Bilder Upload

Fleischmann V100

#1 von FFB2016 , 24.11.2018 21:21

Hallo,

meine Fleischmann V100 macht Probleme. Sie quietscht und ab und zu fährt sie nicht an. Bei niedriger Geschwindigkeit ist das quietschen nicht so schlimm.





Weiß einer was ich da tun muss?


FFB2016  
FFB2016
Beiträge: 27
Registriert am: 20.02.2018


RE: Fleischmann V100

#2 von Charles , 24.11.2018 21:23

Hallo David,

jeweils ein ganz winziges Tröpfchen Öl auf die Motorwellenlager.


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.943
Registriert am: 31.03.2009


RE: Fleischmann V100

#3 von FFB2016 , 24.11.2018 21:31

Hallo,


leider hilft das nicht viel. Das quietschen verbleibt weiterhin.

Gibt es noch eine andere Möglichkeit? Trotzdem danke.


FFB2016  
FFB2016
Beiträge: 27
Registriert am: 20.02.2018


RE: Fleischmann V100

#4 von toy-doc , 24.11.2018 21:58

Moin David!
Quietscht sie auch, wenn das Gehäuse ab ist?
Hört sich fast so an, als reibt da ein Zahnrad am Gehäuse.
Das kannte ich allerdings bisher nur von der V 60.


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.525
Registriert am: 28.08.2011


RE: Fleischmann V100

#5 von tane , 25.11.2018 14:06

Schau mal ob die Kohlebürsten schon runter sind und dann die Federn auf dem Kollektor schleifen


Gruß von Tane


 
tane
Beiträge: 190
Registriert am: 24.03.2008


RE: Fleischmann V100

#6 von Pikologe , 26.11.2018 11:50

Prüfe auch mal, ob der Motor richtig zugeschraubt ist oder da was klappert. Sonst hört es sich an wie Bürstenfeuer...


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de


 
Pikologe
Beiträge: 4.359
Registriert am: 26.06.2010


RE: Fleischmann V100

#7 von Robin , 26.11.2018 14:38

Hallo in die Runde,
da schleift ja etwas gewaltig. Hast du schon mit dem Fahrwerk angefangen. Eine nicht geölte Motorwelle macht andere Geräusche.
Die Geräusche sind auf der Geraden und in der Kurve ja gleich.
Gruß.


 
Robin
Beiträge: 28
Registriert am: 01.03.2017


RE: Fleischmann V100

#8 von adlerdampf , 26.11.2018 22:12

Hallo David,

zerlege mal die Lok vollständig. Laufdrehgestell, Antriebsdrehgestell, Getriebe, Motor. Alles sorgfältig reinigen auch die Zahnräder einzeln säubern. Dannach wieder zusammen bauen und alle sich bewegenden Teile mit einem (!) Tropfen Öl versehen. Dann sollte Ruhe sein. Ist dem jedoch nicht so, dann deutet es auf ausgeschlagenen Motorlager hin. Das wäre dann allerdings das Ende.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!


vwlucas findet das Top
 
adlerdampf
Beiträge: 2.381
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann V100

#9 von Charles , 26.11.2018 22:28

Hallo,

da wo die schwarzen Pfeile sind muss geölt werden. Geräusche macht in den meisten Fällen fehlende Schmierung in den Lagern der Motorwelle. Ansonsten kann man auch noch die Kohlenenden auf schiefe Abnutzung untersuchen und falls notwendig wechseln.

https://www.fleischmann.de/doc/an/2/de/BA_4215_200825.pdf


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.943
Registriert am: 31.03.2009


RE: Fleischmann V100

#10 von Doc1981 , 28.11.2018 19:49

Hallo
ich habe mal versucht David mit der FLM V 100 zu helfen.


die Kohlen/-Federn scheinen es nicht zu sein. Obwohl die rechte Kohle- trotz klopfen- das Tageslicht scheut.
Fehlt da an der Kupferwicklung ein Ferritstab ?
Wenn ich die Lok ohne Gehäuse auf der Lokliege "aufbocke" scheint das Kreischen doch von den Zahnrädern zu kommen.
Da fehlen mir doch die Kenntnisse um den Motor bzw die Zahnräder auseinander zunehmen.
Weiß auch nicht, wie mann den Motor ausbaut um z.B. das Motorschild abzunehmen.

Gruß
Bernd



 
Doc1981
Beiträge: 143
Registriert am: 03.01.2018

zuletzt bearbeitet 28.11.2018 | Top

RE: Fleischmann V100

#11 von Sandor69 , 28.11.2018 21:12

Hallo alle zusammen

Am unterseite des drehgestel sitzt eine schraube, wenn man die löst kan man den motor zusammen mit den räder nach oben aus den chassis nehmen, ohne die drehgestellblenden.

Dann kann man die drei schrauben de motorschild lösen.

Die zahnräder wirden fest gehalten mit kleine klemmringen, die kann man notfals mit eine ganz kleine schraubedreher von der achse schieben, die klemmmringen mit finger auf den zahnrad drucken , sie springen mit einige kraft vom achse, und dann findet man sie meistens nie wieder.
Dann kann kan mann alles sauber machen und nach den zusammenbau wieder mit einen tropfen auf die angegebenen stellen einölen.

Die kupferwicklung ist wie sie sein muss.

Ich hoffe das dies ihnen weiter helfen wird,

Herzlichen grussen Sandor


Interesse an Fleischmann und Faller modellen bis 1985.


 
Sandor69
Beiträge: 72
Registriert am: 01.11.2016


RE: Fleischmann V100

#12 von FFB2016 , 18.12.2018 14:32

Hallo,

ich habe die V100 reparieren lassen. Sie fährt wieder super.


Danke für eure Hilfe,

David


FFB2016  
FFB2016
Beiträge: 27
Registriert am: 20.02.2018


RE: Fleischmann V100

#13 von zeppelin , 18.12.2018 15:48

Hallo David,

was war die Ursache?

Viele Grüße


zeppelin  
zeppelin
Beiträge: 54
Registriert am: 10.07.2009


RE: Fleischmann V100

#14 von FFB2016 , 30.12.2018 10:41

Hallo,

ich habe keine Ahnung, was das Problem war.

Viele Grüße,

David


FFB2016  
FFB2016
Beiträge: 27
Registriert am: 20.02.2018


RE: Fleischmann V100

#15 von tane , 30.12.2018 14:16

Und damit gibst Du Dich zufrieden?
Diese Loks sind so leicht zu warten, das kann jeder leicht selber machen. Ein Fleischmann-Bahner sollte immer wissen wie sein Loks funktionieren und gewartet werden, dann halten sie länger als ein Menschenleben.


Gruß von Tane


vwlucas findet das Top
 
tane
Beiträge: 190
Registriert am: 24.03.2008


RE: Fleischmann V100

#16 von bremerbastler , 30.12.2018 15:03

Hallo Tane,

vielleicht solltest Du einmal fragen, wie alt er ist.

Die Lok war relativ leicht zu reparieren. Reiblager fast trocken, eine Kohle und die Feder kaputt.

Eine Komplettreinigung und sie lief wie am ersten Tag.

Gruß
Bremerbastler


ad ultimum mortui numerantur
H0 zu 98.426% Fleischmann
bemerke langsames Anfixen mit Spur 0, befürchte eine neue Sucht.....


 
bremerbastler
Beiträge: 119
Registriert am: 19.01.2018


   

was ich bisher bekommen habe...
Die Fantasie von Fleischmann!

Xobor Ein eigenes Forum erstellen