ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#1 von Flanders , 29.03.2020 12:57

Hallo zusammen,

Fragen über Fragen... Hat ROKAL die Oberleitung nach dem System Vollmer selbst hergestellt? Oder hat Vollmer für ROKAL hergestellt? Bisher habe ich auf Börsen oder im Netz noch nie TT-Oberleitung von Vollmer gefunden. H0-Oberleitung von Vollmer findet man ja in großen Mengen. TT-Oberleitung von ROKAL ist eher selten zu finden. Dann gibt es da natürlich noch die Oberleitung von Zeuke/BTTB, aber das ist ein anderes Thema. Mich wundert, dass Vollmer die Oberleitung für TT nicht im Programm hatte. Ich habe gerade mal die zeitgenössischen Vollmer Kataloge studiert... nur H0-Oberleitung. Gab es da eine Art "Exklusivvertrag" zwischen Vollmer und ROKAL? Warum sollte Vollmer die eigene TT-Oberleitung nicht auch unter eigenem Namen verkaufen? Seltsam...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.768
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#2 von Total-Rokal , 29.03.2020 14:19

Hallo Frank,

meines Wissen nach ist die Oberleitung von Vollmer für Rokal hergestellt worden. Das ganze TT-Oberleitungs-System ist fast eine 1:1 Kopie des H0-Programms. Es gibt für die H0-Turmmasten Laternen zum aufstecken. Diese passen auch ohne Probleme auf die TT-Turmmasten.



Wenn Rokal das System im Programm hatte, hatte Vollmer wahrscheinlich keine Notwendigkeit um auch die TT-Oberleitung ebenfalls anzubieten. Außer Rokal gab es ja nichts nennenswerte in TT und man hat direkt auch die passende Oberleitung bei Rokal bestellt.

Gruß

Richard


ROKAL-TT, die kleine Bahn aus Lobberich (Rhl.)


niko0801 hat sich bedankt!
 
Total-Rokal
Beiträge: 40
Registriert am: 27.06.2019

zuletzt bearbeitet 29.03.2020 | Top

RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#3 von rokalisti , 29.03.2020 15:32

Servus,

ROKAL hatte keine eigene Fertigung für Kunststoffteile, das wurde alles extern vergeben.
Von daher kann man mit 99,99% Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das gesamte Oberleitungssystem mit Masten, Fahrdrähten und Kleinteilen bei Vollmer in Zuffenhausen produziert wurde. Alles andere macht keinen Sinn, da man dort über die notwendigen Fachkräfte, Werkzeuge und Maschinen verfügte.

Warum hat Vollmer das System nicht selbst angeboten?

ROKAL war - auch wenn das viele nicht so sehen werden - ein Nischenanbieter. Von daher war es im Interesse von ROKAL, für die TT-Bahner möglichst alles aus einer Hand anzubieten. ROKAL hatte mit seinen Zulieferern die Verträge meist so abgeschlossen, dass die Zubehörteile exklusiv unter dem Label ROKAL angeboten wurden.
So wurde es auch mit Vau-Pe gehandhabt. Bis 1962 hatte ROKAL die Häuschen im eigenen Sortiment und man findet im Vau-Pe Sortiment nichts zu TT. 1963 stellte ROKAL dann den eigenen Verkauf von Häuschen ein und prompt erschienen die Modelle im 1963er Vau-Pe Katalog. Ein weiteres Beispiel ist RüCo, die Signale und Strommasten für ROKAL hergestellt haben. Auch diese wurden im TT-Maßstab nie unter dem eigenen Label RüCo verkauft. (ob das bei den H0-Modellen für TRIX anders war, vermag ich nicht zu sagen)

Die Kooperation mit Vollmer wurde bis zum Verkauf von ROKAL an RÖWA fortgeführt. Im letzten ROKAL-Katalog 20D ist noch das volle Sortiment angegeben.
Danach war Funkstille - bis zum RÖWA-Katalog 1972/73 H0-TT. Hier wurden noch zwei E-Loks, die E 03 und die Ae6/6 der SBB als "sofort lieferbar" angegeben. Aber es gibt im RÖWA Katalog keine Oberleitung mehr für TT, d.h. die Kooperation wurde nicht fortgeführt. Und in den Vollmer Katalogen dieser Jahre gibt es auch keine TT-Oberleitung mehr.

Der Rest ist schnell erzählt. RÖWA hat TT eingestellt und Vollmer sah daher keine Notwendigkeit mehr, den nicht mehr existierenden TT-Markt in Westdeutschland zu bedienen


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org


mitropa, tischbahn, niko0801, aus_Kurhessen und Lucky Lutz haben sich bedankt!
 
rokalisti
Beiträge: 356
Registriert am: 26.01.2008


RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#4 von aus_Kurhessen , 29.03.2020 18:04

Zitat von rokalisti im Beitrag #3

So wurde es auch mit Vau-Pe gehandhabt. Bis 1962 hatte ROKAL die Häuschen im eigenen Sortiment und man findet im Vau-Pe Sortiment nichts zu TT.


Hallo Stefan,

das stimmt in soweit, als die ROKAL-Modelle nicht direkt 1 : 1 im Vau-Pe-Katalog auftauchen. Vau-Pe hat aber sehr wohl TT-Modelle angeboten. Hier Ausschnitte aus dem 56er Vau-Pe-Katalog:







So findet sich z. B. das ROKAL-Stellwerk S 834 unmittelbar mit der Nr. 1112 im Vau-Pe Katalog wieder. Weitere Verwandschaften wird man feststellen.
Es muss sogar eine Vau-Pe/ROKAL-Anlage gegeben haben, wie Fotos in Vau-Pe-Katalogen nahelegen. Aber das wäre nochmal eine Kapitel für sich.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.358
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 29.03.2020 | Top

RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#5 von Flanders , 29.03.2020 18:08

Hallo Jürgen,

tja - auch das Kapitel Vau-Pe/ROKAL Anlage würde mich ja schon seeeeehr interessieren...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 1.768
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#6 von *3029* , 30.03.2020 00:04

Hallo zusammen,

wie hier bereits zu lesen ist, wurde die TT-Oberleitung " System Vollmer " exklusiv für Rokal produziert
und nicht parallel von Vollmer selbst angeboten.

Fleischmann hatte auch keine eigene Oberleitung im Programm, verwies aber in den Katalogen auf diese von Vollmer.

Vollmer hat ebenfalls die Oberleitung für den Trolleybus von Eheim bzw. Brawa hergestellt,
auch diese nicht im eigenen Sortiment, sondern ausschliesslich an Eheim geliefert.

Viele Grüsse

Hermann



Knolle hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 10.836
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 30.03.2020 | Top

RE: ROKAL: Oberleitung System Vollmer

#7 von tischbahn , 30.03.2020 08:02

Hallo Jürgen,

..klar, mit etwas guten Willen kann man freilich jedes H0-Häuschen auf die Rokal Anlage stellen.
Ist halt alles eine Frage des Geschmacks.

Aber am Beispiel (VauPe)-ROKAL "Reiterstellwerk" sieht man deutlich den Unterschied zum VauPe "Zwilling" im Katalog oben, vor allem bei den Maßen.

160 x 58 x 100 und andere Fenster-Anordnung



oder auch hier noch mal zu sehen: VauPe für Rokal Reiterstellwerk S833

Gruß,
Horst


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und Fritz Erckens
 
tischbahn
Beiträge: 2.607
Registriert am: 23.11.2007

zuletzt bearbeitet 30.03.2020 | Top

   

Das ROKAL-Pappschwellengleis
ROKAL: Filmanlage

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz