Frage zu Schicht Teakholz-Speisewagen

#1 von tunnelposten , 26.11.2016 12:39

Hallo und Glück Auf miteinander,
für einen befreundeten Modellbahnfreund habe ich einen Teakholz-Speisewagen mit Oberlicht von Schicht erstanden.
Leider ohne Originalkarton, sodass ich keine Artikelnummer nennen kann.
Nun haben sich für mich, der einen baugleichen, allerdings roten Speisewagen besitzt, einige Fragen ergeben.
- das Modell besitzt keine Inneneinrichtung. Gab es welche, die ohne Inneneinrichtung ausgeliefert wurden?
- das Modell hat eine etwas klobige Kupplung. Mein Roter hat eine filigranere Kupplung.
- auf dem Unterboden befindet sich kein Herstellerzeichen.
- ebenso sind auf dem Unterboden mittig zwei Bohrungen. Fehlt da ein Teil, was dort eingesteckt wurde.

Danke schon jetzt für Eure Antworten.




Beste Grüsse - Klaus
GC steht für Grand Canyon, denn es sind nur 21,8 Kilometer bis nach Amerika


 
tunnelposten
Beiträge: 847
Registriert am: 09.02.2010


RE: Frage zu Schicht Teakholz-Speisewagen

#2 von Aloe , 26.11.2016 16:35

Hallo Klaus,

Schicht hat diese D-Zug Wagen anfangs ohne Inneneinrichtung gefertigt. Die ersten Modelle haben daher auch eine dickere Glasscheibe als Fensterverglasung und eine einfache Beleuchtung. Die späteren Modelle hat Schicht dann mit Inneneinrichtung versehen und auch den Beleuchtungshalter verbessert. Die Inneneinrichtung gab es auch für den Speisewagen. Nun lassen sich die Waggons ohne Inneneinrichtung auch damit ausrüsten. Allerdings muß einiges beachtet werden. Wer defekte neuere Oberlichtwagen besitzt kann diese ausschlachten. Sind keine dünnen Glasscheiben vorhanden muß die Inneneinrichtung auf beiden Längsseiten abgefeilt werden. Oder aber es wird für die Fensterverglasung ein Plastestreifen eingeklebt. Das Dach von einem defekten Wagen kann gleich komplett mit der Beleuchtung für den aufzurüstenden Wagen verwendet werden. Gut ist auch die Drehgestellbefestigung zu verändern oder einen Draht anlöten. Wie ich gerade sehe auf dem Bild hat der Wagen bereits die Drehbolzen mit der Feder.
Hatte vor etlichen Jahren meine alten Oberlicht alle umgerüstet.

Die Kupplungen waren anfangs so und wurden dann verbessert. Die Löcher im Boden sind produktionsbedingt. Es fehlt nichts. Hersteller ist nicht angegeben. Später steht auf den Drehgestellen innen SCHICHT. Es gab beleuchtete und unbeleuchte Oberlichtwagen.

Sollte was unklar sein , einfach Fragen stellen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.097
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 26.11.2016 | Top

RE: Frage zu Schicht Teakholz-Speisewagen

#3 von tunnelposten , 26.11.2016 17:53

Hallo Ebi,
Dankeschön für Deine umfassende Antwort. Ich hatte nicht erwähnt, dass der Wagen dicke Glasscheiben besitzt.
Nunmehr ist geklärt, dass er aus der frühen Serie mit ohne Inneneinrichtung stammt.
Kannst Du eventuell mit der Artikelnummer dienen, wegen der Statistik?


Beste Grüsse - Klaus
GC steht für Grand Canyon, denn es sind nur 21,8 Kilometer bis nach Amerika


 
tunnelposten
Beiträge: 847
Registriert am: 09.02.2010


RE: Frage zu Schicht Teakholz-Speisewagen

#4 von Aloe , 26.11.2016 20:48

Hallo Klaus,

das mit den dicken Glasscheiben ist Erfahrung und war so verarbeitet. Andere Scheiben können nicht drin sein.

Klar gibt es Artikel-Nummern. Mitropa holzfarben unbeleuchtet: 1961 - 108/871 ; 1966 - 426/871 ; 1970 - 5131/426/871 ; dann wieder wie 1966 ,

beleuchtet : 1961 - 108/872 ; 1966 - 426/872 ; 1970 - 5131/426/872 ; dann wieder wie 1966 ,


Mitropa weinrot beleuchtet : 1961 - 108/873 ; 1966 - 426/873 ; 1970 - 5131/426/873 ; dann wieder wie 1966 ,

unbeleuchtet : 1961 - 108/874 ; 1966 - 426/874 ; 1970 - 5131/426/874 ; dann wieder wie 1966,

Vielleicht konnte ich damit helfen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.097
Registriert am: 20.07.2014


RE: Frage zu Schicht Teakholz-Speisewagen

#5 von tunnelposten , 27.11.2016 16:32

Hallo Ebi,
selbstverständlich hast Du mir geholfen. Dankeschön!
Mein befreundeter Modellbahnfreund hat sich übrigens sehr über das Modell gefreut.
Auch ohne OK und Inneneinrichtung...


Beste Grüsse - Klaus
GC steht für Grand Canyon, denn es sind nur 21,8 Kilometer bis nach Amerika


 
tunnelposten
Beiträge: 847
Registriert am: 09.02.2010


   

Gebert Staubsilowagen "Fedal"
Bulgarische Leig-Einheit (Stückgut-Schnellverkehr)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz