unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#1 von mitropa , 25.02.2015 13:06

Hallo "Rach" und andere Häuslesammler,

ich möchte hier zwei mir unbekannte Gebäude vorstellen. Während die Kirche möglicherweise ein Selbstbau ist, sieht das Siedlerhaus sehr professionell aus. Wer kann mir/uns dazu Auskunft geben. Vielen Dank ersteinmal.















So long

Axel


mitropa  
mitropa
Beiträge: 892
Registriert am: 17.12.2010


RE: unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#2 von bubblecar234 , 25.02.2015 18:41

Hallo, in welchem Ort war denn das Spielzeuggeschäft zu Hause?
Henner


 
bubblecar234
Beiträge: 453
Registriert am: 01.01.2012


RE: unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#3 von rach , 26.02.2015 09:55

Hallo,

zumindest bei der Kirche kann ich keinen Verweis auf ein mögliches Serienmodell irgendeines Herstellers geben.
Sehr wahrscheinlich liegst Du mit deiner Vermutung auf Selbstbau richtig. Insgesamt wirkt die Kirche ja auch sehr einfach und mit wenig Raffinesse gebaut.
Das Einzige was mich etwas wundert sind die recht ordentlich geschnittenen Fensterrundungen.
Möglicherweise war es auch ein einfacher Bausatz. Früher muss es, ähnlich wie bei Graubele Modellen, auch weitere ganz einfache Modelle zum aussägen/ausschneiden und zusammenkleben gegeben haben.


 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008

zuletzt bearbeitet 26.02.2015 | Top

RE: unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#4 von Blech , 26.02.2015 10:33

"rach" -
mir ist aus dieser Zeit nichts sonst bekannt -möglich ist aber alles.
Graubele war unter uns damaligen Modellbahnern die erste Wahl -wenn man sägen wollte.
Graubele war einfach auf diesem Sektor dominant -klar, dann musste es eben Graubele sein.
Da waren aber noch die anderen Fertigmodell-Anbieter, wie RS, Faller & Co.
Und mit einer Qualität, die wir kaum im Selbstbau/Zusammenbau erreicht haben!
Und als dann die Faller/Vollmer & Co-Bausätze in den frühen Fünfzigern mit Plastikteilen kamen, schwenkten wir schnell um.
Einfacher -und viiiel schneller! Und letztlich dann auch billiger -die Graubele-Sätze waren nicht billig!
Außerdem muss man sehen, dass "Plastik" damals ungeheuer modern war -und modern wollten wir ja alle sein.
Dass die Kunststoff-Aera im Krieg begann, als "Ersatzstoff"(!) wurde dabei schnell vergessen.
Und heute? Jetzt solls bitte wieder Holz sein, die Lasertechnik bringt diesen Urwerkstoff zurück.
Ein Rückblick von
Blech


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#5 von rach , 26.02.2015 11:33

Hallo Blech,

ich kann leider dazu auch nichts genaueres sagen.
Die Info habe ich von einem Bastler der in den frühen 50ern (er selbst Baujahr 1937) viel mit Modellbahnen zu tun hatte und das waren seine ersten Modell-Gebäude die er selbst gebaut hat.
Es waren einfachere Gebäude die aus Holz und Kartonplatten ausgeschnitten, zusammengeklebt und bemalt werden mussten. Ich hatte auch erst an Graubele gedacht, ihm Bildmaterial der Gebäude und Bausätze gezeigt, doch er meinte diese Firma sei es sicher nicht gewesen, da die Teile wohl anders aussahen und einfacher konstruiert waren. Einzige Übereinstimmung sei, dass die Teile ebenso nur aufgedruckt waren. Er hatte wohl einen Bahnhof, Kirche, Bauernhof und einige Wohnhäuser so zusammengebaut, aber nachdem seine Eltern sich auch mehr leisten konnten, ist man schnell, wie Du schon sagtest, ebenso zu Faller etc umgeschwenkt, da das Material modern war und die Resultate alles vorherige übertrafen. Ein Name, Herkunft etc der Modelle war ihm nicht mehr bewusst, die Teile sollen aber vermutlich bei einem örtlichen Modellbahnladen zu haben und in großen Umschlägen verkauft worden sein.


 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008

zuletzt bearbeitet 26.02.2015 | Top

RE: unbekannte Kirche und Siedlungshaus

#6 von PLASTICOL , 26.02.2015 11:35

Henner,
das Spielwarengeschäft müsste nach meinen Recherchen in Hamburg-Wandsbek , OT Gartenstadt, gewesen sein.
Grüße, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.268
Registriert am: 17.08.2012


   

Alte Miba Zeichnungen als Graubele Baukasten

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz