Noch einige PIKO-Wagen im neuen Gewand

#1 von kampfzwerg , 16.07.2015 21:24


So sieht mein Pwg nach einer kleinen Sonntagsbastelei aus.Ich hab die Anleitung aus einem Modelleisenbahner.
Die Beschriftung habe ich so gelassen.Das Trittbrett besteht aus schwarz lackierter Pappe die Handläufe sind aus
Kupferdraht der ebenfalls mit schwarter Revellfarbe lackiert worden.Die Winkel unter dem Trittbrett sind eben-
falls aus Kupferlackdraht.Den Wagen habe ich so gekauft.Das Dach habe ich auch lackiert.

So sieht eine PIKO Donnerbüchse aus nach dem ich sie in den Händen hatte.Kurz gesagt,es sind die Donnner-
büchsen von PIKO.Ich habe bei beiden Wagen die Beschriftung entfernt.Anschließend habe ich sie mit Gassner-
beschriftung versehen.Dabei habe ich mich am Vorbild (Fotos oa Unterlagen)orientiert.es gibt ja auch Modelle
mit 8 Fenstern,da aber die von PIKO nur 7 Fenster haben,hat das mit der Beschriftung ohne zusammen zu schneiden.
Die Gassnerbeschriftung enthält mehrere Sätze,so das man mehrere Wagen beschriften kann.Den anschliesenden
Klarlacküberzug schützt die Beschriftung und auch das Modell.Die Fensterrahmen sind aus gelben Bastelpapier,was
es ab und an billig in Lebensmitteldiscauntern gibt.Die Fenster selber sind einzeln aus gesägt aus durchsichtigen
CD-Hüllen.wie gesagt,es müssen nicht die teuren Modelle sein.Mit einfachen Mitteln und etwas bastlerichem Ge-
schick bekommts jeder hin.Morgen stelle ich 2 Triebfahrzeuge vor,


kampfzwerg  
kampfzwerg
Beiträge: 182
Registriert am: 19.08.2014


   

Frage betreffend der Piko-Kartons
Piko Wagen im neuen Gewand

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz