Super interessante Webseite

#1 von messingcolera , 04.12.2019 23:17

Liebe Forumskollegen,

zu meinen Kernkompetenzen gehören leider nicht wirklich Blecharbeiten etc. , dafür bin ich im Umgang mit digitalen Hilfsmitteln sehr firm und habe aktuell ein neues Programm im Test welches bessere Suchergebnisse als Google und Co verspricht (Devonagent falls jemand fragt, nur für macOS, sprich Apple, erhältlich). Ich habe aus persönlichem Interesse einmal nach Märklin E13040 gesucht und habe in den Ergebnissen folgende Seite gefunden: Klick

Sehr viele Praxistips, viele Infos, gefällt mir sehr gut! Author der Seite ist Stefan Röttger aus Nürnberg.

Beste Grüße

Messingcolera


 
messingcolera
Beiträge: 765
Registriert am: 13.07.2009


RE: Super interessante Webseite

#2 von Blechnullo , 04.12.2019 23:55

Hallo Messingcolera,

nicht schlecht!

Es fehlen bei Märklin Spur 0 zwar viele Modelle, aber alles kann man ja nicht erwarten, zumal ohne Kosten.

Vielen Dank fürs Einstellen.

Gruß von der Saar.

Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 1.875
Registriert am: 25.12.2014


RE: Super interessante Webseite

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.12.2019 07:45

Naja:

Zitat:

"Allerdings kann man das Blech und den Lack selbstverständich reinigen und konservieren, so dass die Lok ihren Zustand weiterhin behält. Man sollte allerdings keinen Spiritus, WD40 oder Kontaktspray verwenden. Streng genommen auch keinen Isopropylalkohol, der ähnlich wie Spiritus eine anlösende Wirkung bei manchen alten Lacken haben kann.

........
Eine geruchslose jedoch teure Alternative zum Säubern und Entrosten ist WD40 (Water Displacement Formula #40). Es schützt durch Wasserverdrängung auch vor Rostansatz. Eine Schmierwirkung ist vorhanden aber kaum nennenswert. Die meisten Lacke sollten nicht angegriffen werden, aber das sollte man vorher an einer unsichtbaren Stelle ausprobieren. "


Irgendwie widersprüchlich, oder?

Nochmal der Hinweis vom Profi:

WD40, Caramaba und ähnliche lackunterwandernden Flüssigkeiten haben an unseren Schätzen nichts, aber wirklich auch GAR NICHTS verloren!


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Knolle findet das Top
Blech, konstanz und SAH haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.838
Registriert am: 11.02.2012


RE: Super interessante Webseite

#4 von Blech , 05.12.2019 07:56

Leute,
Klaus' Schluss-Satz sollte man vergrößern, ausdrucken und in jeder Werkstatt aufhängen!
Schon vor Jahrzehnten hat Dr. Christian Väterlein, Oberkonservator(!) beim Württbg. Landesmuseum,
in einer Sammlerzeitschrift vor der Verwendung von Caramba & Co gewarnt.
Und zwar aus eigener Erfahrung -dieses Kriechöl(!) hat Lack- oder Druckschichten bei Bahnhöfen usw.
langfristig(!) in Sammlungen unterwandert!
Punkt!
Der Grundgedanke zu solchen Kriechölen stammt aus der Waffentechnik:
Sie sollten bei Gewehren den Schmauch (austretender Pulverdampf/Handsschweiß) unterwandern und ablösen,
die Waffe also schonen! Genau das passiert bei uns mit dem Lack/Druck!

Schöne Restwoche!
Botho


konstanz findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 05.12.2019 | Top

RE: Super interessante Webseite

#5 von ElwoodJayBlues , 05.12.2019 08:12

Ich hab nur einmal kurz reingeklickt und das hier gelesen:

Zitat
Vor Benutzung das Uhrwerk schmieren:

Zahnräder reichlich fetten (mit säure- und harzfreiem Getriebefett wie z.B. Trix-Fett)!
Ausgenudelte Zahnräder können mit Heissdampföl wieder fit gemacht werden!



Hab den Link zu der Seite direkt wieder gelöscht.

Wer Zahnräder von Uhrwerken fettet, kann die Loks auch gleich wegschmeißen... dann spart man zumindest das Geld fürs Fett.

Und durch welche Magie "ausgenudelte Zahnräder" mit Heißdampföl repariert werden, soll mir bitte mal jemand erklären.

Bockmist in Reinform...


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Folgende Mitglieder finden das Top: hchris und konstanz
Eisenbahn-Manufaktur, hchris und stadtilm haben sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.893
Registriert am: 10.07.2011


RE: Super interessante Webseite

#6 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.12.2019 08:25

... und wahllos reingegriffen:

Bauzeit der Loks:

Zitat:

"HR70/12920 schwarz, kleine Windleitbleche, 2’C’1 1937"

Die HR7071290 mit kleinen Ohren erschien bereits 1935, und wurde 1938 durch die Lok mit großen Ohren abgelöst.

Wie gesagt, nur mal wahllos reingegriffen....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.838
Registriert am: 11.02.2012


RE: Super interessante Webseite

#7 von Blech , 05.12.2019 10:24

Felix und Klaus
-ihr seid aber böse Jungs!
Allerdings -wer recht hat, hat recht.
Ihr nämlich.
Schöne Grüße
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Super interessante Webseite

#8 von ElwoodJayBlues , 05.12.2019 10:37

Zitat von Blech im Beitrag #7

-ihr seid aber böse Jungs!

Botho


Mal ehrlich Botho.... Zahnräder, die durch ein bestimmtes Öl wieder "regeneriert" werden?

Sowas tut doch weh....


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Blech hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.893
Registriert am: 10.07.2011


RE: Super interessante Webseite

#9 von Blech , 05.12.2019 10:42

Aber Felix!
Es soll doch Zaubermittel geben, denk mal an die Grimms aus Hanau.
Oder an die Politiker und laut BILD hat ein Toter ein ungeborenes Baby geküsst.
Es gibt eben Dinge zwischen Himmel und Erde...
Vielleicht auch bei Modellbahnen.
Frohen Advent!
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Super interessante Webseite

#10 von Scrat , 05.12.2019 10:55

Goldene Regeln bei Uhrwerksloks:
Nicht die Bremse vergessen bei Nichtbenutzung!


Was meint er damit? Uhrwerk bis Ende ablaufen lassen, Lok wegstellen. Da braucht man nicht zu bremsen.


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.894
Registriert am: 15.12.2009


RE: Super interessante Webseite

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.12.2019 11:20

Zitat von Scrat im Beitrag #10
Goldene Regeln bei Uhrwerksloks:
Nicht die Bremse vergessen bei Nichtbenutzung!


Was meint er damit? Uhrwerk bis Ende ablaufen lassen, Lok wegstellen. Da braucht man nicht zu bremsen.


Hallo Holger,

alte Käfer-Fahrer-Regel: bei Frost nicht die Handbremse anziehen, die Seile können, wenn schlecht gepflegt, in ihren Führungs-Rohren festfrieren. Vielleicht hat der Ersteller der Webseite ja keine Heizung zuhause.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.838
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 05.12.2019 | Top

RE: Super interessante Webseite

#12 von Eisenbahn-Manufaktur , 05.12.2019 11:29

Noch so einer:

Zitat: "Billerbahn wurde von einem ehemaligen CKO Mitarbeiter gegründet ...."

Blöd nur, daß Hans Biller Mitarbeiter bei Bing war....

https://de.wikipedia.org/wiki/Billerbahn

Wo man auch hinpackt, man greift ins Klo.....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.838
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 05.12.2019 | Top

RE: Super interessante Webseite

#13 von KaHaBe , 05.12.2019 11:42

Hallo Namensvetter,

mit dem KdF-Nachfolger kenne ich mich, zugegeben, nicht aus. Aber angezogene Handbremse? Nie nicht. Wofür gibt es den eingelegten Gang als Wegfahrsperre. Je nach
Art des Gefälles einzulegen. Außer bei meinem ersten regelmäßig genutzten Auto. Da musste ich per Bowdenzug den Freilauf rausnehmen, um diese Wirkung des Getriedes
als "Motorbremse" zu erzeugen. Im Winter, bei Frost; oder im Gebirge, bei Paßfahrten...

Die Handbremse ist für mich eigentlich eher eine Anfahrhilfe in Steigungen.

Na ja, OT-Beitrag.

Liebe Grüße sehr wohl

Klaus Hinrich


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
KaHaBe
Beiträge: 3.727
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 05.12.2019 | Top

RE: Super interessante Webseite

#14 von t.horstmann , 05.12.2019 12:32

Hallo,

immerhin hat sich da jemand sehr viel Mühe gemacht. Nur leider ist dabei offenbar vieles mit sehr heißer Nadel genäht worden. Manchmal wäre Klasse eben doch besser als Masse.

Die Sache mit Biller ist von dem Autor übrigens an anderer Stelle (weiter unten bei "Nürnberger Hersteller von Modelleisenbahnen der Nachkriegszeit") doch richtig dargestellt worden: "Gegründet 1935 von Hans Biller, einem ehemaligen Mitarbeiter der Bing-Werke". Da hat der Autor bei der Menge an Informationen leider selbst komplett die Übersicht verloren.

Ach so: Letztens habe ich gerade ein stellenweise zahnlos gewordenes Zahnrad weggeworfen. - Nun ärgere ich mich natürlich, dass ich den Wundertipp mit der Regeneration durch Heißdampföl nicht mehr ausprobieren kann. Ich wäre doch auch so gerne ein Zauberer!

Viele Grüße

Thomas


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und konstanz
 
t.horstmann
Beiträge: 1.464
Registriert am: 27.10.2010


RE: Super interessante Webseite

#15 von messingcolera , 05.12.2019 19:31

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #5
Ich hab nur einmal kurz reingeklickt und das hier gelesen:

Zitat
Vor Benutzung das Uhrwerk schmieren:

Zahnräder reichlich fetten (mit säure- und harzfreiem Getriebefett wie z.B. Trix-Fett)!
Ausgenudelte Zahnräder können mit Heissdampföl wieder fit gemacht werden!


Hab den Link zu der Seite direkt wieder gelöscht.

Wer Zahnräder von Uhrwerken fettet, kann die Loks auch gleich wegschmeißen... dann spart man zumindest das Geld fürs Fett.

Und durch welche Magie "ausgenudelte Zahnräder" mit Heißdampföl repariert werden, soll mir bitte mal jemand erklären.

Bockmist in Reinform...



Felix, was soll ich sagen. Ich habe bei der Passage auch sofort an Dich gedacht und Deine Ausführungen. Es ist wie es ist, wenn jemand Ahnung von Uhrwerken (und vielen anderen Dingen mehr...) dann bist Du das. Entsprechend hatte ich dem Bereich auch gar keine Beachtung geschenkt.

Beste Grüße

Messingcolera


 
messingcolera
Beiträge: 765
Registriert am: 13.07.2009


RE: Super interessante Webseite

#16 von Eisenbahner , 05.12.2019 21:08

Hallo zusammen,
er hat sich viel Arbeit gemacht, auch im Spur 00 Bereich, aber die Herstellungsjahre für die Modelle
dieser Größe sollten nochmal überarbeitet werden, ebenso die Hinweise auf die Kartons.


Gruß
Hans-Gerd



 
Eisenbahner
Beiträge: 2.378
Registriert am: 30.03.2008


RE: Super interessante Webseite

#17 von Blech , 06.12.2019 07:54

Leute -
der arme Kerl wird ja hier zerlegt,
wie Bayern nach einer Niederlage.
Feler machen wir doch alle
-gibts auch was Positives zu berichten?
Schönes Wochenende wünscht
Botho


bulli66, Blechnullo und Charles haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Super interessante Webseite

#18 von pete , 06.12.2019 08:02

Zitat von Blech im Beitrag #17
Feler machen wir doch alle


Stimmt. Aber du hast schon recht, positiv ist auf alle Fälle, dass er versucht was zu machen und nicht nur drüber zu reden ..

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Eisenbahn-Manufaktur, Blech und Blechnullo haben sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 12.064
Registriert am: 09.11.2007


RE: Super interessante Webseite

#19 von Blech , 06.12.2019 08:09

Peter -das mit dem Feler sollte ein Gag sein.
Nimm mir bitte ab, dass ich, als alter Berufsschreiberling,
wenigstens "Fehler" fehlerfrei schreiben kann.
Schönen Advent wünscht
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Super interessante Webseite

#20 von pete , 06.12.2019 09:12

Botho, ich glaub es dir

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Blech hat sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 12.064
Registriert am: 09.11.2007


RE: Super interessante Webseite

#21 von Gleis3601 , 06.12.2019 09:37

Hallo ,

sehr interessant ist die Rubrik , Referenzen ... dort wird zwar ein Modellbahn Forum genannt , aber nicht das Forum alte Modellbahnen .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.558
Registriert am: 07.12.2015


RE: Super interessante Webseite

#22 von ElwoodJayBlues , 06.12.2019 09:45

Doch, das FAM ist dort unter Referenzen aufgeführt.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Gleis3601 hat sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.893
Registriert am: 10.07.2011


RE: Super interessante Webseite

#23 von Gleis3601 , 06.12.2019 11:27

Stimmt ...
aber nicht direkt - wie etwa bei Stummi .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


 
Gleis3601
Beiträge: 2.558
Registriert am: 07.12.2015


RE: Super interessante Webseite

#24 von messingcolera , 06.12.2019 13:05

Grundsätzlich muss man hier festhalten, dass sich jemand viel Mühe gemacht hat. Und bei aller Kritik sind auch viel interessante Aspekte dargestellt, z.B. die Hilfsform um Gleise zu richten. Oder der Umbau der 3.5 mm Stecker-Anschlüsse. Oder der Hinweis welche Federn wo passen usw.
Das Thema Uhrwerk ist natürlich wirklich völlig daneben. Aber ich glaube, dass dort jemand mit technischem Hintergrund nicht bedacht hat, dass im Kleinen die Wirkmechanismen komplett anders sind. Insbesondere die Effekte bei der Schmierung. Oder welche Probleme das Ölen/Schmieren bei einem offenen Uhrwerk hervorruft. Ein großes geschlossenes Getriebe ist nun mal etwas ganz anderes. Allerdings, da bin ich komplett bei Euch, jemand mit technischem Hintergrund sollte nicht von Wunderölen erzählen, die defekte (für mich also Zahnräder bei denen Material nicht mehr da ist oder aber nicht mehr an der Stelle wo es sein sollte) Zahnräder reparieren. Gibt nichts, gabs nicht und wird es auch nie geben. Das kann man sogar als Axiom in den Raum stellen.

Beste Grüße

Messingcolera


 
messingcolera
Beiträge: 765
Registriert am: 13.07.2009


   

Ankündigung: Neuer Workshop: Bau eines motorisierten Krans
Starkstrom-Loks, welche Glühlampen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz