Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#1 von sommerfrische , 13.09.2020 14:43

hoi zusammen

brauche wiedermal eure hilfe bei dieser DKW für HO.
Der unterbau ist aus buchenholz oben hellbeige lackiert und anschliessend mit brauner farbe gesprenkelt für das schotter immitat zu erzielen.
länge ist 45 cm breite 13 cm /Holzbrett.

dkw1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

die Weiche schaltet mit 20 volt sauber um. die schienen sind aus einem extrem bruchgefärdeten metall gearbeitet... gibt leider einige bruchstellen..märklin und anderes gleis passen perfekt an diese weiche...
dkw2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

das ganze ist gestempelt mit 22 Dezember 1944 , ... gerade noch rechzeitig für unter den weihnachtsbaum.
der preis damals war wohl nicht ohne..da flossen etliche taler über den tisch.

ich vermute das sie bei FKW zürich verkauft wurde da sie aus zürich zu mir kam...um diese zeit verkauften nicht mehr viele geschäft eisenbahnartikel dazu noch hochpreisig.
leider gibt es keinen herstellerstempel..jedoch für leienarbeit viel zu gut gebaut..
dkw3.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

dkw4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

dkw6.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

ev. könnte noch ein fraz. hersteller in frage kommen... oder sie ist suissemade...
darauf macht sich schönheiten von antal . Bv, Thenshodo ,pmp, martin und ander sehr gut.
dkw7.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

wem ist in der form schon gleismaterial begegnet.

danke schon jetzt...
gruss adrian


UKR findet das Top
1borna hat sich bedankt!
sommerfrische  
sommerfrische
Beiträge: 102
Registriert am: 29.08.2019

zuletzt bearbeitet 13.09.2020 | Top

RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#2 von sommerfrische , 13.09.2020 18:45

hoi zusammen

es gab berechtigte zweifel ob das HO ist- auf fotos immer schwierig zu beurteilen
darum ein paar bilder das es ersichtlicher ist ...
märklin metallgleis mit breitem schwellenstand habe ich zur hand gehabt zum demonstrieren.
drt1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

drt2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

es steht ein antal ho wagen auf dem gleis.

gruss adrian


Blech hat sich bedankt!
sommerfrische  
sommerfrische
Beiträge: 102
Registriert am: 29.08.2019

zuletzt bearbeitet 13.09.2020 | Top

RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#3 von konstanz , 13.09.2020 18:50

Hallole

DKW ??
Nö ! Das ist ein Hosenträger .

Für die damalige Zeit recht ordentlich gemacht.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


Blech hat sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 3.560
Registriert am: 12.09.2011


RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#4 von sommerfrische , 13.09.2020 18:56

Hoi Horst

danke was gelernt , aber Hosenträgerweiche ist doch nicht der Fachbegriff für diese weiche - oder doch.?

aaaaaaa.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


UKR findet das Top
Blech hat sich bedankt!
sommerfrische  
sommerfrische
Beiträge: 102
Registriert am: 29.08.2019


RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#5 von juerje , 13.09.2020 19:39

Hallo Adrian,

nee, Hosenträger hat sich so eingebürgert, weils eben so aussieht.
Offiziell heisst das doppelte Gleisverbindung, wenn ich mich nicht irre.
Sieht toll aus Dein Hosenträger.


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


konstanz findet das Top
Blech und Skl haben sich bedankt!
 
juerje
Beiträge: 2.195
Registriert am: 24.07.2010


RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#6 von Swiss-Tinplater , 14.09.2020 11:19

Hallo Adrian

Einen interessanten Hosenträger stellst Du uns vor. Ich tippe zwar eher auf einen sauberen Eigenbau als ein Fertigprodukt. Damals wurde vieles selbst gebaut. In Zürich gab es mehrere Eisenwarenhandlungen die auch ein umfangreiches Modellbausortiment führten. Das gesamte Gleismaterial inkl. Weichen und einem „Hosenträger“ meiner ersten Spur-0-Eisenbahn die ich zu Weihnachten 1947 bekam, hatte mein Vater aus Material, das er bei der Eisenwarenhandlung Leuthold bezog, gebaut. Leuthold bot auch ein Ce 6/8-Krokodil in Spur 0 als Bausatz und als Fertigmodell an, das später von Alois Keiser übernommen, verbessert und zu seinem erfolgreichsten Modell wurde.


Titelseiten von Katalogen zweier Eisenwarenhandlungen

Zur Illustration Ausschnitte aus dem 24-seitigen Katalog der damaligen Firma Gebr. Koch mit praktisch identischem Angebot wie Leuthold:





Im weiteren wurden viele Modellbaukomponenten, Fertigmodelle und Gleismaterial von französischen Herstellern, z.B. VB, angeboten.

Beste Grüsse
Swiss-Tinplater


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR, matri28at und juerje
ElwoodJayBlues, mitropa, telefonbahner, Rainer-Karl, Blech und juerje haben sich bedankt!
Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 999
Registriert am: 11.02.2010


RE: Doppelkreuzweiche HO 1944 Schweiz ???

#7 von sommerfrische , 14.09.2020 18:07

hoi Swiss-tinplater

herzlichen dank für deine bemühungen mir eine so tolle antwort zu geben..
das mit einem eigenbau mit teilen aus dem Leuthold-laden ist sehr gut möglich, genaues werden wir nie erfahren.

jedenfals ein schönes stück zeitgeschichte wo einer viel geld und arbeit investiert hat... rechnet mann ein bischen die preise zusammen in deinen katalogen läppert sich das ordentlich...

heute sollte mann diese teile haben , das währe toll.

mit besten grüssen adrian


sommerfrische  
sommerfrische
Beiträge: 102
Registriert am: 29.08.2019


   

BUCO Güterwagen 52/32 "Bell"
HAG Bodensee-Toggenburg 3-L. Wer kann reaprieren?

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz