RE: E94 in Tinplate Stil Spur 0

#26 von Gelöschtes Mitglied , 26.10.2013 09:04

wau sieht ja richtig gut aus.
schade das es mit den Beyco Motor nichts mehr wurde....oder du hast ihn nicht richtig verkabelt weshalb er zu heiß wurde ....es
kann auch sein das der 4 Plattenselengleichrichtiger eine Macke hatte den hättest du brücken können mit 4 Dioden(Grätzschaltung) oder
noch einfacher mit einen Brückenbaustein wie man sie auf LED Lichtleisten hat.

Gruss Tino



RE: E94 in Tinplate Stil Spur 0

#27 von Hacki , 26.10.2013 10:46

Hallo Tino,

zum Testen brauchte ich den Gleichrichter nicht. Ich fahre sowieso mit Gleichstrom. Der Gleichrichter ist nur zuständig für die immer gleich bleibende Polarität an der Feldspule, während am Anker zum Fahrtrichtungswechsel umgepolt wird. So konnte ich beim Testen des Beyco Motors nur in eine Richtung fahren. Aber schon nach sehr kurzer Zeit wurde der Motor extrem heiß. Bevor ich den Motor ganz zerstöre, habe ich ihn lieber ersetzt.

MfG Detlef


 
Hacki
Beiträge: 303
Registriert am: 04.10.2010


RE: E94 in Tinplate Stil Spur 0

#28 von Hacki , 11.02.2014 13:31

Hallo,

jetzt sind auch die Lokschilder dran. Die Ziffern wurden wie bei der Zeuke E44 in Gold ausgeführt.
Wen die Loknummer bekannt vorkommt, dass Original steht im Leipziger Hauptbahnhof.





MfG Detlef


 
Hacki
Beiträge: 303
Registriert am: 04.10.2010


   

E93 auf Zeuke Gleisen-Nichts für Nietenzähler
Zeuke T48 in der seltenen zweileiter Gleichstromausführung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz