Bilder Upload

Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#1 von Lastra 38 , 06.11.2013 15:11

Hallo,

heute habe ich mit der Fahrleitungsmontage für meine Lehnhard Strassenbahn begonnen. Anbei einge Bilder von der Fahrleitung.









Die Masten und die Fahrleitung sind nur zur Probe aufgestellt. Wenn alle Maste fertig sind wird die Fahrleitung ausgerichtet und an den Auslergn verlötet. Dann ist auch ein vorbildgerechter Oberleitungsbetrieb möglich.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.144
Registriert am: 08.10.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#2 von telefonbahner , 06.11.2013 21:25

Hallo Axel,
das sieht ja richtig gut aus wenn der Hechtwagen da seinen Strom aus der Fahrleitung bekommt.
Wie stark ist denn der dazu verwendete Cu- Draht ?

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.713
Registriert am: 20.02.2010


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 07.11.2013 07:34

Die Lehnhardt-Straßenbahnen haben schon ihren eigenen Charme. Was mich bisher davon abgehalten hat, mir die eine oder andere zuzulegen, ist der Antrieb. Vielleicht denke ich mal über einen Umbau auf "märklin-ähnlichen" Antrieb mit entsprechenden Rädern nach...... Dazu könnte man dann ja auch die preiswerteren "Schiebe-Modelle" kaufen.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#4 von Lastra 38 , 07.11.2013 09:23

Hallo Gerd,

die Ausleger und der Fahrdraht bestehen sind aus verkupferten Schweissdraht. Dadurch lässt es sich recht einfach verlöten.

Hallo Klaus,

die Lehnhardstrassenbahn mit Märklinantrieb? Und dann auch noch Dreischienengleis? Ich bin mit den Lehnhardantrieben eigentlich recht zufrieden. Die zweiachser TW machen keine Probleme. Beim grossen Hecht ist das Problem, dass die beiden Antriebe unterschiedlich schnell sind. Dadurch knirscht er etwas im Fahrbetrieb. Ich habe mir schon überlegt, einen Antrieb auszubauen. Die Zugkraft müsste trotzdem ausreichend sein.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.144
Registriert am: 08.10.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#5 von Eisenbahn-Manufaktur , 07.11.2013 11:26

Hallo Lastra, ich betreibe auf meiner Anlage nun schon schöne Straßenbahnen, von Hehr, von Schmitz und Eigenbauten, alle mit Märklin-Spur-0-Antrieben, dicken Tinplate-Rädern und Mittelschleifern. Ich will halt nicht "noch 'ne Baustelle" aufmachen, indem ich auf die ETS-/Lehnhardt-Technik wechsele.... Daher meine Überlegungen.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#6 von Lastra 38 , 08.11.2013 09:57

Hallo Klaus,

der Vorgängerbetrieb war auch auf Dreischienengleis mit Strassenbahnen von IGRA und von Beyco. Zeig doch einmal Bilder von Deinen Strassenbahnen und der Anlage.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.144
Registriert am: 08.10.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#7 von Eisenbahn-Manufaktur , 08.11.2013 13:36

Hallo Lastra, ich zeige mal, woran ich gerade arbeite:



Und hier eine Hehr-Straßenbahn, mit zwei Sommerwagen aus meiner Werkstatt, von denen ich ca. 20 Stück gebaut habe. Die Sommerwagen waren farblich passend zu den erhältlichen Hehr-Straßenbahnen lackiert.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 08.11.2013 | Top

RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#8 von Eisenbahn-Manufaktur , 14.11.2013 16:13

Die Sache mit dem Umbau einer Lehnhardt-Straßenbahn auf 3-Schienen-Gleis mit entsprechend dicken Rädern hat sich erübrigt. An der testweise zugelegten Kölner Tram hat sich gezeigt, daß der Wagenkasten und das Fahrwerk zu schmal sind, um die weiter nach außen ragenden dicken Tinplate-Räder unterzubringen. Schade eigentlich....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#9 von Lastra 38 , 14.11.2013 18:02

Hallo,


die Elektriefizierung der Sommerfelder Strassenbahn ist Abgeschlossen. Der Fahrdraht hängt und die Probefahrten wurden mit Erfolg durchgeführt. Hier noch einige Bilder von der fertigen Fahrleitung.











Na Klaus, dann wirst Du wohl doch auf die orginalen Gleise zurückgreifen müssen.

MfG Lastra



Lastra 38  
Lastra 38
Beiträge: 1.144
Registriert am: 08.10.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#10 von Eisenbahn-Manufaktur , 14.11.2013 19:50

Hallo Lastra! Tolle Arbeit! Es ist immer wieder schön zu sehen, wenn jemand nicht einfach etwas kauft und aufstellt, sondern es selber baut.
Ich werde aber doch bei meinen 3-Schienen-Bimmeln bleiben, es fehlt der Platz, um noch einen weiteren "Betrieb" zu eröffnen. Meine Anlage umfaßt ja schon Märklin und Billerbahn...... Die Kölner "Versuchs-Bimmel" wandert in die Vitrine, zumal sie eh keinen Motor hat.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2013 | Top

RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#11 von Ypsilon , 14.11.2013 23:01

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #8
daß der Wagenkasten und das Fahrwerk zu schmal sind, um die weiter nach außen ragenden dicken Tinplate-Räder unterzubringen.


Hallo Klaus, es gibt Umbauten auf Dreileiter, aber es ist knapp. Ich kenne jemanden, der damals in der Entwurfs- und Gründungsphase bei Lehnhard einbezogen war, der genau dieses Argument vorbrachte: Wagenkästen mindestens so bauen, dass die Breite zu Tinplate paßt. Es wurde leider nicht gehört. Herr Lehnhard wollte unbedingt eine Bahn, die auch gut zu ETS und dem (damals schon vorhandenen) Straßenbahngleis paßt.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#12 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.11.2013 09:01

Hallo Ypsilon, dann baue ich mir meine Bimmeln halt weiterhin selber.......


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.460
Registriert am: 11.02.2012


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#13 von Blech , 15.11.2013 09:14

Ypsilon-
die Lehnhard-Entscheidung mag man vielleicht persönlich bedauern.
Kaufmännisch war das wohl richtig -sonst wären die (Klein-)Serien noch kleiner und die roten Zahlen in diesen Sektoren noch größer.
Und wie Klaus richtig anmerkt: Man kann auch selbst werkeln oder Lehnhard umbauen.
Wie im richtigen Leben: Alles hat zwei Seiten, mindestens.
Schöne Grüße nach Thüringen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.158
Registriert am: 28.04.2010


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#14 von Ypsilon , 15.11.2013 09:33

Hallo Botho,

es geht darum, ob man in die Gehäuse Räder mit Laufflächenbreite von ca. 2,5 mm, so wie jetzt, oder welche ca. 4mm Breite unter bekommen. Und zwar einfach, ohne frickeln. Das soll nicht so einfach sein, man muss an das Gehäuse ran.

Warum Lehnhard die Gehäuse nicht einfach die paar mm breiter macht und parallel breite Räder anbietet, verstehe ich nicht. Damit könnte man einen zusätzlichen Markt finden bei Leuten, die auf Blechgleisen eben auch ab und an eine Straßenbahn fahren lassen wollen und die Plasteschienen und ein zweites System ablehnen, aus Platzgründen z.B.. Damit wären die Serien doch größer, nicht kleiner!?

Einen Aufpreis für tinplatefähige Modelle kann man ja offenbar im Markt durchsetzen, siehe ETS.

Eine Kritik habe ich auch noch: die Kupplung. Damit können Kinder nicht umgehen. Habe ich getestet. Man kann nichts dranhängen, nicht mal einen Puppenwagen oder irgendwas. Es ist eben kein Haken, sondern ein Designobjekt (die Kupplung meine ich).

Letztlich ist die Strategie von Lehnhard klar und auch zu verstehen: ein eigenes System schaffen. Allerdings zeigt das Leben, dass man damit auch scheitern kann und eher die überleben, die sich anpassen und die überall (auf allen Gleisen) funktionieren.

Mehr wollte ich dazu nicht gesagt haben. Ich finde die Bahnen im Ganzen gut und habe selbst eine. Der Mut das zu bauen ist sehr zu bewundern. Sachsen eben.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Fahrleitung für die Lehnhardstrassenbahn

#15 von Blech , 15.11.2013 09:39

Okay, Tilman,
jetzt habe ichs kapiert.
Schöne Grüße ins Nachbarland
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.158
Registriert am: 28.04.2010


   

Strassenbahn Impressionen
Stube-Schwebebahn

Xobor Ein eigenes Forum erstellen