Bilder Upload

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - DF Strab

#51 von Fahri01 , 15.12.2018 09:06

Hallo Johannes,
ich hoffe du zeigst noch weiter Bilder deiner tollen Anlage und machst weiter so.
Nur so nebenbei: Radschleifer gibt es auch bei Halling....

Heutzutage wird bei uns alle drei Jahre untersucht und wir hatten auch schon Alkoholkontrollen bei "gewissen" Kollegen.
Ich selbst bin Jahrgang 60 und jetzt über 30 Jahre im Fahrdienst tätig.

Dann der Modellbau...... irgendwoher muss da ja kommen.

Viele Grüße
Karsten



 
Fahri01
Beiträge: 286
Registriert am: 29.08.2017


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - DF Strab

#52 von Einmotorer , 15.12.2018 11:06

Hallo, Karsten und FAM-Freunde!
Auf jeden Fall wird es weitergehen mit der Anlage. Heute früh wollte ich ein wenig Betrieb machen und ausprobieren, wie sich die Linien 2 und H an der künftigen Haltestelle vor dem Depot arrangieren können. Und siehe da: Das geht gar nicht ohne zweites Gleis! Die aus der Stadt (also von rechts aus der verdeckten Wendeschleife) kommende 2 (Einrichtungswagen) endet in Beuel, muss also vor dem Depot die Fahrgäste aussteigen lassen und dann in die Schleife im Depot fahren. Bei nur einem Gleis ist dann natürlich kein Platz mehr für eine von links von der (künftigen) Überlandstrecke kommende H. Also muss ein zweites Gleis her, damit sich die beiden Linien begegnen können. Deshalb habe ich mal drei Meter Flexgleis und eine Weiche neben das bereits fest installierte Gleis gelegt, um zu gucken, wie es aussieht:





Wie auf dem Bild zu sehen, wird die Überlandstrecke direkt nach dem Depot eingleisig. Das ist zwar nicht vorbildgerecht, aber spart für die Streckenmodule Platz und ist auch betrieblich interessanter, weil ich auf halber Strecke eine Ausweiche für Begegnungsverkehr machen möchte.
Der jeweilige Gleiswechsel in Beuel findet gedacht dann außerhalb des sichtbaren Bereichs statt: Die Linie H Richtung Überlandstrecke nach Honnef fährt also bereits am imaginären Beueler Bahnhof auf das linke Gleis, während umgekehrt die am Depot ihren Kurs Richtung Bonn beginnende Linie 2 erst am Beueler Bahnhof auf das rechte Gleis wechselt.
Eigentlich wäre eine Haltestelle vor dem Depot gar nicht nötig, da der Fahrgastwechsel vor dem Beueler Bahnhof erfolgen kann (und beim Vorbild auch dort erfolgte), aber ich möchte halt gerne auch eine innerstädtische zweigleisige Haltestelle nachbilden, und deshalb der Stopp unmittelbar am Depot.
So ähnlich wird es dann einmal aussehen, wenn sich die beiden Linien dort begegnen:



Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


Folgende Mitglieder finden das Top: aus_Kurhessen, saxonia und Pikologe
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 15.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - DF Strab

#53 von *3029* , 15.12.2018 22:50

Hallo Johannes,

das zusätzlich hinzugefügte zweite Gleis ist eine gute Lösung.
Die Begegnung macht auch optisch mehr her.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.542
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 15.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - DF Strab

#54 von Schweijk , 16.12.2018 16:56

Hallo Johannes,

was ich an Deinen Strab-Modellen schätze, ist das Aussehen. Deine Züge sehen auch aus, als wenn es richtige Strassenbahnen wären !
Dazu noch eine schöne Werbung - klasse !
Wenn ich an die heutigen Züge denke.......
Gewiss, unsere Züge haben zwar alle "Disengg" und sind alle neuerdings sogar computergestützt, aber wenn man mal hinter die Kulissen guckt, ist alles "Brot und Buttergezuppel".
Und aussehen tun die "alten" Züge allemal besser !

Das zweite Gleis am Depot sieht sehr gut aus !
Und daß bei Straßenbahnbetrieben 2 Haltestellen sehr dicht beieinander liegen ist auch völlig normal.
Es gibt, zumindest bei unserer Firma, auch immer eine sog. "Einlauf-Haltestelle". Eine Haltestelle, an der zwar planmäßiger Fahrgast-Wechsel stattfindet, aber nur von ein - bzw. auslaufenden Zügen bedient wird. Und die liegt meist nicht weit von der planmäßigen Haltestelle entfernt.

Das, was Karsten sagt, mit dem Alkohol-Mißbrauch, ist bei und auch schon mal vorgekommen.
Ich selbst, habe zwar erst 1989 in unserem Betrieb begonnen, habe mir aber auch, von älteren Kollegen, sagen lassen, daß es beispielsweise in den ´50er und ´60er Jahren durchaus üblich war, zur Mittagspause eine Flasche Bier zu trinken. Halbe Liter - wohlgemerkt !
Und auch an den Endpunkten gab es oft Kioske, die u.A. auch diverse "Alkoholika" verkauften.
Ob das alles so richtig war, im Sinne einer sicheren Teilnahme am Straßenverkehr, sei mal dahingestellt, aber sicher war es üblich.
Es waren eben andere Zeiten, damals.

Glücklicherweise brauchen wir uns, im Modell-Betrieb, über übermäßigen Alkoholgenuss keinerlei Gedanken machen.

Viele Grüße
Jörg


Fahri01 findet das Top
Schweijk  
Schweijk
Beiträge: 41
Registriert am: 26.12.2010

zuletzt bearbeitet 16.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - DF Strab

#55 von Einmotorer , 16.12.2018 21:44

Hallo, Jörg!
Vielen Dank für deine Antwort. Prima, dass ein Mann der Praxis die Anlage meiner Haltestelle als realistisch ansieht. Ich werde auch noch einen Gleiswechsel einbauen, damit die H, wenn sie auf dem vorderen Gleis von links, also von Honnef gekommen ist und rechts weiter nach Bonn fährt, bei der Rückfahrt die in Fahrtrichtung rechts liegende Haltestelle bedienen kann. Eigentlich müsste der Gleiswechsel in der verdeckten Kehrschleife passieren, aber da komme ich so schlecht dran. Und außerdem finde ich es schöner, wenn man zusehen kann, wie die Bahn vom linken auf das rechte Gleis fährt, als wenn das alles unterirdisch passiert. Hier ein Bild von der Stelle, wo der Gleiswechsel vorgesehen ist (Weiche nur mal draufgelegt):



Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Zweites Gleis und Weichenverbindung

#56 von Einmotorer , 18.12.2018 23:02

Hallo, FAM- und Tramfreunde!
Heute Abend habe ich die Weichenverbindung zum zweiten Gleis eingebaut, die ich letztens nur "zum Gucken" auf das vorhandene Gleis draufgelegt hatte:



Hier sieht man den AEG-Solo-Gt6 beim Gleiswechsel:



Etwas hinter der Weichenverbindung zu Beginn der verdeckten Kehrschleife endet die Fahrt am "Dioden-Prellbock", der nur zur Sicherheit eingebaut ist und später durch einen abschaltbaren Gleisabschnitt ersetzt wird:



Die beiden letzten Bilder zeigen die Kreuzung der Linie H. Der Doppelzug fährt nach Honnef, der Solotriebwagen in die Bonner Innenstadt:





Und für Freunde bewegter Bilder hier ein kleines Video von der Probefahrt über die neue Weichenverbindung:



Ich hoffe, es gefällt euch wieder. An dieser Stelle übrigens danke für schon über 2000 Klicks meines Straßenbahnthreads.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

MÄRKLIN-Nostalgieanlage entsteht (15)


Folgende Mitglieder finden das Top: Fahri01 und Ffm-Gleis
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 19.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Zweites Gleis und Weichenverbindung

#57 von Pikologe , 19.12.2018 10:21

Also achtet ins Besonderen auch auf die richtigen Radsatzprofile gemäß BOStrab bei Euren Fahrzeugen! Dann denkt an die richtigen Betriebsspannungen - unter 600V geht mal gar nichts! Die BOStrab ist ein herrliches Thema...
Zum Thema Personal und Tauglichkeit:
https://www.blick.ch/news/ausland/chauff...-id2352072.html
So geht das!

Fröhliches Weitermachen und schöne Feiertage!
Grüße in die Runde der Bimmelfans


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


Einmotorer hat sich bedankt!
 
Pikologe
Beiträge: 4.359
Registriert am: 26.06.2010


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Zweites Gleis und Weichenverbindung

#58 von Fahri01 , 19.12.2018 10:37

Hallo Johannes,
das sieht mit deinen Weichen sehr gut, aber auch lang gezogen aus.

Auf den meistens älteren Betriebshöfen geht es sehr eng zu, entsprechend sind auch die Weichenradien ausgelegt.
Im heutigen Normalbetrieb liegen die Radien bei 18m, bei Zweiachsern waren es noch viel weniger.
Aus diesem Grund verwenden wir meist die Fleischmannweichen und nicht die langen von Roco.

Viele Grüße
Karsten



 
Fahri01
Beiträge: 286
Registriert am: 29.08.2017


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Zweites Gleis und Weichenverbindung

#59 von Einmotorer , 19.12.2018 11:48

Hallo, Karsten!
Die Roco-Weichen nehme ich, weil ich sie noch von früher habe. Ich möchte möglichst das verbauen, was da ist, und nur wenig dazukaufen.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Zweites Gleis mit eigenem Stromkreis

#60 von Einmotorer , 22.12.2018 20:52

Hallo, FAM- und Tramfreunde!
Nachdem vorgestern ein zweiter Trafo angekommen ist, habe ich eben die beiden Richtungsgleise elektrisch getrennt und den zweiten Trafo provisorisch angeschlossen, um zwei Straßenbahnen unabhängig voneinander fahren lassen zu können. Macht Spaß! Oder ist cool, wie meine Jungs sagen würden.
Damit ihr euch ein Bild machen könnt, gibt es wieder ein kleines Video:



Viele Grüße aus dem Siebengebirge

Johannes

MÄRKLIN-Nostalgieanlage entsteht (15)


saxonia findet das Top
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Sonntagsruhe

#61 von Einmotorer , 23.12.2018 15:25

Hallo, Tramfreunde!
Weil ihr ja gern Bilder seht, hier ein kleines Motiv Sonntagsruhe im Depot Beuel der Siebengebirgsbahn:



DÜWAG, soweit das Auge reicht (na ja, ein wenig übertrieben, aber trotzdem schön). Vom Vorbild her eigentlich Quatsch, denn die Siebengebirgsbahn fuhr sonntags, da sie auch als Verbindung für Ausflüge der Bonner ins Siebengebirge diente, wie unter der Woche ebenfalls halbstündlich, wie dem Fahrplan vom Sommer 1965 zu entnehmen ist. Lediglich die Verstärkerzüge in der morgendlichen und abendlichen Hauptverkehrszeit entfielen sonntags:



Der Fahrplan findet sich übrigens im Amtlichen Kursbuch (hier: Sommer 1965) der Deutschen Bundesbahn, was ein Hinweis für die Bedeutung der Siebengebirgsbahn auch über den rein lokalen Verkehr hinaus ist.



Schönen 4. Adventssonntag und
viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes

MÄRKLIN-Nostalgieanlage entsteht (15)


 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 23.12.2018 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Keine Wochenendruhe!

#62 von Einmotorer , 30.12.2018 23:45

Hallo, FAM- und Tramfreunde!
Ich habe den Samstag- und Sonntagnachmittag genutzt und an der Wagenhalle gearbeitet. Gestern wurden das Dach und die Schuppentore zusammengesetzt und angestrichen. Bei den Schuppentoren musste ich die Höhe verringern. Den oberen, durchbrochenen und den unteren, gestuften Bereich habe ich abgetrennt. Hier seht ihr, wie es vorher war:



Und nun ein Bild vom Dach, als es zusammengesetzt und grundiert war:



Hier die Torflügel nach den ersten beiden Anstrichen. Das Glas habe ich durch eine "Verblechung" ersetzt. Nur bei dem rückwärtigen Tor von Schuppengleis 1, das eine Durchfahrmöglichkeit besitzt, habe ich die Verglasung gelassen (das sind die beiden hinteren Torflügel):



Da die Tore des Kibri-Lokschuppens ursprünglich rot waren, musste ich dreimal streichen. Für das Foto sind sie mit Tesakrepp von der Rückseite her befestigt. Ich warte noch auf die bestellten Scharniere. Hier seht ihr die Tore provisorisch eingesetzt:



Die obligatorische Uhr im Giebel ist auch in "Siebengebirgsbahn-Blau". Da die Straßenbahnen derzeit nicht in die Halle fahren können, werden sie davor abgestellt:



Guckt mal, an der Haltestelle vor der Wagenhalle ist bereits ein Schild, und ein Fahrgast hat sich auch schon eingefunden :



Ich hoffe, es gefällt euch. Das Blau ist in echt dezenter als auf den Fotos.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


Folgende Mitglieder finden das Top: Deutzfahrer, Fahri01, *3029*, Pikologe und FrankM
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 04.01.2019 | Top

RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Keine Wochenendruhe!

#63 von Deutzfahrer , 01.01.2019 21:44

Moin Johannes,

ja, das gefällt auf jeden Fall !!!


Gruß aus Münster !

Jürgen


 
Deutzfahrer
Beiträge: 857
Registriert am: 12.08.2014


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Keine Wochenendruhe!

#64 von FrankM , 06.01.2019 20:30

Hallo Johannes,
deine Bauvortschritte gefallen mir auch, zumal ich das Original aus persönlicher Anschauung kenne. Ich wusste, irgendwo habe ich ein Bild. Ich habe es jetzt gefunden und ich stelle es hier einfach mal rein. Ist vielleicht ganz interessant. Bild ist von mir und denke ist so um 1981 entstanden. Vor der Wagenhalle wurden wohl gerade neue Schienen verlegt. Ganz rechts die abgestellten Wagen der Mehlemer Bahn. in der Mitte ein ex Linie H-Wagen, auch schon abgestellt. Witzigerweise steht Mehlem-Ort im Zielanzeiger...



Alles Gute noch für 2019

wünscht Frank



Pikologe findet das Top
FrankM  
FrankM
Beiträge: 183
Registriert am: 19.08.2008


RE: Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Keine Wochenendruhe!

#65 von Einmotorer , 06.01.2019 21:25

Hallo, Frank!
Ganz herzlichen Dank für dieses schöne Foto! Toll, die alten Lenkdreiachser der Godesberg-Mehlemer, die Doppeltriebwagen von Talbot kurz vor der Verschrottung (mit denen ich oft zur Schule gefahren bin, total bequeme Polster und kleine Tischchen!) und Stadtbahnwagen Typ B gemeinsam auf einem Foto. Ich bin begeistert! Mehlem-Ort ist mir auch gleich aufgefallen, bevor ich deinen Text gelesen habe. Interessant, dass dieses Ziel überhaupt auf dem Rollenband vorhanden war, denn diese Wagen sind ja niemals bis dorthin gekommen.
Das Bild müsste aber ein wenig älter sein, wahrscheinlich von 1978, weil die Talbot-Triebwagen laut Nauroths "Straßenbahnen in Bonn" 1978 in Beuel verschrottet wurden. Apropos Talbot-Triebwagen, von ihm habe ich eine alte Ansichtskarte, das ihn wahrscheinlich Anfang der Sechziger an der Haltestelle Rhöndorf zeigt.

Hier das Original:


Und hier die Fälschung:

Nachdem ich mit etwa 20 Jahren diese Ansichtskarte in die Finger bekommen hatte, gefiel mir die Szenerie so gut, dass ich sie damals spontan abmalte.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


FrankM hat sich bedankt!
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 07.01.2019 | Top

Straßenbahnanlage mit Lima-DÜWAG-Gelenktriebwagen - Arbeiten am rückwärtigen Tor der Wagenhalle

#66 von Einmotorer , 13.01.2019 11:27

Hallo, FAM- und Tramfreunde!
In den vergangenen Tagen habe ich an den Toren für die Wagenhalle weitergearbeitet, nachdem die winzigen Messing-Scharniere und die Decals mit der Rot-Weiß-Schraffierung gekommen waren. Diese Teile anzubringen war eine echte "Piddelsarbeed", wie man bei uns im Rheinland sagt.
Hier das Vorbild für meine Tore, das aus dem Ruhrgebiet stammt (Betriebshof Essen-Bredeney). Die Tore mit dem Warnanstrich sahen aber bei vielen Depots ähnlich aus:



Bei mir sieht es momentan so aus, wobei ich natürlich die Scharniere noch anstreichen muss:







Dabei ist mir auch aufgefallen, dass ich an der Schuppenwand noch mal spachteln (und dann streichen) muss. Das habe ich bei der Vorderseite zum Glück schon erledigt.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia und monty
FrankM hat sich bedankt!
 
Einmotorer
Beiträge: 718
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 13.01.2019 11:28 | Top

   

Deutschlands schärfste Innenstadt für Trolleybusse
Unbekannte Straßenbahnen in Spur 0

Xobor Ein eigenes Forum erstellen