Fachliteratur gesucht

#1 von U 43 , 07.04.2011 23:33

Hallo,
gibt es eigentlich ein Buch oder entsprechende Webseiten, wo für einen Laien nachvollziehbar gezeigt wird, wie man an der heimischen Werkbank einfache Dampf-Funktionsmodelle selber bauen kann und was man dafür braucht? Also z.B. Kesselbleche biegen und zusammenlöten, Gewinde dampfdicht einsetzen und Rohrleitungen anbringen etc.
Würde mich über entsprechende Hinweise sehr freuen. Habe bisher leider nur Bücher gesehen, die den Zusammenbau vorgefertigter Teile zeigen oder für Laien schon zu anspruchsvoll sind.


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 474
Registriert am: 04.03.2010

zuletzt bearbeitet 07.04.2011 | Top

RE: Fachliteratur gesucht

#2 von caepsele , 08.04.2011 13:10

Hallo U43,

schau mal nach
Rob van Dort, Joop Oegema
Handbuch Modelldampfmaschinen
Neckar Verlag Villingen-Schwenningen

Habs gerade beim googeln antiquarisch für 15 Euro gesehen.

Mir ist bisher kein besseres Buch in die Finger gekommen. Von einfachsten Modellen ohne Drehmaschine aufm Küchentisch gebaut bis anspruchsvolle Modelle aller Art! Gut gegliedert, fundiert mit viel Werkstattwissen mit Tipps und Tabellen, sowie schöne Beispiele aus dem realen Dampfbetrieb. In der Dampf-Szene wird sie liebevoll die "Bibel des Modelldampfes" genannt.

Falls Du für Dampfloks was suchst, kann ich für Fortgeschrittene in Sachen Dampf einige englische Bücher empfehlen. Melde Dich dann einfach bei mir.

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 08.04.2011 | Top

RE: Fachliteratur gesucht

#3 von U 43 , 08.04.2011 20:39

Danke für den Tip, Harry. Werde gleich mal nachschauen!


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 474
Registriert am: 04.03.2010


RE: Fachliteratur gesucht

#4 von U 43 , 08.05.2011 21:47

Kürzlich auf der Intermodellbau habe ich mir besagtes Buch mal genauer angesehen. Das war mir aber dann doch noch zu kompliziert! Statt dessen habe ich folgendes Buch gewählt:
Bachmann/Baumgartner, Die Dampfmaschine, Funktionsmodelle mit einfachen Mitteln selbst gebaut, VTH Baden Baden.
Das kommt einem Anfänger dann doch eher entgegen. Genau das Richtige zum Erfahrungen sammeln und verstehen lernen und außerdem ganz lustig gemacht, da teils Alltagsgegenstände verwendet werden. Möchte das Buch hiermit weiterempfehlen!


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 474
Registriert am: 04.03.2010


Nicht Fachliteratur sondern Fachforum

#5 von koef2 , 09.05.2011 21:33

Hallo Gernot,

ist zwar kein Fachbuch, sondern ein Fachforum Modell-Dampf-Forum, aber dort gibt es viele Infos zum Selbstbau.
Allerdings helfen die auch gern "Wilesco-Dampfern", so wie ich einer bin.

Auch das Thema Sicherheit und auch historische Dampfmaschinen wird behandelt.

Registrieren, stöbern und ruhig auch mal dort nachfragen

Viele Grüße

Kai
Koef2


Viele Grüße
Kai
Koef2


- - - -

H0: Märklin und Trix Express (TRE), Spur 0: Fleischmann (GFN)


 
koef2
Beiträge: 1.966
Registriert am: 30.10.2010


RE: Nicht Fachliteratur sondern Fachforum

#6 von caepsele , 10.05.2011 08:52

Hallo Gernot, hallo die anderen Interessierten,

schön eine Rückmeldung zu bbekommen. Ich hatte das Buch auch mal durchgeblättert. Sind ganz nette Geschichten drin. Gibt sowas auch für Stirling-Motoren. Da wird auch alles recycelt (Bierdosen, Wurstbüchsen usw.). Habe mich mal inspirieren lassen und eine Balancier-Maschine aus einer Deodorantdose, Tomatenmarkdose, Holzleisten, Fahrradspeichen und alter CD gebastelt. Läuft hervorragend!

In der "Dampfbibel" sind auch sehr einfache Modelle für Kids und Einsteiger und eben den Bogen bis zu anspruchsvollen Modellen aufgezeigt. Übrigens auch wie man die Wilesco Dampfwalze aufpimpt, wie das so schön auf "Denglisch" nun genannt wird.
Es wird aber auch die Metallbearbeitung, Kesseldimensionierung, verschiedenste Brennerarten usw. erklärt. Das fehlt mir in vielen Büchern.
Das ist sicherlich besser als so manches Halbwissen das in den verschiedenen Foren herumgeistert. Gut - es gibt auch hier Ausnahmen, wenn auch wenige...
Habe das Buch vor gut 30 Jahren mit 12 Jahren bekommen. Es liegt heute noch ganz zerflättert im Schreibtisch als Nachschlagewerk wegen den tollen Tabellen.

Dann mal viel Spass beim Basteln und lass mal die Ergebnisse hier sehen!

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.081
Registriert am: 03.12.2009

zuletzt bearbeitet 10.05.2011 | Top

RE: Nicht Fachliteratur sondern Fachforum

#7 von U 43 , 13.05.2011 20:54

So, die erwähnte Dampfbibel hab ich mir dann doch noch bestellt. Denn nach Lektüre des erstgenannten Buches hat man doch Lust auf die Fortsetzung. Allerdings wird es bei mir aus Zeitgründen leider erst mal bei der Lektüre bleiben. Derweil heize ich aber immer mal wieder meine bereits vorhandenen (fertig gekauften ) Maschinchen an. Macht aber auch viel Spass!


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage


 
U 43
Beiträge: 474
Registriert am: 04.03.2010


RE: Nicht Fachliteratur sondern Fachforum

#8 von koef2 , 14.05.2011 16:31

Hallo Gernot,

so mache ich das auch. Neben - im Sommer - Familie, Garten, Auto/Roller und Modellbahn ist etwas Zeit zum Anheizen meiner Wilesco D12.

Macht doch auch viel Spaß.

Viel Erfolg mit der Lektüre und dem Selbstbau.

Tschüss

Kai
Koef2


Viele Grüße
Kai
Koef2


- - - -

H0: Märklin und Trix Express (TRE), Spur 0: Fleischmann (GFN)


 
koef2
Beiträge: 1.966
Registriert am: 30.10.2010

zuletzt bearbeitet 14.05.2011 | Top

   

Wasserstand-Anzeige abdichten
Dachbodenfund

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz