Autoandy
Beiträge: 159
Registriert am: 26.02.2010


RE: Espewe-Bausätze

#17 von Espewe-Sammler , 13.08.2011 18:42

Hallo,
hier gibt es mal einen Robur-Bus in der OVP als Bausatz...noch kein Gebot
http://cgi.ebay.de/ESPEWE-ROBUR-LO-2500-...=item336a44d7c7
Frank


Espewe-Sammler  
Espewe-Sammler
Beiträge: 75
Registriert am: 05.07.2011


RE: Espewe-Bausätze

#18 von trabant ( gelöscht ) , 13.08.2011 19:41

Hallo Frank,
die Bausätze die ich hatte waren alle in Plastikbeutel verpackt. Es ist durchaus möglich, dass es auch Bausätze im kleinen Kartons angeboten wurde, eventuell am Anfang der Produktion. Schließlich entstand der Betrieb espewe zu Teil auch aus einem Verpackungsmittelwerk.
Nur bei seinen Preisvorstellungen (vorsichtig gesagt) übertreibt jawalotte etwas mehr als übertrieben und die bei vielen seiner Angebote!
Viele Grüße
Wolfram


trabant
zuletzt bearbeitet 14.07.2012 19:58 | Top

   

Temos Bahnhof Frankenhain?
Sachsenring P 240 Polizei

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz