US Hafner Spielzeugeisenbahnen

#1 von SNCF231E , 28.10.2018 12:10

Haffner Züge sind in Europa ein wenig unbekannt. Weitere Informationen zu Hafner finden Sie auf der TCA Western-Website (Google Translate könnte Ihnen helfen, wenn Sie kein Englisch lesen): http://www.tcawestern.org/hafner.htm

Ich habe nur ein Paar Hafnerzüge, die ich gerne vorstellen würde.

Diese Hafner 1110 Lok hat einen Scheinwerfer, der von einer Batterie im Kessel beleuchted wird.


Und hier ist eine Hafner 1010 Lokomotive mit passendem Zug:






Derselbe Wagen wurde auch mit einer verkupferten Karosserie hergestellt:



Diese sind alle Uhrwerk Züge. Und hier im Garten:



Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, Sammelwahn, pvmann, Udo und DOCMOY
 
SNCF231E
Beiträge: 520
Registriert am: 05.03.2017

zuletzt bearbeitet 28.10.2018 | Top

RE: US Hafner Spielzeugeisenbahnen

#2 von Sammelwahn , 28.10.2018 15:04

Im Vergleich zu anderen Herstellern sind die Züge von Hafner auch in den USA nicht häufig.
Die von Fred gezeigten Modelle stammen aus den 30-40 Jahren und haben schon den typischen amerikanischen Stil welchen auch z.B. Marx verwendet hat.

In den 20er Jahren waren die Hafner Züge und auch American Flyer Züge den Nürnberger Produkten ähnlich.

















Hier im direkten Vergleich von oben, Bing, American Flyer und Hafner.



mit bestem Gruß
Arne


Folgende Mitglieder finden das Top: SNCF231E, pvmann, Udo und hgb
Blech und Knolle haben sich bedankt!
Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.731
Registriert am: 30.03.2010

zuletzt bearbeitet 28.10.2018 | Top

RE: US Hafner Spielzeugeisenbahnen

#3 von pvmann , 06.11.2018 20:34

Hallo in die Runde,

eine kleine Ergänzung noch zum Thema. Das erste Foto zeigt eine Werbung aus 1938, die auch das Porträt von William Frederick Hafner zeigt. Das zweite Foto bietet teilweise einen ähnlichen Vergleich, wie uns auch schon Arne zeigte. Meiner Meinung nach ist diese Ähnlichkeit mit einander und den Nürnberger Produkten besonders vor dem ersten Weltkrieg ganz logisch. Einerseits Hafner arbeitete mit/bei American Flyer zwischen 1907 und 1914, also diese Züge waren ja eine Art gemeinsame Entwicklung. Andererseits, in jener Zeit die Deutschen Hersteller deutlich dominierten den Amerikanischen Markt, also ich denke daß die aufstrebenden Amerikanischen Hersteller einerseits viel von denen lernten und andererseits sie absichtlich folgten. Es wird auch mal erwähnt daß damals American Flyer zum Beispiel auch einige Bing/Bub Güterwagen sich herstellen lassen hatte. Es dauerte nach dem ersten Weltkrieg noch fast ein Jahrzehnt bis Hafner und American Flyer ihre neue eigene Wege und Stil gefunden und etabliert hatten.

Schöne Grüße!
Sandor




Knolle und Udo haben sich bedankt!
 
pvmann
Beiträge: 598
Registriert am: 12.11.2013

zuletzt bearbeitet 06.11.2018 | Top

   

Lionel Umbau als Lima 141 in der Bucht
LIONEL: 1957 Wabash "Four-Car-Freight"

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz