RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#26 von Gelöschtes Mitglied , 27.02.2020 15:47

Hallo,
für meine "große" Anlage auf dem Dachboden ist der Schattenbahnhof mit Piko-A-Gleis gebaut. Zur Entstehungszeit war das A-Gleis noch recht neu und ich fand es super für den Schattenbereich. Da hatte ich auch schon bemerkt, dass es sich sehr scharfkantig angefühlt hat. Jetzt überlege ich, nach dem aktuellen Erkenntnisstand, auch den Schattenbf. wieder abzureißen und alles nur noch mit GFN Messing neu zu bauen. Wie viele tausend Runden habe ich als Kind und Jungendlicher darauf gedreht ohne erkennbaren Verschleiß.
Viele Grüße,
Bernti



RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#27 von telefonbahner , 27.02.2020 16:07

Hallo zusammen,
schaut doch bitte mal aufs Thema von diesem Beitrag.
Da geht es um die 2-Schienen-Gleise der Fa. Fleischmann und nicht um Blech- und Pickelgleise vom selbsternanntem Marktführer !
Lasst euch doch von den "Märklin-Jüngern" nicht immer aus dem Konzept bringen.

Gruß Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz, FallerFan und Knolle
konstanz und Blech haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.415
Registriert am: 20.02.2010


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#28 von metallmania , 27.02.2020 17:05

Hallo Gerd,

auch ein Märklin-Jünger wie ich einer bin, liest mal bei Fleischmann und anderen gerne mit.
Von abgefahrenen Pukos hab ich bis dato noch nie gehört.
Und abgeschliffene Außengleise, also nee. Was es alles so gibt.

Für mich hat die größte Haltbarkeit immer noch das Märklin-Blechgleis, ab 1969 M-Gleis genannt.
C-Gleise meines Sohnes sind gebrochen, K-Gleis s.o.
Wann steigt das Miwula aufs Blechgleis um?

Als N-Bahner von 1974 bis 1990 hatte ich Arnold-Gleise und Fleischmann-Bogenweichen, das war sehr gute Qualität.
Schade für die Fleischmannfreunde, die ihr Gleissystem verlieren.
Bleibt halt nur Secondhand. Bei Märklin geht's ja, so wird's auch bei Fleischmann sein.
Und die Roco-Holding wird Geschichte werden.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Folgende Mitglieder finden das Top: FallerFan, Power und lutzdampf
Blech und Power haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 3.610
Registriert am: 03.12.2014


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#29 von FallerFan , 27.02.2020 17:20

Hallo,

fahren die Märklin Fahrzeuge nicht auf den Außenleitern ??
Also mein altes Fleischmann Modellgleis war auch nach Jahren der Nutzung wie neu ( bis auf die klemmenden Weichen )


Gruß
Uwe


 
FallerFan
Beiträge: 291
Registriert am: 25.02.2011

zuletzt bearbeitet 27.02.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#30 von metallmania , 27.02.2020 17:30

Hallo Uwe,

Bei Märklin liegen beide Schienen an Masse, die Pukos bringen den Bahnstrom = Dreischienen-Zweileitersystem.
Trix-Express hatte drei gegenseitig isolierte Schienen = Dreischienen-Dreileitersystem.


Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Power findet das Top
klein.uhu hat sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 3.610
Registriert am: 03.12.2014


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#31 von Siegstrecke , 27.02.2020 17:38

Hallo Fleischmänner,

wo kann man es denn offiziell lesen, dass das Profigleis nicht mehr hergestellt wird? Ich habe den Text von Horst bei Google eingegeben und dieser war nur in einem anderen Forum und bei einem Händler zu finden. Auf der Netzseite des Unternehmens ist nichts zu lesen (weder bei "News" noch bei "Aktuelles"). Vielleicht finde ich es aber auch nur einfach nicht.
Gerechnet habe ich eigentlich schon länger damit. Doch dann kamen wieder neue Weichenantriebe und die neue Weichenlaterne, so dass man immer mal wieder neue Hoffnungen geschöpft hatte.

Ich möchte auch nicht Horsts Integrität infrage stellen. Aber ich gebe leider überhaupt nicht viel auf die Aussagen der Modelleisenbahn GmbH. Ursprünglich sollte Fleischmann H0 nur Modelle der Epoche III abdecken. Das Konzept wurde schnell wieder verworfen. Fleischmann H0 ist tot, doch die Modelle laufen nun teilweise mit Roco-Label. Der Laden ist so ein konzeptionsloses Tollhaus, dass mich hier gar nichts mehr wundert.


Gruß Martin


papa blech hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.751
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#32 von FallerFan , 27.02.2020 17:48

Hallo Werner,

das Prinzip des Märklinsystems ist mir schon bekannt. Es ging aber um abgefahrene Außenschienen. Die haben mit der Stromabnahme ja eher nix zu tun. Deswegen auch der Smiley....


Gruß
Uwe


metallmania hat sich bedankt!
 
FallerFan
Beiträge: 291
Registriert am: 25.02.2011

zuletzt bearbeitet 27.02.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#33 von konstanz , 27.02.2020 17:58

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #31
Hallo Fleischmänner,



Ich möchte auch nicht Horsts Integrität infrage stellen.


Gruß Martin


Hallole Martin,

gleich zu Anfang steht:

Hallole Ihr Fleischmänner
Im Nachbarforum gefunden


Grüßle Horst

PS: Nachtrag letzter Absatz
https://www.modellbahn.net/index.php/sta...019-eingestellt


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.743
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.02.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#34 von aerobat , 27.02.2020 20:42

wenn es um explizit fleischmann schienen geht kann ich nur sagen dass diese sehr gut und extrem verschleissfest sind . da macht jeder puko dreimal dicke backen bevor da das profil abgefahren ist .


aerobat  
aerobat
Beiträge: 107
Registriert am: 09.12.2019


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#35 von Charles , 27.02.2020 21:51

Zitat von Siegstrecke im Beitrag #31
wo kann man es denn offiziell lesen, dass das Profigleis nicht mehr hergestellt wird?

Hallo,

aktuell ist es ein Händlerrundschreiben und an der Echtheit gibt es keine Zweifel. Der Text findet sich auch auf der Facebookseite vom Modellzentrum Hildesheim aber das Ende des Profigleises stand, wie ja auch der Link von modellbahn.net beweist, schon vor etwa 2 Jahren fest.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 27.02.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#36 von Siegstrecke , 27.02.2020 22:09

Hallo Charles,

ich zweifele dies in keinster Weise an. Für mich passt diese Entscheidung der Modelleisenbahn GmbH auch voll ins Bild. Ich habe aber von dieser GmbH schon so viel widersprüchliches und so viel revidierte Entscheidungen gehört, dass deren Meldungen mich überhaupt nicht mehr tangieren.
Natürlich bin ich an einer Weiterführung der Produktlinie interessiert (somit auch Ersatzteile). Aber ich habe mich schon länger damit abgefunden, dass meine Bedürfnisse als Kunde die dortigen Macher einen Sch... interessieren.


Gruß Martin


longjohn hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.751
Registriert am: 23.07.2019


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#37 von M-Nostalgiker , 28.02.2020 08:55

Zitat von telefonbahner im Beitrag #27
Hallo zusammen,
schaut doch bitte mal aufs Thema von diesem Beitrag.
Da geht es um die 2-Schienen-Gleise der Fa. Fleischmann und nicht um Blech- und Pickelgleise vom selbsternanntem Marktführer !



OK


Zitat von telefonbahner im Beitrag #10

Ich hab mich nun mal dran gewöhnt das ich mit der Drehrichtung des Fahrreglers auch die Fahrtrichtung meiner Spielzeugbahn bestimmen kann und nicht jedes mal ein 50:50 LOTTO spielen muss ob die Lok gegen das Gleisende semmelt oder nicht. Daher stammt bestimmt auch der massive Lokschuppen aus Blech.



Das mit der Drehrichtung wurde ja geklärt.
Selbsternannt mag stimmen, ist aber zumindest in Europa auch Fakt, auch wenn's den Nichpickelgleisbenutzer ein Dorn im Auge sein sollte.



Zurück zum Fleischmann Profigleis (welches ich übrigens ein gutes Gleis finde und den jetzigen Stop der Produktion bedaure),
werde nachher mal die offizielle Mail seitens RoFle dazu hierherposten


edit :
muss ich nicht mehr posten, Horstl hat's gemacht im Posting N°1, dies ist die 1:1 Aussage von ROFLE


Gruss, Serge 😀

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © 😀


konstanz findet das Top
telefonbahner und konstanz haben sich bedankt!
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 5.188
Registriert am: 17.09.2012

zuletzt bearbeitet 28.02.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#38 von Gleis3601 , 28.02.2020 09:11

Hallo ,

unbestritten ein gutes Gleissystem und ein "schwerer Schlag" für den Fleischmann Fan... die Diskussion kann ich nur schwer nachvollziehen - da hier ja so gut wie alle Profi-Gleis Nutzer aus diesem - wie anderen Foren - für ihre Einkäufe zum Fabrikneuem Fachhändler Material greifen ...

Ich habe noch auf keiner Börse im Umkreis von 200km meines Wohnortes einen Mangel an Profi-Gleis feststellen können . das dürfte für Jahrzehnte reichen .


Gruß
Andreas


Modellbahn der 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER/Vollmer/WIAD Modelle ; https://gleis3601.tumblr.com/


Folgende Mitglieder finden das Top: FallerFan und M-Nostalgiker
Blech und konstanz haben sich bedankt!
 
Gleis3601
Beiträge: 2.576
Registriert am: 07.12.2015


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#39 von Charles , 01.03.2020 22:24

Zitat von aerobat im Beitrag #25
( fleischmann profigleis , zt auch modellgleis ) stammen meistens noch aus damaliger zeit vor 30 jahren . da ist gar nix messerscharf / abgefahren in den aussenbögen !

Hallo,

ich schrieb ja auch : "Wenn eine Lok auf Roco Gleisen im Schaufenster ihre Runden dreht". Wobei man strafmildernd berücksichtigen kann, dass das Roco Profil ja schon im Neuzustand deutlich schmäler und niedriger ist.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009


Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#40 von Startset1000 , 02.03.2020 06:20

Hallo allerseits,

mal ne blöde Frage: Die MoBa GmbH empfiehlt als alternative zum Profi-Gleis ja RocoLine. Aber welche Fleischmann-Triebfahrzeuge kann man darauf überhaupt verwenden? Ich hatte von 1997 bis 2000 mal eine große Teppichbahn mit RocoLine Bettungsgleis. Fleischmann-Waggons liefen darauf problemlos, aber nur wenige Loks. Die Spurkränze setzten auf und in den Weichen sprangen die Räder im Bereich der Radlenker aus dem Gleis.

Gruß
Harald


 
Startset1000
Beiträge: 550
Registriert am: 26.03.2013


RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#41 von BW-Werner , 02.03.2020 10:46

Hallo,

diese Frage ist wohl kaum vollständig zu beantworten, es kann ja nicht nur die Spurkranzhöhe sondern auch das Radsatzinnenmaß besonders bei Weichenherzstücken zu Problemen führen.
Schon das Profigleis mit seinen 2,5 mm Profilhöhe war ja für viele alte Fahrzeuge aus den 50ern und 60ern ungeeignet, da es zu unschönem Kleineisen gerattere kommen konnte, RocoLine mit seinen 2,1 mm ist da jenseits von Gut und Böse.
GFN Neukonstruktionen ab den 80ern, spätestens 90ern dürften aber in der Regel keine Probleme machen. Auch späte Auflagen alter GFN-Dauerbrenner wie der 50er oder 221 etc müßten problemlos RocoLine kompatibel sein, da sie ja immer wieder dem Wandel der Modellbahnzeit angepaßt wurden.
Praktisch ausprobiert hab ich das aber nicht, da ich nicht auf RocoLine fahre.

Gruß Werner


konstanz findet das Top
 
BW-Werner
Beiträge: 472
Registriert am: 11.07.2011


RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#42 von *3029* , 03.03.2020 19:27

Hallo zusammen,

mir sind vor Jahren zufällig mal einige dieser Roco-Gleise untergekommen,
fand die einfach scheusslich, kein Vergleich mit dem GFN Profigleis, flogen gleich in den Müll.

Es sind mehr als genug Profigleise, Gebraucht- und Neuware, zu finden,
dass man auf das Roco-Zeugs nicht angewiesen ist ... also keine Nachschubprobleme.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#43 von konstanz , 03.03.2020 20:01

Zitat von *3029* im Beitrag #42
Hallo zusammen,

mir sind vor Jahren zufällig mal einige dieser Roco-Gleise untergekommen,
fand die einfach scheusslich, kein Vergleich mit dem GFN Profigleis, flogen gleich in den Müll.

Es sind mehr als genug Profigleise, Gebraucht- und Neuware, zu finden,
dass man auf das Roco-Zeugs nicht angewiesen ist ... also keine Nachschubprobleme.

Viele Grüsse

Hermann



Hallole Herrmann,

nun lass mal die Kirche im Dorf !
Die Gleissysteme haben alle Ihre vor und Nachteile.
Alleine die Gleisgeometrie ist bei Fleischmann in der heutigen Zeit nur noch unterirdisch!

Was die Optik anbelangt, und man hat zwei LINKE HÄNDE , dann möge man das Profigleis
verwenden.


Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.743
Registriert am: 12.09.2011


RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#44 von *3029* , 03.03.2020 21:07

Hallo Horst,

es ist keinesfalls meine Absicht zu provozieren, zu dem, wie ich über das R.-Gleis denke,
stehe ich, und das sogar nicht alleine - und wirklich " nicht böse " gegenüber Roco-Fans gemeint.

Ich denke von mir sagen zu dürfen, dass ich genug Sachverstand durch langjährige Tätigkeit in der Modellbahn-Branche habe, dies zu beurteilen. Zwei linke Hände habe ich sicher nicht.
Funktion und Optik sind mir nicht gleichgültig, sollten aber in einem vernünftigen gebrauchstüchtigen
Verhältnis zueinander stehen.

Am meisten hat mich der labberige Schotterunterbau gestört, zudem ist das Gleis extrem
platzfressend, bei z.B. 1,00 m Anlagentiefe bringt man kaum einen Radius unter.

Wie dir vieleicht hier aus dem Forum bekannt ist, besitze ich eine mittelprächtige Anzahl
Roco-Fahrzeuge, zu 98 Prozent aus der " Vor Modellbahn-GmbH Ära " .

Schöne Grüsse und Abend

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 03.03.2020 | Top

RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#45 von konstanz , 03.03.2020 21:35

Zitat von *3029* im Beitrag #44
Hallo Horst,

es ist keinesfalls meine Absicht zu provozieren, zu dem, wie ich über das R.-Gleis denke,
stehe ich, und das sogar nicht alleine - und wirklich " nicht böse " gegenüber Roco-Fans gemeint.

Ich denke von mir sagen zu dürfen, dass ich genug Sachverstand durch langjährige Tätigkeit in der Modellbahn-Branche habe, dies zu beurteilen. Zwei linke Hände habe ich sicher nicht.
Funktion und Optik sind mir nicht gleichgültig, sollten aber in einem vernünftigen gebrauchstüchtigen
Verhältnis zueinander stehen.

Am meisten hat mich der labberige Schotterunterbau gestört, zudem ist das Gleis extrem
platzfressend, bei z.B. 1,00 m Anlagentiefe bringt man kaum einen Radius unter.


Wie dir vieleicht hier aus dem Forum bekannt ist, besitze ich eine mittelprächtige Anzahl
Roco-Fahrzeuge, zu 98 Prozent aus der " Vor Modellbahn-GmbH Ära " .

Schöne Grüsse und Abend

Hermann




Hallole Herrmann,

Wenn ich das von Dir so leese?? Mit verlaub: ABER
Das Rocoline Gleis mit Bettung ist Trittfest.

Bist Du sicher, wir reden über dieses Gleis ?
Zitat von Dir:
Ich denke von mir sagen zu dürfen, dass ich genug Sachverstand durch langjährige
Tätigkeit in der Modellbahn-Branche habe, dies zu beurteilen...............





Zum Thema 1M


Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


 
konstanz
Beiträge: 5.743
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 03.03.2020 | Top

RE: Welche Fleischmann-Triebfahrzeuge funktionieren auf RocoLine?

#46 von *3029* , 03.03.2020 22:07

Hallo Horst,

es ist zwar schon einige Jahre her, dass ich die betr. Gleise in der Hand hatte,
habe aber in sicherer Erinnerung, dass sich das " weich " angefühlt hat - im Vergleich z.B.
mit dem Trix- oder Märklin C-Gleis, dass sich auch sehr angenehm trennen lässt,
wie übrigens auch das GFN-Profigleis.

Ich habe übrigens keine Vorurteile gegen Roco, was Negativeinschätzungen aber nicht ausschliesst,
sodass ich mir das nochmals in natura anschauen werde ...

Viele Grüsse

Hermann



konstanz findet das Top
 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


Rocoline ist ein hochwertiges Gleissystem.

#47 von Charles , 04.03.2020 00:20

Hallo,

Rocoline ist ein sehr elegantes Gleissystem in hochwertiger Qualität. Die Bettung ist "weich" bzw. elastisch, das muss sie auch sein, da die Bettungsschräge breiter ist weil sie sich ja an den Originalabmessungen orientiert. Bei den Mitbewerbern ist die Schräge ja mehr oder weniger verstümmelt um eben das Schnippeln zu vermeiden. Auch die Flexgleislösung verdient ein Lob, ebenso die mit Abstand größte Auswahl an Komponenten. Da gibt es Weichen- und DKW-Typen, die bei den Mitbewerbern seit Jahrzehnten fehlen. Die Bettung ist in der Handhabung problemlos, abgeschnittene Schrägen kann man ersetzen. Gleise kann man nach Belieben aus der Bettung herausnehmen und wieder hineindrücken, so kann ein zusätzlicher Halteabschnitt völlig problemlos realisiert werden ohne dass die Bettung beschädigt wird.

Es ist richtig, dass das Gleis bei paralleler Streckenführung relativ breit daherkommt aber auch das ist unvermeidlich wenn auf den Standardradien 30 cm-D-Zugwagen aneinander vorbeikommen sollen.

Die Bettungsvariante war wegen Patentproblemen lange Jahre nicht lieferbar, jetzt wird aber wieder alles produziert. Wäre das Gleis mit Bettung durchgehend lieferbar gewesen hätte es heute einen weit höheren Marktanteil.

Klar, das Verlegen ist etwas aufwendiger als beim Fleischmann Profigleis und beim Märklin/Trix C-Gleis aber man wird mit einer ausgezeichneten Optik belohnt. Was mich stört ist das helle Grau, das vor Serienstart den Fachhändlern alternativ gezeigte Braun gefiel mir und vielen Anderen deutlich besser. Roco hat sich damals anders entschieden weil das dunklere Gleis optisch noch wuchtiger wirkte.

Gut, in meinem Alter und mit der üblichen nachlassenden Sehkraft bin ich durchaus froh, dass ich C-Gleise auch hinter meinem Rücken und auch noch bei völliger Dunkelheit zusammenstecken kann.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz und Silbergräber
*3029*, 3063 und Gleis3601 haben sich bedankt!
 
Charles
Beiträge: 5.023
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 04.03.2020 | Top

RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#48 von M-Nostalgiker , 04.03.2020 20:52

Das Roco-Line-Gleis mit Bettung ist z.Z. und war es auch vor dem Lizenzgetue seitens des scheidenen damaligen Roco-Chefs,
mit das Beste was der Markt zu bieten hat, so gut in der Optik (vorbildliche Breite des Schotterbettes) wie auch der Gleisgeometrie.
Natürlich,
es fehlen immer wieder Teile,
unkomplett ist das System aber weitem nicht, schlanke Weichen, sehr schlanke Bogenweichen, EKW, DKW, usw, grosse Radien und Metergleis, . . . . .
und die weiche Gummibettung sollte farblich behandelt werden.

Für Nichtselbstschotterer und nicht Märklinisten das perfekte Gleis,
da können Trix-C, Fleischmann-Profi, Roco Geoline nur belächelt werden, nicht nur was die Optik angeht


Gruss, Serge 😀

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © 😀


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz und Gleis3601
 
M-Nostalgiker
Beiträge: 5.188
Registriert am: 17.09.2012


RE: Fleischmann Profi Gleis wird nicht mehr produziert

#49 von Gelöschtes Mitglied , 04.03.2020 22:18

Hallo Horst, Charles, Serge und Alle,
also die objektiven Vorteile des Roco-Line Gleises sind wirklich überzeugend. Die Geometrie, die vielen Radien. Da kann man wirklich nichts gegen sagen. Ich habe auch Roco-Line in der Planung für die große Anlage auf dem Dachboden. Die EKWs sind super und die großen Radien genial für die Gleiswendel. Aber da kommt Roco-Line ohne Bettung zum Einsatz.
Als Bettungsgleis mag ich einfach das Profi-Gleis - wieder subjektiv - viel lieber. Es ist so schön stabil; man nimmt es in die Hand und hat das Gefühl: Das hält die nächsten 100 Jahre. Es hat keine unnötig komplizierten Verbingungsmechanismen, sondern begnügt sich mit stramm sitzenden, einklickenden Schienenverbindern; es ist kontaktfreudig; man muss nicht an der Böschung schneiden und es ist von der SO her unkompliziert mit dem Modellgleis zu verbinden. Es macht einfach Spaß als Gleis für Teppich- und Spielbahner.
Das Schotterimitat ist vermutlich maßstabsmäßig zu grob, aber für meinen Geschmack sieht es im Vergleich mit Roco und Trix am besten aus, so schön körnig, kantig, und auch farblich... Ich mag das Profi-Gleis einfach. Habe noch einen kleinen Karton mit Restbeständen, mal gucken, was draus wird.

Zitat von konstanz


So abwechslungsreich bzw. bunt sieht die Roco-Line Bettung bei mir irgendwie nicht aus.
Viele Grüße und einen schönen Abend allen,
Bernd


Siegstrecke hat sich bedankt!

RE: Rocoline ist ein hochwertiges Gleissystem.

#50 von Siegstrecke , 04.03.2020 22:50

Hallo zusammen,

mir gefällt das Roco-Gleis besser. Auf Messen und Ausstellungen sieht man, wie toll sich die Züge durch die schlanken Weichen bewegen. Jedoch habe ich das Profi-Gleis seit der Mitte der 1980er Jahre. Über die Jahre ist die Anlage gewachsen und ich muss sagen, dass es ganz schön ins Geld gegangen ist. Ich scheue mich einen solchen finanziellen Aufwand erneut zu betreiben und nehme deshalb qualitative und optische Abstriche hin.
Bei alten Modellen sieht es aber nicht anders aus. Ein neues Lokmodell hat einen wartungsfreien Motor, Schwungmasse, Lichtwechsel und Kurzkupplungskulisse. Doch dort möchte ich ja auch meinen alten Fuhrpark nicht teuer ersetzen.


Gruß Martin


Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.751
Registriert am: 23.07.2019


   

Fleischmann Vorführanlage in Rorschach
Fleischmann - Fragen zu den letzten Modellen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz