Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR Typ B

#1 von puschel , 14.09.2017 18:06

Guten Abend Modellbahnfreunde,

begleitet mich mit auf der Reise einer 50jährigen Werkzeuggeschichte: 1967-2017
Entwickelt von der Firma Schicht werden die Speise- und Schlafwagenmodelle der DR in 1:87 auch heute noch von Tillig angeboten.

Gerhard Schicht Feinmechanik Dresden (Marke "Schicht" 1967-1972)
VEB Modellbahnwagen Dresden (Marke "Schicht" 1972-1980)
VEB Prefo Dresden - Betrieb des VEB Kombinat Spielwaren Sonneberg (Marke "Prefo" 1981-1990)
Sachsenmodelle GmbH Kiesewetter & Co. Oybin (1990-1999)
Tillig Modellbahnen GmbH Sebnitz (2001- )


Katalogseite mit der Goldmedaille der Leipziger Messe 1967 und die Verpackung der 1960er Jahre:




Nun zu den einzelnen Lackierungs- und Bedruckungsvarianten...

Mitropa Speisewagen WR4g (Typ B OSShD WR 61)
(Artikelnr. 426/62 beleuchtet) 13,20 DDR Mark / 17,50 DM
(Artikelnr. 426/63 unbeleuchtet) 14,75 DM
LüP: 250mm (Längenmaßstab 1:100)


Rahmen schwarz, Dach silbern, zwei gelbe Streifen, ein Mitropazeichen zwischen den Fenstern, Berlin-Prag Ep. III


Küchenseite




Wagenübergang




auch an die Fenstergriffe wurde gedacht:




Rahmen rot, Dach silbern, zwei gelbe Streifen, ein Mitropazeichen zwischen den Fenstern, Berlin-Prag Ep. III

Gangseite




Küchenseite







Rahmen schwarz, Dach silbern, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, Berlin-Prag Ep. III



Gangseite




Küchenseite





Rahmen rot, Dach grau, zwei Mitropazeichen zwischen den Fenstern, internationale Beschriftung deutsch/französisch/italienisch/kyrillisch, Ep. IV

Gangseite




Küchenseite (drei Küchenfenster)





Tillig 74859
Rahmen rot, Dach rehbraun, ein Mitropazeichen zwischen den Fenstern, Beschriftung weiß durch Piktogramme, Ep. IV

Gangseite




Küchenseite (vier Küchenfenster)




ohne Abbildung:
Sachsenmodelle 74478
Rahmen schwarz, Dach grau, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, Ep. III


ohne Abbildung:
Sachsenmodelle 74459
Rahmen rot, Dach rehbraun, ein Mitropazeichen zwischen den Fenstern, Beschriftung durch Piktogramme, DBAG Ep. V




Inneneinrichtung mit Tischlampen





Erinnert sich noch Jemand an den Reisezug-Scetch im "Kessel Buntes"...?

Hans Joachim Preil: "Was bedeutet das gekreuzte Besteck?"
Rolf Herricht: "Messer und Gabel mitbringen!"




Verpackung 1970er Jahre




Verpackung 1980er Jahre






Nun zu den Schlafwagen, hier die Inneneinrichtung - eine nette Idee des damaligen Werkzeuggraveurs, schlafende Reisende in den Betten nachzubilden...




Mitropa Schlafwagen WLAB4g (Typ B OSShD)
(Artikelnr. 426/58 beleuchtet) 13,20 DDR Mark / 16,95 DM
(Artikelnr. 426/59 unbeleuchtet) 14,75 DM
LüP: 250mm (Längenmaßstab 1:100)



Rahmen schwarz, Dach silbern, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, Berlin-Sofia Ep. III

Gangseite




Abteilseite





Rahmen rot, Dach silbern, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, Berlin-Sofia Ep. III

Gangseite




Abteilseite






Rahmen rot, Dach silbern, zwei Mitropazeichen zwischen den Fenstern, internationale Beschriftung deutsch/französisch/italienisch/kyrillisch, Ep. IV

Gangseite




Abteilseite





Rahmen rot, Dach grau, zwei Mitropazeichen zwischen den Fenstern, internationale Beschriftung deutsch/französisch/italienisch/kyrillisch, Ep. IV

Gangseite



Abteilseite





Tillig 74879
Rahmen rot, Dach rehbraun, ein Mitropazeichen zwischen den Fenstern, Beschriftung weiß durch Piktogramme, Ep. IV

Gangseite




Abteilseite





Bodengestaltung:




ohne Abbildung:
Sachsenmodelle 74480
Rahmen schwarz, Dach grau, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, Ep. III

ohne Abbildung:
Sachsenmodelle 74455
Rahmen schwarz, Dach rehbraun, zwei gelbe Streifen, zwei Mitropazeichen unter den Fenstern, DBAG Ep. V



Gute Fahrt!



Beste Grüße
Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


Folgende Mitglieder finden das Top: hansi59 und horst-dieter
rts001 und Blech haben sich bedankt!
 
puschel
Beiträge: 105
Registriert am: 29.12.2009

zuletzt bearbeitet 14.09.2017 | Top

RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#2 von Aloe , 14.09.2017 20:24

Hallo Matthias,

schöne Sammlung. Die unterschiedlichen Varianten machen deutlich wie die Modellbahnindustrie die festgelegten Veränderungen im Modell umgesetzt hat. Haben die Modelle der Epoche IV beim Schlaf- und Speisewagen auch unterschiedliche Wagennummern ?

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.097
Registriert am: 20.07.2014


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#3 von roggalli , 14.09.2017 20:57

Hallo Matthias und Ebi,

ich hab mal meine Wagen zum Thema rausgesucht,
den auf dem ersten bild habe ich im ersten Beitrag nicht entdeckt, war mal ein Beifang auf der Mensa-Börse in Dresden.
Da hatte ich einen ganzen Schwung von diesen Schicht-Bghw gekauft, und in einem Karton war dieser Speisewagen drin, wußte der Verkäufer gar nicht.



und den habe ich auch noch da stehen, bzw eigentlich rollt er auf meiner Anlage



Auch von mir ein Danke fürs zeigen der Wagen!


Viele Grüße, Uwe
Der edle Mensch ist würdevoll, ohne überheblich zu sein; der niedrig Gesinnte ist überheblich, ohne würdevoll zu sein-Konfuzius


Skl und Blech haben sich bedankt!
 
roggalli
Beiträge: 3.247
Registriert am: 05.04.2016


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#4 von puschel , 14.09.2017 21:46

Hallo Ebi,

Speisewagen Prefo: 51 50 88-40 108-5
Speisewagen Tillig: 51 50 88-40 105-1
Schlafwagen Prefo: 51 50 70-40 134-1
Schlafwagen Tillig: 51 50 70-40 135-8

Hallo Uwe,

der von Dir gezeigte auf dem ersten Bild ist ein Reko-Speisewagen (kürzer als die hier behandelten Typ B), die hatte ich hier bereits im Forum vorgestellt unter:

Schicht Prefo 4achs. Rekowagen Bghwe

Beste Grüße
Matthias


Ost-Modellbahn in H0: Sammeln und Fahren!


 
puschel
Beiträge: 105
Registriert am: 29.12.2009


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#5 von Aloe , 14.09.2017 22:29

Hallo Matthias,

vielen Dank für die Wagennummern. Muß mal prüfen was ich im Bestand habe davon.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.097
Registriert am: 20.07.2014


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#6 von hansi59 , 27.07.2019 13:35

Hallo Matthias!

Vielen Dank für diese wunderschöne und liebevoll fotografierte Dokumentation!

Ich habe selbst zwei von den Speisewagen in der Sammlung, einen mit dem gelben Band und einen ohne. Da ich auch mit meinen anderen D-Zugwagen fast ohne Ausnahme auf den 1:100 Längenmaßstab setze, passen die alten Schicht/Prefo-Wagen noch heute besser in meine Interzonenzugverbände als die späteren 1:87 Nachwendevarianten von Sachsenmodelle und Tillig.

Wenn ich mich in der Bucht umschaue, scheint der Speisewagen eins der meistverkauftesten Modelle gewesen zu sein, er wird dort in rauhen Mengen angeboten. Erstaunlich. Es ist ja nicht so, dass die Vorbildzüge aus einer Mehrheit von Speisewagen bestanden. Dagegen sind die grün-beigen Y-Wagen der Epoche IV praktisch überhaupt nicht mehr zu kriegen. Die orange-beigen dagegen schon.

Nochmals vielen Dank für die schönen Bilder, auch die abgebildeten Werbebroschüren sind einfach großartige Zeitzeugnisse. ("erlesene Speisen . . ." Ich erinnere mich noch an die Gummibockwurst mit einer offensichtlich unergründllichen Zutatenliste, gepaart mit einer staubtrockenen Weißbrotscheibe. )


-------------
Viele Grüße aus Hannover
Hans


 
hansi59
Beiträge: 233
Registriert am: 08.08.2011

zuletzt bearbeitet 28.07.2019 | Top

RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#7 von Skl , 06.08.2019 20:24

Hallo allerseits,

schön, daß dieser Tread wieder lebt. Was ich schon immer mal wissen wollte: Die Y-Wagen haben am Übergangswulst diese schwarze halbrunde Platte und nur diese. Kann sich jemand erinnern, das im Originl schon mal gesehen zu haben und wozu ist das Teil da? Ich habe das nie gesehen und alle anderen Gummiwülste haben das auch nicht.

Hallo Hans, die Mitropa konnte schon manchmal, wollte aber meist nicht.
Der Reko-Speisewagen trug beim Zugpersonal den Spitznamen Contergan-Speisewagen und das bezog sich nicht auf die angebotenen Speisen.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 675
Registriert am: 09.07.2010


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#8 von hansi59 , 06.08.2019 20:49

Zitat von Skl im Beitrag #7

Hallo Hans, die Mitropa konnte schon manchmal, wollte aber meist nicht.
Der Reko-Speisewagen trug beim Zugpersonal den Spitznamen Contergan-Speisewagen und das bezog sich nicht auf die angebotenen Speisen.


Hallo Wolfgang!

Worauf bezog sich das? Auf die bescheuerten Wessis, die in den Interzonenzügen abgefrühstückt werden sollten?

Das mit der Bockwurst hat eine reale Geschichte als Hintergrund. Ich bin 1979-86 ab und zu die Interzonenstrecken von Berlin (West) über Hof und Helmstedt und zurück gefahren (obwohl ich meistens die Interzonenautobahnen auf den eigenen vier Rädern benutzte.) Einmal sind wir gerade aus Berlin raus, da kommt ein Schaffner und fragt, ob wer was aus dem Speisewagen möchte. Der Typ mir gegenüber fragt nach dem Preis einer Bockwurst und bestellt dann gleich drei. "Ich hab' soooo einen Hunger, ich hab' den ganzen Tag nichts gegessen!" Als die Bockwürste kommen, will er sich gierig darüber her machen. Doch nach dem ersten Bissen gefrieren ihm seine Gesichtszüge, er starrt ungläubig auf das, was da auf dem Pappteller in seiner Hand liegt, verzieht das Gesicht und fragt in die Abteilrunde: "Möchte wer 'ne Bockwurst?" Nach dem einsetzenden Gelächter habe ich dann beschlossen, das Wagnis nicht einzugehen und dankend abgelehnt.


-------------
Viele Grüße aus Hannover
Hans


 
hansi59
Beiträge: 233
Registriert am: 08.08.2011

zuletzt bearbeitet 06.08.2019 | Top

RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#9 von Skl , 06.08.2019 21:08

Nein, das bezog sich auf die fehlenden Sitze und die Länge (bzw. Kürze). Der lief ja nicht nur mit seinem Bghw-Brüdern von 18,6 Metern, sondern mit allen vorhandenen Schnellzugwagen und die waren deutlich länger. Das sah besonders mit den Bmh-Wagen (Langholz im Schaffnerslang) recht putzig aus und mit 3 Sitzabtelen im Großraum war das Platzangebot bei nseren vollen und langen Schnellzügen zu knapp. Es passte auch nicht genügend Bier und Knacker für die Laufkundschaft rein. Diese Wagen hat die Reichsbahn selbst gebaut, weil sie von der Industrie nicht genügend Wagen bekam. Aber bei den Westkursen kamen in der Hauptsache längere Typen zum Einsatz.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 675
Registriert am: 09.07.2010


RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#10 von telefonbahner , 06.08.2019 21:15

Hallo zusammen,
besonders "passend" waren diese REKOs im gelb-orangenem Anstrich zwischen den sonst aus einheitlichem Wagenmaterial im gleichen Farbschema lackierten Städteexpresszügen...
Hier in der 4. Reihe von unten:



Gruß Gerd aus Dresden


*3029* findet das Top
Blech hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.194
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 06.08.2019 | Top

RE: Schicht Prefo Sachsenmodelle Tillig - Mitropa Speisewagen / Schlafwagen DR

#11 von hansi59 , 06.08.2019 21:42

Zitat von telefonbahner im Beitrag #10
Hallo zusammen,
besonders "passend" waren diese REKOs im gelb-orangenem Anstrich zwischen den sonst aus einheitlichem Wagenmaterial im gleichen Farbschema lackierten Städteexpresszügen...



Hallo Gerd!

Die "Bonzenschleudern", so hießen doch die Städteexpresszüge im Volksmund, oder? Ich habe mich ja mit dem Zug in der DDR immer nur auf den Transitstrecken bewegt, aber die orange-beige Version der Wagen ist mir da niemals begegnet, auch nicht als vorbeifahrende oder wartende Züge in Bahnhöfen. In den Achtzigern gab es die grün-beigen Y-Wagen, die meistens gemischt mit ozeanblau-beigen DB-Wagen im Zugverband liefen.

@Wolfgang: Ja, meistens waren die größeren Y-Speisewagen im Interzonenverband. Ich habe jedoch vor kurzem mal ein Foto gesehen, wo ein Reko-Speisewagen mitlief, finde es aber momentan nicht wieder, weder in heimischen Büchern noch im Netz. Ist noch gar nicht so lange her und ich weiß das deshalb, weil ich mir daraufhin gleich einen roten Reko-Speisewagen von Schicht besorgt habe, der noch in meiner Sammlung fehlte.


-------------
Viele Grüße aus Hannover
Hans


 
hansi59
Beiträge: 233
Registriert am: 08.08.2011


RE: Schicht Prefo Städteexpresswagen Typ Y oder B

#12 von Skl , 19.08.2019 22:37

Hallo allerseits,
die Städteexpresszüge fuhren nur einmal am Tag morgens von den (meisten) Bezirksstädten nach Berlin-Lichtenberg und standen dort bis zur Rückfahrt am späten Nachmittag. Später gab es auch einen Zug von Berlin nach Leipzig. Am Wochenende wurden Reisebürotouren gefahren, damit das einfache Volk auch mal mit der Banane fahren konnte.
Das Zugnetz entstand aus einem Gelegenheitskauf, die CSD (oder deren Außenhandelsdealer konnten eine Serie 1. Klasse-Wagen nicht finanzieren und die Reichsbahn sprang sehr gern in die Lücke, bekam sie doch nach längerer Zeit mal wieder ca. 100 Wagen von der Industrie. Man konnte das an der DAKO-Bremse sehen, die sonst nur bei der CSD verwendet wurde und an den CSD-typischen Kopfkissen. Die waren nämlich flach gepolstert, bei der Reichsbahn waren das schöne halbrunde "Schlummerrollen". Sechserbestuhlung in der zweiten Klasse gab es sonst auch nicht. Das hat sich aber mit den Nachfolgewagen wieder erledigt, die Nachfrage gab das her.
Das ist so wie beim Rheingold, jeder hat einen und fast nirgendwo fuhr er.
Nach Einstellung des Städteexpress wurden die Wagen im normalen Betrieb mit aufgebraucht und irgendwann umgespritzt bzw. ausgemustert.

Hat schon jemand rausgekriegt, was das für schwarze Kunststoffteile über den Gummiwülsten bei Y-Schicht-Wagen sind?


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 675
Registriert am: 09.07.2010


RE: Schicht Prefo Städteexpresswagen Typ Y oder B

#13 von telefonbahner , 20.08.2019 08:51

Hallo Wolfgang,
so richtig kann ich mir das auch nicht erklären.

Zitat von Skl im Beitrag #12


Hat schon jemand rausgekriegt, was das für schwarze Kunststoffteile über den Gummiwülsten bei Y-Schicht-Wagen sind?


Auf den Vorbildfotos von der Montage der Wagen ist da jedenfalls nichts was da verschlossen sein muss.





Vielleicht ist es aber auch nur Fertigungsbedingt, da lässt sich das Teil besser aus der Form nehmen...

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


Skl hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 13.194
Registriert am: 20.02.2010


RE: Schicht Prefo Gummiwulstübergang bei Typ Y oder B

#14 von Skl , 22.08.2019 16:25

Hallo Gerd und Ede,

das verbuchen wir dann mal als Pfusch am Bau. Kommt aber häufig bei diesen Wagen vor. Jetzt haben wir das Dilemma abschneiden (Vorbildgerecht verbastelt) oder dranlassen (wertvoller Originalzustand) .
Hier borge ich mir mal ein Bild von ganz oben, damit man das mal zusammen sieht.

Eigentlich ein schönes Modell.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.


 
Skl
Beiträge: 675
Registriert am: 09.07.2010

zuletzt bearbeitet 22.08.2019 | Top

RE: Schicht Prefo Gummiwulstübergang bei Typ Y oder B

#15 von telefonbahner , 22.08.2019 17:04

Hallo Wolfgang,
du hast Variante 3 vergessen:
Bei den neueren (Samo und jünger) gibts diesen "Aufsatz" schon vom Hersteller nicht mehr.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.194
Registriert am: 20.02.2010


   

Unbekannter Wagen aus DDR-Produktion
Ehlcke Personenwagen im Doppelpack

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz