Der Stammtischzug, eine kleine Geschichte mit Bildern.

#1 von Dietmar , 15.08.2009 00:19

Hallo
Eine kleine Geschichte zum Wochenende. In der möchte ich mal unseren kleinen Stammtischzug vorstellen, der fast immer dort ist, wo auch der Euregio Stammtisch zu finden ist.
Entstanden ist der kleine Zug ursprünglich aus einem ganz anderen Grund.
Beim Bau meiner kleinen Schaufensteranlage wollte ich noch einen kleinen Gag einbauen.
Ich dachte da ursprünglich an einen Personenwagen auf einem Gleisstumpf der als Modellbahnklubheim fungieren sollte.
Aber nur so ein Wagen ist nicht unbedingt der Blickfang auf einer Modellbahn.
Beim Stöbern in ebay wurde ich fündig. Zur der Zeit , 2005, wurden sehr häufig nur die beiden Wagen des Jubiläumszuges „10 Jahre MHI“ angeboten. Die roten Glaskasten haben die Leute wohl gerne selber behalten.
Das war es doch, der kleine Laubenwagen, ein echter Trix Bay. Niederbordwagen, mit kleinen Leuchtdioden als Beleuchtung. Die dazugehörigen Figuren taten ein Übriges um das ganze gemütlich wirken zu lassen. Wer würde nicht gerne auf dem Wagen bei einem kühlen Bier sitzen und den Zügen zuschauen?
Nur den dazugehörigen Packwagen tauschte ich gegen eine Trix Express Donnerbüchse. Warum, weiß ich heute auch nicht mehr so genau.
Da der Wagen ja 2 Leiter war und einen Leiter eigentlich über die Lok bekommen hatte, musste ich ihn etwas umbauen. Ich wollte ihn ja einfach nur auf das Gleis stellen können ohne einen festen Anschluss.
So habe ich einfach 2 Schienen hinter den Bahnsteig auf die Platte geklebt, eingegrast und angeschlossen. So konnte man den Wagen und die Donnerbüchse einfach aufsetzen und das Licht brannte.

Bei der Vorstellung der Anlage in meinem damaligen Club hatte ich noch so als Gag ein Schild mit der Aufschrift “ MEF Sommerfest“ angebracht. So war eigentlich schon von vornherein vorgesehen, den Wagen zu verschiedenen Anlässen mit der entsprechenden Aufschrift zu versehen.

Vor der Donnerbüchse haben ich noch ein Schild mit dem Hinweis auf eine Trix Express Ausstellung aufgestellt.

So richtig angekommen war das damals nicht. Nun gut, es stand nicht Märklin darauf und dann noch der Hinweiß auf Trix Express, und sowieso, eine Expressanlage in einem Märklinclub, das war wahrscheinlich ketzerisch. Ich weiß aber, es sind nicht alle Märklinisten so.
Bei der jährlichen Ausstellung des MEF hatte ich aber meine kleine Anlage ausstellen dürfen und noch eine kleine Ausstellung mit verschiedenen Trix Modellen.
Ich hatte vorher zu ersten mal den Trix Express Euregio Stammtisch Aachen besucht und dort nette Trixer kennen gelernt.
Als diese hörten, das ich eine Trix Express Ausstellung mit kleiner Anlage präsentieren würde, hatte sich da Rei und Frank spontan zu einem Besuch angemeldet.
Als Begrüßung habe ich deshalb das MEF Schild abgerissen und für den Trix Express Euregio Stammtisch Aachen geworben. Darüber haben sich Rei und Frank sichtlich gefreut.

Schon während der Ausstellung wurde öfter nachgefragt, ob man den Wagen auch fahren lassen könnte. Das ging aber nicht, da ja 2 Leiter.
Ein weiterer Zug ohne Lok wurde in ebay angeboten und ersteigert.
Trix Express Achsen waren ja schnell darunter, aber woher den Mittelleiter nehmen. Den passenden Glaskasten hatte ich ja nicht, von dem hätte ich ja den Mitteleiter abzwacken können. Ich habe dann vorerst provisorisch, mittels Heißkleber, einen Märklinschleifer, hatte ich in der Bastelkiste, unter den Packwagen geklebt. Nebenbei, der Schleifer ist immer noch so befestigt. Aber wie heißt es doch so schön, Provisorien halten ewig.
Nun hatte ich also einen einsatzfähigen Festzug. Das Standgleis auf der kleinen Anlage bekam noch einen Mitteleleiter, so dass der Zug auch dort wieder beleuchtet war. Zuglok war nun eine 80er. Der erste Wagen wurde, ohne Donnerbüchse erst mal eingemottet.
Auf meinen 2. Stammtischbesuch, wo auch die Schaufensteranlage gezeigt wurde, war der Zug erstmals dabei, gleich mit einer passenden Beschilderung und einer 184 als Zuglok.

Dabei wurde auch der Name „Stammtischzug“ geboren.
Seither ist er immer dabei wenn ich auch die Stammtische und Veranstaltungen besuche auf denen wir ausstellen, oder bei Besuchen auf anderen Stammtischen.


Ach ja, der erste Wagen hat auch wieder eine Verwendung gefunden. Da ich ja nicht immer bei allen Aktivitäten des Stammtisches dabei bin, habe ich Rei diesen Wagen als Dauerleihgabe anvertraut. Auf einem Stück Gleis mit Netzgerät ist er nun auch Außerhalb von Anlagen als beleuchtetes Standmodell einsatzbereit.
Aber nun wollte ich auch den roten Glaskasten haben. Bis vor einigen Jahren waren sie auch öfter in der Bucht zu finden, wenngleich immer sehr teuer.
Aber eines Tages, 2007 hatte ich dann Glück und konnte für einen guten Preis einen neuen ersteigern.
Mit einen zwischenzeitlich erworbenen, sehr herunter gekommenen Express Glaskasten habe ich ihn umgebaut.
Nun fährt der Stammtischzug stilecht. Und der kleine Glaskasten muss oft für Späße herhalten. Oft bis an der Leistungsgrenze wird er als Zuglok für alle möglichen Zugkompositionen missbraucht. Er hat schon Ganzzüge mit 12 4 Achser oder einen F-Zug in Koblenz über die große Anlage gezogen.

Der kleine Zug sorgt immer für Begeisterung wenn die vielen kleinen Lämpchen brennen.
Einen 3. Zug, auch ohne Lok hatte ich erworben um ihn als Ersatzteilspender zu missbrauchen. Der hat aber Zwischenzeitlich, zum Teil zerlegt den Besitzer gewechselt und ist in den Norden gegangen. Vielleicht wird das ja auch mal ein Stammtischzug.
Ein weiterer Stammtisch hat freundlicher weise nachgefragt und wohl auch so einen Zug gebaut. Aber da möchte ich noch nichts verraten, bin selber gespannt wie er geworden ist.
Ich freue mich natürlich sehr, das eine anfangs fixe Idee so gut angekommen ist das es sogar noch einen weitern Stammtischzug gibt.
Übrigens in Hauset ist er wieder öffentlich vom 22-23.8 zu sehen.
Schönes Wochenende wünscht euch,
Dietmar


Dietmar  
Dietmar
Beiträge: 1.565
Registriert am: 17.02.2008


RE: Der Stammtischzug, eine kleine Geschichte mit Bildern.

#2 von knuldes , 15.08.2009 10:05

Hallo Dietmar
danke für den schönen Bericht, den ich gerne auch auf unsere Homepage setze.
Was meinst du eigentlich mit heruntergekommenen Glaskasten?
Ausserdem vermisse ich noch die Original belgische Distler Stammtisch Dampflok.
Wenn du möchtest schicke ich dir gerne ein paar Bilder.
Was hälst du eigentlich von einem belgischen Stammtisch ELD?
mfg
Rei, der auch in Hauset ist!!!


knuldes  
knuldes
Beiträge: 1.102
Registriert am: 02.01.2008


   

Hartlöten von Stromabnahmeschleifern
Trix Express ELD-Parade

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz