Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#1 von timmi68 , 26.02.2020 07:26

Hallo Joachim,

gut, wenn eine Nummer unter den Bäumen ist. Dann fällt es einem viel leichter, sie einem Hersteller zuzuordnen.
Wenn ich das richtig sehe, ist der Fuß von Deiner Herpa-Birke (sehr schön übrigens!) aus einem Streumaterialmix hergestellt.
Bei Vau-Pe wurde eine Art Moltofill verwendet. Vielleicht kann man dadurch die Bäume voneinander abgrenzen. Jedenfalls
habe ich mich bisher immer etwas schwer damit getan...
Wie wäre es mal mit einer Art Seminar, wie welcher Hersteller seine Bäume produziert hat?

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


rach findet das Top
Jofan 800 hat sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 6.009
Registriert am: 13.11.2013


Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#2 von SJ-Express , 26.02.2020 10:38

Hallo Jörg,
das mit dem Seminar möchte ich einmal aufgreifen.

Wie wäre es mit einem Threat mit dem Titel "H0 Wald-Lehrpfad",
dort könnte mit bekannte und unbekannt Bäume zusammen gruppieren und mit den
Bezeichnungen, Namen der Hersteller,und Nummern (falls vorhanden) versehen.

Dann kann man dort vergleichen und diskutieren.

Ich such mal meine bekannten und nicht bekannten Bäume zusammen......

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 1.522
Registriert am: 12.08.2011


Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#3 von Jofan 800 , 26.02.2020 23:00

Hallo Jörg und alle Interessierten,

zum Stichwort Seminar. Ich beschäftige mich jetzt seit vielleicht drei Jahren etwas intensiver mit den Bäumen. Parallel und davor, primär mit den Häusern aus Holz / Pappe und Märklin 800. Irgendein alter Philosoph hat es einmal auf den Punkt gebracht (wenn auch bestimmt nicht in diesem Zusammenhang). "Wenn Du weißt, dass Du nichts weißt, dann weißt Du schon sehr viel." Oder so ähnlich. So geht es mir jedenfalls. Die Situation ist doch so, dass es ein großes Gebiet ist mit vielen Herstellern häufig ähnlicher Produkte und einer miserablen Dokumentation. Bücher sind mir nicht bekannt. Sammlerkataloge gibt es nicht. Herstellerkataloge sind schwer aufzufinden falls überhaupt vorhanden und die Bildqualität, von der wollen wir gar nicht sprechen. Das liegt auch daran, dass sich nur wenige unter den Modellbahnern für diese alte Zeit interessieren. Und da sind es eher die Loks, Autos oder vielleicht noch die Häuser aber weniger die Bäume. Der Bedarf, das die wenigen die sich dafür interessieren sich zusammentun und etwas Licht ins Dunkel bringen ist also durchaus da. Auch gern in Form eines Seminars. Ich stelle imir darunter ein persönliches Treffen von 4 bis 6 Sammlern mit größeren Beständen vor die sich austauschen und die Sammlungen dokumentieren. Wenn alle ihre Bestände, Bäume und Kataloge mitbringen, wir Bäume direkt vergleichen können und sie dann fotographieren sollte schon was dabei herauskommen. Jeder von uns könnte ein bis zwei Hersteller übernehmen und alle zugehörigen Exponate fotographieren.
Morgen fahre ich erst mal zur Modellbaumesse nach Neumünster um Cortina aufzubauen. Ich bin dann erst am Montag oder Dienstag wieder zurück.

Viele Grüße,
Joachim


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 946
Registriert am: 14.03.2014


Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#4 von telefonbahner , 26.02.2020 23:28

Hallo zusammen,
ich hab das vor 4 Jahren schon mal hier im Forum versucht...

H0 Bäume aus DDR Produktion, Versuch einer Zusammenstellung

... leider mit mäßigem Erfolg.

Gruß Gerd der 2016 mit Ede im Wald war...


dneuman hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 14.334
Registriert am: 20.02.2010


Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#5 von Jofan 800 , 02.03.2020 21:56

Hallo zusammen,

hallo Gerd, und den Reaktionen nach zu urteilen wird es diesmal nicht anders sein.

Viele Grüße,
Joachim


telefonbahner hat sich bedankt!
Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 946
Registriert am: 14.03.2014


Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#6 von telefonbahner , 02.03.2020 22:10

Hallo Joachim,
das befürchte ich auch.
Ist auch ein Grund die Signalsammlung, Lampensammlung, "Männekens", Ladegüter oder anderes nicht zu präsentieren.
Ich bin zur Zeit dabei in mein rollendes Material etwas Grundordnung zu bringen, danach gehts an die Kartons mit Immobilien...
Da fällt einem das Wegwerfen vielleicht nicht ganz so schwer, mal sehen.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 14.334
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 03.03.2020 | Top

RE: Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#7 von timmi68 , 04.03.2020 07:27

Hallo zusammen,

ich habe den Teil zum Thema Baum-Bestimmungs-Seminar mal rausgezogen und einen eigenen Thread aufgemacht.
Wir sind ja nun immerhin schon zu viert. Ich denke, da gibt es noch einige stille Mitleser, die sich das ganze mit Interesse ansehen.
Wie wäre es, wenn wir hier erstmal Beiträge sammeln und dann in eine Art Katalog einsortieren, in dem nicht diskutiert wird, sondern nur angeschaut?
Mir wäre es schon wichtig, die verschiedenen Hersteller voneinander abgrenzen zu können. Faller ist ja schon gut dokumentiert, aber die
Stecktannen sind ein weites Feld und gerade bei den DDR Tannen wird gerne etwas durcheinander geworfen. Es gibt bislang oft Threads, in
denen Bäume von verschiedenen Herstellern durcheinander gezeigt und dann vereinzelt zugeordnet werden. Da gibt es noch viel Wissen zu bewahren.
Wie sieht es aus? Wer macht mit?

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 6.009
Registriert am: 13.11.2013


RE: Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#8 von timmi68 , 04.03.2020 08:32

Zitat von telefonbahner im Beitrag #4
Hallo zusammen,
ich hab das vor 4 Jahren schon mal hier im Forum versucht...

H0 Bäume aus DDR Produktion, Versuch einer Zusammenstellung

... leider mit mäßigem Erfolg.

Gruß Gerd der 2016 mit Ede im Wald war...


Hallo Gerd,

da war doch schon sehr viel schönes dabei. Nur ist im Laufe der Zeit der Faden etwas zerfasert. Deshalb wäre ich dafür, die Ergebnisse der Diskussion
in einem geschlossenen Thread zu bündeln, bevor wieder einer 10 Bäume von 5 Herstellern auf einem Foto in den Ring wirft...

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 6.009
Registriert am: 13.11.2013


RE: Gedanken zu einem Baum-Bestimmungs-Seminar

#9 von timmi68 , 11.03.2020 14:13

Hallo zusammen,

inzwischen habe ich einige der "Spülbürstentannen" in der Originalverpackung bekommen, sodass ich sie
eindeutig zuordnen kann.
Zum einen die Tannen von Busch aus den 1970er und 80er Jahren:

In der verpackung:


Einzeln


Fuß von oben


Fuß von unten


Außerdem von Kibri:









Interessant wird der Vergleich zwischen den Busch- und Nochfüßen. Die sind sich nämlich verdammt ähnlich.
Wir können solche Fotos erstmal ungeordnet sammeln und dann später in einen Katalog einordnen.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


rach findet das Top
Jofan 800 und dneuman haben sich bedankt!
 
timmi68
Beiträge: 6.009
Registriert am: 13.11.2013


   

Iris Haus mit Vorbau
Sperrmüllfund

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz