Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#1 von kablech , 05.11.2011 21:08

Die Produkte der Firma Hehr dürften weitgehend bekannt sein - Replika von Märklin Spur 0 Modellen, aber auch Fahrzeuge im "Tinplate-Stil", die es von Märklin so nicht gab. So zum Beispiel neben den grünen auch braune Krokodile, dann die E18, die es von Märklin nur als Handmuster gab, ohne Motor, u.s.w.
Um das Jahr 1970 hat es Lokomotiven von Hehr gegeben, die zwischen Tinplate und Finescale angesiedelt waren. Es gab die Elloks E91, eine E94, eine E17, eine E18 und eine Dampflok BR 55, so viel ich weiß. Die vier Elloks wurden Ende Oktober in ebay angeboten. Sämtliche Fahrzeuge waren in Holzkisten verpackt.

Hier zwei Fotos einer Hehr E91:





Einen Beleg habe ich in dem Buch von Allen Levy "A Century Of Model Trains" aus dem Jahre 1974 gefunden, auf Seite 166 unter der Rubrik 1940-1970. Die Bildbeschreibung ist wie folgt: "At about the time of the 1969 Nuremberg Toy Fair, many small, highly specialised manufacturers of 0 gauge apperared. This German Federal Railway 'E91' electric locomotive by Hehr of Stuttgart, utilizing component parts by Keiser of Switzerland and Gebauer of Germany, is a typical example of small batch production for the specialised model trade".

Das ist immerhin schon mal etwas an Information - weiß jemand mehr?


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009


RE: Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#2 von Thal Armathura , 10.11.2011 00:14

Hallo Kablech,

Was willst Du noch wissen? Kannst selber den Herrn Hehr anrufen und fragen:
C. Blumhardt + Cie
(Firma Hehr)
Max-Eyth-Straße 2
D-71409 Schwaikheim
Tel.: 07195-52444
Fax: 07195-9537833

Gruesse,
Thal

P.S. Der Bernhard ist ein alter Freund von mir!


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 10.11.2011 | Top

RE: Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#3 von kablech , 02.12.2011 12:57

Inzwischen gibts ein paar Neuigkeiten zur Hehr E91:
Die Lok stammt aus den Anfangszeiten der Firma Hehr, bevor sie dann anschließend Tinplate-Fahrzeuge fertigte. Das Bild bei Allen Levy in "A Century Of Model Trains" zeigt einen Prototyp, der nicht so detailliert ausgeführt ist wie die hier gezeigte Lokomotive.
Die relativ kleinen Motoren und die Kupplungen stammen von der Schweizer Firma Keiser, die Stromabnehmer von Sommerfeldt.
Inzwischen habe ich die Lok gut geölt und fehlende Sicherungsringe an den Kurbelzapfen ersetzt. Weil die Sicherungsringe teilweise fehlten, haben sich die Treibstangen in den Kurven auf den Kurbelzapfen verkantet und dadurch das ganze Triebwerk blockiert. Jetzt schafft die Lok, wenn auch mühsam, den 122er Kreis von Buco. Allerdings fühlt sie sich auf einem größeren Radius wohler. Die Lok ist zwar einigermaßen langsam, zieht aber gut. Na klar, es ist ja auch eine Güterzuglok.
Übrigens, die Sicherungsringe habe ich in einem alteingesessenen Eisenwarenladen in der Innenstadt bekommen. Man stelle sich einen Laden vor mit Gartengeräten, Werkzeug usw. Hinter dem Ladentresen ist ein Magazin mit schönen alten Schubkästen aus Holz und mit metallenen Griffmulden. Die Bedienung fragte nur, wie viele brauchen Sie und welche Größe. Preis 10 Stück für 2 EUR. Das soll ein Baumarkt mal nachmachen.
Grüße an alle Blechbahner
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.308
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.12.2011 | Top

RE: Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#4 von funki , 02.12.2011 19:31

Ja, ja, diese schönen Läden sterben leider aus.

" Früher " gab es auch bei uns so einen Eisenwarenladen, die hatten irgendwie Alles.
" Heute " schaust du im Baumarkt, was nicht im Regal liegt, das gibt es nicht.

" Früher " war doch Einiges besser.

( Ein super Stück hast du da, Neid! )

Grüße Bernd


funki  
funki
Beiträge: 203
Registriert am: 26.11.2011

zuletzt bearbeitet 02.12.2011 | Top

RE: Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#5 von Blech , 03.12.2011 10:22

Ja, ja, früher war alles besser...
Heute ist auch bald "früher" -und dann war es auch "besser"...
So ist das Leben!
Schöne Grüße
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Frühe Hehr Lokomotive E91 - wer weiß was?

#6 von Ohayo , 07.12.2011 12:19

Zitat von Thal Armathura
Hallo Kablech,

Was willst Du noch wissen? Kannst selber den Herrn Hehr anrufen und fragen:
C. Blumhardt + Cie
(Firma Hehr)
Max-Eyth-Straße 2
D-71409 Schwaikheim
Tel.: 07195-52444
Fax: 07195-9537833

Gruesse,
Thal

P.S. Der Bernhard ist ein alter Freund von mir!



Nachtrag:

E-Mail: hehrreplica@yahoo.de


Gruss
Ferdinand


Ohayo  
Ohayo
Beiträge: 201
Registriert am: 29.03.2008


   

Auf dem Weihnachtsmarkt
Ein paar Elettren-CIWL-Wagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz