Selbstentlader von Jouef

#1 von plastiklok , 30.05.2009 13:22

Hallo Leute

Be- und Entladung von Wagen war schon immer was tolles.
Steigert es den Spielwert doch enorm. Nicht nur von Fleischmann gab es Selbstentlader. Ich denke da an die Kipplore mit passender Entladestelle.
Von Jouef gab es eine Packung mit Wagen, Entladeschiene, Auffangwanne, Stützen zur Auffahrt und einer Tüte Plastikkügelchen.
(...die sind allerdings inzwischen dem bösen Staubsauger zum Opfer gefallen)










Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: Selbstentlader von Jouef

#2 von pepinster , 12.08.2009 14:05

Hallo zusammen,

im Ergänzung zu meinem im ersten JfP Thread gezeigten Selbstentladewagen ohne Funktion (braun, Einfachstbeschriftung VB), der sonst ziemlich dem in diesem Thread gezeigten Wagen ähnelt, habe ich jetzt den grauen Arbel mit Entladeklappen bekommen.



Die Funktion der Klappen erscheint mir mehr als fragwürdig:
halten die Klappen wirklich "dicht"? Welchen Durchmesser habe die Ladegut Kügelchen?

Dank und Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.902
Registriert am: 30.05.2007


RE: Selbstentlader von Jouef

#3 von martin67 , 12.08.2009 21:38

Schöner Wagen, werden die Klappen nur durch die Schwerkraft der voluminösen Arme geschlossen gehalten? Oder ist da noch irgendeine Feder (wie z.B. bei Fleischmann-Selbstentladewagen) verbaut?

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Selbstentlader von Jouef

#4 von Einheitslok , 12.08.2009 22:09

Von Faller gab es auch einen Selbstentladewagen, der mithilfe der entsprechenden Entladeanlagen, die in verschiedenen Industriekomplexen vorhanden waren, entladen werden konnte. Ich habe zwei dieser Wagen, die Entladetechnik wurde jedoch komplett zurückgebaut, weil es sonst Probleme an Weichen gab.
Nicht zu vergessen ist natürlich die Roco-Technik, an der Magneten an der Unterseite der Wagen befestigt sind, die mit den Entladeklappen verbunden sind. Wird der Magnet nach unten gezogen, öffnen sich diese (z.B. "Talbot"-Schotterwagen oder sechsachsige Erzwagen).


Einheitslok  
Einheitslok
Beiträge: 132
Registriert am: 31.05.2009


RE: Selbstentlader von Jouef

#5 von plastiklok , 12.08.2009 23:04

Hallo Leute,

inzwischen habe ich ein Original Jouef Set 659 bekommen. Allerdings mit anderem Ladegut als ich früher hatte. (Kügelchen 2mm ähnlich Rundkornreis)

@Martin, die Klappen werden wirklich nur per Schwerkraft vom Hebel der Entlademechanik zugegehalten. Sie halten mehr oder weniger nur durch leichtes verkannten miteinander zu. Da der Wagen aber zum Wackeln neigt, ist dies natürlich keine ganz so sichere Sache.





...die Klappen sind noch nicht eingebaut.


@Axel, bei diesem Set ist eine Art Granulat bei. Meine beide Wagen haben leider Kunststoffräder.



Viele Grüsse Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


   

Jouef for Playcraft - EVIAN
"Le Capitole" von Gégé

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz