Bilder Upload

RE: Hier entsteht noch einLokschuppen

#101 von S3/6 , 05.04.2018 21:32

Ja, der Baufortschritt...
Ein Dach für den Schuppen gibt es auch bis nächste Woche wohl keines, aber ganz ohne Eisenbahn bringe ich den heutigen Abend trotzdem nicht rum :-)
Es kommen also zwei Gleise ohne Prellbock rein, wie in echten Lokschuppen auch, an die Decke zwei schwache Birnen, die Fenster sollten noch Sprossenfenster bekommen, denke ich.

Evtl. einen hohen Kamin von einer Dampfmaschine an die Außenwand gesetzt, zwei kurze Kamine aufs Dach oder eben die von Georg skizzierten Dachlüftungen?

So sieht‘s im Moment aus:





Grüße
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#102 von S3/6 , 12.04.2018 20:10

Hallo zusammen,
gleich nach der Arbeit hab ich ein Wenig weiter gebastelt: ein kleines Eckmodul mit der Rundung des 12er-Kreises. Das kann auch woanders eingesetzt werden, also lohnt sich die Mühe. Hier wollte ich einen H0 Bahnhof mit angedeutetem „Dorf“ verbauen.
So hat es also vorhin ausgesehen:





Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#103 von S3/6 , 12.04.2018 20:23

...und weil das jetzt meine ersten beleuchteten Häus’le sind gibt’s noch ein Bild’le obendrauf...
Während normale Menschen gerade den Sonnenuntergang knipsen, machen Tinplate Enthusiasten eben sowas:



Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#104 von Heiligsblechle , 12.04.2018 22:39

Hallo Jürgen,

ist ne gute Idee so mit dem Bahnhof in der Kurve. Erinnert mich so ein wenig an den Bhf.-Mägdesprung im Harz.
Immer wieder interessant was von Dir zu sehen.

Grüsse, Markus


Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 125
Registriert am: 29.04.2013


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#105 von S3/6 , 18.05.2018 19:47

Hallo Spieler Kollegen,
ohne Euch jetzt langweilen zu wollen kommen hier die „letzten“ Fotos vom zweiständigen Lokschuppen. Hab die vorerst finalen Arbeiten gemacht









...und das gute Stück gerade auf der Anlage platziert -
hier mal die „Doku Bilder“, was G‘scheites kommt irgendwann wenn die Anlage fertig ist.





Jetzt kommt das nächste Projekt: ein Berg zum Durchtunneln...
Im Beitrag # 1 in Form des Gleisplans und dann in # 76 sieht man, dass es irgendwie eine Stelle geben muss, in der sich die obere und die untere Ebene - ich sag mal - begegnen...
...das wird anspruchsvoll weil: 4 Tunnel auf engstem Raum plus die Ein- und Ausfahrten... usw...
Damit mein Gefasel etwas klarer wird hier ein erstes Bild, mehr eine Skizze:



Grüße
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#106 von Heiligsblechle , 23.05.2018 20:12

Hallo Jürgen,

schön mal wieder was von dir zu sehen. Der Lokschuppen und der Kohlebansen sind ja sehr gut gelungen. Freue mich immer wenn es mal wieder neues zu Sehen gibt.

Wegen deinem Berg, Tunnel, Brücke, überqueren, unterqueren... kommt mir vor wie das "Tehachapi Loop" in Amerika. Vielleicht kreierst du ja sowas für Tinplate in good old germany.

Bin gespannt.

Grüsse Markus


Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 125
Registriert am: 29.04.2013


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#107 von S3/6 , 23.05.2018 21:55

Danke, Markus!
Freut mich, wenn es Dir gefällt!
Wenn ich am Abend auf meinen Dachboden gehe, freu ich mich auch jedes Mal über das, was bisher entstanden ist.
Hier eine Szene von heute Abend:



Und der Tunnelberg wird spannend! Er dient ja auch zum Verdunkeln - ääh, d.h. er schattet das Sonnenlicht von der restlichen Bahn ab.
Ich hoffe, dass ich bald mal Bilder habe, bisher ist alles eher eine vage Absicht, nicht mehr.
Genauso wie die Regalwand mit einigen 2m-Regalbrettern zum Zuggarnituren abstellen...

Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#108 von Scrat , 23.05.2018 22:11

Zitat von S3/6 im Beitrag #107
Er dient ja auch zum Verdunkeln - ääh, d.h. er schattet das Sonnenlicht von der restlichen Bahn ab.




Hallo Jürgen,

sowas ist spannend.
Ich fahre auch gern bei abgedunkeltem Raum.
Einerseits kommt die Zugbeleuchtung und Haus/Wegebeleuchtung besser zur Geltung, andererseits ist es spannend, wenn der Zug durch "Dunkle Ecken" fährt.
Es gibt ja Anlagen, an denen alles komplett ausgeleuchtet ist.... bei mir nicht.
Auf freier Strecke gibt es keine Beleuchtung, der "Wald" ist auch unbeleuchtet.
Wenn der beleuchtete Zug durch die dunklen Teile fährt, sieht es sehr gut aus.
Dann kommt er in der hell erleuchteten Bahnhofshalle an.

Ich kann es nur empfehlen.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.269
Registriert am: 15.12.2009


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#109 von geopiri , 02.06.2018 16:00

Hallo Holger, hallo Jürgen,

ja, das mache ich auch gerne, verschiedene Sektionen sind beleuchtungsmässig ausgeschaltet, das Fenster wird verdunkelt...und in der Tat ein schönes Fahren.

Jürgen, wenn du nicht so weit von Köln wohnst, dann käme ich mal auf einen Kaffee vorbei......?

mit Grüssen Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 966
Registriert am: 16.08.2016


RE: Hier entsteht noch mehr zur Spur Null :-)

#110 von S3/6 , 04.06.2018 19:16

Hallo Forum,
gaaanz langsam geht es weiter mit meiner Baustelle :-)

Die rechte kleine Abstellgruppe nimmt jetzt die vorerst endgültige Form an.
Stützwände sind fertig und werden nach Bedarf mit Öffnungen für Kabel versehen.
Da wird’s noch einiges an Arbeit geben, die schönen Gittermastleuchten wollen angeschlossen werden!










Die Lok vorne unten fährt natürlich in die falsche Richtung, die hab ich nur fürs Foto so platziert.



Auf den letzten Bild seht Ihr, dass ich auch hier mit herausnehmbaren Platten, Segmenten oder so arbeiten möchte. Damit kann alles relativ einfach umgebaut werden, ist halt jetzt viel mehr „Arbeit“ - das ist aber ja schön!

Ja Georg, sehr gerne kannst Du auf‘n Kaffee vorbei kommen - von Köln nach hier isses halt a bisserl weit...
Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#111 von S3/6 , 04.06.2018 20:10

Auweia! ... schon wieder die Frage „wieviele Laternen sollen‘s denn sein“ frei nach Robert Lembke...

Nach der Erfahrung mit # 32 ff könnte das so passen, oder?




Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#112 von telefonbahner , 04.06.2018 20:57

Hallo Jürgen,
die Lampe vor dem Stellwerk würde ich weiter nach außen setzen (Zwischen die Weiche und dem Streckengleis).
Damit ist die Weiche ordentlich ausgeleuchtet und die Lampe blendet deinen Stellwerker nicht so direkt.
Die andere Lampe zwischen dem Niederbordwgen und dem Personenwagen(?) würde ich weiter in Richtung Gleisanschluss (Prellbock) schieben,

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 10.193
Registriert am: 20.02.2010


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#113 von Scrat , 04.06.2018 22:42

Moin Jürgen,

das sieht schon gut aus.
Ich habe momentan nichts zu zeigen.
Heute gab es erstmal neue Voltmeter und Amperemeter für die Hauptversorgung.
Die alten hatten Messbereiche von 60V und 30A
Die neuen haben 30V und 15A.
Damit schlagen die Zeiger jetzt auch "richtig" aus, statt immer nur im unteren Skalendrittel herumzuhängen.
Die alten Messwerke hatte ich beim aufbau der Anlage aus der Restekiste gefischt mit dem Gedanken, sie "irgendwann mal" gegen passende zu tauschen.
Jetzt war es endlich soweit.

Wie machst Du die Stromversorgung der herausnehmbaren Platten?

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.269
Registriert am: 15.12.2009


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#114 von S3/6 , 05.06.2018 08:07

Hallo und guten Morgen,
@Gerd,
Danke für Deine Tipps, ich werd‘ jetzt entweder das Stellwerk weglassen oder eben die kleinere Ausführung suchen. Damit ist es dort nicht so eng und die Lampe kann ich wie von Dir vorgeschlagen einbauen. Am kurzen Abstellgleis muss die Lampe so bleiben weil ich sonst zum Züge kuppeln keinen Platz habe. Aber es gibt an allen Abstellgleisen die schönen Prellbock-Lampen. Die leuchten auch ein wenig :-)
@Holger,
die Platte hat an der Unterseite die nötigen Verteilerplatten um die einzelnen Lampen zusammen zu schließen. Von da weg gehen die Anschlüsse jeweils unter die Grundplatte. Alles mit Steckern und somit leicht zu trennen. Hab aber nicht vor, alle drei Tage abzubauen.



Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


geopiri findet das Top
 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#115 von S3/6 , 06.06.2018 23:14

Sodele,
mein erstes Geländer zusammen gelötet!
War dringend nötig, damit in Bälde Ella Stolin und Kollegen nicht in die Tiefe stürzen!



Bin mir nicht sicher, ob es drei Handläufe sein müssen -
aber wenn ich den oberen wegnehme, dann geht das Geländer den Spur 0 Figuren nur bis zur Hüfte.
Das scheint mir doch sehr unfallträchtig und so lass ich es erstmal bei der sicheren Variante.



Beim Arbeiten bewährt sich jetzt die „Modul“-Bauweise:



Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und hundewutz
 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#116 von S3/6 , 07.06.2018 22:09

Die Geländerhöhe beschäftigt mich schon noch...
Für eine Vieh Laderampe kann ich mir das Geländer auch sehr gut vorstellen.
Aber nur mit zwei Handläufen, nicht drei??
Oder ist ein Holzgatter eh besser?

Hier mal ein Bild zur Entscheidungsfindung:



Und zum zweiten Bild:
Wo bekomme ich Messing Wellblech für eine weitere solche Bude her?
Würde sehr gerne meine zweite Löt-Übung absolvieren ;-)



Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#117 von geopiri , 07.06.2018 22:10

Hallo Jürgen,

das Geländer ist toll, steht ab jetzt auf meiner Agenda....
deine Anlage ist drei- Dimensional gut ausgeklügelt, ich denke du wirst dir jede Menge Tricks einfallen lassen müssen, was dir nicht schwer fällt, um einen guten Fluss zu bekommen.
Habe ich deine allerersten Bilder aus deinem alten Dachboden gesehen.... und dann ist das doch jetzt getoppt, bin neugierig wenn es fertig wird.... machst du noch einen Gleisplan....?

mit Grüssen Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 966
Registriert am: 16.08.2016


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#118 von S3/6 , 07.06.2018 22:20

Georg,
einen Gleisplan gibt es momentan nicht, das überfordert mich absolut.
Meine Denke geht so: Material nach Gusto einkaufen soweit es die Finanzen zulassen (sind immer viel zu knapp),
irgendwo ausbreiten und erstmal irgendetwas zusammenbauen :-)
Das heißt: meine Pläne schmeißen sich durch try and error ständig selber über den Haufen.

Was ich aber so im Kopf habe:
Es gibt auf der oberen Ebene einen Kopfbahnhof, eine Umfahrung desselben für durchfahrende Züge und evtl. einen Fiddleyard...
Mal sehen
Ach ja, bald folgt ja der Berg mit den vier Tunneln und danach eine herausnehmbare Brücke vor meinem Dachfenster,
das ist Herausforderung genug.
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#119 von Heiligsblechle , 07.06.2018 23:05

Hallo Jürgen,

na das sieht ja wieder mal super aus was du uns da die letzten Tage wieder zeigst.

Wellblech bekommst Du meines Wissens z.B. bei der Fa. Wenz. Einfach mal Googeln

Was sind das beim Geländer eigentlich für Pfosten, die gefallen mir besser als mein Flachmaterial. Kann man die wo kaufen ?!

Weiter so und viel Spass beim Planen, Bauen und Spielen, denn wir sind ja grosse Jungs und auch die lieben das.

Sonnige Grüsse,

Markus


Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 125
Registriert am: 29.04.2013


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#120 von S3/6 , 07.06.2018 23:38

Hallo Markus,
die Geländerpfosten gibt’s bei Bertram Heyn.
Wenz ergab erstmal keine Lösung, die angebotenen Platten sind zu klein.
Stelle mir vor, aus einer großen Platte Stücke herausschneiden zu können.
Ich werd versuchen, die Wellbleche selber zu machen, das muss möglich sein.

Wenn ich das Foto so anschau, dann sollten die Bleche mindestens 21cm Länge haben
damit die Außenwände der Hütte aus einem Stück gebogen werden können.



Gruß
Jürgen


Mit Märklin Tinplate spielen ...
und originale, alte Lokomotivbeschilderungen sammeln - mein Hobby!


 
S3/6
Beiträge: 174
Registriert am: 27.09.2017


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#121 von Scrat , 08.06.2018 07:39

Hallo Jürgen,

mein Vorschlag zum Geländer:
bleib bei den drei Streben, aber bring das Ganze auf Brusthöhe runter.
Das sollte stimmig aussehen.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


S3/6 hat sich bedankt!
 
Scrat
Beiträge: 1.269
Registriert am: 15.12.2009


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#122 von bulli66 , 08.06.2018 12:36

Hallo Jürgen,

noch ein Tipp für eine Wellblech-Bezugsadresse: www.modellklempnerei.de

Vielleicht ist da etwas für Dich dabei.

Gruß Stephan


S3/6 hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 305
Registriert am: 02.11.2016


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#123 von joha30 , 08.06.2018 15:25

Stefan, der Tip ist nicht schlecht. Da gibt es Weißbech und das ist gut für uns. Die Welle 2,8 mm Abstand meint aber wohl den Abstand Berg zu Berg oder(wie ich meine es wäre richtig) Berg zu Tal? Hast Du da Erfahrung?


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.438
Registriert am: 11.02.2013


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#124 von joha30 , 08.06.2018 15:48

Zum Thema Viehgatter hier Originalteile von Märklin. Das war offenbar eine Holzkonstruktion.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.438
Registriert am: 11.02.2013


RE: Hier entsteht noch mehr zur alten Spur Null :-)

#125 von telefonbahner , 08.06.2018 15:56

Hallo zusammen,
Zäune und Gatter von Viehrampen waren laut alten Bilder von solchen Teilen meist aus Holz (evtl. mit eisernen Säulen wie Rohre oder Schienenstücke).
Das hatte den Vorteil das man diese Teile leicht auswechseln konnte wenn sie verschlissen waren und durch den engeren Abstand konnte auch "Kleinvieh" wie Schafe oder Ferkel am ausreißen gehindert werden.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 10.193
Registriert am: 20.02.2010


   

Märklin Spur 0 Drehscheibe von vor 1928 + Drehmanöver mit HR
Märklin 1751 Selbstbau, Inneneinrichtung

Xobor Ein eigenes Forum erstellen