RE: Sporthotel Brennes

#26 von Flanders , 09.01.2019 07:50

Hallo Forum,

könnte es sich evtl. um Behringer Modellbau handeln? Behringer war ein Nürnberger Großhändler der sich vom klassischen Blechspielzeug in Richtung Modellbau entwickelte. In den 60'ern gab es dort sehr viel Plastikmodellbau und später kam Behringer als deutscher TAMIYA Vertrieb groß raus. Ich habe vor ein paar Wochen diesen Katalog verkauft. Er stammte aus den frühen 50'ern und enthielt Blechspielzeug incl. Eisenbahn und Zubehör aus Blech. Diese Großhändlerkataloge sind sehr selten zu sehen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es in den späten 50'ern bzw. frühen 60'ern Behringer-Kataloge gab, die auch Modellbahn und Zubehör enthielten. Warum nicht eine exclusiv für Behringer hergestellte Serie von Häusern eines anderen Herstellers? Jürgen wies ja schon weiter oben darauf hin, dass Hersteller wie z.B. Vau-Pe exklusive Modelle für BUB oder ROKAL herstellten, die dann nicht als Vau-Pe bezeichnet wurden, sondern eigene Nummern und Bezeichnungen von BUB oder ROKAL bekamen. Ach ja - schaut euch mal im Behringer Katalog das Nummernschema an: XXX/XX Genau so wurden ja auch die gezeigten Häuser nummeriert. Von Behringer sind auch thematische Prospekte bekannt. Beim googeln stolpert man über einen Karnevalskatalog/Prospekt von Behringer. Vielleicht gab es ja auch einen speziellen Modellbahn-Prospekt.

Also: Alles nur Vermutungen und Spekulation, aber vielleicht doch eine mögliche Fährte...

VG, Frank




ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


tischbahn und picomane haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 1.985
Registriert am: 02.02.2010


RE: Sporthotel Brennes

#27 von bubblecar234 , 09.01.2019 10:24

Hallo,
Behringer könnte eine Spur sein. Das Auto 309/46 ( oder so ähnlich ) sieht der Goliath Limousine aus der Sozialistisch Besetzten Zone sehr ähnlich. Bilder leider sehr unscharf. Viele diese Betriebe haben ihren klassischen Handel mit dem Westen erst Ende der 50er Jahre aufgeben müssen. Vielleicht kamen ja die Modelle aus dem Land hinter dem noch durchlässigen Vorhang?
Henner


 
bubblecar234
Beiträge: 453
Registriert am: 01.01.2012


RE: Gebäude von BEMO

#28 von ginne2 , 09.01.2019 10:43

Glaube ich eher nicht. Wenn Ihr Euch das Firmenlogo anseht: BCO - weit und breit nichts von BEMO. Warum sollte er mit zwei unterschiedlichen Signets arbeiten? Außerdem sehe ich in seinen Prospekten / Angeboten weit und breit nichts von Moba-Gebäuden. Also: die Suche geht weiter . . .


beste Grüße aus dem Schwabenland
Günther


 
ginne2
Beiträge: 1.422
Registriert am: 19.05.2010

zuletzt bearbeitet 09.01.2019 | Top

RE: Gebäude von BEMO

#29 von picomane , 09.01.2019 16:21

Hallo Leute

Intressant die ganzen Gedankengänge , Hypothesen und Vermutungen die hier geschrieben werden , weiter so . Ich bin ja eigentlich nicht so der Häuslesammler , aber die fand ich einfach Klasse . Hab mich jetzt mal etwas mehr mit der Materie befasst und die Häuser mit anderen Herstellern verglichen . Es besteht ja auch die Möglichkeit das die Häuser im Auftrag für Bemo gefertigt wurden , von einem bekannten Hersteller , wie einer schon geschrieben hat .
Meiner Meinung nach besteht eine kleine Ähnlichkeit zu den alten VAU-PE Häusern , da sind mir die Form der Schornsteine und die Form der Bodenplatte aufgefallen , die von oben gesehen so leicht abgeschrägt ist. Auch die Art der Begrünung an den Häusern ist mir aufgefallen.

Vau-Pe 123

Aber wie jemand schon schrieb alles nur Spekulation und Vermutungen.

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.444
Registriert am: 28.06.2008


RE: Gebäude von BEMO

#30 von picomane , 20.01.2019 15:20

Hallo Leute

Hatte vorige Woche noch mal den Verkäufer angeschrieben ob er über die Modelle irgendwelche Kenntnisse hat , aber leider keine Antwort erhalten . Es scheint so als ob die Recherche hiemit im Sande verlaufen würde.
Jemand hatte geschrieben das irgendwo in der MIBA was gestanden haben soll , aber leider hab ich nur den ME , bin also auf Eure Hilfe angewiesen .

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.444
Registriert am: 28.06.2008


RE: Gebäude von BEMO

#31 von picomane , 29.01.2019 11:37

Hallo Leute

Das Rätsel über den Hersteller ist gelöst! Der Hersteller ist die Firma Ludwig W. Becker "Be"cker "Mo"dellspielwaren und Zubehör Hans-Vogel-Straße 51, 90765 Fürth . Leider ist die Firma nicht existent . Ich hatte den Beitrag wie bestimmt einige mitbekommen haben auch im Nachbarforum gepostet und dort war jemand der über die MIBA verfügte und dort entsprechende Informatioenen und Bilder gefunden hat .
Ist hier im Forum jemand aus Fürth ?

Hier der Link zum Beitrag:

http://www.maetrix.net/t2990f10-Wer-kenn...t.html#msg22380

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.444
Registriert am: 28.06.2008


   

H0 Marktverkaufskarren mit Schirm (MMM)
Schmiede von Reisler # 7008

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz