Bilder Upload

ROKAL: Neues Bauprojekt

#1 von Flanders , 05.02.2018 21:31

Hallo Forum,

heute brachte der Paketbote mein neues ROKAL-Bauprojekt... hier ein paar Fotos:

VG, Frank


Wie Weihnachten


Auspacken


Verpackungschaos


Trümmerkiste


Gesamtansicht


Ein hübscher Rücken


Beflockung löst sich von alleine


Badesee


Wer kennt diesen Bahnhof?


Die Post ist geschlossen


Bretterbude


Ländliche Idylle


Bahnhof


Beute gesichert


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#2 von *3029* , 06.02.2018 00:33

Hallo Frank,

dann mal auf ein Neues ...

Eine interessante Gleisführung, wo gleichzeitiger Zweizugbetrieb möglich ist.

Bei dem Bahnhof handelt es sich um das Kibri-Modell "Wildenranna",
Bausatz Art.Nr. 9492, letztmalig im Katalog 1970/71 angeboten für damals DM 6,90.
Gab es auch als Fertigmodell, DM 12,50.

Viel Spass mit dem Projekt.

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 7.728
Registriert am: 24.04.2012


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#3 von Klein_Elektro_Bahn , 06.02.2018 14:36

Hallo Frank,

Glückwunsch zur neuen Projektbasis!

Ich bin schon gespannt, mit welchem Ergebnis die Suche nach dem Hersteller dieses Fertiggeländes enden wird und was Du daraus zaubern wirst.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 06.02.2018 | Top

RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#4 von aus_Kurhessen , 06.02.2018 14:43

Hallo Frank,

ein interessantes neues Projekt. Wo hast Du das Gelände denn aufgetrieben? Ich habe keine Ahnung, wer der Hersteller sein könnte.
Ich bin schon gespannt auf Deinen Restaurierungsbericht.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#5 von Flanders , 06.02.2018 20:26

Hallo Forum,

dieses Gelände stand schon einige Wochen bei ebay-Kleinanzeigen zum Verkauf. Mit dem Suchbegriff "ROKAL" war es auch problemlos zu finden. Es sollte 90 Euro kosten. Ich habe mir die Anzeige mehrfach angesehen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es sich lediglich um "Kernschrott" handelt. Erst einige Tage später dämmerte es mir... nicht das ROKAL-Material ist interessant, sondern das Gelände selbst. Manchmal sehe ich den Wald ja vor lauter Bäumen nicht! Zum Glück war der Verkäufer kooperativ. Er wich von seinem kategorischen "Kein Versand - nur Abholung" ab. Ich habe es dann via Paketdienst beim Verkäufer an der Haustür in Bayern abholen lassen. Zwischenzeitlich habe ich recherchiert. Aber: Nix! Keinerlei Infos... Ich habe auch schon an ein ehemaliges DDR-Produkt gedacht. Aber auch diese Spur verlief im Sand. Die Brücke stammt von Vau-Pe (B200) und passt exakt. Auch die Kurvenradien passen perfekt zur ROKAL-Gleisgeometrie. Es sind nur westdeutsche Gebäude verbaut. Vermutlich also doch "Made in West-Germany". Ich werde also versuchen, dieses Gelände im "Vau-Pe-Stil" der 60'er Jahre zu gestalten. Ich stelle mir eine Optik vor, die von den üblichen Sehgewohnheiten (geprägt von Faller usw.) deutlich abweicht. Sollte es sich um ein Gelände aus ehemaliger DDR-Produktion handeln, finde ich den Stil der frühen Auhagen Modelle sehr charmant. Auch die Kunststoff Modelle von Temos, Mamos usw. haben ihren Reiz (obwohl ich davon keine Ahnung habe). Mal sehen... Erstmal wird das Gelände "nackich" gemacht.

Fortsetzung folgt!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#6 von Klein_Elektro_Bahn , 06.02.2018 21:32

Hallo Frank,

an ein "DDR-Produkt" mag ich nicht glauben. Das unbekannte Fertiggelände ist ein aufwändiges Tiefziehteil, das einen entsprechenden Werkzeugeinsatz notwendig macht. In der DDR wurden für so etwas nicht die erforderlichen Resourcen frei gegeben. Die DDR-Fertiganlagen entstanden - ähnlich wie die Lünenschloss-Arbeiten - rein handwerklich auf altbekannter Basis der Werkstoffe Holz, Leim, Papier, Farbe, Nägel und Modellbahn-Zubehör. Aus diesem Grund vermute ich einen westdeutschen Hersteller Deines "Fangs".

Der Kibri-Bahnhof sowie die Faller-Post und -Reihenhäuser untermauern diese Vermutung. Die Produktionszeit liegt irgendwo zwischen 1962 (neues Fahrpult 0051 mit Kühlluftschlitzen) und 1966 (Ende des Produktionszeitraums der 3. Gleisgeneration). Wenn Du uns zeigst, was ansonsten noch im kleinen Zubehör-Karton drin ist, könnte man die Produktionszeit vielleicht etwas genauer bestimmen ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 08.02.2018 | Top

RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#7 von Flanders , 05.03.2018 13:00

Hej hej,

in den letzten Wochen ging es nur schleppend vorwärts... doch der alte Schmocker ist jetzt endlich von dem Geländeteil runter. Von nun an, werden die Aufbauarbeiten angenehmer!Auf die Schnelle noch eine Stell- und Stilprobe mit Vau-Pe Häuschen. Ungewohnte Optik... aber das ist das Ziel! Eine neue Brücke liegt auch schon bereit. Weiter geht's!

VG, Frank






ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#8 von aus_Kurhessen , 05.03.2018 21:47

Hallo Frank,

gute Idee, mal was mit Vau-Pe Plastikmodellen zu machen. Die sieht man sonst fast gar nicht auf Anlagen.
Bei der Brücke müssen aber noch mal die Metall - äh - Plastikbauer ran.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#9 von Flanders , 11.03.2018 18:59

Hej hej,

in den letzten Tagen habe ich das Geländeteil stabilisiert. Um eine 16mm starke Tischlerplatte habe ich einen Rahmen aus Fichtenholz geleimt. Dieser Rahmen nimmt das Plastikteil auf und es kann nicht verrutschen. Auf eine weitere Befestigung habe ich verzichtet. So kann das Gelände problemlos abgehoben werden um Zugang zur Verdrahtung zu bekommen. Die ursprüngliche Verlattung habe ich mittels Heißkleber mit dem Geländeteil verklebt. Jetzt sollte die Konstruktion stabil genug sein. Der Neuaufbau kann beginnen!

VG, Frank








ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#10 von Flanders , 23.04.2018 20:22

Hallo Forum,

heute habe ich mir mal wieder etwas Zeit für mein neues ROKAL-Projekt genommen. Nach einer Stunde "puzzeln" mit den Gleisen habe ich den ursprünglichen Gleisplan rekonstruieren können. Die Fotos vom Fundzustand des Geländes waren dabei sehr hilfreich. Der Gleisplan gefällt mir mittlerweile ganz gut. Der Bahnhof ist mit drei Gleisen schon eine Besonderheit für ein so kleines Geländeteil. Das mittlere Gleis lässt sich durch die ROKAL-Weichen stromlos schalten, so dass hier ein Zug abgestellt werden kann. Mit der Möglichkeit das Abstellgleis ebenfalls stromlos zu schalten ergeben sich ganz nette Fahr- und Spielmöglichkeiten mit zwei Zügen. In nächster Zeit werde ich die Schienen verschrauben und mit "historischen" Material einschottern. Fortsetzung folgt...

VG, Frank






ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#11 von telefonbahner , 23.04.2018 21:29

Hallo Frank,
wenn du das mittlere Gleis genau anders herum anschließen könntest (Rechts an den inneren Kreis, links an den Außenkreis) hätte das den Vorteil das du mit einem schwerem Zug oder mit einer schwächeren Lok auf einer Ebene (unten) bleiben kannst.
Bei deiner Variante musst du auf jeden Fall bei jeder Zugfahrt "übern Huckel".

Ist nur mal so eine Idee von mir.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.594
Registriert am: 20.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#12 von aus_Kurhessen , 23.04.2018 21:31

Hallo Frank,

das sieht doch schon mal gut aus. Hast Du schon Pobefahrten gemacht. Vor dem Verschrauben würde ich erst noch ausführliche Probefahrten, insbesondere mit langen Fahrzeugen machen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#13 von niko0801 , 23.04.2018 22:18

Hallo Frank,
saubere Arbeit mit der Reinigung des Geländes Respekt, aber das sind wir bei dir ja gewohnt. Der Meinung vom Gerd schließe ich mich an. Bei dem Gewicht der Gusswagen von Rokal könnte die Steigung Probleme bereiten. Wenn du vier weichen einbaust, könntest du vieleicht zwei Züge laufen lassen.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 198
Registriert am: 20.06.2016


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#14 von mobafan2210 , 24.04.2018 09:44

Hallo Frank.

Das Teil sieht ja gut aus.Auf dem Foto kann man ja schlecht erkennen wieviel % Steigung
es hat.Sollte es 3 % haben,schaffen die Rokalloks mit einigen Waggons die Steigung.
Würde es auch vor der endgültigen Gleisbefestigung testen.Wie Norbert schon sagte,mit
Gusswaggons könnte es eng werden.

Gruß.Wolle aus Nettetal


mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 169
Registriert am: 25.03.2013


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#15 von Flanders , 24.04.2018 16:27

Hej Hej,

danke für die Antworten und guten Tips. Hier noch ein paar Fotos:











Das Geländeteil ist sehr klein. Es werden also nur kurze Züge verkehren. Die Personenzuglok mit den drei vierachsigen Wagen ist meiner Meinung nach schon zu lang. Der letzte Wagen ist gerade eben aus der Kurve raus, aber die Lok steht schon über der Weiche in der Kurve. Die kürzeren Züge und Triebwagen haben keine Probleme mit den Steigungen.

Der Gleisplan kommt vermutlich dem Original sehr nah. Ohne Vorlage und Herstellerangabe habe ich aber auch keine Möglichkeit es herauszufinden. Ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen die Gleise im Bahnhofsbereich zu verändern. Bericht folgt...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#16 von mobafan2210 , 25.04.2018 09:25

Hallo Frank.
Den Bahnhofbereich kannst Du nicht großartig verändern,da die Steigungen recht kurz beieinander liegen.
Und Weichen in Steigungen verlegen wäre nicht gut.Ich würde es so lassen,alleine wegen der Optik.

Gruß.Wolle aus Nettetal


mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 169
Registriert am: 25.03.2013


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#17 von aus_Kurhessen , 25.04.2018 12:26

Hallo Wolfgang,

dass sehe ich auch so.

Hallo Frank,
dieser Gleisplan hat was. Obwohl nur drei Weichen sieht er gar nicht so minimalistisch aus. Das Gelände scheint auch perfekt auf diese Gleisführung abgestimmt zu sein, was z. B. an dem rechten Weichenantrieb sichtbar wird, für den offensichtlich extra ein Sockel im Gelände angeformt ist und für den hinteren Weichenantrieb ein Ausschnitt in der Böschung. Mehr Weichen würde die Anlage m. E. überfrachten und die nutzbaren Gleislängen verkürzen. Evtl. könnte man noch an geeigneten Stellen Entkuppler einbauen.
Ich bin gespannt, wie's weitergeht.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#18 von Flanders , 25.04.2018 18:59

Hej Hej,

heute habe ich noch ein paar Gleisvariationen ausprobiert. Hier die Fotos:


Variante 1: Mit zwei Weichen und einer Kreuzung können alle drei Bahnhofsgleise verbunden werden. Ein Weichenantrieb steht jedoch deutlich über.


Variante 2: Von rechts kommend kann ein viertes Bahnhofsgleis / Abstellgleis ergänzt werden.


Variante 3: Der Bahndamm des Geländeteils ist offensichtlich für ein zweites Abstellgleis vorgesehen.

In die engere Auswahl kommt für mich wohl nur die Variante 3. Der ursprüngliche Gleisplan gefällt mir wegen seiner "schlanken" Form sehr gut. Jede Weiche mehr und jedes Gleis zusätzlich sieht sehr sperrig aus und "verstopft" das Geländeteil m.E. nur.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#19 von aus_Kurhessen , 25.04.2018 21:28

Zitat von Flanders im Beitrag #18
...
Variante 3: Der Bahndamm des Geländeteils ist offensichtlich für ein zweites Abstellgleis vorgesehen.

In die engere Auswahl kommt für mich wohl nur die Variante 3. Der ursprüngliche Gleisplan gefällt mir wegen seiner "schlanken" Form sehr gut. Jede Weiche mehr und jedes Gleis zusätzlich sieht sehr sperrig aus und "verstopft" das Geländeteil m.E. nur.



Hallo Frank,

da kann ich Dir nur voll und ganz zustimmen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#20 von Flanders , 26.04.2018 13:43

Hej Hej,

weiter geht's... Ich habe mal meine alten Streumaterialbestände und Grasmatten vorgekramt und etwas experimentiert. Aus der mit dunkelgrauen Sägemehl bestreuten Matte werde ich wohl die Gleisbettungen ausschneiden. Streumaterial für das Gelände ist auch in ausreichenden Farben vorhanden. Entgegen meiner in Beitrag #7 geäußerten Absicht mit Plastikhäusern zu bauen, habe ich mal ein paar Holzgebäude von Vau-Pe auf das Gelände gestellt. In Verbindung mit dem Streu aus Sägemehl kann ich mir die Optik auch gut vorstellen. Fragen über Fragen... Was tun?

VG, Frank












ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#21 von aus_Kurhessen , 26.04.2018 14:30

Hallo Frank,

es ist durchaus denkbar, das Fertiggelände auch mit den Holz-Pappe-Häuschen auszustatten (s. diese Anlage von Lars). Als Bahnhofsgebäude gefällt mir das erste besser, weil es nicht so wuchtig ist. Bei den Häuschen würde ich nur solche nehmen, die eine Firsthöhe von 75mm oder weniger haben; so wirkt die Anlage großzügiger. Da gibt es ja eine reichliche Auswahl bei Vau-Pe. Der Lokschuppen sieht einerseits gut aus, verdeckt aber die Durchfahrt unter der Brücke. Da könntest Du vielleicht mal ausprobieren, wie es mit der Bogengitterbrücke aussieht. Auf dem Foto würde es fast so wirken, als liege die Brücke auf dem Lokschuppen auf.
Bezüglich Farbgebung und Begrünung finde ich die verlinkte Anlage von Lars genial. Da können auch noch einige Stellen mit Grasfasern begrünt werden. Das farbige Streu aus Sägespänen würde ich nur sehr dosiert verwenden. Unter die Gleise passt auf jeden Fall die dunkle Matte (oder entsprechendes Streu) am besten.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.702
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 26.04.2018 | Top

RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#22 von niko0801 , 26.04.2018 15:04

Hallo Frank,
würde auch den ersten Bahnhof nehmen. Bei dem Streumaterial aus Sägespänen schließe ich mich Jürgen an. Du hast im Parkstübchen meine Bahn gesehen, im oberen Bereich des Berges ist das Material schon am ausbleichen. Wenn möglich, nimm Grasfasern, da besteht das Problem nicht. Bei den Fasern würde ich den Leim farblich abstimmen, damit der graue Untergrund der Anlage nicht sichtbar ist.
Gruß Norbert


niko0801  
niko0801
Beiträge: 198
Registriert am: 20.06.2016


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#23 von telefonbahner , 26.04.2018 16:14

Hallo Frank,
wenn du die probeweise aufgelegte Gleisverbindung mit Linksweichen statt der Rechtsweichen (vom Außenkreis links unten zum Innenkreis rechts oben)
einbauen würdest können zwei Züge auf der Anlage fahren die sich im Bf. kreuzen.
Während der eine Zug auf der Talstrecke unterwegs ist muss der andere über den "Huckel".
Der große Lokschuppen und das große Bahnhofsgebäude erschlagen die ganze Anlage, mir hat die Variante mit den 2 Abstellgleisen und dem kleinerem Bahnhofsgebäude viel besser gefallen.
Ob Streumehl oder Grasfaser, da halte ich mich raus - Es muss dir gefallen.
Grasfaser mit Elektrostat sehen zwar toll aus, passen aber nicht zu den Materialien die an den Gebäuden verarbeitet wurden.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.594
Registriert am: 20.02.2010


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#24 von pete , 26.04.2018 20:22

Hallo Frank,

also mir persönlich gefällt die Kombi, die kleinen Vau-Pe-Häusl mit dem groben Sägespanstreu, weiß garnicht wieso ....




Und wenn mich nicht alles täuscht, hast du ja einige von diesen Häusln, gell

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 10.458
Registriert am: 09.11.2007


RE: ROKAL: Neues Bauprojekt

#25 von Flanders , 27.04.2018 11:14

Hallo Forum,

dank der Tips und Anregungen habe ich weitere Versuche unternommen.

@ Gerd: Deine Anregungen bzgl. Zweizugbetrieb gefallen mir sehr gut. Allerdings bin ich über ein unerwartetes "Platzproblem" gestoßen. Die Mulde im Geländeteil für den Fahrregler bietet nur Platz für zwei Weichenschalter. Natürlich könnte ich ein Extrabrett anflanschen für Regler, Trafo, Schalter usw., aber ich möchte versuchen mit dem vorhandenen Platz auszukommen. Mein Lösungsansatz sieht momentan so aus: Ein Weichenschalter für das Abstellgleis, der andere Schalter für beide Bahnhofsweichen zusammen als kleine "Fahrstraße". Die ROKAL-Weichen schalten automatisch den Strom des nicht befahrenen Gleises ab. So kann ein Zug auf dem Mittelgleis des Bahnhofs abgestellt werden, während ein anderer Zug seine Runden dreht. Wird der Zug auf das Abstellgleis gestellt, hat der andere Zug im Bahnhof wieder freie Fahrt. Natürlich ist das kein automatischer Zweizugbetrieb, aber eine Möglichkeit mit zwei Zügen manuell gesteuert fahren zu können.

@ Jürgen: Bei der Gestaltung werde ich deinem Tip folgen und weniger "wuchtige" Gebäude verbauen. Auch Gerd schrieb ja, dass der Lokschuppen "erschlagend" wirkt. Weniger ist manchmal mehr... Ich habe das Abstellgleis mit zwei halben gebogenen Gleisen verlegt, so gewinne ich am Ende eine größere Fläche zur Bebauung. Der kleine Vau-Pe Landbahnhof mit angebautem Güterschuppen gefällt mir dort schon recht gut.

@ Peter: Deine Gestaltung sieht sehr gut aus! So soll es auf meinem Gelände auch mal aussehen. Ich bin aber immer noch unschlüssig, ob ich Holz- oder Kunststoffhäuser verbauen soll.

@ Norbert: Der Tip mit dem gefärbten Leim ist klasse. Das werde ich berücksichtigen!

@ Alle: Vielen Dank für die Tips und Anregungen!

Hier noch ein paar Fotos meiner letzten Versuche.

VG, Frank






ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.363
Registriert am: 02.02.2010


   

Wir trauern um K_E_B
ROKAL steht zwar dran, aber der hat sich doch wohl verfahren

Xobor Ein eigenes Forum erstellen