Lionel Fast Track

#1 von ElwoodJayBlues , 12.08.2016 16:18

Hallo,

betreibt hier jemand eine Spur 0 Anlage mit Lionel Fast Track und kann ein paar Erfahrungen weitergeben?

Vielen Dank und Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


knockando hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#2 von spurnullo , 12.08.2016 18:22

Hallo Felix,
ich nicht, aber vielleicht bringt’s was die Leute vom Hobby Shop zu kontaktieren >> Link. Zwar primär Verkauf, aber ist ja mal ein Versuch wert. Ich hab dort vor einigen Jahren eine Lok gekauft und war mit der Beratung / dem Kontakt zufrieden.
Gruß- spurnullo


 
spurnullo
Beiträge: 426
Registriert am: 21.06.2012


RE: Lionel Fast Track

#3 von ElwoodJayBlues , 12.08.2016 18:52

Hallo.

Danke für den Tipp, mit den Ladeninhabern bin ich in Kontakt.
Werde mal versuchen, dort einen Termin zu machen, Schweinfurt ist nicht so arg weit weg.

Gruß, Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#4 von Goetz , 12.08.2016 19:10

Hallo Felix,

ich hatte mir in einem Geschäft mal Fast Tracks zeigen lassen. Das System ähnelt alten Mä.-H0-Systemen. Das Gleisbett ist jedoch aus Kunststoff. Ich habe die Gleisstücke kaum zusammengebracht und auf den Kauf verzichtet. Auch habe ich mich an die alte SIEMENS-These gehalten: Wer die Kunststoffe kennt, nimmt Metall. Da kann mal schnell was splittern, gerade bei den längeren Hebelverhältnissen im Vergleich zu H0. Mit den "normalen" Lionel-Spur-0-Blechgleisen komme ich sehr gut hin.

Viele Grüße

Götz


knockando hat sich bedankt!
Goetz  
Goetz
Beiträge: 245
Registriert am: 24.03.2009

zuletzt bearbeitet 12.08.2016 | Top

RE: Lionel Fast Track

#5 von pvmann , 12.08.2016 19:41

Hallo Felix,

dürfte man fragen ob aus welchem Grund interessierst du dich für Lionel FasTrack?
So könnte man dir sicher besser beraten.

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 591
Registriert am: 12.11.2013


RE: Lionel Fast Track

#6 von ElwoodJayBlues , 12.08.2016 20:05

Hallo.

Klar, ist ja kein Geheimnis.
Ich befasse mich so langsam mit der Planung einer festen Anlage mit relativ großzügigen Ausmaßen.
Da hätte ich gern ein Gleissystem mit großen Radien, das aber auch problemlos und schnell verfügbar ist.

Ich hätte gern Keiser Gleis.
Aber wenn mir dann mal ein Weichenpaar fehlt möchte ich nicht warten müssen, bis das mal in einer Auktion auftaucht.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#7 von pvmann , 12.08.2016 20:41

Hallo Felix,

dann würde sich sicher lohnen mal einen Blick auch an das neue Merkur Gleissystem werfen. Mit drei großen Radien und auch dreifach isolierten Schienen bietet eine vielseitige Anwendung an. Die Weichen sind klassische Drehstuhlweichen (wie Hornby) und soweit ich hörte, bei Kleinserien würde man auch die Weiche dreifach isolieren. Das einzige was noch nicht genug ausgereift wäre sind die Weichenantriebe, aber das muß man nicht kaufen und dafür gibt's viele andere Lösungen.
Merkur Gleise

Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 591
Registriert am: 12.11.2013


RE: Lionel Fast Track

#8 von spurnullo , 13.08.2016 14:25

Hallo Felix
Was sind deine weiteren Ansprüche an ein Gleissystem für die Anlage? Optik? Und spielt der Preis eine Rolle?
Keiser ist qualitativ hochwertiges und schönes Gleis – aber wie du erkannt hast nicht so leicht verfügbar. Und es hat seinen Preis. Ich könnte dir noch 2 Weichen und eine Handvoll Schienen (vor allem Bögen) anbieten, aber das reicht nicht weit. Es gibt von Keiser x verschiedene Radien.
Etwas günstiger und gleichwertig, vom Aufbau her dasselbe Prinzip, und ein wenig leichter verfügbar, ist BUCO – aber da bist du mit den verfügbaren Radien eingeschränkt (Weichen max. nur 122er). BUCO-Gleise wird heute noch von Herrn Wülser in der Schweiz produziert, er bietet auch ein paar Weichen, hat dann aber auch so seinen Preis…
Weichen im Keiser-Stil, vor allem diverse Bogenweichen und ein Hosenträger gibt’s bei Weichen-Walter.
HEGOB bietet 3-Leiter Gleis, 5,2mm Profil, Flexgleis, das ganze auch als Bausatz. Aber Weichen haben sie leider nicht. Also Selbstbau….
MERKUR hat vorsintflutliche Drehstuhlweichen, das kommt für dich bestimmt nicht in Frage.
Die Anlage, die ich mit meinem Vater hatte, war mit BUCO + Keiser plus eine Erweiterung mit Gargraves. Denn – wie du wohl auch – bin ich bei meinen Gleissystem-Recherchen immer wieder „bei den Amis gestrandet“, insbesondere Gargraves / Ross sowie ATLAS. Wobei die beiden sehr unterschiedlicher Bauart sind, Vollprofil vs. Blech-Hohlprofil, eng gestufte Plaste-Schwellen vs. Holz – aber das ist dir ja bekannt. Jedenfalls gibt es bei beiden ein breites Sortiment, bei ATLAS sogar eine grosse Drehscheibe (habe ich von den USA mitgenommen, kostete ca. 220 Dollar incl. Tax, tolles Teil aber halt einfache Plaste-Bauweise.). Das Beste an den beiden System: Flexgleis-Meterware ist auch zu haben. Was gibt es schöneres, als eine Gleisstrecke flexible den Gegebenheiten des Raumes und dem Gleisplan anzupassen, als mit x verschiedenen Bögen herumzuprobieren?
Kenn aber niemanden, der das Gargraves Gleissystem in Deutschland importiert. ATLAS gibt’s zumindest beim erwähnten Spur0Shop.
Wenn du Gargraves mal antesten willst, gibt mir Bescheid, ich habe einige Schienen hier => PN.
Allerdings hat der swfreund-Wolfgang von Gargraves/Ross abgeraten, er hat damit seine Anlage gebaut und schlechte Erfahrung gemacht. Ich hatte aber keinen schlechten Eindruck von Gargraves, habe meterweise Flexgleis verlegt und alles von unserem kunterbunten Rollmaterial, von BUCO über Stadtilm bis PAYA und AS lief ohne Probleme darauf.
Bleibt wohl noch MTH Realtrax, ähnlich wie Lionel Fast Track, oder MTH Scaletrax?
Gruß – spurnullo


knockando hat sich bedankt!
 
spurnullo
Beiträge: 426
Registriert am: 21.06.2012


RE: Lionel Fast Track

#9 von ElwoodJayBlues , 13.08.2016 15:07

Hallo,

vielen Dank für Deine Ausführungen, das hilft mir wirklich weiter.

Ich habe mich jetzt auf den 1,80m Kreis von Fast Track eingeschossen, der entspricht dem Märklin Modellkreis und es gibt Parallelkreise dazu.
Außerdem gibt es Weichen in dem Radius.

Ich hätte gern Weichen bzw eine Bahnhofsanlage, wo die schweren Schnellzüge auch mal etwas schneller durchfahren können.

Momentan betreibe ich noch eine mobile Anlage mit Märklin Blechgleis, 12er Kreis.
Das geht hier auf dem Fußboden und ich bin wegen der Möbel auch ganz dankbar für den engen Radius.
Aber sicherer Betrieb mit etwas erhöhtem Tempo ist da nicht möglich, was allerdings natürlich auch daran liegt, daß die Schienen nicht befestigt sind.

Ich habe auf Ebay in den USA gesehen, daß dort Komplettpakete angeoten werden, der große Kreis mit ein paar Geraden und Anschlußgleis.
Ich denke, sowas werde ich mir mal testweise kaufen, evtl mit zwei Weichen und dann mal ein paar schnelle Testfahrten machen.

Bei Hegob war ich auch bereits... aber ohne Weichen ist die Sache witzlos.
Flexgleis wäre natürlich toll.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#10 von Eisenbahn-Manufaktur , 14.08.2016 09:11

Hallo Felix!

In dem ausführlichen Bericht von spurnullo (schon erstaunlich, was es alles gibt!) fehlt noch das Gleissystem von Becker (früheres Hehr-Gleis). Es ist ein 100%iges Replika der alten Märklin-Modellgleise. Allerdings beschränkt es sich nicht, wie das Original von Märklin, nur auf einen Kreisdurchmesser (180 cm), sondern es gibt vier verschiedene Kreise. Die Durchmesser sind: 126 cm, 153 cm, 180 cm, 207 cm. Weichen gibt es auch, allerdings "nur" für den 180er Kreis. Die Weichen haben den Vorteil gegenüber den originalen von Märklin, daß der Weichenantrieb sehr schlank gehalten ist, so daß man auch mehrere Weichen hintereinander montieren, oder auch Parallelgleise verlegen kann.



Und daß man über diese Gleise gut "drüberrauschen" kann, hast Du schon auf meiner Anlage gesehen.

Ach ja, bedenke vielleicht noch eine Sache: so eine Anschaffung von Gleisen für eine komplette, größere Anlage ist ja auch eine größere Investition. Wird Dir das Lionel Fast Track Gleis aber auch noch in ein paar Jahren gefallen, mit seiner Plastik-Optik, die stark an das Märklin H0-C-Gleis erinnert? Immerhin willst Du ja eine "waschechte" Tinplate-Anlage betreiben.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.188
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 15.08.2016 | Top

RE: Lionel Fast Track

#11 von pvmann , 14.08.2016 14:02

Zitat von spurnullo im Beitrag #8
MERKUR hat vorsintflutliche Drehstuhlweichen


Hallo, einerseits scheint mein Merkur Vorschlag zu diesem Thema ein Fehlschlag zu sein,
aber dadurch habe ich wenigstens ein sehr interessantes neues Adjektiv gelernt!
Danke und Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 591
Registriert am: 12.11.2013


RE: Lionel Fast Track

#12 von spurnullo , 14.08.2016 20:25

Klaus (und Felix):
Selbstverständlich erhebe ich mit meinem Beitrag #8 keinen Anspruch auf Vollständigkeit…. :-) Genau, Becker – ein sehr schönes Gleis. Und ja, die Frage nach der Optik…. wie immer Geschmacksache. Soeben bin ich in der Bucht über ein weiterer Ami-Hersteller gestolpert: „Dreischienengleis mit Bettung O Industrial Rail Roadbed“ von WALTHERS, mit Click-Verbindung, kompatibel zu ATLAS. Ob es ein breites Sortiment gibt? Oder ist es vielleicht einfach ATLAS-Gleis unter dem Namen WALTHERS ?
Sandor:
Ich habe hier im Forum von einem Mitglied gelesen, dass er MERKUR-Gleise verwendet und sehr zufrieden damit ist. Über das Gleis selbst kann ich nicht urteilen. Aber Drehstuhlweichen und dann noch mit riesigen Umschaltgehäusen? „Vorsintflutlich“ mag hart klingen, aber wer will schon bei falsch stehender Weiche, dass der Zug zwingend entgleist (und vielleicht gar vom Tisch runter donnert)? Sinnvoller sind da Weichen mit Zungen, die man aufschneiden kann. Mit dem Neubeginn hätte MERKUR auch diesbezüglich etwas gescheiteres herstellen können, ich glaube, viele TinPlater hätten Freude daran gehabt…. meine Meinung. Aber das ist ein Thema, das hier im FAM schon mehrfach abgehandelt wurde.
Beste Grüße - spurnullo


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
 
spurnullo
Beiträge: 426
Registriert am: 21.06.2012


RE: Lionel Fast Track

#13 von Kieffer , 15.08.2016 09:09

Hallo alle,

da gibt es auch noch die klassische Lionel Tubular Tracks, werden immer noch fabriziert. Und Zeuke, meine Erfahrung nach immer noch relativ leicht auf zu treiben. Aber dass nur wenn man die klassische Variante will natürlich.

Gruss,
Kieffer


Kieffer  
Kieffer
Beiträge: 210
Registriert am: 06.03.2016


RE: Lionel Fast Track

#14 von ElwoodJayBlues , 15.08.2016 10:12

Das hat sich ja jetzt fast zu einer Stoffsammlung aller noch erhältlichen Spur 0 Dreileitergleise ausgewachsen, nicht schlecht.

Meine Entscheidung ist so gut wie gefallen, denke ich, aber wenn jemandem noch ein System einfällt, was wir hier vergessen haben, bitte dazuschreiben!

Danke und Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#15 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.08.2016 10:33

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #14
Das hat sich ja jetzt fast zu einer Stoffsammlung aller noch erhältlichen Spur 0 Dreileitergleise ausgewachsen, nicht schlecht.

.....
Felix


....vielleicht könnte man den Thread ja auch mit Photos ergänzen, von den jeweiligen Gleissystemen, insbesondere auch von den Weichen.

Das Hehr- / Becker-Gleis habe ich ja schon in #10 gezeigt.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.188
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 15.08.2016 | Top

RE: Lionel Fast Track

#16 von spurnullo , 15.08.2016 15:41

Felix,
"...aber wenn jemandem noch ein System einfällt, was wir hier vergessen haben, bitte dazuschreiben!" => Wo willst du die Linie ziehen? Nur Systeme, die heute (noch) hergestellt werden oder auch "die alten" so wie die von Kieffer erwähnten Zeuke? Dann wird es wohl rasch sehr umfangreich.... :-)
Beste Grüße - spurnullo


 
spurnullo
Beiträge: 426
Registriert am: 21.06.2012


RE: Lionel Fast Track

#17 von kablech , 15.08.2016 16:01

Hallo,
Maldon Tracks aus GB fehlt noch, siehe http://www.maldonrail.com/products.php. Kann aber nicht über Erfahrungen berichten.

Ich bin nach wie vor großer Fan und ausschließlicher Anwender von Buco/Keiser/Wülser. Für die Weichen braucht man halt etwas Geduld (bei ebay oder auf Auktionen oder Börsen) oder man kauft die schönen von Wülser mit dem beweglichen Herzstück, auch Bogenweichen. Kosteten vor Jahren bereits ab 200 SFR das Stück. Aktuelle Preise sind mir nicht bekannt.

Gruß
Karl


Viele Grüße aus dem Südschwarzwald


 
kablech
Beiträge: 1.179
Registriert am: 29.10.2009

zuletzt bearbeitet 15.08.2016 | Top

RE: Lionel Fast Track

#18 von Gerd , 15.08.2016 17:38

"Soester" hat auch ein Gleis-System entwickelt,
ich weis aber nicht, was lieferbar ist.
Massive Schienen mit Plastik-Gleiskörper.
Ich fahre auf Thul - Blechschienen,
habe aber noch Atlas-Schienen und (Bogen)-Weichen in Reserve.
Ähnlich den MÄ Modellweichen aber mit Plastik-Bett.
Allerdings - die ursprüngliche Werbung: "auch für draußen"
wurde lt. einem Händler zurück genommen.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 695
Registriert am: 30.12.2011


RE: Lionel Fast Track

#19 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.08.2016 06:54

Guten Morgen!

Wichtig ist in meinen Augen ist auch noch die Tatsache, daß die alten originalen Märklin-Modellgleise, die Becker-Gleise und die Gleise von "Soester" kompatibel sind. Nicht nur technisch, also was das Zusammenstecken der Gleise und die Geometrie der Gebogenen betrifft, sondern auch optisch.

Noch ein Wort zu Gleisbettungen / Schwellen aus Plastik: das Zeug altert! Wird spöde und brüchig, und verzieht sich! Märklin-H0er können ein Lied von verzogenen Plastik-Modellen singen, fragt sie mal! Oder LEGO-Auto-Sammler und Eheim-Trolleybus-Sammler! Und nicht jeder Produzent verwendet so hochwertigen Kunststoff wie LGB. Besonders die Halteklammern für die Schienen sehe ich mit Blick auf Bruchgefahr als extremem Schwachpunkt an.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


weichenschmierer findet das Top
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.188
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.08.2016 | Top

RE: Lionel Fast Track

#20 von ElwoodJayBlues , 16.08.2016 10:14

Hallo,

ich wurde feundlicherweise telefonisch noch auf ein weiteres, sehr vielversprechendes Gleissystem hingewiesen.

Das MTH Scale Trax.

Dreileitergleis ohne Böschung, viele Radien, viele Weichenformen, darunter auch extrem schlanke Weichen, Flexgleise und das Ganze noch relativ günstig.
Laut Aussage meines Informanten kompatibel zu Märklin Modell.

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#21 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.08.2016 11:33

Hallo!

Vielleicht ist das eine Idee:

Sich zur Entscheidungsfindung vorher von jedem (!) lieferbaren Gleissystem ein (!), möglichst das billigste, Gleisstück zu kaufen, und dann das Ganze nebeneinanderlegen. Photos im Internet sind zwar schön bunt, aber nicht sehr aussagekräftig. Live ist immer besser!

Wenn die Entscheidung dann gefallen ist, kann man ja die überflüssigen Gleisstücke wieder in der Bucht versenken.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.188
Registriert am: 11.02.2012


RE: Lionel Fast Track

#22 von wolfgang , 16.08.2016 15:24

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #20
Hallo,

ich wurde feundlicherweise telefonisch noch auf ein weiteres, sehr vielversprechendes Gleissystem hingewiesen.

Das MTH Scale Trax.

Dreileitergleis ohne Böschung, viele Radien, viele Weichenformen, darunter auch extrem schlanke Weichen, Flexgleise und das Ganze noch relativ günstig.
Laut Aussage meines Informanten kompatibel zu Märklin Modell.

Gruß,

Felix


Hallo,
MTH Scaletrax ist momentan auch mein Favorit bei meiner kleinen Testanlage, da ich umschaltbar 3 und 2 Leiter fahre. Das geht auch bei den Weichen mit ein paar Trennschnitten.
Allerdings sind die Kontaktfederchen recht empfindlich, wenn man die Gleise mehrmals auseinandernimmt leidet sowohl die mechanische wie die elektrische Verbindung, also eher für stationären Aufbau.

Sommerlichen Gruß an alle Daheimgebliebenen

Wolfgang H.


 
wolfgang
Beiträge: 296
Registriert am: 13.03.2011


RE: Lionel Fast Track

#23 von ElwoodJayBlues , 17.08.2016 08:09

Ein Mißverständnis meinerseits:

Das Gleissystem, das mit dem Modellgleis kompatibel ist, ist das Atlas Dreileitersystem!

Es gibt da auch Flexgleis, sehr schlanke Weichen (sogenannte "High Speed" Weichen), eine DKW und Bogenweichen.

Das sieht sehr vielversprechend aus.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.285
Registriert am: 10.07.2011


RE: Lionel Fast Track

#24 von pvmann , 17.08.2016 12:26

Hallo Felix,

dieses Foto (bei einem Eisenbahnfreund) gibt einen guten visuellen Eindruck von Atlas Gleis mit Europäischen Blecheisenbahnen:



Viele Grüße!
Sandor


 
pvmann
Beiträge: 591
Registriert am: 12.11.2013


RE: Lionel Fast Track

#25 von blechotto , 18.08.2016 20:02

Hallo, in die Runde,
ich habe vor Jahren, als der Dollar - Kurs günstig war, meine Festanlage auf Atlas 3-Leitergleise umgestellt.
Ich wollte gern Tinplate von Bing, Märklin, JEP, Bub als auch im 2-Leiter-Betrieb Fleischmann drauf fahren.
Außerdem fahren die Finscale Fahrzeuge auch drauf (ich habe nur die "High speed" Weichen verwendet).
Nach entsprechendem Test mit MTH schien mir das Altlas -Gleis das geeignetere zu sein.
Es funktioniert einwandfrei - nur 2 Weichenantriebe bleiben manchmal hängen, ich weiß immer noch nicht warum.
Für mobilen Spielbetrieb ist es auch robust genug.
Grüße,
Bleochotto


blechotto  
blechotto
Beiträge: 83
Registriert am: 19.01.2010


   

LIONEL - Schienensysteme
Der Plural von Caboose ist Cabeese

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz