Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen (Eigenbau)

#1 von RainerPapa , 22.12.2013 20:10

Diese beiden Sachen habe ich gestern auf einem Modellbahn-Markt in Vöhrenbach im Schwazwald erworben. Klar, da waren auch noch andere Sachen dabei unter anderem einiges von Preiser. Meine große Bitte an Euch Alle im Forum: Kennt jemand das Haus oder/und die Ruine, bzw. deren Hersteller.
Hier die Ruine:
Und das Häuschen:









Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte und wünsche Allen hier von Herzen FROHE WEIHNACHTEN
Rainer


RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010

zuletzt bearbeitet 11.08.2019 | Top

RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#2 von V 200 180 , 24.12.2013 16:50

Grüß Gott Rainer,

da hast Du schöne Modelle für die 50er Jahre Modellbahn Spur 00-Anlage bekommen.

Warum muss aber immer alles von 1ner Firma hergestellt sein? In den 50er / 60er Jahren hatten die Menschen noch mehr Muse, selbst etwas zu machen.

Die beiden Modelle sind m.E. von der Firma EIGEN & Co. Gut zu sehen an dem so in etwa ausgeschnittenen Lichtloch an der Unterseite des Wohnhauses und der zusammengefügten Bodenplatte. Bei einer Serienproduktion in der Art undenkbar... Auch die Dachgestaltung dürfte modern ausgedrückt >homemade< sein.

Die Kunststoff-Fenstereinsätze und die Türblätter erinnern etwas entfernt an eine Herstellung durch OWO.

Weiterhin viel Freude beim Schätze einkaufen und 1 besinnliches Weihnachtsfest wünscht
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#3 von RainerPapa , 24.12.2013 18:03

Danke für die Lösung des Rätsels, Freddy.
Ich freue mich über die kompetente Antwort
und wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes Weihnachtsfest
Rainer


RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#4 von Ypsilon , 25.12.2013 09:27

Rainer,
die "gute" Seite der Ruine würde mich mehr interessieren.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#5 von RainerPapa , 26.12.2013 13:53

Hallo Ypsilon
Soll ich ein Photo von den anderen Seiten machen ?
Gruß Rainer


RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#6 von Ypsilon , 26.12.2013 20:56

Jaja, so hatte ich das gemeint.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#7 von RainerPapa , 28.12.2013 11:51

Hallo Ypsilon
Danke für Deine Hilfe
Hier nun einige zusätzliche Bilder von der Ruine.
Der Turm hat die folgenden Abmessungen: Höhe 10cm, Breite jeweils 5cm.
Viele Grüße
Rainer










RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#8 von Ypsilon , 28.12.2013 13:14

Hallo Rainer,

nein, das kann ich doch nicht deuten. Ich hatte gehofft, auf der Fensterseite noch eine typische Bemalung zu sehen.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#9 von rach , 28.12.2013 18:52

Mich erinnert die Farbumrandung der Tür und die Machart ein wenig an dieses Modell von Das Schwaben Häusle

:Das-Schwaben-Häusle Nr. 501 Ländliche Kirche


 
rach
Beiträge: 419
Registriert am: 11.11.2008


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#10 von Ypsilon , 28.12.2013 19:15

Nein, sicher nicht. Die Ruine ist älter, zwischen den Kriegen. Mich stört nur das Farbgeschmiere, so dicke Farbe, das könnte nachgemalt sein. Aber ich will mich nicht verbürgen.
Solche Ruinen kenne ich als Zubehör für Zinnfiguren und das ist nun eindeutig Spielzeug vor und nach dem 1. WK gewesen.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#11 von RainerPapa , 28.12.2013 19:23

Danke Rach, Danke Ypsilon für Euro Recherchen.
Vor wenigen Minuten hat mich ein Freund angerufen, der diesen Thread auch verfolgt hat. Er meint, die Ruine könnte von Presier sein, allerdings sei diese in keinem Katalog zu finden, er tippt auf ein Handmuster oder dergleichen.
Vielleicht findet sich ja noch weitere Information zu der Ruine.
Viele Grüße
Rainer


RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#12 von RainerPapa , 28.12.2013 19:25

Sorry, Eingabefehler: ich meinte Preiser


RainerPapa  
RainerPapa
Beiträge: 36
Registriert am: 16.09.2010


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#13 von rach , 28.12.2013 19:28

Ob Vor oder Nachkrieg ist schwer zu sagen, für Zinnsoldaten oder Elastolinfiguren halte ich das Modell aber eindeutig zu klein, wenn der Turm nur 5x5cm ist.


 
rach
Beiträge: 419
Registriert am: 11.11.2008


RE: Unbekanntes Häuschen, wer kann helfen

#14 von Ypsilon , 28.12.2013 20:06

Zinnfiguren sind ja auch klein und solche Gebäude waren auch für den Hintergrund in Dioramen gedacht. Für die optische Wirkung ist es dann besser, sie kleiner zu machen. Mit Elastolin sollte man Zinnfiguren nicht in einen Hut werfen.


Gruß von Ypsilon


 
Ypsilon
Beiträge: 1.106
Registriert am: 26.01.2009


   

zwei unbekannte Fachwerkhäuser (Eigenbau)
Selbstbau oder nicht?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz