Trix Guß...

#1 von DL 800 ( gelöscht ) , 23.09.2009 20:41

Hallo Trix Experten,

Habe in meiner Sammlung einige Trix-Gußgüterwagen die leider angerostete Radsätze haben. Wie werden diese ausgebaut,damit ich sie entrosten kann.

Über Tricks und Tips würde ich mich freuen.


DL 800

RE: Trix Guß...

#2 von Georg , 23.09.2009 21:01

Die Gußwagen (Zweiachser) haben ein Blechfahrgestell. Du mußt die Achslager des Fahrgestells so weit auseinander biegen, bis Du auf einer Seite die Achse heraus bekommst. Wenn Du das Blech des Fahrgestells wirklich nicht weiter auseinander biegst, geht es auch wieder in seine Ursprungslage zurück.

Die vierachsigen (Kessel- und) Gußwagen haben ein Gußdrehgestell, daß es in zwei Bauformen gibt. Die ältere Version des Drehgestells läßt sich auseinander schrauben. Bei der neuen Version sind die Achsen in einer separaten Blechhalterung gelagert. Wenn man das Drehgestell vom Wagen abschraubt, kann man die Blechhalterung herausnehmen.

Viele Grüße Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 913
Registriert am: 08.08.2007


RE: Trix Guß...

#3 von DL 800 ( gelöscht ) , 23.09.2009 22:06

Hallo Georg,

danke für deine Tips,ich habe 2-achser,es sieht aber so aus als ob die auch ein Guß fahrwerk haben wo innen noch zusätzlich die achse in Blech gelagert ist.?


DL 800

RE: Trix Guß...

#4 von Georg , 23.09.2009 22:39

Wie schon geschrieben, haben die Trix-Wagen der Gußwagen-Serie aus den frühen bis mittleren 50ern ein Blechfahrgestell. Nur die Blenden, die die Achslager nach außen abdecken, sind aus Druckguß. Bei den Wagen ist schon ein wenig Kraft gefragt.

Aber bei den neueren Gußwagen, wie z.B. die zweiachsigen Behältertrag-, Muldenkipp- und Selbstentladewagen, sowie den Kesselwagen aus der Zeit geht es ganz einfach. Die Wagen haben zwar ein Gußfahrgestell, aber der Radsatz ist in einem separaten Blech gelagert. Da läßt sich der Radsatz ganz einfach heraus nehmen, wenn man die Schraube löst, mit der Blech festgeschraubt ist.

Den völlig abweichend konstruierten Kippwagen (englischen Ursprungs) meinst Du doch nicht? Sonst zeig mal ein Bild von dem Wagen, den Du meinst.

Gruß Georg


Georg  
Georg
Beiträge: 913
Registriert am: 08.08.2007


RE: Trix Guß...

#5 von DL 800 ( gelöscht ) , 23.09.2009 22:49

Nein Nein,ich versuchs morgen mal,danke nochmal


DL 800

RE: Trix Guß...

#6 von DL 800 ( gelöscht ) , 23.09.2009 22:53

Drück mir die Daumen .das nix abbricht.


DL 800

RE: Trix Guß...

#7 von Dieter Weißbach , 23.09.2009 23:37

Hallo DL800,

stell doch mal bitte ein Bild ein, damit man Deine Wagen genauer erkennen kann. Es wäre ja schade, wenn die Gussteile abbrechen würden. Grundsätzlich geht das alles ohne Beschädigung auszubauen.

Gruß, Dieter


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Trix Guß...

#8 von DL 800 ( gelöscht ) , 24.09.2009 21:43

hallo Dieter,
ich mache noch ein paar Fotos.Habe es aber geschaft ging dann ohne probleme--hatte mich nur nicht getraut-ging aber gut dann,Vielen dank nochmals...


DL 800

RE: Trix Guß...

#9 von UlfHaN , 25.09.2009 23:53

Hallo DL 800 und alle anderen,

Radsätze muß man zum Entrosten der Achsen nicht ausbauen.
Ich mach das so:
Den Wagen umgedreht fixieren (ich hab mal ein Hartschaumstück aufgehoben, das beim Verkauf eines Fahrrades als Schutz um den Rahmen angebracht war; da passen auch HO-Fahrzeuge genau rein).
Proxxon, Dremmel oder andere Kleinbohrmaschine mit Messingrundbürste bestücken. Die drehende Bürste gefühlvoll an eine Achsen halten, so daß diese sich mitdreht. Nach ein paar Runden sind die Achsen blank wie neu.

Aber Achtung: Nie ohne SCHUTZBRILLE!!!!!!!!!!!!!
Da können von der Bürste kleinste Metallsplitter wegfliegen. Also Augen schützen!!!

Hoffe, der Tipp ist hilfreich
Grüße
Ulf


AC oder DC?
Dumme Frage, natürlich AC/DC - Rock'n'Roll Train!
-----------
Hast Du nix als Stress? Brauchst Du TRIX Express!


 
UlfHaN
Beiträge: 711
Registriert am: 04.12.2007


Und noch ein Tip...

#10 von PuKo , 26.09.2009 19:42

Hallo,

für alle die auch mal Radsätze reinigen möchten:

Von Proxxon gibt es so blaue Scheiben mit Korund Schleifmittel.

Mit denen habe ich bessere Reinigungsergebnisse erzielt wie mit den Bürsten.

Diese Scheiben nehmen sogar das Öl und Fett mit wenn man die Scheibe zwischendurch öfter mal säubert.

Die Standzeit von diesem Wekzeug ist m.E. auch deutlich länger wie die der verschiedenen Metallbürsten.

Einen Versuch ist es wert!

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


RE: Trix Guß...

#11 von knuldes , 27.09.2009 10:53

Hallo
ich verwende diese Schieben schon sehr lange zum reinigen der Lokschleifer. Es handelt sich Silikonschleifer. Damit schleife ich auch die hargelöteten Schleifer wieder glatt.
Ausserdem entroste ich damit die Schienen und entferne zu dicke Lötstellen.
Eigentlich kann man damit sehr viel anstellen.
Aber Achtung:
Sie schleifen schnell und recht viel. Vorsicht bei Kunststoffen und dünnen Metallteilen. Ausserdem bildet sich immer ein sehr feiner, fieser Schleifstaub.
Da muss man vor allem in Getriebenähe aufpassen.
Bei den Schienen gehe ich anschliessend immer mit dem Lux-Gleissauger über die Strecke.(Staubsauger geht auch, aber das andere macht mehr Spass)
Hier die Proxxon-Artikelnummer:
28294
http://www.proxxon.com/de/images/produkte/28290_28294.gif

Sie nennen sich zwar Polierköpfe, Schleif und Polierköpfe wäre angebrachter.

Und hier könnt ihr im Video Nr.4 sehen, wie ich sie einsetze:

http://www.trix-express-stammtisch.de/Bi...eiferloeten.htm

mfg
Rei


knuldes  
knuldes
Beiträge: 1.102
Registriert am: 02.01.2008


RE: Trix Guß...

#12 von DL 800 ( gelöscht ) , 27.09.2009 15:00

Hallo Leute ,

hier die versprochenen Fotos:










hier dann mal Vorher/Nachher







Übrigens:
bei diesen Radsätzen mit Kunststoff+Metal,bevorzuge ich die chemische Methode und halte von der Schleif-geschichte wegen Materialabtrag,schmutz+abrutschen garnix...

beim schleifer ist das jedoch voll OK.


DL 800

Frage

#13 von PuKo , 27.09.2009 20:54

Hallo Andreas,

was ist das denn für eine "chemische Keule"?

Das Ergebnis kann sich ja sehen lassen!

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 364
Registriert am: 28.11.2008


RE: Trix Guß...

#14 von DL 800 ( gelöscht ) , 27.09.2009 22:56

Hallo Ulrich,

profi Entroster, auf Säure basis,von der Firma "Fohrmann Werkzeuge"-gukst Du Internet(google).

Haben leckere Sachen für den Mobaner


DL 800

   

Trix 1963
TE Treffen in Koblenz

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz