Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#1 von MB2311 , 01.07.2019 08:32

Hallo Modellbahner.

Ich bin Neu hier heise Michael und komme aus Nordhessen und bin 55Jahre Alt.
Habe am WE. Eine Fleischmann H0 6052-Drehscheibe billig ergattert.
Mit 18 Gleisabgängen und den dazu gehörigen Lokschuppen (Fl).

Jetzt habe ich eine Frage an die Erfahrenden Modllbahner.
Bei den Gleisabgängen sind Märklin – Abgänge verbaut.
Kann ich die auch für das Modellgleis von Fleischmann benutzen ??
Oder auf was muss ich da achten ??
Mein BW soll mal als Digital laufen.

Für Eure Antworten wäre ich dankbar.

Gruß
Michael


MB2311  
MB2311
Beiträge: 5
Registriert am: 04.05.2019


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#2 von 60903 , 01.07.2019 09:22

Wenn alle Gleise gegeneinander isoliert sind, dann kannst du das machen. Schienenverbinder und Höhe des Schienenprofils müssen natürlich auch passen.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 2.035
Registriert am: 05.06.2007

zuletzt bearbeitet 01.07.2019 | Top

RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#3 von MB2311 , 01.07.2019 09:44

Hallo Martin.

Sorry, bin noch nicht so Fit in den Sachen............
Was heisst : "Wenn alle Gleise gegeneinander isoliert sind" ??
Was kann ich mit darunter vorstellen ??
Wie mach ich das ??
Schienenverbinder habe ich noch genug.

Gruß
Michael


MB2311  
MB2311
Beiträge: 5
Registriert am: 04.05.2019


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#4 von 60903 , 01.07.2019 09:46

Es müssen DC Gleise sein, also für Zweileiter und nicht mit verbundenen Aussenschienen.


Grüße

Martin


60903  
60903
Beiträge: 2.035
Registriert am: 05.06.2007

zuletzt bearbeitet 01.07.2019 | Top

RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#5 von MB2311 , 01.07.2019 09:56

Hallo Martin.

Danke erstmal.
Also muss ich das Kupferplättchen zw. den Gleisen entfernen ??
Sind ja von der Mitte nach Re+Li verbunden.

Gruß
Michael


MB2311  
MB2311
Beiträge: 5
Registriert am: 04.05.2019


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#6 von Gelöschtes Mitglied , 01.07.2019 10:12

Hallo Michael,

ich habe auch so eine Drehscheibe. Ich gehe mal davon aus, dass Du ein klassisches 2-Leiter Gleichstrom System digitalisieren möchtest.

Sind nur die Abgänge der Drehscheibe für Märklin oder Ist die Drehscheibe Drehscheibe für Märklin?

Prüfen ob die beiden Schienen gegeneinander isoliert sind:
Dazu muss die rechte gegen die linke Schiene (der Bühne und der Abgänge) isoliert sein. Du kannst das mit einem Ohmmeter prüfen oder du nimmst eine Batterie, ein Lämpchen und ein Kabel, hälst den Pluspol der Batterie an die rechte Schiene, das Lämpchen an die linke Schiene und verbindest dann den Minuspol mit Hilfe des Kabels mit dem Lämpchen. Wenn es leuchtet, sind beide Schienen elektrisch verbunden und du kannst die Drehscheibe und oder Abgänge für 2-Leiter Gleichstrom nicht verwenden.

Einfach die Drehscheibe mit Abgängen an einen Trafo (Gleichstrom) anschließen und schauen, ob es eine Kurzschluss gibt, geht natürlich auch.

Was ist noch zu tun?
Wenn die Drehscheibe mir Gleichstrom funktioniert, benötigst für Digital noch ein Kehrschleifenmodul. Wenn Du die Bühne um 180° drehst, gibt es sonst einen Kurzschluss. Das Kehrschleifenmodul wird direkt an die Bühne angeschlossen. Mehr "Digitalisierung" ist nicht notwendig, der alte Fleischmann-Schalter kann weiter verwendet werden. Kehrschleifenmodule findest Du bei allen gängigen Herstellern von Decodern und Digitalzubehör oder gebraucht bei den einschlägig bekannten Auktionshäusern.

Ich habe meine Drehscheibe mit Roco Line Gleisen verbunden. Dazu habe ich Schienenverbinder benötigt, die auf der einen Seite das hohe Fleischmann Profigleis mit dem niedrigen Roco Line Gleis so verbinden, so das die Schienenköpfe auf gleicher Höhe sind.

Viel Erfolg,

Gruß Armin



RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#7 von adlerdampf , 01.07.2019 11:59

Hallo Michael,

willkommen bei uns im Forum.
So, Du hast Dir also eine Drehscheibe geangelt und nun die in einer Gleichstromanlage verwenden.
Nun, ich versuche es mal in einfache Worte zu fassen.
Eine grundsätzliche Frage vorneweg, ist eine 6052 oder die 6652?
Wenn Du schreibst, dass Mittelleiteranschlußgleise verbaut sind, dann ist es wohl die 6652.
Die Handhabung ist bei beiden jedoch gleich:
1. Anlagenplatte aussägen
2. Drehscheibe einsetzen
3. Gleise anschließen
4. den Gleisbereich der Drehscheibe vom Rest der Anlage elektrisch isolieren
5. Drehscheibenschalter anschließen
6. Spass haben

Von der Drehscheibe gehen sechs Drähte ab:
a. rot, gelb, braun/schwarz zum Drehscheibenschalter
b. zwei mal orange zum Gleichstromregelausgang des Trafos
c. der einzelne weiße ist der Mittelleiter und bleibt frei
d. schwarz und weiß vom Drehscheibenschalter an den Wechselspannungsausgang des Trafos

Du schreibts dannoch etwas von digitalem Betrieb.
Da empfehle ich Dir das Drehscheibensteuergerät "Turncontrol" von Fleischmann.
Es wird anstelle des normalen Drehscheibenschalters angeschlossen. Wärend der Programmierung wirst feststellen, dass man dann auch die Position des Umpolens des Bühnengleises festlegen kann.
Bei mir sind vier solcher Kisten im Einsatz und es funktioniert ganz gut.

Einbaubeispiele findest Du H I E R

Oder ganz kurz gesagt:
An denn Zufqhrtsgleisen, wie auch an der Drehscheibe selbst sind keinerlei Änderungen notwendig, egal ob man AC oder DC fährt.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.473
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 01.07.2019 | Top

RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#8 von MB2311 , 01.07.2019 12:04

Hallo Armin.

Das nenn ich doch mal SUPER mit den schnellen Antworten hier............ Klasse. DANKE!!

Ja es soll ein 2-Leiter System werden.
Habe auch gerade mit dem Ohm-Meter die Brücke gemessen.
KEIN AUSSCHLAG! Also nicht verbunden.
Die Auf/Abfahrgleise habe ich jetzt (Nur bei einen erstmal) das Kupferblech entfernt. (Wo die Re+Li-Schiene mit Mitte zusammen war.)
Ich hoffe das war Richtig !??
Das mit den Kehrschleifenmodul habe ich schonmal gelesen irgendwo.

Gruß
Michael


MB2311  
MB2311
Beiträge: 5
Registriert am: 04.05.2019


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#9 von MB2311 , 01.07.2019 12:18

Hallo Karsten.

Dir auch lieben Dank!!
Es ist eine 6052-Drehscheibe. und es sind nur 6 Kabel dran - 2x Orange , 1x Weiß in der Mitte , 1xRot , 1xGrau , 1x Gelb/Orange.
Am Schalter sind 5 Kabel dran - 1x Schwarz , 1x Weiß , 1x Grau , 1x Rot , 1x Gelb.
Wie schließe ich das dann an ?? Gibt es ein Anschlußplan dafür ??
Wie bei Armin eben schon geschrieben, es ist keine Verbindung auf der Brücke zwischen den Schienen.
Nur bei den Auf/Abfahrgleisen weis ich es nicht ob ich das Richtig mit den Kupferblech gemacht habe..
Denn Neue Auf/Abfahrgleise für das Fl-Modellgleis kosten ein Schweinegeld bei 18 Stk.

Gruß
Michael


MB2311  
MB2311
Beiträge: 5
Registriert am: 04.05.2019


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#10 von Gelöschtes Mitglied , 01.07.2019 12:33

Hallo Michael,

wenn die Anschlüsse funktionieren, warum nicht beibehalten? In der Tat sind die Anschlussstücke sehr teuer, das Geld kann man sie mE. sparen.

Viele Grüße


Armin



RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#11 von adlerdampf , 01.07.2019 12:40

Hallo Michael,

der Anschluß:
Drehscheibenschalter an Drehscheibe:
rot - rot, grau - grau, gelb - gelb
Drehscheibe an DC-Ausgang des Trafos
orange und orange
Drehscheibenschalter an Trafo:
schwarz und weiß an AC des Trafos

Ob Du das Kupferblech drinnen läst oder heraus nimmst ist egal.
Die Gleisabgänge werden von der Bühne aus versorgt, wenn die dort am jeweiligen Abgang steht.

In der Anwendungsbeispielen ist auch ein Anschlußschema dabei.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.473
Registriert am: 10.03.2010

zuletzt bearbeitet 01.07.2019 | Top

RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#12 von Pidi , 01.05.2020 23:40

Zitat von adlerdampf im Beitrag #7
Hallo Michael,

willkommen bei uns im Forum.
So, Du hast Dir also eine Drehscheibe geangelt und nun die in einer Gleichstromanlage verwenden.
Nun, ich versuche es mal in einfache Worte zu fassen.
Eine grundsätzliche Frage vorneweg, ist eine 6052 oder die 6652?
Wenn Du schreibst, dass Mittelleiteranschlußgleise verbaut sind, dann ist es wohl die 6652.



Gerade über diese Aussage gestolpert. Die Grube meiner Drehscheibe ist auf der Unterseite mit "Fleischmann 6052" markiert (Relief im Kunststoff, also nix nachträglich, oder so). Aaaber: Es gibt 6 Anschlussleitungen, davon eine weiss für den Mittenkontakt, diese ist über den Achszapfen geführt, dazu 5 Schleifringe. Die Bühne hat die bekannten Metallplättchen zwischen den Schienen, also ganz offenbar 3-Leiter geeignet.

Frage: Habe ich nun eine 6052 oder eine 6652?

Cheers Peter


Pidi  
Pidi
Beiträge: 129
Registriert am: 30.01.2017


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#13 von adlerdampf , 02.05.2020 07:25

Hallo Peter,

hat die Bühne zwischen den Schienen was metallisches, was in der Mitte von einer Schraube fixiert ist, oder ist zwischen den Schienen Kunststoff?
Denn die Zufahrtsgleise sind austauschbar. Gut, eine Bühne kann man auch tauschen, ist aber doch erheblich teurer.
Wenn da Metall, dann ist es die 6652, wenn Kunststoff, dann die 6052.
Für die Funktion in der Anlage jedoch unerheblich.

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.473
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#14 von Pidi , 02.05.2020 18:42

Zitat von adlerdampf im Beitrag #13
Hallo Peter,

hat die Bühne zwischen den Schienen was metallisches, was in der Mitte von einer Schraube fixiert ist, oder ist zwischen den Schienen Kunststoff?

Da ist das, was ich die zwei "bekannten Metallplättchen" nannte, in der Mitte durch eine Schraube fixiert.

Zitat
Gut, eine Bühne kann man auch tauschen, ...


Das wäre die Frage. Nach allem, was ich gesehen habe, ist in der 6052 die Bühne mit einer Sicherungsscheibe gehalten, und nicht mit einer Schraube. Wenn ich den Drehzapfen meiner Grube anschaue, dann geht da die besagte Schraube rein, eine Nut für eine Sicherungsscheibe suche ich vergeblich. Eine Bühne, die für eine Befestigung mit Sicherungsscheibe ausgelegt ist, würde also nicht passen.

Zitat
Für die Funktion in der Anlage jedoch unerheblich.


Ich weiß. Ist reine Neugier.


Pidi  
Pidi
Beiträge: 129
Registriert am: 30.01.2017


RE: Fleischmann H0 6052-Drehscheibe

#15 von Pidi , 11.05.2020 22:00

Okay, ich bin jetzt überzeugt, es ist eine 6652. Ich hatte die Chance, die Grube einer 6052 genauer zu inspizieren, genauer gesagt, den Achsdorn. Er ist definitiv inkompatibel zum Achsdorn meiner Drehscheibe, mit dem Effekt, dass ohne Basteln die Bühnen der beiden Drehscheiben 6052 und 6652 nicht getauscht werden können.

Die wahrscheinlichste Erklärung für die Nummer auf der Unterseite meiner Drehscheibe ist damit wohl, dass Fleischmann nur wegen der Modellnummer keine neuen Spritzgussformen herstellen wollte (sind ja auch teuer), sondern einfach den Dorn neu designed hat und somit die Grube der 6652 fertig war. Dass die Grube dann die falsche Nummer trug, hat wohl nicht viele Leute gestört.

Hat denn hier jemand eine 6652, die tatsächlich auf der Unterseite die Nummer 6652 trägt?

Cheers Peter


Pidi  
Pidi
Beiträge: 129
Registriert am: 30.01.2017


   

Fleischmann HO 6652 Drehscheibe 2- + 3-Leiter Neusilber in OVP
Kurze Signalfrage

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz