Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#1 von Fliwatüt , 20.02.2020 21:24

Hallo zusammen,

Bin da über Gleise gestolpert, die ich nicht richtig zuordnen kann.

Sehen den Modellgleisen von Märklin so ein kleines bißchen ähnlich, haben aber nur 6 braune Schwellen mit geprägtem Kleineisen!!

3 -leiter,Vernickeltes Messingvollprofil, 6 Stahlschwellen, Verbindungsschuhe.
Schienenhöhe 5 mm, Schwellenhöhe 5 mm also 10 mm gesamte Gleishöhe.
16er Kreis , Spurweite 32,3 mm in der Geraden, 33,0 mm im Bogen.
Dazu gibt es Verbindungplatten aus dünnem Blech.

Verpackt waren sie in Kartons mit einem Aufkeber" HERKULES-WIEN VII, Lindengasse 26"

Ich kann zu der Firma nichts finden und kenn sie auch nicht.

Kleinserie/Replika?

Kann das vielleicht irgend jemand aufklären?












Schon mal Danke im voraus!

Grüße aus dem nassen Norden

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Knolle hat sich bedankt!
Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 598
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 20.02.2020 | Top

RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#2 von pete , 20.02.2020 21:32

Hallo Norbert,

Zitat von Fliwatüt im Beitrag #1
Hallo zusammen,




schön, dass du mal hallo sagst ..

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und Fliwatüt
 
pete
Beiträge: 12.142
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 20.02.2020 | Top

RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#3 von Fliwatüt , 20.02.2020 22:07

Hallo Pete,

mein Lapptop ist manchmal ein kleines Sensibelchen.
Einmal Niesen und er macht sich selbstständig und während des schreibens ist man schon ohne Hose, ähh Text auf der Bühne
Hoffe, jetzt ist der Text komplett.............

Grüße
Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 598
Registriert am: 30.12.2011


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#4 von Rhombe , 20.02.2020 22:47

Hallo Norbert,

Ich vermute, Deine Gleise stehen in Zusammenhang mit Egon Friedrich Polzer und seiner Firma "Herkules". <Hier> findest Du z.B. einige Bilder der Produkte dieser Firma. Sie war anscheinend nach dem 2. Weltkrieg gegründet, konnte sich aber nicht lange am Markt behaupten.
Obwohl die E-Lok (E 18?) ein echter hingucker ist, finde ich.

Viele Grüsse, Daniel


Fliwatüt hat sich bedankt!
 
Rhombe
Beiträge: 976
Registriert am: 23.06.2017


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#5 von Blechnullo , 20.02.2020 22:56

Hallo Daniel,

Du hast mal wieder den Nagel auf dem Kopf getroffen.

Solche Gleise und die Lok hatte ich auch schon einmal.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.034
Registriert am: 25.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.02.2020 | Top

RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#6 von Fliwatüt , 20.02.2020 23:17

Hallo Daniel,

Danke für die Infos und den Link.

Ich weis nicht, warum google , bing, duck und co mir keine Ergebnisse zeigen wollten.

Interessante Modelle!!

Und das Gleiskonvolut mit 2 Vollkreisen und Geraden und zwei handgebauten Weichen hat nur" ´ n Appel un en Ei " gekostet.

Meine längeren Fahrzeuge finden den 16 Kreis echt gut

Liebe Grüße

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Rhombe hat sich bedankt!
Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 598
Registriert am: 30.12.2011


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#7 von Rhombe , 20.02.2020 23:55

Hallo Rolf,

Manchmal ist mir das direkt unheimlich, was Du so alles "weggebunkert" hast...
Meine obige Antwort basiert zu 80% auf der Tatsache, dass ich mich gerade über Walker Fenn schlau machen möchte und dann zufällig im Register von binnsroad über "Herkules" gestolpert bin.
Ich habe jetzt gerade ganz spontan vergessen, wer mich -weshalb- dazu verleitet hat...
Wenn Du die Bundeslade oder ein Fabergé-Ei haben solltest, lass Dich damit blos nicht erwischen!

Aber für diese frühe Zeit wirken die Sachen von Herkules wirklich sehr engagiert gestaltet. Vielleicht findet sich in den weiten des Forums ja noch ein weiterer stolzer Besitzer eines Herkules-Stückes.

Mit vielen Grüssen, Daniel


Blechnullo findet das Top
 
Rhombe
Beiträge: 976
Registriert am: 23.06.2017


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#8 von pvmann , 21.02.2020 09:51

Hallo in die Runde,

ohne irgendwelche Interesse, nur wegen der Bildmaterial gebe ich hier dieses Link zu einem abgelaufenen Herkules Set Angebot an:
<<< Ebay Herkules Set >>>

Viele Grüße!
Sandor

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

Fliwatüt und Rhombe haben sich bedankt!
 
pvmann
Beiträge: 743
Registriert am: 12.11.2013


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#9 von Fliwatüt , 21.02.2020 11:36

Hallo und Danke in die Runde!

Es ist immer wieder schön zu erleben, wie schnell man hier neue und interessante Informationen zum alten Blech erhält.

Ein paar "unbekannte" Gleise und sofort gibt es neues Wissen um die Geschichte der alten Spur 0 !

Suchmaschinen sind ja schön, aber sie geben nur Informationen, wenn man genau weiß, was ,wann, wo...........
und manchmal ist das richige Ergebnis erst an der 234ten Stelle.....


Grüße aus dem,heute mal trockenen, Norden

Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 598
Registriert am: 30.12.2011


RE: Spur 0 Gleise, Herkules-Wien?

#10 von STUPIDIX , 24.02.2020 16:13

Hallo Norbert,

auf der Seiteseite bahnmuseum.at vom Forumskollegen "Musiker" findet Du auch einige Infos zu Herkules.

Die D-Zugwägen waren den 40er von Märklin recht ähnlich

LG
Henrich


Rhombe und Fliwatüt haben sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


   

Schmierige Angelegenheit
Welche Gleise für Lima und Rivarossi Spur 0 nehmen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz