Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#1 von gote , 06.08.2020 20:40

Hallo Leute
Vor ein paar Jahren als Rudi Schrimpf noch regelmäßiger Gast bei den Tuttlinger Fahrtagen war
konnte ich aus seiner Restekiste einige schöne Bleche ergattern.
Darunter befand sich auch die Einfahrt für seinen Lokschuppen inclusive der Tore.
Jetzt da ich mit den letzten 01 5er fertig bin will ich mich mal daran machen diese Teile zu verwerten.
Bei der Länge einigte ich mich darauf große 2 C Schlepptender Dampflokomotiven unter zubringen.
D. h. 480 mm in der Länge, das reicht nicht für eine HR aber alles andere wäre zu groß.




Hier das besagte Blech mit den Ausschnitten der Einfahrten ...



... die geprägten Torbleche.



Da das Einfahrtsblech schon vorgebohrte Löcher besaß befestigte ich die Tore so wie es Rudi Schrimpf auch getan hat.
Schöne Sch... passte nicht!
Also Löcher zulöten und nochmal machen.



Aus der Kiste hatte ich außerdem noch ein paar Streifen dieser Mauerbleche erhalten die ich ebenfalls gut gebrauchen konnte.



Zurecht geschnitten und aufgelötet, hier das Vordere Blech mit den neuen Torbefestigungen ...



... und die selbst gemachte Rückwand.



Da ich keinen Zugriff auf eine große Schneidemaschine u. Abkantbank habe musste ich auf fremde Hilfe zurück greifen.
Ein nettes hilfsbereites Forums-Mitglied der immer da ist wenn man Ihn braucht half mir aus dieser Klemme.

So demnächst sind die Seitenwände dran.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#2 von Rhombe , 06.08.2020 22:13

Hallo Frank,

Die Abenteuer, die ein Lokschuppen bietet, sind doch phänomenal. Eines meiner absoluten Lieblingsbauwerke bei der Eisenbahn.
Sehr schön, dass Du deinen Neubau hier zeigst!

Viel Erfolg beim bauen, Spaß daran hast Du bestimmt sowieso.

Grüsse, Daniel


 
Rhombe
Beiträge: 906
Registriert am: 23.06.2017


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#3 von hchris , 06.08.2020 22:28

Hallo Frank,

ein großer Lokschuppen in Spur 0, der auch für etwas längere Dampfloks geeignet ist, im Stil des zweiständigen Märklin Spur H0-Lokschuppens, darüber habe ich schon oft nachgedacht. Die ersten Bilder von Deinem Lokschuppen sehen schon klasse aus! Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Eine Sache, die ich mich wundert: Die Tore des Lokschuppens haben die gleichen Aussparungen wie bei meinem Märklin 7029. Dort sind sie so geformt, weil sie Platz für das Gleisbett der M-Gleise bieten müssen. In der Spur 0 haben die Märklin Gleise aber gar kein Gleisbett - sind die Ausschnitte so wirklich richtig dimensioniert?

Viele Grüße
Christian


 
hchris
Beiträge: 1.209
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 06.08.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#4 von gote , 07.08.2020 15:53

Hallo Leute

Heute geht es weiter mit den Seitenwänden.



Zuerst möchte ich aber die Bedenken von Christian wegen der Maße der Einfahrt bzw. dem Ausschnitt für das Gleis zerstreuen.



Meiner Meinung passt das hervorragend.



Nachdem ich die Fenster angezeichnet habe schneide ich diese mit dem Dremel aus.



Diese U-Bleche habe ich mir für die Versteifungen der Seitenwände angefertigt.



Hier schon aufgelötet.



Die Mauerbleche dazwischen sind schon eingepasst aber noch nicht befestigt.
Das Fenstergitter habe ich ebenfalls nur mal hinterlegt.
Zur Zeit warte ich auf die Fensterrahmen, damit korrigiere ich Fehler die beim Schneiden entstehen.

Jetzt habe ich mir Hitzefrei gegeben.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#5 von hchris , 07.08.2020 18:55

Hallo Frank,

vielen Dank für die neuen Bilder - das wird klasse! Bedenken wollte ich auch gar nicht anmelden, ich habe mich nur ein wenig über die Form der Ausschnitte gewundert, allerdings nicht in der Grundplatte, sondern bei den Toren. Beim H0-Lokschuppen dienen die Aussparungen ja dazu, Platz für das schräg zulaufende Gleisbett zu machen. Hier sieht es auf den Bildern so aus, als sei das gar nicht erforderlich, weil ja die Gleise unterhalb der Tore liegen.

Viele Grüße
Christian


 
hchris
Beiträge: 1.209
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 07.08.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#6 von gote , 23.08.2020 16:30

Hallo Leute

Die Hammer-Hitze u. Schwüle ist vorüber, in meiner bescheidenen Werkstatt sind die Temperaturen wieder erträglich.
So kann es mit dem Lokschuppen weiter gehen.

Erst mal Werbung:



Mein Haus.



Mein Boot.



... und endlich meine ersehnten Ätzungen.

Diesmal sogar in Neusilber. Am Donnerstag hat der Postmann sie gebracht.



Hier alle Teile die ich für den Lokschuppen brauche, sollte etwas Schiefgehen habe ich noch Reserve.



Diesmal beginne ich an der hinteren Wand mit dem kleinsten Fester und dessen Rahmen.
Von außen fixiere ich das Fenstergitter mit einem Klebestreifen ...



... verlöte diesen von innen, anschließend kommt außen der Rahmen drauf.



... und immer so weiter, das ist mehr Arbeit als ich dachte. Vor allem das Ausrichten der Fenstergitter zu den Rahmen und wieder zum
Fenster nebenan ist sehr Zeitraubend.



Irgendwann war ich dann auch mal fertig.



Diese Teile verwende ich ...



... zum Bau eines Nebengebäude.



Das ist hier bereits fertig ...



... und soll an jeder Stelle der Seitenwände eingepasst werden können.
Das Dach fand ich übrigens auch in der Schrimpf-Kiste.

So verbrachte ich mein Wochenende.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 23.08.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#7 von mike , 23.08.2020 18:53

Hallo Frank,
toll das Du mit dem Lokschuppen angefangen hast.
Ich habe beim Bau schon Wert darauf gelegt eine HR und meine bisher längste die AHR unterzubringen.
https://up.picr.de/37586122db.jpg
https://up.picr.de/37586142ox.jpg
Fenstergitter ausrichten und einlöten kann einen schon mächtig ärgern.
Bin schon sehr gespannt auf Deine Türverriegelung, die ist bei mir noch offen, genauso wie die Lackierung.

Weiterhin gutes Gelingen mit den besten Grüßen Michael


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle, henner.h und S3/6
 
mike
Beiträge: 155
Registriert am: 02.01.2011


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#8 von gote , 23.08.2020 19:24

Hallo Mike
Das Teil ist ja riesig!
Da könnte ich locker meinen kleinen Leipziger Bahnhof reinstellen.
Ich hatte mir das lange überlegt bis ich mich zu der Zwischenlösung entschieden habe.
Die Sache mit den Fenster war wirklich kniffelig, aber wem sage ich das.
Gruß
Frank


Knolle findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#9 von mike , 23.08.2020 19:40

Hallo Frank,

ja, der Schuppen ist 65cm lang und das Dach 69cm.
Ich habe noch von Märklin den zweiständigen mit rotem Ziegelmauerwerk für B-Loks und wollte halt für SLH, AHR und 2HR's auch noch einen.

Grüße Michael


Knolle findet das Top
 
mike
Beiträge: 155
Registriert am: 02.01.2011


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#10 von henner.h , 25.08.2020 10:25

Hallo Frank, hallo Michael,
erst einmal meine größte Bewunderung für Eure Lokschuppenprojekte!
Manchmal kommt es im Leben eben doch auf die Größe an. Und wenn die gewünschte Lok nicht in den Lokschuppen hineinpasst, ist das schon ein wenig traurig. Die Lokschuppen des Herrn Schrimpf sind in mehrerlei Hinsicht beeindruckende Bauwerke. Beim Herrn Schrimpf haben die beiden Spur-0-Ausführungen der Lokschuppen Längen von 45 cm bzw. 60 cm. Die 60-cm-Variante beherbergt gut eine HR, jedoch muss man beim Einfahren schon aufpassen, um nicht gegen die Rückwand zu fahren.

Ich möchte hier die Spur-1-Variante des längeren Lokschuppens (von dem ich denke, dass er auch gut zur Spur 0 passt) vorstellen. Er hat eine Länge von 75 cm und als besonders Schmankerl hat dieses Exemplar beidseitig Tore, so dass bei offenen Toren im schlimmsten Falle, man passt nicht richtig auf, die Lok einfach auf der anderen Seite ein Stückchen hinausfährt.











Kleiner Wermutstropfen: das Dach ist nicht abnehmbar.

Allerbeste Grüße,
Henner


Folgende Mitglieder finden das Top: Preussenhusar, Altbahnfan, papa blech, Knolle, saxonia, STUPIDIX, achterkreis, stadtilm, spurnullo und Eisenbahn-Manufaktur
Heiligsblechle, DOCMOY und S3/6 haben sich bedankt!
 
henner.h
Beiträge: 285
Registriert am: 14.10.2013

zuletzt bearbeitet 25.08.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#11 von gote , 25.08.2020 14:04

Hallo Henner
Danke für die tollen Bilder.
Das ist ja eine Hundehütte so groß ist das Teil.
Die Sache mit dem Dach überlege ich mit noch.
Einerseits gibt ein befestigtes Dach dem Ganzen recht gute Stabilität,
auf der anderen Seite hat ein abnehmbares Dach auch große Vorteile.
Hm, mal nachdenken.
Gruß
Frank


Knolle findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#12 von henner.h , 25.08.2020 14:18

Hallo Frank,
mach unbedingt ein abnehmbares Dach! Geschieht doch mal ein Malheur, kommst Du ganz schlecht ran und es sollen ja nicht noch zusätzliche Kratzer entstehen.

Bei dem Spur-1-Lokschuppen können sogar Spur-0-E-Loks mit ausgefahrenen Pantografen einfahren.

Allerbeste Grüße,
Henner


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und Eisenbahn-Manufaktur
 
henner.h
Beiträge: 285
Registriert am: 14.10.2013


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#13 von Heiligsblechle , 25.08.2020 18:47

Hallo Alle zusammen,
na welch tolle Bauten, das gefällt mir.

@Henner
gibt es von dem Spur1 Lokschuppen eine Maßskizze ?!

LG. Markus


Knolle findet das Top
Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 337
Registriert am: 29.04.2013


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#14 von gote , 25.08.2020 19:04

Zitat von henner.h im Beitrag #12
Hallo Frank,
mach unbedingt ein abnehmbares Dach! Geschieht doch mal ein Malheur, kommst Du ganz schlecht ran und es sollen ja nicht noch zusätzliche Kratzer entstehen.

Bei dem Spur-1-Lokschuppen können sogar Spur-0-E-Loks mit ausgefahrenen Pantografen einfahren.

Allerbeste Grüße,
Henner


Ich denke Du hast recht.
Gruß
Frank


Knolle findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#15 von henner.h , 25.08.2020 21:26

Zitat von Heiligsblechle im Beitrag #13
Hallo Alle zusammen,
na welch tolle Bauten, das gefällt mir.

@Henner
gibt es von dem Spur1 Lokschuppen eine Maßskizze ?!

LG. Markus



Hallo Markus,
eine Skizze habe ich leider nicht.
Gruss,
Henner


 
henner.h
Beiträge: 285
Registriert am: 14.10.2013


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#16 von gote , 27.08.2020 20:01

Hallo Leute

Diese Woche ging es am Lokschuppen weiter.



Als erstes fügte ich die vier Wände zusammen.
Mit dieser Ecke fing ich an.
Unten sehen wir noch ein Stück Blech das ich überlappend verlötete, dies dient der Verfestigung.



So verfuhr ich auch bei den restlichen Ecken, hinterher sah das dann so aus.
Vorne rechts sieht man eine kleine Halterung an der Lokschuppenwand.
Dazu komme ich in einem anderen Baubericht noch zu sprechen.
Ihr könnt inzwischen mal etwas raten.



Und einmal von oben hereingeschaut.
An den Längsseiten sieht man oben ein Messing U-Profil, das musste ich dort einarbeiten so bekam ich die Wände wieder glatt.
Beim einlöten der Fenster hat sich das Blech durch die Hitze doch unschön gewellt.
Jetzt ist alles wieder glatt und gerade.
Das Blech für die Gleise ist zur Zeit nur eingelegt, deren Befestigung kommt später.



Nochmals von oben.



Dann baute ich Schornsteine, insgesamt brauche ich drei Stück.
Hier die Bleche dazu.



Der hier ist für den Anbau gedacht.
Die Auslässe für den Rauch entstand durch mühsames feilen.



Der Ausschnitt im Dach entstand durch den Einsatz meines Dremel und verschiedener Feilen.



Nach mehreren Anpassungsarbeiten lötete ich den Schornstein mit einer Halterung und einer oberen Abdeckung so ein.



Hier nochmals aus einer anderen Ansicht.

Es liegt noch einiges an Arbeit vor mir, aber es wird.

Schönen Feierabend

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.08.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#17 von gote , 02.09.2020 20:07

Hallo Leute
Weiter geht es.
Es sind mal wieder die Kleinigkeiten die nerven und die Zeit fressen.



Nachdem ich diese drei Kabelklammern eingelötet habe sind die Blecharbeiten am Schuppen abgeschlossen.



Hier mal der komplett fertig gebaute Korpus des Schuppen.



Jetzt kommen die Dachaufbauten an die Reihe.
Nachdem ich an hand meiner Skizze die Maße auf das Blech übertragen habe schneide ich dieses zurecht ...



... und verlöte die Teile miteinander.
Anschließend schneide ich die Fensteröffnungen heraus ...



... und löte von innen die Fenstergitter u. außen die Rahmen auf.



Hier die Oberlichter mit den aufgelegten Dächern.



Auf diese Ausschnitte sollen die Aufbauten einmal passen.



Ungefähr so.



Damit das richtig sitzt musste ich diese Passungen bauen. Hat ewig gedauert und das auch noch zweimal.



Aber es passt gut und korrigiert winzigste Spaltmaße.

Das war es für heute.

Schönen Abend

Gruß
Frank


Folgende Mitglieder finden das Top: gunter, S3/6, bulli66, LG, papa blech, BW Neustadt, Knolle, henner.h, aus_Kurhessen, Redfox1959, Folkwang und Eisenbahn-Manufaktur
Rhombe hat sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 02.09.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#18 von gote , 12.09.2020 16:36

Hallo Leute

Die Blecharbeiten sind heute komplett fertig geworden.



Mein Dach besteht nicht aus einem einzigen Stück gekantetem Blech, sondern aus zwei Hälften.
Diese hatte ich erst im entsprechendem Winkel stumpf verlötet. Da so etwas bekanntlich nicht lange hält musste ich mit solchen
Winkel innen und außen die Lötstellen versteifen.




Da mir das Dach aber so glatt nicht gefallen hat lötete ich noch dünne Blechstreifen auf, das gibt dem Ganzen etwas mehr Struktur.
Es war mir aber nicht bewusst was das für eine elende Arbeit ist.
Elf Stück pro Dachhälfte halten ganz schön auf.
Die Querbleche unter den Gauben dienen der Befestigung für die Beleuchtung.



Ferner habe ich diese Woche das tolle Wetter zum grundieren genutzt.



Auch der Anbau hat schon einiges an Farbe abbekommen.

So nächste Woche tut sich nicht mehr viel, noch drei Tage Arbeit dann ab in den Urlaub.

Irgendwann geht es dann mit dem lackieren weiter.
Bis dahin.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 25.09.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#19 von hchris , 12.09.2020 18:10

Hallo Frank,

die Farben des Anbaus sehen spitze aus! Dein Lokschuppen gefällt mir ausgesprochen gut. Für die großen Schnellzugloks wie die HR ist so sowas an sich Pflicht auf jeder Anlage - Dein Lokschuppen hätte eigentlich ins Märklin-Programm gehört.

Viele Grüße
Christian


henner.h findet das Top
 
hchris
Beiträge: 1.209
Registriert am: 05.11.2018

zuletzt bearbeitet 12.09.2020 | Top

RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#20 von gote , 17.09.2020 18:43

Hallo Leute

Dank dem außergewöhnlich gutem Wetter habe ich die Gunst der Stunde genutzt und
drei Tage lang lackiert.

Hier das Ergebnis, ich bin fertig geworden.



Diese Kleinteile zum Verschluss der Türen musste ich als Letztes noch anfertigen.



Hier fertig montiert und lackiert.





Des Rätzels Lösung für die Halterung die ich irgendwo im Beitrag mal erwähnt hatte ist für die Uhr.







Das werden die Verbindungen zur Beleuchtung im Dach.



Das Abkleben dieses Fenster hat mich Nerven gekostet.







So ab jetzt ist wirklich Urlaub.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#21 von Rhombe , 17.09.2020 19:46

Hallo Frank,

Ein top Lokschuppen ist das geworden, der gefällt mir extrem gut! Besonders das Dach und die Ziegelsteine sind richtig edel geworden durch die farbliche Gestaltung. Ein sehr stimmiges Objekt, finde ich.
Dafür hast Du dir drei Tage Urlaub verdient, bis Montag.

Spass, ich wünsche Dir beste Erholung, grüsse, Daniel


Knolle findet das Top
 
Rhombe
Beiträge: 906
Registriert am: 23.06.2017


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#22 von gote , 17.09.2020 19:52

Hallo Daniel
Von wegen drei Tage, drei Wochen und davon zwei auf Kreta.
Danke für Deine Bewertung und Deine Wünsche.
Gruß
Frank


Knolle findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.049
Registriert am: 23.06.2012


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#23 von Rhombe , 17.09.2020 20:12

Frank, neuer Lokschuppen auf dem Tisch, Kreta im Blick...läuft gut bei Dir! Das freut mich.

Geniesse die Zeit und fange Dir keinen "Husten" ein.

Grüsse aus der erhohlungsfreien Zone, Daniel


Knolle findet das Top
 
Rhombe
Beiträge: 906
Registriert am: 23.06.2017


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#24 von henner.h , 17.09.2020 20:45

Hallo Frank,
großartig und beeindruckend! Und alles in so kurzer Zeit.
Allerbeste Grüße,
Henner


Knolle findet das Top
 
henner.h
Beiträge: 285
Registriert am: 14.10.2013


RE: Bau eines Lokschuppen in Spur 0

#25 von bulli66 , 17.09.2020 21:13

Hallo Frank,
kann mich den Vorrednern nur anschließen: Echt top. 5 Sterne.
Gut dass Du die warmen Tage genutzt hast. Nach Deinem Urlaub wäre dies wahrscheinlich schwerer gefallen.
Auf die Idee mit der Uhr bin ich nicht gekommen und jetzt wirkt es so selbstverständlich.
Nur eine Kleinigkeit finde ich nicht 100% gelungen: Die Lampe vorne wirkt für mich etwas deplatziert. Dies könnte man auch noch nachträglich ändern, wenn gewollt.
Einen schönen Urlaub, hast Du Dir nach einer solchen Baustelle auch verdient.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 836
Registriert am: 02.11.2016


   

Unbekannte Waggons - Gelöst KAWO
Tinplate Spur 0 oder 1 ETA auf Märklin Basis

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz