Holzfiguren von Franz Carl Weber

#1 von bibo , 26.10.2019 15:47

Hallo zusammen
Von Spielwarenhaus Franz Carl Weber in Zürich stammen die abgebildeten beiden Eisenbahn-Figuren. Es dürfte sich um einen Schweizer Bahnhofvorstand mit roter Mütze und einen Gepäckträger handeln. Die Figuren sind knapp 70 mm hoch und vollständig aus Holz geschnitzt. Die Arme sind mit Schnur miteinader verbunden und damit beweglich. Die Gesichter sind - im Gegensatz zur übrigen Figur- sehr detailliert und recht ausdrucksstark bemalt. Der Sockel trägt die Stempelung des Zürcher Spielwaren-Geschäfts. Von der Machart her rechne ich sie den 45er- oder 50er Jahren zu. Wer diese Figuren hergestellt hat bzw. wo sie FCW in Auftrag gegeben hat ist mir nicht bekannt. Vielleicht weiss ja ein Forumist etwas mehr...
Beste Grüsse
Stephan








Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


Blech, Gleis3601 und mitropa haben sich bedankt!
 
bibo
Beiträge: 567
Registriert am: 02.08.2008


RE: Holzfiguren von Franz Carl Weber

#2 von bürstenbäume , 30.03.2021 19:51

Hallo Stephan
Derartige Figuren tauchen immer mal wieder im Zusammenhang mit Märklin oder anderen Blechbahnherstellern auf, z.B. als Schrankenwärter, Schaffner... Hergestellt wurden sie im Erzgebirge, Raum Seiffen. Das besondere sind die beweglichen Arme und die Kombination aus gedrechseltem Körber und Masse- Kopf. Der Fertigungszeitraum dürfte so zwischen 1900 und 1930 anzusiedeln sein.
Herzliche Grüße aus Schönheide, Andreas


bibo findet das Top
fliegender Hamburger und Ralf-Michael haben sich bedankt!
bürstenbäume  
bürstenbäume
Beiträge: 98
Registriert am: 20.12.2020


RE: Holzfiguren von Franz Carl Weber

#3 von bibo , 31.03.2021 19:15

Hallo Andreas
Vielen Dank, Andreas, für deine Ausführungen zu den Holzfiguren. Holzprodukte aus dem Erzgebirge waren/sind auch in der Schweiz bekannt. Offenbar haben dort ganze Familien an langen Winterabenden geschnitzt, geschnitzt, geschnitzt. In der Schweiz ist das aus Brienz bekannt. Auch dort hat das halbe Dorf ganze Wälder zu Bärli, Chüeli und Geissli verarbeitet
Kürzlich ist mir ein etwas ramponiertes Wärterhaus 13934 B von Märklin in die Finger gekommen. Ich habe nicht schlecht gestaunt, dass die Wärterfigur dieses Spur 0-Modells ebenfalls aus Holz gearbeitet ist. Ich habe mich dann etwas kundig gemacht und tatsächlich, die Wärterfigur ist aus Holz und original. Das hat mich erstaunt; ich hätte eher Elastolin erwartet, wie das bei den übrigen Figuren der Spur 0 (z.B. hier) oder Guss wie beim Fahrdienstleiter 469 in H0 der Fall ist.
Beste Grüsse
Stephan








Für die Freunde von Guss und Blech: www.blechundguss.ch


Pico Express Chemnitz hat sich bedankt!
 
bibo
Beiträge: 567
Registriert am: 02.08.2008


RE: Holzfiguren von Franz Carl Weber

#4 von bürstenbäume , 02.04.2021 18:18

Hallo Stephan
Genau sowas habe ich gemeint. Mitunter wurden aus diesem Grund in Auktionskatalogen u.ä. solche Figuren auch Märklin als Hersteller zugeordnet, auch andere Artikel wie Bäume oder handgeformte Massehühner mit Drahtfüssen. Natürlich haben Märklin, Bing, Doll... nicht alles selbst hergestellt, sondern auf Zulieferer zurück gegriffen. Ähnlich Figuren, also die Kombi aus Holzkörper und Massekopf gab es auch als Soldaten, Hampelmänner, Baumbehang und vieles mehr. Ich habe einen Menageriewagen mit einer solchen Figur als Kutscher, werde sie mal demnächst fotografieren und hier einstellen.
Herzliche Grüße aus Schönheide, Andreas


bibo findet das Top
bibo hat sich bedankt!
bürstenbäume  
bürstenbäume
Beiträge: 98
Registriert am: 20.12.2020


RE: Holzfiguren von Franz Carl Weber

#5 von bürstenbäume , 02.04.2021 19:31

Ich habe mich nun gleich noch ans fotografieren gemacht, auch wenn es nicht die allerbeste Qualität ist (ich meine die Fotos)
Der Menagerie- Wagen würde in der Größe gut zur Spur 1 passen, die Viecher, besonders die Giraffe, aber nicht. Hergestellt wurde er sicher so Anfang 20igstes J.h. Es ist ein typisches Verleger- Produkt. Alle Komponenten wie Wagen, Pferde, Reifentiere und Kutscher sind von verschiedenen Herstellern, im Verlagshaus wurde es dann zusammengefügt. Es könnte aus dem Raum Seiffen/ Olbernhau aber auch von der böhmischen Seite stammen. Die Reifentiere sind aber meines Wissens nur in Seiffen gemacht worden.
Gesegnete Feiertage wünscht Andreas
20210402_185804.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20210402_185843.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


mitropa findet das Top
mitropa, bibo und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
bürstenbäume  
bürstenbäume
Beiträge: 98
Registriert am: 20.12.2020


   

Frohe Ostern (und unbekannte Figur)
Eri-Figuren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz