Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 15.07.2015 13:16

Hallo Leute,

in diesem Forum kam ja immer wieder einmal die Frage auf mit welchem Streu man eine Anlage der 1950er Jahre wohl bestücken sollte. Es gibt heute noch ein Streu, das dem alten Sägemehl Streu von Faller aus den 50 er Jahren sehr ähnelt. OK es ist etwas feiner als das alte Streu, aber von der Optik her sehr schön.

Nicht nur die Optik ist stimmig, sondern dieses Streu ist , wenn es auf einen mit Weißleim behaandelten Untergrund aufgetragen wird , nach dem trocknen genau so scharf wie das Streu der 50 er Jahre und man kann sich daran leicht die Finger aufreißen. Ich habe das Faller Streu Blumenwiese mit der Art.Nr. 170710 auch auf meinem neuen Fotodiorama benutzt und ich fühle mich in der Tat in die 1950er Jahre zurück versetzt.

Das ist natürlich nur meine Meinung die keiner teilen muß, aber für Nostalgie Anlagen sollte man es einmal ausprobieren.




Gruß

Heinz-Dieter



http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.753
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 15.07.2015 | Top

RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#2 von KaHaBe , 15.07.2015 13:49

Mahlzeit, Heinz-Dieter,

Streu mit sechsstelliger Bestellnummer. I bääh....

Gut wenn man noch sowas hat:



Streumaterial der 700er Serie, mit Brocken aus Hydrozell 503. Übrigens ist da nix scharfkantig.

3 Einmachgläser (die einer Nachbarin verehrt wurden, sie kocht noch ein) voll davon. Mühsam abgekratzt beim Anlagenrückbau im Mai 1968. Wieso ich die nie weggeschmissen habe und sie mehrere Umzüge überlebt haben, frag' mich nicht! Während der Nietenzählerzeit war sowas voll daneben, "liegendes" Gras.

Bin ja mal gespannt, wieweit ich da beim Bestreuen der 3 1/2 Quadratmeter meiner Nostalgieanlage mit komme. Für Waldboden nehme ich in der elektr. Kaffemühle zerkleinertes Laub, das vorher eine Hitzebehandlung erleben durfte, im Backofen.

Vielleicht aber muss ich doch auf die sechsstelligen zurückgreifen. Wenn es denn soweit ist. Noch beschäftigt mich die Elektrik der M-Gleise.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.892
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 15.07.2015 | Top

RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#3 von *3029* , 15.07.2015 14:03

Hallo Heinz-Dieter,

beim Betrachten oder realem Umgang mit diesem Holz-Streu befindet man sich gefühlt
in den 50 / 60er Jahren ... was die Nostalgie-Anlage oder das Diorama glaubhaft erscheinen lässt,
also genau das richtige für unsere Modellbahnen

Allerdings, aber das ist nur mein persönlicher Geschmack, ist mir das "Blumenwiese"-Streu zu "buntig",
ich bevorzuge "normales" Grün, das es in verschiedenen Farbabstufungen erhältlich ist.

Anstelle von Faller gibt es je nach Händler bzw. Verfügbarkeit Alternativen von Busch oder Noch.
Bei mir gehört das quasi zum Haushalt, was anderes kommt gar nicht auf die Platte ...

Meine Wiking-Strassenplatte


Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#4 von schwabenwikinger , 15.07.2015 14:13

Heinz-Dieter, viel zu bunt das Ganze. Nimm getrocknetes Moos, Blätter, Gras usw. und zerstoße das Ganze bis die gewünschte Körnigkeit erreicht ist. Kostet gar nix, Spaziergang in Wald und Wiese schadet auch nicht und Spaß machts dazu.

Gruß
Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.263
Registriert am: 23.01.2010

zuletzt bearbeitet 15.07.2015 | Top

RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#5 von *3029* , 15.07.2015 15:07

Hallo Götz,

dein gutgemeinter Tipp ist, denke ich, mehr gedacht wenn die Gestaltung "modellgerecht"
bzw. der Natur nachempfunden erfolgen soll ...

Beim Begrünen und Ausschmücken von Moba-Anlagen wie die in den 50/60er Jahren
überwiegend üblich waren wurde das mit "Holz"-Streu ausgeführt.

Genau diesen Eindruck möchte Heinz-Dieter auf seinem Diorama erreichen.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#6 von Heinz-Dieter Papenberg , 15.07.2015 15:26

Hallo Leute,

wie ich ja schon geschrieben habe gefällt so etwas nicht jedem. Bei mir bringt dieses Streu die Erinnerung wieder an meine erste Anlage aus dem Jahr 1959. Damals hatte ich auf der Platte eine Matte liegen, die genau so aussah wie dieses Streu, nur etwas grober und an dieser Matte konnte man sich genau so die Finger aufreißen wie bei diesem Streu, das mit Weißleim getränkt sich genau sa anfühlt wie damals die Matte.

Leider habe ich aus der Zeit keine Bilder mehr die diese Matte zeigt. Auch was das damals für ein Fabrikat war weiß ich nach über 50 Jahren auch nicht mehr, aber mir schwebt da so der Name Sander Geländematte vor dem geistigen Auge, nur ob das auch richtig ist ??


Gruß

Heinz-Dieter



http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://das-weihnachtsforum.xobor.de/
https://www.facebook.com/pages/Forum-Alt...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/
mein You Tube Kanal
https://www.youtube.com/channel/UCkuDKXxl_ammuwjylSoK2FA


 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 25.753
Registriert am: 28.05.2007


Sander Geländematten

#7 von Charles , 15.07.2015 16:19

Heinz-Dieter,

Deine Matte war von der Firma Sander und die Firma war hier natürlich schon Thema :

Sander Geländematten

Für Nostalgieanlagen ist in der Tat gefärbtes Sägemehl das Richtige.

Ach ja, die im Link erwähnten Knickfalten waren kein Problem denn eigentlich sollte man die Matten zusammenknüllen und dann wieder auseinanderziehen. Sehr viele Jahre später hat die Fa. Busch eine Matte (mit Grasfasern herausgebracht die auf einer dicken Alufolie aufkaschiert war wodurch realistischere Strukturen möglich wurden und das Material auch in gewissen Grenzen selbsttragend war. Natürlich mit Grasfasern statt Sägemehl aber die Alu-Variante ist bald wieder vom Markt verschwunden.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 16.07.2015 | Top

RE: Sander Geländematten

#8 von *3029* , 15.07.2015 18:11

Hallo Heinz-Dieter,

an die Sander-Matten erinnere ich mich,
hatte vor Jahren davon noch eine rumliegen ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 15.07.2015 | Top

RE: Sander Geländematten

#9 von PLASTICOL , 18.07.2015 08:59

Hallo Jungs,
mit "Sander-Matte" kann ich überhaupt nichts anfangen... .
Hat jemand so eine mal im Bild ?

Gruß, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.433
Registriert am: 17.08.2012


RE: Sander Geländematten

#10 von *3029* , 18.07.2015 13:25

Hallo Hardy,

die "Sander-Geländematte", benannt nach dem Hersteller, Fa. Sander aus Wuppertal,
wurde ab ca. Ende der Fünfziger Jahre angeboten.

Darunter darf man sich keinen Geländeteppich im heutige Sinne vorstellen.
Dabei handelte es sich um eine feste Packpapier-/Ölpapier-Fläche die mit Holzspäne-
Streumaterial beklebt war. Der Streuauftrag war "mehrfarbig gemischt",
also nicht in einem Grünton. Die Grösse könnte ca. 1 m auf 0,75 m (?) betragen haben.
Auf Grund des etwas starren Materials wurde empfohlen die Matte vor dem Verbauen
zusammen zu knüllen wie einen Ball. Nach dem Entfalten konnten so selbsttragende
Landschaftsformen wie Berge oder Tunnels gestaltet werden.

Etwas grösser als DIN A 4-Format zusammengefaltet war die Verkaufsverpackung.

Mir ist bekannt, dass die Sander-Matten noch weit bin in die 70er-Jahre erhältlich waren.
Es könnte möglich sein, dass so etwas noch bei mir vorhanden ist ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#11 von ginne2 , 18.07.2015 13:32

Zitat von *3029* im Beitrag #3

Meine Wiking-Strassenplatte



Hallo Hermann

noch schöner wäre es gewesen, wenn man auf Deinem Foto auch Einzelheiten hätte erkennen können . . .

nichts für ungut . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.620
Registriert am: 19.05.2010


RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#12 von telefonbahner , 18.07.2015 13:53

Hallo Günter,
das liegt am englischem Nebelwetter.
( Tippe wegen Linksverkehr auf GB )

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.192
Registriert am: 20.02.2010


RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#13 von *3029* , 18.07.2015 15:03

Hallo Günther und Gerd,

ich weiss selbst, dass das Bild nicht optimal ist,
hatte es ja hauptsächlich wegen dem Streumaterial gezeigt.

Das Foto habe ich vor ca. 40 Jahren mit einer Sofortbildkamera (Polaroid) aufgenommen
und vor ein paar Jahren mit meiner Digicam abfotografiert ...

Ich habe es damals als Schaustück für meine "unverglasten" Wiking-Modelle benutzt.

Es herrscht kein "Linksverkehr", die LKW's befinden sich rechts auf einer sehr schmalen Strasse,
der dunkle PKW parkt auf dem Gelände.

Zu dem Thema Wiking kann ich euch noch folgendes Bild zeigen,
es handelt sich um ein Schaustück, dass von Wiking an die Spielwarenhändler
auf einem Strassenplan-Ausschnitt für die Schaufensterdekoration abgegeben wurde.
Ein Teil der Autos ist werkseitig festgeklebt - und von mir um weitere Fahrzeuge
ergänzt, diese natürlich nicht aufgeklebt. Bäume sind von Lego.

Die Bildqualität, ebenfalls Polaroid, ist sogar besser, sodas man die Einzelheiten
erkennen kann. Diesmal sind es "verglaste" Wiking-Modelle.

Hoffe, es gefällt euch ...

Viele Grüsse

Hermann






 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 19.07.2015 | Top

RE: Faller Streu Blumenwiese Art.Nr. 170710

#14 von PLASTICOL , 19.07.2015 09:01

Servus allen!

Die Idee mit einer so zu benutzenden Geländematte ist wirklich sehr interessant, scheint sich aber bei den MoBahnern nicht so richtig durchgesetzt zu haben ? Ich kenne von meiner 68er Märklin Bahn nur hellgrüne Gras-Geländematten, die ein Bekannter damals beim Aufbau meiner 2.Kinder-Anlage nutzte (Hersteller weiß ich nicht)...

@Hermann, danke für Deine Erklärung und vor allem für die tollen Nostalgie-Fotos der Wikinger! Mein Schulkamerad hatte ~ 1965 einen ganzen Schrank von diesen Modellen voll - alle akkurat sortiert. Bei "schlechtem" Wetter spielten wir dann oft auf ähnlichen Straßenplänen, die vom Material her wie ein klappbares Spielbrett gestaltet waren - das habe ich sehr geliebt ! Ich selbst besaß nur ein paar Wiking Autos aus "2.Hand", die bereits Macken hatten.

Gruß, Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.433
Registriert am: 17.08.2012


   

Faller 106 Steinbach spätes Fertigmodell Kunststoffgrundplatte
Faller 269 - die Terrasse ist hier an die Längsseite gewandert

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz