RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#51 von Lokfreak , 08.03.2016 21:24

Hallo.Also zum Thema Raubkopien und Pressung möchte ich nur kurz erwähnen das es die BR 50 001 in 4 Farben bzw Farbtönen gab.1 Lackschwarz glänzend 2 Schwarz matt.3 Dunkelblau mit schwarzen Wagnerblechen und dunkelblauem Tender gehäuse. und 4 in Grauem Fotoanstrich mit schwarzen Wagnerblechen und Tender gehäuse auch in grau.Alle mit Btrnr.oo1 Dann gab es noch als Schmankerl die heute so gesuchte BR 50 001 mit Lok und Tender antrieb mit ähnlichem Aufbau wie Lokmotor oder BR 80.mit Automatkkupplung zur besseren Zugkraft.Leider nicht lange gebaut.Wird aber besser gehandelt wie die BR 42 die es nur aus schwarzem Bakelit gab.Bei den 50 und 80 gab es 2 verschiedene Ankergrössen und antriebszahnräder aus Pertinax und später aus Messing und die größeren Anker liefen leiser und besser Und die Nohab gab es nie in Silber oder mit Pantographen. LG Lutz.Ich habe noch alle Kataloge


Lokfreak  
Lokfreak
Beiträge: 14
Registriert am: 01.01.2016


RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#52 von telefonbahner , 08.03.2016 21:58

Hallo Lutz,
bist du der Meinung das die Herausgeber des Battenberg und des DDR MIKADO-Kataloges sich die Info nur ausgedacht haben das es diese Version gab ?

Zitat von Lokfreak im Beitrag #51

Und die Nohab gab es nie in Silber oder mit Pantographen. LG Lutz.Ich habe noch alle Kataloge


Würde mich schon interessieren wie du zu deiner Meinung gekommen bist!

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.780
Registriert am: 20.02.2010


RE: Nachbauten-Kopien-Restaurierungen, DDR - Opa erzählt vom Krieg

#53 von Skl , 09.03.2016 01:07

Hallo allerseits,

ich kann mich erinnern, silberne Nohabs schon in den Siebzigern gesehen zu haben, auch mit Pantografen.
Damals waren wir mehr vorbildgetreu unterwegs und eine Rote oder Grüne hätte sich viel besser verkauft. Wertsteigerungsfantasie gab es nicht.

Die Loks hat der Großhandel initiiert, deshalb haben sie es nie in einen Katalog geschafft


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 677
Registriert am: 09.07.2010


RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#54 von SET800 , 24.03.2019 19:14

Zitat von martin67 im Beitrag #7
Und genau hier ist das Denkproblem. Der Sammler muß wissen, woran er einen Fake erkennen kann. Sicherlich wird der kriminelle Fälscher einen Weg finden, das zu umgehen, verborgen bleibt es nicht. Es muß nur publik gemacht werden, immer wieder. Dann werden auf kurz oder lang Fälschungen zu aufwendig.
Mit Geheimhaltung ändert man rein gar nichts. Martin


Halo,
eine andere Meinung, nur der Reliquiengläubige möchte das wissen. Andere freuen sich auf das Modell, vielleicht ein verspätet erfüllter Kindheitstraum und erwarten Funktionsfähigkeit und unbeschädigtes nicht verschlissendens Äusseres. Als Verkäufer garnichts sagen, verkaufen wie gesehen.

Gruß


 
SET800
Beiträge: 1.070
Registriert am: 28.12.2011


RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#55 von Bastelfritze , 24.03.2019 20:15

Hallo zusammen!

Genau da habe ich als Händler Bauchschmerzen! Ich kann dem Kunden nicht für "Dreck" das Geld aus der Tasche ziehen. Können tu ich das schon, aber dafür bin ich einfach zu ehrlich (für diese Welt), die Kunden mögens und bezahlen gerne etwas mehr für ne fachlich versierte Beratung. Bei mir sieht der Kunde schon auf "Info-Schnipseln", ob restauriert, neue Teile (z.B. bei Triebgummis) etc. Sieht dann so aus:



Ich kann nur aus Erfahrung bestätigen: Ehrlichkeit siegt!

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


Folgende Mitglieder finden das Top: pete, bremerbastler, Aloe, papa blech und Pikologe
 
Bastelfritze
Beiträge: 1.136
Registriert am: 12.03.2011


RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#56 von Aloe , 24.03.2019 21:57

Hallo,

schön das dieses Thema wieder beleuchtet wird. Es geht hier nicht nur um Sammler. Alle Modellbahninteressierte können betroffen sein nachträglich farblich behandelte Modelle erworben zu haben ohne einen entsprechenden Hinweis vom Anbieter. Es geht hier bei bekannten Modellen nur um den Preis. Gesuchte originale Modelle erzielen ihren Preis. Einige durch Nachhilfe. Wer aber ein farblich dem Original nachempfundenes Modell für einen hohen Preis erwirbt und es für ein Original hält , weil kein Hinweis vom Anbieter , fühlt sich betrogen. Modellbahnfreunde haben dem Käufer , sofern sie das Modell sehen konnten , aufgezeigt was daran nicht Original ist.
Bisher habe ich noch keine graue oder blaue BR 50 gesehen die als Nachlackierung an den Lack von Piko herangekommen sind.

Hier nun mal ein Beispiel wie gewerbliche Händler ein Modell beschreiben:

"Für Sie haben wir einen detailgetreuen Modellbahnwagen im Angebot. Nutzen Sie diesen als Ergänzung für Ihre hochwertige Modellbahnsammlung oder die Modellbahnplatte. Der Wagen kann ganz vielseitig kombiniert werden.

Hierbei handelt es sich um einen Modellbahnwagen für die Spur H0. Dieser wurde vom Modellbahnhersteller DAHMER herausgegeben.

Genauere Details entnehmen Sie bitte der folgenden Auflistung.
Zustand:
Der Wagen ist gelaufen, befindet sich jedoch in einem gut erhaltenen Zustand. Zu erkennen sind:

- etwas Staub und Schmutz
- vereinzelte winzige Abplatzungen am Farblack
- Metallteile etwas verfärbt
- Puffer fehlen zum Teil
- Kupplungen intakt
- guter Gesamteindruck"



Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 24.03.2019 | Top

RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#57 von picomane , 25.03.2019 09:14

Hallo

Wenn diese Beschreibung zu dem darunter abgebildeten Modell gehört ist es nicht nur eine Frechheit !

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.425
Registriert am: 28.06.2008


RE: Informationen zu Nachbauten-Kopien-Restaurierungen im DDR-Sammlerbereich

#58 von Aloe , 25.03.2019 10:04

Hallo Bernd,

die Beschreibung ist zu diesem abgebildeten Modell. Kann sich jeder noch bei Ebay ansehen mit weiteren Bildern.

Unerfahrene Modelleisenbahner stellen sich dann vor , daß der Hersteller das Modell damals wirklich so gefertigt hat.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.148
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 25.03.2019 | Top

   

Gützold Diesel 118 059-5 DR Panorama Vollsichtkanzel in Piko OVP
Gützold Diesel 118 117-1 DR in Piko OVP

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz